Störgeräusch *Klack*

von turnamo, 18.09.07.

  1. turnamo

    turnamo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.07   #1
    Hi Leute,

    jenachdem wie schnell oder hart ich anschlage, ertönt ein Klacken?! Ich denke es ist kein Phänomen, jeder wird wissen was gemeint ist. Jedoch würde ich mal gerne von eher erfahrenen Spielern wissen, womit das zusammenhängt.. Liegt es ausschließlich am Können des Spielers oder spielen da noch andere Sachen wie Saiten, Zustand des Basses oder sowas eine Rolle??

    Ich denke von mir selber, dass ich in Sachen Technik recht fortgeschritten bin, hatte jedoch leider nie jemanden, der mir auf die Finger geschaut hat.

    Danke schonmal für die Antworten
     
  2. Der-4-Gesaitete

    Der-4-Gesaitete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    87
    Erstellt: 18.09.07   #2
    Spielst du einen J- bzw einen P-Bass ? Da kommt sowas ja öfter vor, hör dir zB ma Iron Maiden an da hört mans recht gut.

    Inwiefern das aber jenem klacken entspricht könnte man am besten durch Aufnahmen sagen ,
    also wäre ganz gut wenn du vllt mal welche Hochladen könntest.

    MfG
    Tommi
     
  3. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 18.09.07   #3
    Ich glaube er meint etwas anderes. Achte mal darauf ob die Saiten bei starkem Anschlagen gegen die Pickups bzw. die Pole-Pieces 'knallen'. Dadurch kann nämlich ein sehr unangenehmes Störgeräusch entstehen.
    Überprüfen kannst du das ganz einfach, indem du - falls möglich - eine Saite mal ganz kurz gegen o.g. Pole Pieces drückst und hörst, ob genau dieses Geräusch ertönt.
    Durch Herunterschrauben des betroffenen PickUps (in der Regel sind die PUs in Bridge-Position betroffen, da die Saite dort weiter ausschwingt) kann man dieses Problem ganz einfach lösen.
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 19.09.07   #4
    anders´rum? ;)
     
  5. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 19.09.07   #5
    Ähh Neck
     
  6. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 19.09.07   #6
    Zusätzlich dazu gibt es auch das normale saitenscheppern an den Bundstäbchen.
    Dann ist die Saitenhöhe zu niedrig, bzw die Halskrümmung falsch eingestellt.
    Infos dazu findest du hier:
    http://www.justchords.de/reality/settingup.html
     
  7. Saracan

    Saracan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    3.05.14
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    275
    Erstellt: 19.09.07   #7
    ...woher genau kommt eigentlich dieses "Maiden-typische" Klacken? Ist mir bei einigen Sachen in letzter Zeit wirklich extream aufgefallen. Wenn man auf die Polepieces kommt, klingt das anders; drückt er die Saite so weit runter, dass sie am Neck auf das letzte Bundstäbchen gedrückt wird, oder wie? Um sowas absichtlich herbeizuführen müsste man also möglichst die Saitenlage runterstellen?
     
  8. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 19.09.07   #8
    Also ich hab mal gehört, das Steve Harris sich die Fingernägel wachsen lässt (war irgendwo in der Plauderecke glaube ich) um einen plektrumartigen Sound zu erzeugen.

    Allerdings muss ich zugeben nie auch nur ein Lied von Iron Maiden gehört zu haben( :o ) und hab daher keine Ahnung wie sich das Klacken anhört.
     
  9. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 19.09.07   #9
    Fingernägel als Pleks "klacken" nicht. Es ist zwar auch anders als Plek-Sound aber es klackt nicht. (Ja, ich spiele auch so.)
     
  10. Spieleinlied

    Spieleinlied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 19.09.07   #10
    Hier
    findest zu einigermaßen zusammengefasst wie es zu dem Maidentypischen Klackern kommt.

    @ Muradhin
    Schade für dich...:p
     
  11. turnamo

    turnamo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #11
    ALSO ich spiele einen Ibanez Soundgear ! und ich hab mal genau drauf geachtet und bemerkt, dass keine Saite weder Bünde noch Tonabnehmer berührt. Ich bin ratlos. Kann es vielleicht mit einem Saitenwechsel zu tun haben? Hab frisch welche draufgezogen und ich bemerke dieses Klacken nun mehr denje. ( Vielleicht auch nur Einbildung weil ich das erste mal auf die Konfrontation stoße ) !!! Meistens kommt es vor wenn ich doppelanschläge mache. Es ist echt die Hölle. Selbst wenn ich mich bemühe, kommt hier und dort ein Klacken hervor und ich weiß nicht ob es an mir liegt oder an irgendetwas anderem!!

    Kann es vielleicht damit zusammenhängen, ob ich weiter oben bzw. weiter unten anschlage?

    Achso und evtl. kommt noch hinzu dass ich momentan aufgrund der Stimmung meiner Band auf D# etc gestimmt bin.. Dadurch hängen die Saiten ja nunmal auch noch etwas mehr durch. Wie siehts damit aus?

    Danke für weitere Tipps!!
     
  12. Saracan

    Saracan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    3.05.14
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    275
    Erstellt: 19.09.07   #12
    Hm. Naja, was bei mir vorkommt in richtung "ungewollte Klackgeräusche":

    Das mit den neuen Saiten lässt mich irgendwie Obertöne vermuten... wenn ich bei mir die Höhenblende rausdrehe, die Höhen Booste und dann auch nur mit dem Fingernagel beim Anschlag an die Saite komme, klingt das schon nach nem Klacken. Und frische Saiten klingen noch ein bisschen Höhenreicher als ausgelutschte...

    Wenn du sicher sein kannst, dass es keine Bundstäbchen und kein Tonabnehmer ist, bleibt als Quelle nicht mehr gar so viel übrig, oder? Klingt das Klacken stärker, wenn du an ner bestimmten Stelle anschlägst, also näher an der Bridge oder näher am Hals? Kann es sein, dass beim Anschlag mit dem Fingernagel an die Saite kommst, wenn du z.B mit der Fingerkuppe spielst? Wenns nur beim starken Anschlag liegt - unterdimensionierter, aber voll aufgedreher Verstärker? ^^ Ich frage nur, klingt z.B bei mir irgendwann nicht mehr Gesund, wenn ich alles auf Rechtsanschlag drehe und in die Saiten haue...
     
  13. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 19.09.07   #13
    Das solltest du nochmal überprüfen. Hier geht es nciht nur um leersaiten.
    Am bessten jeden verfügbaren ton mal stärker anschlagen, und evtl "etwas" unsauber greifen (also nicht ganz am bundstäbchen sondern etwas mittig) dann kannste auch für unsauberes greifen eine saube einstellung haben :p
     
  14. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 19.09.07   #14
    Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass man das garnicht so richtig sieht. Also wie gesagt: Saite gegen den Tonabnehmer drücken und kontrollieren ob das gleiche Geräuscht entsteht.
     
  15. turnamo

    turnamo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.07   #15
    Saracan: Mein Verstärker ist in der Regel nie auf dem Maximum, weil der Sound mir dann einfach zu hässlich wird. Und ziemlich sicher ist, dass das Klacken umso mehr ich mit dem Anschlag an die Bridge herangehe reduziert wird. Am krassesten verkenne ich es bisher über den 2 mittleren Tonabnehmern..

    Cervin: Eigentlich bin ich mir ziemlich sicher, dass die Saiten sonst nichts berühren. Aber ich überprüf das einfach nochmal.. Was genau willst du mit dem unsauberen Greifen bezwecken? Danke für die Hilfe!

    herbie: Ich habs ausprobiert. Wenn ich die Saiten gegen die oberen Tonabnehmer drücke, wird kaum ein Geräusch erzeugt. Wenn ich Sie gegen den unteren TA drücke, kommt ein ganz andere viel kratzigeres Geräusch bei raus. Also wie gesagt.. Die Tonabnehmer attackiere ich nicht.

