Strat: Neck-Middle Position plötzlich mit TBX Tone Poti regelbar???

von das tob, 04.03.06.

  1. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 04.03.06   #1
    Ja, steht eigentlich eh schon oben.
    Hab meine Strat so verkabelt, dass sich auch der Bridge PU alleine regeln lässt.
    Zu meinem Erstaunen stell ich grade fest, dass sich die Neck-Middle Position mit dem Bridgepoti regeln lässt.
    Nicht schlimm, aber wasn a los?
    Klingen tut sie normal, ausser dass sie jetzt um ein Feature reicher geworden ist.

    Da ich grad ein Setup mach frag ich mal nach, ob ich nicht besser daran täte das Pickguard mal runterzuschrauben.
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.03.06   #2
    NUR der bridge oder hängt der einfach zusammen mit dem middle am hinteren Tonepoti? Also wie standardmässig bei der American Standard?

    Wäre dann normal, wenn bridge und middel kombiniert sind. Wenn das hintere Poti für Steg und Mitte zusatändig ist, wirkt es sich auf alle 4 Positionen bis auf Hals-PU alleine aus.

    Wäre das vordere Pot nur für Hals und das hintere nur für bridge und der middle-PU wäre ohne Klangregelung, dann wärs komisch.
     
  3. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 04.03.06   #3
    Ist schon standardmässig, sprich- hinterer Tonepoti regelt Bridge und Middle, und Bridge alleine auch eben.



    ja genau so isses.
    Na dann schnell wieder rauf mit den Saiten.

    Danke und gruss
    tob
     
Die Seite wird geladen...

mapping