Stratbody - schwerer oder lieber leichter?

von mrkurdtmcbain, 14.06.08.

  1. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 14.06.08   #1
    Hi!

    ich bin grad auf der Suche nach nem USA Body von Fender.

    so nun meine Frage:
    hatte schonmal gesucht, aber finde nix.

    Interessant find ich den HighwayOne-Body in Sunburst - Nitro. Nur gibts da Gewichtsunterschiede! einer wiegt mal 1,64kg der andere 1,97kg...
    beides natürlich US-Erle. Was machen die 300g hier zum Beispiel an Soundunterschied aus???

    das wars erstmal


    Danke ! ;)
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 16.06.08   #2
    Bei so geringen Unterschieden würde ich sagen - nichts.

    Im US-Ebay gibt es aktuell einige nagelneue Fender USA Deluxe Strat Bodies aus Erle oder Esche für je ca. 170€, wenn du so was suchst.
     
  3. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 16.06.08   #3
    Sagen wir so: Es können Unterschiede da sein, aber nicht nur wegen dem Gewicht. Habe vor kurzem verschiedene Strats angespielt und die Unterschiede waren groß, obwohl sie grundlegend gleich aufgebaut waren. (natürlich hat da nicht nur das Bodyholz Einfluss drauf, aber es macht was aus.
     
  4. D4DOG

    D4DOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.07
    Zuletzt hier:
    16.08.16
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    816
    Erstellt: 16.06.08   #4
    Schwierig ist vor allem, diese Unterschiede zu bewerten. Klar klingen die Gitarren anders, aber ein leichter Body ist nicht automatisch "besser" als ein schwerer (außer für den Rücken;)) oder umgekehrt.
    Man kann da keine allgemeingültige Aussage treffen, hilft nur ausprobieren.
     
  5. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    787
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 16.06.08   #5
    hi!
    ich persönlich würde mich für den leichteren body entscheiden - macht mehr spaß beim spielen.

    nach meiner erfahrung tendieren schwerere bodys zu einem volleren, wuchtigeren ton, die leichteren klingen eher etwas "luftiger".
    das sind - wie oben angedeutet - eher nuancen und trifft sicher nicht auf alle hölzer in gleichem masse zu, aber bei meinen fenders (3 strats/2 teles) verhält es sich in etwa so.

    cheers - 68.
     
  6. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 18.06.08   #6
    danke für die Antworten :)


    Die sind mir in der Tat aufgefallen. Nur "schreckt" mich das "Modern 2-Point Tremolo" etwas ab. Ich kenn ehrlich gesagt nur ein Vintage und das hält auf meiner Mexico 60er Classic bombenfest - trotz Tremolobenutzung und freischwebend.
    Kennt da jmd. unterschiede? Suche spuckt nix brauchbares aus...
    :confused:
     
  7. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    787
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 18.06.08   #7
    hi!
    bis vor kurzem hätte mich das 2-punkt tremolo auch etwas abgeschreckt, aber inzwischen gibt es - auch von fender - sehr schöne tremolos dafür. mit den alten blechreitern + so.
    ich habe eins auf meine alte american standard strat gemacht und finde es super!

    cheers - 68.
     
  8. ehemaliger User

    ehemaliger User Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    27.06.10
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    250
    Erstellt: 18.06.08   #8
    Ich spiele unter anderem auch eine American Standard Stratocaster mit dem 2-Point Tremolo, schwebend aufgehängt und kann über meinen Jammerhaken aus Erfahrung sagen abhauen tut da nichts, hält wie jedes normale an 2 Bolzen gelagerte Trem einwandfrei und ist durch die reduzierte Reibung gegenüber dem Vintage-Tremolo mit 6 Schrauben etwas leichtgängiger und mit den passenden Saiten (ich verwende auf meiner Strat in der Regel 0.09er, weil die Federspannung des Tremolos darauf eingestellt ist) sogar ohne Hilfsmittel wie Klemmsattel oder Blackbox ziemlich Stimmstabil, solange man es nicht auf Divebomb-Effekte abgesehen hat. Besonders gut funktioniert mein Tremolo bei so Knopflerigen Sachen oder Pink Floydigem, wo ein dezenter Einsatz angesagt ist. Da ist nie was nachzustimmen und geht locker über 1 bis 2 Töne zu ziehen oder drücken.
     
  9. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    787
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 18.06.08   #9
    hi!
    ich benutze meine tremolos auch schwebend - und nö, verstimmungsprobleme habe ich auch bei beiden systemen (6-punkt/2-punkt) keine. wobei ich dazusagen muß, daß meine american standard insgesamt ein "wunder" an stimmstabilität ist.

    die unterschiede der beiden systeme waren für mich in erster linie klanglich - die "alten" blechreiter und der dicke stahlblock bei den 6-punkt systemen tragen für mich doch erheblich zum "stratigen" sound bei.
    mit dem neuen tremolo kommt meine us-standard da schon ein gutes stück befriedigender rüber.

    cheers - 68.
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.06.08   #10
    Man kann je nach vorlieben auch ein Wilkinson VS100 benutzen, ich bevorzuge das weil ich viele Dives im Dimebag-Manier spiele und es hält die Stimmung bombenfest in Verbindung mit Klemmechaniken und TremNut Sattel.
     
  11. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 18.06.08   #11
    HUUHUU^^


    ich habe nun einen Fender Deluxe Players erstanden :)
    Swamp Ash - 5 lbs 4 oz :)
    also ein etwas schon dickerer Fisch im Vergleich zu den Erstgenannten ;)


    gut... nun eine Sache noch. Das Spacing!
    mein Body heißt es
    Könnte das passende Fender-Tremolo (auch Deluxe Players) ebenfalls erstehen.
    Doch ist das nötig? Denn man könnte sich doch auch "hier"(nicht in USA) ein 2 3/16" kaufen? Wär ein Warmoth, steht halt nicht Fender drauf.

    Gut wäre... es wäre weniger Zollgebühr zuzahlen. Zumal, Preislich kosten die beiden genau so viel. Steht nur nicht Fender drauf(habe allerdings Stringsaver)
    Was mich verwirrt ist der 1/32" Unterschied. ABER! das sind allerdings nicht 0,8mm. Spielt das ne Rolle?:confused::confused::confused:
     
  12. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 18.06.08   #12
    Hast du den Body in der USA-Bucht erstanden?
    Ich meine bei Privatgebrauchtkäufen fällt doch gar kein Zoll an oder? (an die Experten).
     
  13. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 19.06.08   #13
    naa beim Zoll gibts ne Höchstgrenze von 45euro:(
     
  14. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 19.06.08   #14
    Deluxe Player ist doch Mexico? Ich glaube mich zu erinnern dass die aber ein USA Tremolo haben. In dem fall, passen alle Trems rein die für die USA Strat gedacht sind.

    Warum Warmoth wenn es Fender Trems für 50€ an jeder Ecke leicht gebraucht gibt? In dem Shop wo es die Bodys gibt sind auch einige neuwertige Fender deluxe Trems für 50$ drin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping