Strat und Maple Griffbrett/Hals

von kammschott, 02.09.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. kammschott

    kammschott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    26.05.20
    Beiträge:
    627
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    895
    Erstellt: 02.09.10   #1
    Moin,

    hab mal eine Frage zum Maple Griffbrett/Hals bei den Strats.

    In der Regel kriegt man sie ja so zu kaufen wie auf dem Foto rechts zu sehen. Ich finde den aber links viel schöner, weil dunkler. Ist das altersbedingt oder ein anderes Holz?

    http://img824.imageshack.us/img824/9553/straty.jpg
     
  2. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    21.12.20
    Beiträge:
    1.373
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 02.09.10   #2
    Hi
    da gibt es ganz viele Aspekte, die das ausmachen. Wenn hier jemand aus dem DIY Bereich reinschaut, kann der das sicherlich auch noch ausweiten.
    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es verschiedene Arten von Maple gibt, die in der Farbe bemerkbar sind.
    Dann gibt es noch verschiedene Arten die Hälse weiterzuverarbeiten. Sprich lackieren, welche Lacke genutzt werden und so weiter. Daher kommen dann auch früher oder später solche dunklen Spielstellen.
    Kann natürlich auch am Foto und der Belichtung liegen. Ganz wichtig ist dann auch, dass eine Sorte Holz nie immer dieselbe Färbung haben muss.
    Du kannst dir mal bei www.warmoth.com die Hälse anschauen, dort stehen dann die Daten des jeweiligen Halses. Und dann merkt man schon ganz gut, was die Färbung eines Halses ausmachen kann.

    mfg KG
     
  3. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    6.697
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Kekse:
    56.883
    Erstellt: 03.09.10   #3
    Hi,

    die neuen Strats haben, wenn das Ahorn durnkler ist, oftmals den sogenannten "tinted Neck", d.h. das ist eingefärbt. Schleifst Du den Hals oder bearbeitest ihn, dann schleifsde schnell die bernsteinfarbene Beize/Farbe ab und es kommt das helle Ahorn zum Vorschein.

    Bei alten Gitarren ist das helle Ahorn mit den Jahren sicherlich nachgedunkelt oder generell so dunkel. Hatte vor kurzem zwei alte 70s Strats in den Hand, da war es so (hatte den Hals nicht abgeschraubt, um Lichteinwirkungen zu betrachten).

    Gruß Michael
     
  4. kammschott

    kammschott Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    26.05.20
    Beiträge:
    627
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    895
    Erstellt: 03.09.10   #4
    Vielen Dank für die Infos!!
     
  5. Lonestar

    Lonestar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    1.630
    Kekse:
    28.745
    Erstellt: 03.09.10   #5
    Aber Achtung mit solchen DIY-Aktionen! Ein Bekannter von mir musste sich auch unbedingt mal seinen Strathals schleifen. Das ging ganz schön in die Hose. Wenn da wirklich jemand die Beize runterpfeffern soll, würde ich (okay, ich habe zwei linke Hände..) das den Fachmann erledigen lassen. Am Ende hast du sonst vielleicht nen halb gescallopten Neck. ; )
     
  6. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    4.534
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 03.09.10   #6
    Alterung sollte da weniger das Thema sein, da Polylacke ja meistens quasi ein Kondom sind. Teilweise sind die Lacke eben eingefärbt ("tinted"), teilweise nicht ... gerade die nur dünn / satin lackierten Hälse haben oft den helleren Ton.
     
  7. Fret-chen

    Fret-chen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.10
    Zuletzt hier:
    19.12.12
    Beiträge:
    141
    Kekse:
    198
    Erstellt: 03.09.10   #7
    Der Lack dunkelt doch auch mit zunehmenden Alter nach.
     
  8. kammschott

    kammschott Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    26.05.20
    Beiträge:
    627
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    895
    Erstellt: 04.09.10   #8
    Fragt sich nur, wie lange das dauert ;)
     
  9. Fret-chen

    Fret-chen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.10
    Zuletzt hier:
    19.12.12
    Beiträge:
    141
    Kekse:
    198
    Erstellt: 04.09.10   #9
    Ein paar Jahre, um so einen Effekt wie bei der linken zu haben. Und die linke hat bestimmt schon ein paar (bespielte) Jahre hinter sich.

    Somit wurde ja alles aufgezählt:
    -gleiche Holzart kann auch nen leicht anderen Farbton haben
    -Eventuell farbiger Klar-Lack und/oder gebeiztes Holz
    -reiner Alterungseffekt des Lackes und/oder Holzes
     
mapping