    Kann es vielleicht sein, dass meine Tonabnehmer übern Berg sind?

    Danke nochmal an alle und weiterhin
     
  16. spud

    spud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    222
    Ort:
    NBG
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.024
    Erstellt: 20.09.07   #16
    ganz ehrlich, für mich hört sich das an als würden deine saiten wirklich auf das letzte bundstäbchen schlagen.
    tuts bei mir auch und ich kann beim besten willen nicht sehen, dass es so ist.

    wenn du mehr zur bridge hin anschlägst wirds freilich weniger, weil du die saite nicht so stark in schwingung versetzt (da du ja nahe des schwingungsnknotens anschlägst, an dem die saite weniger weit maximal auschlagen kann -> weniger flexibel ist -> sich mit der gleichen anschlagskraft einfach weniger bewegt).
    wenn du noch dazu runterstimmst und evtl (vermut ich jetzt mal so :D) noch relativ dünne saiten drauf hast sind die einfach labberiger und schwingen weiter aus, daraus resultiert klacken.

    ich würd also vllt einfach mal dickere saiten versuchen und evtl, ein bisschen mit der saitenlage hochgehen, anschlag richtung bridge und das ganze sollte spürbar besser werden.

    ich mein was sollts denn anderes sein? die polepieces wurden durch das geräusch das von ihnen bei saitenberührung ausgeht ausgeschlossen.
    der pu an sich, gut wie soll der ein klacken erzeugen, also ich mein wenns ihm nicht von der saite mitgegeben wird? wenn der pu an sich nen treff hätte dürfte das klacken wohl kaum an beiden pus auftreten (es sei denn sie haben beide den selben treff :D)
    bleiben nur noch die bünde, imho.
    neue saiten sind eben brillianter, weswegen das klacken da eher zum vorschein kommt, weil der klang klarer ist (steinigt mich bitte nicht für diese schlecht begründete "istso!" aussage :D)

    ist doch eigentlich alles ein altbekanntes "problem"
     
  17. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 21.09.07   #17
    Und ich kann mir das nicht vorstellen das sie das nicht tun ^^.
    Oder wie du sagtest die elktronik ist kapuut und zerrt/schneidet ein par dinger ab wenns zu sehr vibriert o.Ä...
    Aber bleiben wir erstmal bei den "natürlichen" ursachen.
    Das typische saitenschnarren entsteht, wenn sie saite an den punkt(en) wo sie ausschwingt eines der bundstäbchen trifft. Das muss jetzt nichts zwangshaft das letzte sein.
    Da diese punkte bei jedem ton anders sind, musst du auch unbedingt JEDEN ton auf saitenschnarren überprüfen, und nicht nur die leersaiten bzw "stichproben".

    Beim einstellen mal unsauber greifen ist für ein live setup manchmal ganz praktisch. Natürlich kannste das dingen nicht so einstellen das du scheisse spielen kannst, und gut klingt...
    Meisst ist das schnarren das dadurch (unsauber greifen) entsteht aber das, auf dem "ersten" gegriffenen bundstäbchen. Wenn es da sehr oft schnarrt kann auch eine niedrigere saitenlage helfen, da sie die saite etwas flacher über das metallstäbchen schickt.

    Aber was ich in dem falle meinte, ist, ob das schnarren beim unsauberen greifen genau das ist, was häufiger auftritt, bzw es sich ähnlich anhört.
    Wann genau tritt dieses geräusch denn auf? wenn du hart anschlägst.
    Wo klingt es denn dann komisch. Am bass selber (das man es ohne verstärker hört) oder am Amp ?
     
  18. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 26.09.07   #18
    Dann schlägt die Saite irgendwo gegen. Du könntest die Bundstäbchen mit Bleistift anmalen und prüfen, wo es abfärbt. Die Markierungen dort, wo du gegriffen hast gelten natürlich nicht.
     
  19. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 02.10.07   #19
    Schon was neues?
     
Die Seite wird geladen...

mapping