Störendes Rascheln beim Anspielen der Saiten einer neu-gekauften E-Gitarre

  • Ersteller arnoldlayne
  • Erstellt am
A
arnoldlayne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.14
Registriert
25.05.09
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich habe mir neulich eine neue Gitarre in einem Onlineversandt (30 Tage Rückgaberecht) gekauft. Gestern kam sie endlich an und sie spielt sich eigentlich wunderbar. Beim Anspielen der beiden tiefen (E & A)-Saiten lässt sich allerdings ein enorm störendes Rascheln entnehmen. Ich geh stark davon aus das es daher kommt, da die Saiten zu tief liegen und beim Anspielen an den Bundstäbchen reiben.

Die gitarre verfügt über ein höhen-verstellbaren Steg. Könnt ihr mir sagen ob sich das Problem durch ein erhöhen des Stegs lösen lässt? Oder gibt es andere Möglichkeiten?
Ich hätte es ja selbst schon probieren können, verzichte jedoch wegen möglichen komplikationen beim Zurücksenden der Gitarre darauf.

lg

lars
 
Eigenschaft
 
Luckyreds
Luckyreds
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
22.10.09
Beiträge
3.477
Kekse
49.040
Ort
Wiener Neustadt
Zuerst solltest du uns noch ein paar mehr Infos geben:

- Welche Gitarre ist gemeint (hat sie eine Tunomatic, nen Telesteg,...)?
- Tritt das Schnarren nur bei leer gespielten Saiten auf oder auch bei gedrückten Bünden?
- Wenn bei gedrückten Bünden, in welchem Bereich bzw. nur bei Bestimmten?

Außerdem würd ich nen Mod bitten das Thema in den Technikbereich zu verschieben.
 
A
arnoldlayne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.14
Registriert
25.05.09
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo,
danke erstmal für die Antwort und sry für den falsch gesetzten thread.

Es handelt sich hierbei um eine Ibanez Artcore AF75L - BS (Jazz-Gitarre). Hier Ein Link dazu : http://www.musik-produktiv.de/ibanez-artcore-af75l-bs.aspx

Das Rascheln tritt nur bei gedrückten Bünden auf. Vorallem auf den Bünden 1 - 3 (Auf beiden Saiten E & A). Wobei A sogar etwas schlimmer raschelt. Je fester ich drücke, desto intensiver das Störgeräusch.
Über den Amp ist es nicht zu hören. Hat also aus meiner Laiensicht nichts mit der Elektrik zutun.

lg
lars
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.01.22
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Wenn es das ist, was du vermutest, ist es kein Rascheln, sondern wird als gemeinhin als "Schnarren" bezeichnet. Bitte mit diesem Suchbegriff die Sufu bemühen und/oder direkt bei der HP von Rockinger vorbeischauen und sich die dortigen Workshops zu Gemüte führen.
 
Luckyreds
Luckyreds
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
22.10.09
Beiträge
3.477
Kekse
49.040
Ort
Wiener Neustadt
Da es nur bei gedrückten Bünden raschelt könne wir einen zu tief gefeilten Sattel schon mal ausschließen (gute Nachricht, das wäre aufwendig gewesen)).

Ich tippe mal stark auf eine zu flache Halskrümmung, du solltest also versuchen dem Hals ein wenig mehr Bogen zu geben (eine 1/4 Drehung am Trussrod könnte schon ausreichen) - es scheint gerade mal soviel zu sein, dass die Basssaiten, die ja die größte Auslenkung haben auf den Bünden scheppern.

Vorgehensweise hier: http://www.rockinger.com/index.php?page=ROC_Workshop_Setup

Eine zu tiefe Bridgeeinstellung wird wahrscheinlich nicht Schuld sein - da beginnen die Saiten eher an den hohen Bünden (so ab Nr. 7-8 ca.) zu brizzeln.

Edit: Da war wohl jemand schneller :) --> Rockinger ist immer ne gute Adresse bei sowas...
 
A
arnoldlayne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.14
Registriert
25.05.09
Beiträge
6
Kekse
0
Hey,
ich danke euch für die Antworten und werde mir nun "rockinger" näher anschauen :)

lg
lars
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben