brauche bitte dringend rat um eine Fender Strat mit Maple Neck!!

von Veeti, 21.06.05.

  1. Veeti

    Veeti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 21.06.05   #1
    hallo leute!!

    ich lass mir jetzt von einer musikfirma die 3 texas special single coils einbauen die schon lange haben wollte, zugleich kaufe ich mir eine fender strat mit (ganz wichtig!!!) MAPLE NECK, denn ich finde ein fender strat klingt so um einiges besser und lasst sich auch besser bespielen, mir gefällts einfach so!

    jetzt ist meine frage folgende: ich muss jetzt eine fender strat mit maple neck kaufen, und dort werden mir die 3 texas eingaubt, WELCHE fender strat wäre da am optimalsten? sie müssen sich super mit den 3 texas vertragen UND sie sollte nicht mehr als EUR 500,- kosten!!

    welche könnt ihr mir empfehlen??

    vielen dank!!
     
  2. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 21.06.05   #2
    nicht viel mehr oder einfach nur nicht mehr ;)? Nicht viel mehr: Highway1 Straocaster (+70 €uro) oder Fender Lite Ash Stratocaster (-15 €uro)

    MfG

    P.S.: Der Sound der Klampfe hängt nicht vom Griffbrett ab, den unterschied den du zu hören vermagst liegt einfach an den unterschiedlichen Gitarren bzw. Hölzer, denn jede Klampfe ist ein Einzelstück und klingt einmalig...
     
  3. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 21.06.05   #3
    Das allerbeste wäre eine Cheri/Chery/Chevy Strat, und dann die Pu's rein. Cheri Strats sind (wenn du sie noch ein bisschen ausbaust) etwa auf Fender US Vintage Niveau!

    Insgesamt würdest für eine klasse Cheri 150€ löhnen, der Ausbau kostet etwa nocheinmal 100€ bis ein bisschen mehr.....
    Also insg. 250€ bis 300€.
    Diese Gitarre wäre imho besser als Fender US Strat.

    Wegen PU's, nimm keine Fender PU's, die sind nciht so toll, teuer, und sehr modern.
    Schau bei David Barfuss eBay Name "caddy_7", oder schreib ihm am allerbesten ne Mail an david.ts.barfuss@freenet.de
    Seine PU's sind handgewickelt, sehr sehr gut gewachst, und eben hergestellt wie vor 30 Jahren. Und klingen VERDAMMT gut!

    Sag David bescheid das es von Flo kommt.

    Schönen Gruß!

    P.S.: Falls du Fragen hast, bezüglich Cheri, Barfuss, Ausbau,...frag mich, hab vor kurzem ne Cheri ausgebaut, Bilder könntest auch bekomen...
     
  4. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 21.06.05   #4
    naja ich würde das set um nicht ganz EUR 200,- 3 texas special single coils (von fender!) kaufen, und eine fender strat ebenso, und die bauen mir das gleich um!

    und ansonsten würde ich nichts umbauen lassen oder verändern lassen!

    also die heißt jetzt fender cheri strat und kostet EUR 150,-?? und die hat einen MP? wieso gerade diese?

    ich hoffe nur wenn ich die texas mit einer beliebigen fender strat zusammen tu, das die texas noch so spitze klingen wie ich sie kenne...!?!?!

    thx
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.06.05   #5
    Stell wenigstens ein "imho" davor. :)

    Als absolute Aussage ist das nämlich kaum haltbar. Die palette von fender ist ziemlich unterschiedlich. Eine 54er Replik ist anders als ein Standard, der ist anders als ein Texas, der ist anders als ein Samarium Cobalt....usw.

    Und ob die toll sind....ist noch subjektiver. Ich persönlich finde, dass die Texas z.B. ein sehr gelungener Wurf sind.
     
  6. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 21.06.05   #6
    gut die texas sind ein gelunger wurf..., und welche fender strat mit MP wäre ein gelunger wurf (bis zu EUR 500,-!)?!
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.06.05   #7
    Die beiden von FarinU genannten. Evtl. auch ne Mex-Classic. Oder gebraucht ne American Standard/American Series.

    Oder ne Squier Protone Strat :rolleyes:
     
  8. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 22.06.05   #8
    Hallo,

    auch auf die Gefahr hin, gesteinigt zu werden:

    Ich kann absolut nicht nachvollziehen, warum alle 2 Sekunden die Highway Strats so gepriesen, bzw. empfohlen werden. Nach ausgiebigen Tests bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich mir entweder eine Mex (Std oder 50er/60er Classic) kaufen würde, oder noch eine Weile sparen und dann entweder bei einer Jimmie Vaughan oder USA Std zuschlagen würde.

    Matze
     
  9. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 22.06.05   #9
    Ebay, gute gebraucht am-std-fender mit Maple neck ca. 400€, nach etwas suchen! dann du pus rein.
    oder auf fender HotRod modelle achten, die gebs ende der 90er auch serienmäßig mit TS-Pups.

    Ps: ich hab ne 89er strat plus, sunburst, mapleneck, texas specials: meine hauptgitarre, weil einfach geil!
     
  10. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.06.05   #10
    die 89er strat plus gibt es nicht mehr, wird nicht mehr produziert und ich kann nirgends was finden!

    das selbe ist bei den chery gitarren!

    jetzt bleiben mir noch die jimmie vaughan gitarre über, und eine empfohlene von der musik firma (siehe foto!)

    leider sind beide gitarren für meine geschmack zu teuer!! aber gibt es eine alternative? ich denke nicht!

    wie gesagt die gitarre die ich suche, sollte super auf die texas special single coils abgestimmt sein!

    bitte um euren rat!!
     

    Anhänge:

  11. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 22.06.05   #11
    Ich glaub kaum, dass es Gitarren gibt, die voll auf Fender Texas Special PUs abgestimmt sind, wofür auch? Wenn die PUs git klingen werden sie auch in jeder guten Strat gut klingen.
     
  12. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.06.05   #12
    wenn sie in jeder strat gut klingen, wieso gibt es dann soviele, vorallem solche krassen preis-unterschiede?? dann könnte ich ja auch zu einer günstigeren zugreifen können, wenn sie bei jeder strat gleich gut klingen??

    zb finde ich das sie bei der srv signature super klingen, und so einen sound hätte ich schon gerne, MP wäre mir wichtig...!
     
  13. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 22.06.05   #13
    Wer richtig liest ist klar im Vorteil.
    Ich hab nicht gesagt, dass sie in jeder Strat gleich gut klingen, sondern dass sie in jeder guten Strat gut klingen. Es ist klar, dass sie nicht in jeder Strat gleich klingen, da der Klang ja nicht nur von den PUs abhängt.
     
  14. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 22.06.05   #14
    Nochmal zur Cheri, diese Firma hat 96' etwa die Tore endgültig geschlossen. Sie haben im ZEitraum von 82' bis eben 96' produziert. Die besten Stücke entstananden zwischen 82' und 85' und 91' und 92'. In diesen Zeiten würde das Holz benutzt, welches eigtl für den US Markt bestimmt war.
    Du findest sie daher meist nur noch auf eBay.

    Wegen den PU's, wie gesagt ich EMPFEHLE dir die David BArfuss Texas Twanger, da sie einfach super klingen, und ein bisschen "magischer" als die Fender. Hier ein Link
    Wenn du schlau bist, schreibst ihm aber ne Mail, dann bekommst du sie günstiger, unter der Hand!

    Und wegen Cheri, wie gesagt ich hab eine 92' mit MapleNeck in Blonde mit Tortoise PickGuard und den David Barfuss 62' Style (AlNiCo III, Formavar, Staggerd Pole).
    Hab sie verglichen mit vielen vielen Fenders, und sie war meist besser, bis gleichwertig (die Vinatge 62' war etwa genau das Level, aber etwas......tuerer).
    Nachdem ich sie erworben hatte, hab ich einen Fender Vintage US Stahlblock ergattert und eine neue TremPlatte gebaut, das verschraubt und wieder als Tremolo eingesetzt (also wie in ner 62'), dann kamen die PU's, und en neues Guard und fertig wars, halt, ne BlackBox ist noch drinnen.Und ich kann nur sagen Traum.......

    Und all das, nachdem ich mir immer schon eine Fender kaufen wollte, wegen dem Name schon allein, aber diese Cheris......

    Flo
     
  15. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.06.05   #15
    Fixier dich da da nicht so drauf. Es geht da eh nur um Nuancen. Wahrscheinlich gibts hier keinen, der soviele Gitarrentests gemacht hat, dass er sagen könnte, ob sich Texas Specials auf ner 50s classic erheblich besser anhören als auf einer Lite Ash......zumal ja überhaupt nicht klar ist, was "besser" überhaupt heissen soll.

    Zudem weisst du nicht, ob dir der Klang der Texas-Special-Gitarre(n) damals gefallen hat, weil da Texas Specials drauf waren, oder einfach deshalb, weil die Gitarre gut war. ich weiss ja jetzt nicht, wo du die gehört hast, aber du sprichst ja davon, dass du sie kennst.

    Es gibt eigentlich nur wenige sachen, die man sagen kann. Ein paar objektivierbare Dinge, z.B. dass ein Texas Special gut verarbeitet ist, nicht rummatscht wie ein Billig-SC aus einer 50-Euro eBay-Strat, dass er eine gewisse Übertragungscharakteristik hat, (Drahtig Singlecoilig, aber etwas weicher als underwound SCs wie die Fender Standard) usw.

    Das gleiche kann man allerdings auch über einen Red Velvet sagen :)

    Aber du kannst absolut vergessen, dass dir hier jemand definitiv sagen kann, in welcher 500-Euro-Strat die am besten klingen. Selbst, wenn man "am besten" irgendwie vorher definiert.

    PS: da die PUs vom rein technischen her sehr gut sind, kannst nur eins sagen: je besser die Gitarre, wo die reinkommen, desto besser der Gesamtklang. (wobei auch hier wieder "besser" nur durch deine subjktive Meinung bestimmt wird).

    Aber wenn z.B. Mulm aus der Gitarre kommt, keine Höhen, mieses Sustain....usw, dann kannst du immerhin sagen, dass es wohl an der Gitarre liegt, nicht an der Qualität der PUs :D

    Was die gitarre angeht, kommts halt drauf an, ob du Neuware willst oder auch pokerst. Bei Neuware wird dir nicht allzuviel übrigbleiben als Lite Ash, Classic, Mex deluxe, Highway etc. Was du dann da nimmst, ist deine Sache. Eigentlich müsstest du das ausprobieren. Und zwar alle Gitarren am gleichen Amp.

    Wenn du pokerst: Squier Protone eBay (~ 200-300 euro für ne normale unverbastelte), mit Glück ne Fender JV (ging grade eine für unter 400 weg, mit EMG SAs :screwy: ), ne alte Cheri (wo auch noch Cheri draufsteht), ne American Standard (ab 400), ne Hotrodded gleich mit Texas Specials drin....usw.
     
  16. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 23.06.05   #16
    Die Gitarre ist Baujahr 1989, keine 89er Reissue serie oder so etwas, also nur noch gebraucht zu bekommen: Will damit aber eigentlich nur sagen: Ne gebrauchte American Strat iVm Texas PUs klingt in meinen Ohren einfach gut und ist preislich noch zu verschmerzen!

    Es gibt natürlich ne Menge guter strats, aber das ist meine Empfehlung!

    Dave
     
Die Seite wird geladen...

mapping