Strat-Humbucker gesucht, welches Format?

von Fliege, 12.09.05.

  1. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 12.09.05   #1
    HI

    So, es is soweit, ich brauch mehr Dampf in der Strat, wobei ich mich schonmal dafür entschuldige dass ich mal wieder nen strat-Humbucker-Thread aufmach ;)

    Ich hab ne Fender Mexico Strat mit anderen PUs, aber irgendwie sind die gradnicht so perfekt für mich, ich bräucht wohl n Humbucker mit fetter Zerre und ordenltich Dampf unterm Kinn. Auf lange Sicht will ich die Strat zu ner Allroundwaffe machen von Blues bis Heavy Metal, und da die härtere Gangart zuerst drankommen soll wird ein Steg-Humbucker gesucht. Es soll allerdings kein typischer metalbucker sein, er soll taugen für Punk und härtere Rockmusik, darf also auch gut tauglich sein für Metalcore-Sachen und sowas, quasi ein Dampfbucker für Sounds von den toten Hosen bis System of a Down. Soll allerdings auch clean noch brauchbar sein, also ich will keine Zerre drin haben wenn ich im Clean-Kanal mal n bisi reinhau, manche cleanakkorde brauchen ja schon n bisi druck auf den Saiten, die sollen dann auch noch clean bleiben.

    Soviel schonmal zu den Richtungen. Soundtechnisch will ich aber die Stratcharakteristik behalten, aber er sollte nicht zu hoch sein. Letztens hatt ich das Prob dass mit meinem Multi alle Powerchords auf der A-Saite geschrien haben ohne Ende, und weder ich noch mein momentan zum Schlagzeuger umgebauter mitgitarrist habens hinbekommen was einzustellen, weder am multi noch an beiden amps (ein marshall und ein peavey), und ich will was was nicht zu höhenlastig ist und die generelle Höhenlastigkeit der strat ein klein wenig kompensiert, ohne ihren Charakter zu verlieren. Gut Dampf darf er schon bei den Mitten und Tiefen haben, aber soll kein direkter Blackmetal-PU sein.

    Also: Hoher Output soll sein, Stratcharakter soll erhalten bleiben und soundtechnisch clean gut und klar klingen, und verzerrt von Ärzten über Hosen bis System of a Down zu gebrauchen sein.

    Und wichtig: Er soll WEIß sein, weil ich in meine rote Strat mit weißem perloid-Pickguard scheiße aussähe mit so nem schwarzen Brocken, aber bei Musik-Produktiv gibts ja etliche Humbucker auch in weiß oder zur Not auch in Creme.

    Noch was: Ich hab ne Humbuckerfräsung, also könnte ich neben den normalen im Singlecoil-Format auch einen normalen einbauen, aber ich bräuchte dann noch n günstiges Perloid-Pickguard, denn zum umbauen meines jetzigen hätte ich kein Werkzeug, und perloid soll es schon sein, das sieht einfach rattig aus :D Sicher klingen die sc-HBs auch sehr gut nach Humbucker, aber wär n normaler großer Hummie nicht vielleicht besser? Das dumme is nur dass so n pickguard ja auch wieder 20€ kostet und wenn ich die sparen könnte wärs natürlich toll...

    Kacke dass man so Teile net gescheit probespielen kann, denn hab ja schon recht genaue Vortellungen von dem Sound. Hab selbst keinen großen Amp, so dass man ihn auch net auf den Amp für en Sound maßschneidern könnte, aber dann soller halt gut mit dem zoom gfx8 harmonieren...

    Um aber die Strat zur Allroundwaffe zu machen wäre wohl ein splitbarer Humbucker das beste für mich, ich müsst wohl nur noch nen Schalter einbauen der von HB auf SC-Betrieb schaltet, da würd ich glaub ich nochmal nachfragen wie das geht wenn ich weiß welchen ich dann kaufe, oder schaun obs bei lobos lustigen leitungen drinsteht...

    Marken sind mir soweit egal, Seymour Duncan, DiMarzio oder was ihr sonst so empfehlt, wenn jetz alle meinen dass n gibson Burstbucker in der Strat für dne Stil am besten passen würde würd ich mir selbst das überlegen und das Zeug gebraucht organisieren ;)

    So, lang geredet, jetz seid ihr dran :)
     
  2. sUrb

    sUrb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    3.06.10
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 12.09.05   #2
    Bei Seymour Duncan wäre die Standardantwort für Vielseitige Humbucker wohl Jeff Beck, oder '59.
    Der Seymour Duncan Tone Wizard schlägt noch den Pearly Gates vor.
    Sind alle Splitbar (wie's geht, steht z.B. HIER) und meines Wissens nach auch in weiß zu bekommen.


    Btw.: Hast du schon einen Abnehmer für den alten Single-Coil ???
    Wenn nicht, kannste ja ne PM schicken, hätte unter Umständen Interesse.
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.09.05   #3
    Für Allround hätte ich mal gesagt:

    DiMarzio PAF Pro
    Duncan Pearly Gates
    Duncan Alnico Pro

    :screwy:

    Wie nun. Haste nun ne humbuckerfräsung? Dann musste nix umbauen. Haste keine, kannste nen HB in SC-Format nehmen. DiMarzio Chopper z.B. Genug dampf, aber nicht übertrieben. Für mehr dampf nen Fast Track 2 oder Duncan Hotrails.

    Wenn du den klassischen Stratsound erhalten willst, mach den HB splitbar. Geht einfach und kost fast nix extra. An sich sind alle HBs heute splitbar, es sei denn, es steht dabei, dass ers nicht ist. Meist nur bei Vintage-Modellen der Fall. Und auf Wunsch kriegt man die auch meist 4-adrig.
     
  4. Fliege

    Fliege Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 12.09.05   #4
    HI

    Sorry, hab beim nochmal lesen auch gemerkt dass die Formulierung scheiße war ;) Ich hab ne normale Humbuckerfräsung unterm Pickguard und kann damit ja sowohl normale Humbucker als auch welche im Single-Coil-Format verbauen, und müsste somit bei einem normalen Humbucker ja mein Pickguard entweder austauschen oder umbauen, weils ja n SSS-Pickguard ist, hoffe jetz wär alles klar :D

    Den jeff Beck oder '59 (respektive lil ´59) hätte ich auch angedacht, ebenso den hotrail, hab ich viel gutes drüber gelesen. Nebenfrage, sind die kleinen generell auch splitbar, oder gilt das nur für die großen?

    Bin weiter für alle Empfehlungen offen :)
     
  5. sUrb

    sUrb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    3.06.10
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 12.09.05   #5
    Nebenantwort: Die kleinen sind meistens auch splitbar. Sonst steht "2-adrig" da.
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.09.05   #6
    :great:

    Dann spricht nix dagegen, dass du dir nen kleinen reinsetzt. Die gehen von sanft (= ksum stärker als Standard-SC) bis stark (= sattes Paf Pro Niveau). Lediglich die allerbrachialste Kategorie (die, die bei DiMarzio so um die 400-500 mV liegen) ist nicht vertreten. Brauchste aber auch net. Hotrails oder Fast Track 2 langt dicke.

    Den hab ich am Hals. schön weicher, aber trotzdem noch recht klarer HB-Sound. Bissel offener als die meisten fullsize-PAFs. Guter Allrounder.

    Hotrails, Fast Track2, Pro Track der kleine Tone Zone sind fetter, allerdings auch ziemlich muffig im Vergleich mit coolrails oder nem Lil' 59. Auch auf ner höhenlastigen Strat.

    Weshalb ich für nen Mittelweg auch den Chopper empfohlen habe. Output ordentlich (etwas über PAF-Niveau), aber noch mittelmäßig Höhen.

    Lies dir am besten die Beschreibungen bei den PU-Herstellern durch, vielmehr kannste eh nicht machen. Try & Error ist hier angesagt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping