Stimmstabilität im Keller

von Staepsel, 24.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Staepsel

    Staepsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.09
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    34
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.10   #1
    hallo,

    ich habe mir vor einigen Wochen eine Ibanze Rg 1750 geholt und anfangs war auch alles ok, jedoch hat sie war sie nach längerer zeit nicht mehr allzu stimmstabil was vermutlich an den alten werkssaiten lag und ich hatte kein Geld für neue.
    Als ich wieder Geld hatte kaufte ich mit nen 0.10er Satz und brachte sie ins nächste Musik geschäft um mir mein Tremolo auf diese Saitenstärke justieren zulassen, als ich sie wieder abholte kam die Tremolo Brücke wesentlich weiter als vorher aus dem Korpus raus, die Saiten schnarrten und sie verstimmt sich trotz Floyd rose ständig.
    Meine frage wäre ob das einfach an den neuen Saiten liegt oder an der Gitarre, une was ich da gegen tuhen kann?
     
  2. dugabe

    dugabe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.09
    Zuletzt hier:
    3.03.20
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Kekse:
    2.293
    Erstellt: 24.08.10   #2
    Erstmal hat das Floyd Rose parallel zum Korpus zu liegen :O Wenn du dafür Geld bezahlt hast, sollten die das respektieren und die Federn hinten im Korpus stärker anziehen. Das kannst du im Prinzip auch selbst machen, hinten aufschrauben und die schrauben weiter in den Korpus drehen.. Gibt hier aber auch einen Spitze FAQ im Board für Floyd Rose Justierung!
    Wenn die Saiten trotz vermutlich hoher Saitenlage (wenn das FR raus kommt, liegt es ja höher als vorher) schnarren, muss der Hals anders gekrümmt sein, das solltest du als 'Einsteiger' aber mit großer Vorsicht, wenn überhaupt, selbst korrigieren.

    Dass die Saiten sich jetzt auf einmal verstimmen kann nicht an der Gitarre liegen.
    Wie neu sind die Saiten? Dass sie ein bisschen 'nachziehen' ist ja normal, da kann man nur ein bisschen dran ziehen, damit sie sich dehen, das sollte aber nicht länger als 3 Tage dauern.
    Ansonsten: Sind die Locking Nuts (vor dem 1. Bund) festgeschraubt? Die Spannen nämlich die Saiten fest ein und sorgen dafür, dass die Stimmmechaniken nicht einfach nachgeben und sich verstimmen..

    Steht die Gitarre denn im Keller und welches Klima ist dort? Bei Temperaturwechseln kann es auch sein, dass das Holz sich entsprechend ein bisschen verzieht und man nochmal nachstimmen muss, wenn sich die Gitarre an die neue Temperatur gewöhnt hat.

    Mehr fällt mir spontan grad nicht ein :p
     
  3. Staepsel

    Staepsel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.09
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    34
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.10   #3
    danke erstmal für die schnelle antwort,

    also der klemmsattel ist selbstverständlich zu^^
    desweiteren steht die Gitarre in meinem Zimmer und bleibt auch dort also drüften die Themperatur schwankungen nicht das Problem sein,
    das witzige ist obwohl die Brücke höher ist scheint die Saitenlage nicht höher zu sein, und normaler weise müsste jetzt ja auch die Bundreihn heit nicht mehr stimmen aber das trifft auch nicht zu, ich glaube die die haben die federn vom Tremolo nicht fester gezogen sondern ganz einfach die intonation und die Saiten lage eingestellt
     
  4. Mad1991

    Mad1991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.10
    Zuletzt hier:
    10.08.15
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Pforzheim
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.10   #4
    Ich hätte jetzt spontan, dadurch, dass die Gitarre im Keller steht, auch auf Temperaturschwankungen/-wechsel getippt...
    Aber daran gewöhnt sich die Gitarre nach einigen Tagen ja.

    Ansonsten halt dich an das, was dugabe vor mir geschrieben hat. ;)
     
  5. dugabe

    dugabe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.09
    Zuletzt hier:
    3.03.20
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Kekse:
    2.293
    Erstellt: 24.08.10   #5
    Meine Theorie: Der Typ hat neue Saiten mit mehr Zug draufgezogen, dann hat sich das Tremolo rausgezogen. Er hat es ignoriert und die Halskrümmung korrigiert, bis die Saitenlage wieder gestimmt hat - bei so einer Welle müsste man dann ein ordentliches schnarren haben und die Intonation kann man ja hinterher wieder umstellen.

    Würde man aber wahrscheinlich mit einem kleinen bisschen Übung sehen, hast du vielleicht nen Foto, wo man die Halskrümmung und Saitenlage erkennen kann oder so?
     
  6. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 25.08.10   #6
    oh man, sowas liebe ich ja :rolleyes:.

    Dass die parallel zum Körper sein müssen stimmt nciht. Möglicherweise ist dein Trem jetzt richtig eingestellt, wenns ein Edge ist muss das aus dem Korpus rausragen, Foto wäre nicht schlecht.

    Ich vermute, dass der Typ die Saitenlage mit Zug eingestellt hat. Das bedeutet dein Trem ist komplett im Eimer und du brauchst ein neues. Sowas machen die wirklich gerne...
     
  7. TheMystery

    TheMystery Gitarren - MOD Moderator

    Im Board seit:
    05.02.09
    Beiträge:
    7.822
    Kekse:
    60.161
    Erstellt: 25.08.10   #7
    Leider kann ich deiner Einschätzung in fast keinem Punkt zustimmen:
    Bei einem unterfrästen Tremolo ist die Einstellung parallel zum Korpus schon erstrebenswert (und in korrekter Einstellungswise auch relativ simpel zu erreichen).
    Wenn das Tremolo "unter Zug" eingestellt wird ist es nicht automatisch "komplett im Eimer". Warum auch? Kann sein, dass die Haltebolzen oder die Messerkante in Mitleidenschaft gezogen sind, das lässt sich aber im Einzelfall auch punktuell beheben. Weiterhin halte ich die Aussage, dass ein "Fachbetrieb" sowas "wirklich gerne macht" für nahe am Unsinn angesiedelt.
    Der einzige Punkt, dem ich zustimme (und um den ich auch den TE bitten würde) ist das Bereitstellen von aussagekräftigen Fotos, dann kann hier vermutlich geholfen werden...

    Gruss
    TheMystery
     
  8. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 25.08.10   #8
    Falsch. Wie ich schon geschrieben habe ist es beim Ibanez Edge eben NICHT so.

    Sind die Messerkanten unscharf und die Bolzen geschnitten lässt sich das nur durch Austauschen beheben. Da er wohl erhebliche Probleme mit der Stimmstabilität hat wars das für sein Trem, vorausgesetzt es ist richtig eingestellt. Die Teile einfach wieder scharf feilen geht nicht. Selbst wenn es gehen würde sind die Bolzen immer noch kaputt.


    Seltsam, dass es immer wieder passiert und auch hier oft danach gefragt wird. Ich habe zudem selbst genügend Erfahrungen mit diesen selbsternannten Technikern.
     
  9. TheMystery

    TheMystery Gitarren - MOD Moderator

    Im Board seit:
    05.02.09
    Beiträge:
    7.822
    Kekse:
    60.161
    Erstellt: 25.08.10   #9
    Spekuli spekula, aber egal, schliesslich handelt es sich bei dem auf der RG 1570 verbauten Tremolos um ein Edge-Pro.
    Weiterhin ist der mögliche Verschleiss von Bolzen und/oder Auflagepunkten mit der Aussage
    mal ziemlich übertrieben subsumiert.
    (soviel zu den "selbsternannten Technikern")

    Gruss
    TheMystery
     
  10. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 25.08.10   #10
    soso, dann erklär uns mal, wie du das wieder reparierst. Ich bin gespannt.



    P.S.: Die RG1570 hat ein Edge Zero, bei dem die Messer wie beim normalen Edge nicht parallel zum Trem laufen (was du bis jetzt ja nicht wusstest). Ob er nun eine 1570 oder eine 1750 hat und wer sich da verschrieben hat sehen wir dann.
     
  11. TheMystery

    TheMystery Gitarren - MOD Moderator

    Im Board seit:
    05.02.09
    Beiträge:
    7.822
    Kekse:
    60.161
    Erstellt: 25.08.10   #11
    Ich warte erstmal auf ein Foto, bevor ich mit meinem Halbwissen die Pferde scheue oder meine übersinnlichen Fähigkeiten bemühe...

    Gruss
    TheMystery
    Ps. Wer sich da verschrieben hat ist klar - Ich! Allerdings zeigt mein LINK nichts desto Trotz die vom TE erwähnte 1750 mit Edge-Pro.
    Sobald ich ein Foto sehe, sage ich dir gerne wie das meiner Meinung nach repaiert werden kann, prophelaktisch und ohne genaues Wissen allerdings erstmal von einem Totalverlust auszugehen ist wie gesagt meine Sache nicht.
     
  12. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 25.08.10   #12

    du brauchst kein Foto um mir zu erklären, wie du abgestumpfte Knife Edges reparieren willst, sagst du doch so schmähend "soviel zu den selbsternannten Technikern". Ich werde doch um eine Antwort bitten dürfen, wenn du mir widersprichst und ich dieses Gleichnis lesen muss?

    Ehrlich gesagt denke ich eher, dass du nicht weißt wovon du redest und nur jemandem ein bisschen über den Mund fahren wolltest. Schließlich wusstest du nicht mal, dass einige Trems nicht eben zum Body ein sollen. Dann lass mich Dir mal folgendes ans Herz legen: Ein Floyd Rose, das bei vollem Saitenzug in der Höhe justiert wird ist kaputt. Die Messerkanten sind stumpf und fangen an zu rutschen. Ausnahmslos. Spätestens beim nächsten Dreher der Studs.


    P.S.: Was ich hier sage ist weder Halbwissen noch übersinnlich. Da die Gitarre vorher funktionierte sind das die wahrscheinlichsten Punkte, und bei denen fängt man bei der Fehlersuche an. Sprich die Lockingnutschrauben sollten fest sein (lockere kommen bei Ibanez sehr gern vor bei neuen Gitarren), wie auch alles andere was das Trem hält, sonst ließe sich die Gitarre schon vorher kaum bespielen.
     
  13. TheMystery

    TheMystery Gitarren - MOD Moderator

    Im Board seit:
    05.02.09
    Beiträge:
    7.822
    Kekse:
    60.161
    Erstellt: 25.08.10   #13
    Nö (und von bitten kann bei dem Tonfall ja leider schon mal garkeine Rede sein).

    Ich habe einfach mal das vom TE genannte Modell recherchiert und gesehen, dass das nicht mit dem von dir genannten Sonderfall ident ist (Wissen <> Vermutung).

    Du scheinst ja Erfahrung damit zu haben. Hast du das selbst schon mal so gemacht?
    Warum du aber ante facto davon ausgehst, dass das Trem in einem Musikalienladen eher bei der Einstellung zerstört als vielleicht einfach nur schlecht eingestellt wird, wird mir auch weiterhin ein Rätsel bleiben...

    Gruss
    TheMystery
     
  14. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 25.08.10   #14
    Musst du mit einem Hammer eine Scheibe einschlagen um zu wissen, dass sie zerbricht?

    Weil ein Floyd Rose Idiotensicher ist, sollte man genannte Fehler nicht machen. Geprüft ob es funktioniert wurde wohl auch nicht. Da ich schon einige Dinge erlebt habe, was Musikläden angeht (Kratzer poliert aber neue reingemacht, Werkzeug einfach ins Korpusfach geschmissen), gehe ich mittlerweile eher von einem Fehler derer Seite aus als vom Fehler eines Gitarristen. Gerade bei Dingen die man hier liest (z.B. eine von 4 Röhren beim Verstärker tauschen...).
    Es kann natürlich auf der anderen Seite sein, dass der TE vergessen hat die Klemmschrauben fest zu ziehen oder die Saiten einfach noch gedehnt werden müssen (wehe :D).


    Übrigens: Er hat eine RG1570, siehe andere Threads.
     
  15. TheMystery

    TheMystery Gitarren - MOD Moderator

    Im Board seit:
    05.02.09
    Beiträge:
    7.822
    Kekse:
    60.161
    Erstellt: 25.08.10   #15
    Genug OT/unlogische Einlassungen für meinen Geschmack.
    Sobald der TE ein paar Fakten auf den Tisch legt (Fotos), helfe ich gerne im Umfang meiner Möglichkeiten.

    Gruss
    TheMystery
     
  16. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
  17. Staepsel

    Staepsel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.09
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    34
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.10   #17
    danke für die vielen antworten,
    Also die Saiten sind seit letzten Fr. drauf also die müssten gedehnt genug sein, also dürfte es an denen nicht liegen. Den Klemmsattel habe ich auch richtig zu gemacht, also muss wohl wirklich was kaputt sein. ich werde sie heute noch mal hinbringen und das sollen diese ******* das gefälligst wieder grade biegen.
     
  18. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 27.08.10   #18
    mach mal ein foto davon bitte, ich würde das Trem gern mal sehen (von oben und der Winkel zum Korpus).

    SOLLTE etwas dran kaputt sein bzw. das was ich vermute wirds schwierig für Dich das zu beweisen. Sie können auch sagen du hättest unter vollem Saitenzug an den Studs rumgeschraubt. Die wenigsten geben das zu. Und wenn ja hätt ich gern den Nmen des Geschäfts :D.
     
  19. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.20
    Beiträge:
    2.526
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 27.08.10   #19
    Bei meinem ersten Floyd habe ich das aus Unwissenheit mal so gemacht und das Tremolo, das Vibrato heisst, funktioniert immer noch einwandfrei. (An alle Anfänger: Das heisst aber nicht, dass man es so machen soll!!!!! Auf lange Sicht geht das Vibrato kaputt, wenn man unter Saitenzug die Höhe ändert - bevor man die Höhe ändern kann, müssen die Saiten entspannt sein.)

    Ich finde den Ton hier recht aggressiv, geht's auch etwas sachlicher?

    Zum Thema: Vielleicht haben Sie die Saiten nur aufgezogen und nicht gedehnt, damit sie sich an die Spannung gewöhnen? Verstimmt sich die Gitarre auch beim Rumstehen oder nur, wenn Du das Vibrato nutzt?
     
  20. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 27.08.10   #20
    hat er gerade geschrieben.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping