Stimmungslieder für Akkordeon

  • Ersteller musixman
  • Erstellt am
musixman

musixman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.19
Registriert
11.07.07
Beiträge
426
Kekse
1.063
Ort
Poing
Hi,

hat jemand von euch einen Tipp für eine "wirklich gute" Stimmungslieder - Sammlung?
Bei den meisten Werken sind viele Seemannslieder oder uralte unbekannte Titel vorhanden - da kann nur noch Oma/Opa mitsingen.
Erwarten würde ich auch neuere Songs wie(Hände zum Himmel... usw.)

Bin für jeden Tipp dankbar.

viele Grüsse
musixman
 
wuiii

wuiii

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.18
Registriert
01.10.08
Beiträge
252
Kekse
2.232
Ort
Innsbrooklyn
Für "Alleinunterhalter" finde ich die Liederbücher des Hildner Verlages was Preis Leistung betrifft einfach unschlagbar. Vor allem die "100 Hits in C-Dur" Serie.
Inwiefern die fürs Akkordeon spielbar sind kann ich nicht beurteilen, da ich sie bisher nur am Keyboard gespielt habe und meine letzte Akkordeonsession schon ein paar Jährchen her ist. Wenn du mir deine Mail Adresse per PM schickst, kann ich dir gerne einmal eine Probeseite zukommen lassen.

greets
Wuiii
 
G

Gast 13451

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.12
Registriert
27.01.09
Beiträge
978
Kekse
607
hallo du hast soooo einen dusel ^^ weißt du das

komm gerade aus dem Musikhaus Klier hab ein super heft mit klasse lieder und perfekter anordnung gefunden...

...kann ich dir nur empfehlen:

http://www.abc-noten.de/noten.php?products_id=24485

100 hits in C dur

klingen auch wie hundert hits in C dur sorry aber das klingt zu langweilig in manchen dingen brauch man halt doch mal ein kreuzchen und ein paar B's

mfg
michi
 
Wil_Riker

Wil_Riker

Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.253
Kekse
142.964
Hallo musixman,

die meisten aktuellen Stimmungslieder sind eigentlich so einfach gestrickt, daß man sie selbst heraushören und auswendig nachspielen kann ;). Ansonsten schließe ich mich Wuiii's Tipp an - speziell die "Los Crachos"-Bände sind da empfehlenswert.
 
musixman

musixman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.19
Registriert
11.07.07
Beiträge
426
Kekse
1.063
Ort
Poing
Hallo Michi,

sind die Noten für die Wiesnhits auch für Akkordoen gebrauchbar?
Es steht ja was von "Keyboard" an der Titelseite.

vielen Dank
musixman
 
Wil_Riker

Wil_Riker

Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.253
Kekse
142.964
Hallo nochmal,

generell (finde ich) sind fast alle Keyboard-Noten auch Akkordeon-tauglich. Die rechte Hand kann man i. d. R. 1:1 umsetzen, und speziell bei Stimmungsliedern wird man keine "hochtrabende" Bass-Begleitung benötigen, so daß die Akkord-Angaben als Anhaltspunkt reichen (die erwähnten "Los Crachos"-Bände sind ursprüglich auch für Gitarre gedacht).
 
musixman

musixman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.19
Registriert
11.07.07
Beiträge
426
Kekse
1.063
Ort
Poing
danke Wil Riker,
wenn der Titel "Alles in C DUR" heisst - dann gibt es
nicht viel zu überlegen auf der linken Hand ;-))) C / G7

merci
 
G

Gast 13451

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.12
Registriert
27.01.09
Beiträge
978
Kekse
607
ich hab auch noch ein gutes auftrittsbuch das ich dir noch empfehlen kann und zwar

http://www.amazon.de/Notenschatz-Songs-Schlager-Oldies-Bd/dp/3980283070

dad hier is auch sehr gut was stimmungslieder angeht sind eher die alten aber die meisten davon super bekannt :)

65% meiner auftrittslieder sind wohl in diesem buch zu finden.

mfg

alles in C dur brauch man auch bei den tasten keinen pfenning zu überlegen...

...ja das buch ist gut für akkordeon super.
 
zimba

zimba

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.20
Registriert
13.10.08
Beiträge
88
Kekse
47
Ort
Wolftal
Hallo Musixman
Hildner kann ich nur empfehlen
In welches Jahrzehnt legst du Opa und Oma?
Ich komme aus den sechzigern.
 
musixman

musixman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.19
Registriert
11.07.07
Beiträge
426
Kekse
1.063
Ort
Poing
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Tipps - hab einiges bestellt - bin dann mal beschäftigt.

@Zimba - ich komme auch aus den 60ern ;-)
ich habe aber festgestellt bei den Heften die ich hatte - hab ich 2/3 der Lieder nicht
gekannt - wer soll dann mitsingen? ;-)))

viele Grüsse
musixman
 
bluebox

bluebox

HCA Keyboard
HCA
Zuletzt hier
14.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
2.450
Kekse
6.287
Ort
Südpfalz
Für Stimmungshits gilt:

Anhören, Mitspielen, Nachspielen, Spass haben.
Ich würde mir da nie Noten für kaufen.

Ich hab mit dem Akkordeon schon so ziemlich alles an Stimmungsmusik gespielt was man sich vorstellen kann - irgendwie geht es immer. Und die linke Hand, einfach als "Rythmusgitarre" sehen.
Gerade wenn man in geselliger Runde sitzt und ein paar Stimmungssachen spielt (evtl. sogar mit ein paar Mitmusikern dabei), geht doch viel auf Zuruf (nach dem Motto: Jetzt Lied XY in G-Dur) - und dann sagen: Halt ich muss mir erst mein Notenheft heraussuchen..... das ist der totale Stimmungstöter. Hab Mut zur Lücke und gib einfach Gas !

ciao

bluebox
 
G

Gast 13451

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.12
Registriert
27.01.09
Beiträge
978
Kekse
607
Für Stimmungshits gilt:

Anhören, Mitspielen, Nachspielen, Spass haben.
Ich würde mir da nie Noten für kaufen.

Ich hab mit dem Akkordeon schon so ziemlich alles an Stimmungsmusik gespielt was man sich vorstellen kann - irgendwie geht es immer. Und die linke Hand, einfach als "Rythmusgitarre" sehen.
Gerade wenn man in geselliger Runde sitzt und ein paar Stimmungssachen spielt (evtl. sogar mit ein paar Mitmusikern dabei), geht doch viel auf Zuruf (nach dem Motto: Jetzt Lied XY in G-Dur) - und dann sagen: Halt ich muss mir erst mein Notenheft heraussuchen..... das ist der totale Stimmungstöter. Hab Mut zur Lücke und gib einfach Gas !

ciao

bluebox

hi,

ich geb dir da auch irgendwie recht dennoch muss ich sagen :) ich hab auch mit noten angefangen warum sollte er es nicht genauso machen??

ich kann halt meine damaligen noten heute größtenteils auswensig

mfg
michi
 
bluebox

bluebox

HCA Keyboard
HCA
Zuletzt hier
14.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
2.450
Kekse
6.287
Ort
Südpfalz
Warum ? Dafür gibt es mehrere Gründe:

1. Meist steht in den Noten was anderes als das auf der CD gespielt wird.
2. Es gibt geschätzte 5.000 Stimmungshits (es sind natürlich weniger)- da müsste man viele Noten kaufen.
3. nach meiner Erfahrung muss man öfters auch mal die Tonart transponieren wenn's ums mitsingen geht - dann sind die Noten auch schon wieder falsch
4. Wie Will Riker oben schon geschrieben hat sind die Sachen dermaßen einfach gestrickt, dass es
wirklich nicht notwendig ist für ein 3-Akkorde-Lied noch das Notenheft anzuschauen
5. Fördert das Heraushören das persönliche Können, das musikspezifische Hören sowie das Wissen
über Harmonielehre

Aber grundsätzlich ist natürlich auch das Notenspielen OK. ;-)

ciao

bluebox
 
handgequetscht

handgequetscht

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.10
Registriert
04.02.09
Beiträge
109
Kekse
0
Ort
Coburg / Land
also ich finde es auch ganz OK, wenn man erst die Noten zum Üben hat. Das Raushören braucht ja auch viel Zeit und dann erinnert man sich vielleicht gerade nicht, wie das Lied wieder anfängt. Mit Noten studiere ich das Lied ein. Dann kann ich mein Repertoire zu 2/3 auswändig. Habe aber zur Sicherheit immer die Noten vor mir liegen. Da gibt es eben Unterschiede. Ich bewundere die Musiker, die ihr Repertoire komplett ohne Skript auswändig vortragen, immer wieder abrufen können und dann noch in verschiedenen Tonlagen transponieren. Aber so virtous ist leider nicht Jeder.

Notentip:
Partyhits von Holzschuh. Hildner Bücher - allerdings für Keyboard notiert. Die linke Hand muss den Rhythmus anhand der Akkorde improvisieren. Als fortgeschrittener Akkordeonspieler kein Problem.
Hüttengaudi
Aktuelles: Charts von Hage (lila Cover)

Otto Eckelmann schreibt anspruchsvoll und in 2er Besetzung.
 
musixman

musixman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.19
Registriert
11.07.07
Beiträge
426
Kekse
1.063
Ort
Poing
danke Handgequetscht,
werd ich mal durchstöbern - hört sich interessant an. :)
 
E

Euridike

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.10
Registriert
10.02.09
Beiträge
13
Kekse
0
Ort
Oberer Itzgrund
Für aufmerksames Publikum empfehle ich folgende Spielliteratur für Akkordeon:
"Alpenländische Akkordeon-Hits" bearb.: Hubert Klausner erschienen bei Koch Musikverlage. Darin sind die Wies'nhits in guter Spiellage.
"Bunt gemischt" ist eine Heftreihe, die ständig aktualisiert wird, bearbeitet von Otto Eckelmann erschienen im ECORA-VERLAG.
Der Schriftsatz ist gut lesbar. Mir gefällt vor allem die Bearbeitung für die linke Hand, hervorragender Begleitsatz. Dazu gibt es eine zweite Melodiestimme. Inhalt z.B. Band 10: "Hand in Hand", "Patrona Bavariae", "Tie a yellow ribbon", "Wenn ich einmal reich wär'", "Cabaret", "Love Story" und "Rue la rose", also wirklich gut gemischt.
Wenn dann alle "lustig" sind, kannst auch du die Noten weglegen.Noch ein Buchtipp: "Die schönsten Trinklieder" erschienen im Weltbildverlag, nur einfache Melodie und Begleitung aber gut zum Mitsingen.
Ich hoffe, ich konnte etwas helfen.
Bis dann.
A.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben