Stratocaster Gitarrenhals Floyd Rose Klemmsattel

DSMFN

DSMFN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.08.15
Registriert
28.03.10
Beiträge
34
Kekse
0
Hallo Leute,

ich habe eine Frage bezüglich meines Gitarren Halses, und zwar habe ich einen Stratocaster Hals 22 Bund (ist eine Fender Stratocaster American Standard 2008). Dem wollte ich ein FLoyed Rose (FR) Klemmsattel verpassen, doch leider haben ich und mein Gitarrenbauer festgestellt, dass oben am Sattel nicht genug platz ist, bzw. der Kelmmsattel von FR würde deutlich über die Kante gucken und das sieht einfach "kacke" aus. Nun habe ich das hier bei e-bay gefunden --> siehe unten Link

www.ebay.com/itm/2004-Fender-Standard-Floyd-Rose-Strat-NECK-TUNERS-24-OFF-/190523330696?pt=Guitar_Accessories&hash=item2c5c135088

Doch leider hat dieser Hals 21 Bünde. Meine Frage leutet, kann ich diesen Hals verbauen? Ich bin mir nicht sicher ob man dann damit spielen kann, wegen den Tönen bei den Bünden. Ich habe gelesen, wenn die Mensur stimmt, dann kann ich den Hals vervenden, aber woran kann ich das erkennen? in der Beschreibung steht zwar 648mm, aber woher soll ich wissen ob dies dann auch zutrifft, wenn ich diesen an meinen Koprus verschraube.

Danke für eure Hilfe.

Gruß DSMFN
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
_xxx_

_xxx_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Floyd, nicht "Floyed" :)

"Über die Kante gucken" ist nichts schlimmes, Kramer haben einige Millionen Gitarren so an den Mann gebracht. Alternativ kannst du einen Kahler-Klemmsattel nehmen, der hinter dem normalen Sattel sitzt. Damit ist die Stimmung zwar nicht 100% stabil wie mit Floyd, aber es sieht "schöner" aus.


Strathälse mit 21 und 22 Bünden sind vom Einbau her gleich, der 22ste Bund ist einfach als Griffbrett-Überhang ausgeführt. Beachte dass der Halswinkel dann auch geändert werden muss, das geht recht easy mit einem "shim" (kleiner Keil in der Halstasche um die Neigung zu korrigieren).
 
DSMFN

DSMFN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.08.15
Registriert
28.03.10
Beiträge
34
Kekse
0
Hi, danke erst mal für deine Hilfe :)



ah also wäre es doch möglich, dass ich an meinen Hals ein Floyd-Rose Klemmsattel einbaue, weil die Hälse bei E-Bay sind ja Made in Mexico, ich hab aber einen Made in California :D das will ich auch drauf haben.... hier ein par Bilder.... vllt kannst du ja was dazu sagen

IMG_0722.jpg

IMG_0721.jpg

IMG_0723.jpg

8mm = Tiefe des Klemmsattels
15mm = Höhe des Klemmsattels

Wenn man sich die Position des Klemmsattels am Hals vorstellt dann wird deutlich, dass der Klemmsattel in die Bohrung des Halsstabes übergeht, ist das schlimm? Denke nicht, soweit es nicht den Halsstab erwischt, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
_xxx_

_xxx_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Yepp, genau so wie bei '83er Pacer. 8mm ist aber zu viel, die richtige Tiefe macht man am besten schrittweise bis die Saitenlage am 1. Bund passt. Funktioniert prima, mit der Optik muss man halt leben. Ich persönlich finde es ok, bin's wie gesagt gewohnt. Das sollte ein R2 Sattel sein und ist es auch wenn ich richtig sehe :) Ein Niederhalter muss auch unbedingt rein, nicht vergessen.

Der Halsstab sollte da so oder so nicht im weg sein und der Sattel sitzt eh nicht viel tiefer als der jetzige.

unlaqueredclassichead.jpg
classic.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
bagotrix

bagotrix

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
13.08.11
Beiträge
4.753
Kekse
65.125
Ort
Kraichgau
Eigentlich sollte es kein Problem für einen Gitarrenbauer sein, ein geeignetes "Plateau" zu schaffen, auf dem die Klemme vollflächig aufsitzt. Platz genug ist da, schließlich rückt der FR-Klemmer ja an die Stelle des alten Sattels:

http://www.georgemangos.com/floyd/index.htm

Damit der vom Griffbrett abgewandte Teil der Klemme nicht teilweise in der Luft hängt, kann man dort den Lack etwas entfernen und einen Ahornkeil aufleimen - oder wenn nötig zwei kleine, links und rechts neben dem Zugang zur Halsschraube.

Gruß, bagotrix
 
DSMFN

DSMFN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.08.15
Registriert
28.03.10
Beiträge
34
Kekse
0
Danke Jungs werde es dann so machen :)

@bagitrix, danke für den Link, sehr interessant, habe genau sie selbe gitarre.... muss mich jetzt nur entscheiden welche Farbe das FR haben soll. Ich hab ein schwarzes Schlagbrett mit schwarzen knöpfen usw... mal gucken was besser passt
 
_xxx_

_xxx_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Wenn du die Version mit der Trussrodschraube oben hast, solltest du vielleicht die Version der Sattels mit Tunnel in der Mitte wie in dem Link bestellen, sonst musst immer den Sattel abmachen wenn du die Trussrod verstellen willst.
 
C.Santana

C.Santana

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.17
Registriert
03.12.07
Beiträge
2.713
Kekse
8.557
Ort
Rockinghausen
Eigentlich sollte es kein Problem für einen Gitarrenbauer sein, ein geeignetes "Plateau" zu schaffen, auf dem die Klemme vollflächig aufsitzt. Platz genug ist da, schließlich rückt der FR-Klemmer ja an die Stelle des alten Sattels

........bei meiner Strat gibt es einen Sattel und dahinter sitzt die Klemme und das ganze hat auch einen "Durchgang" zu Trussrod.
PA020130.jpgPA020129.jpg
 
DSMFN

DSMFN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.08.15
Registriert
28.03.10
Beiträge
34
Kekse
0
@_xxx_ ich denke das ich keine Trussroad Schraube habe, hier ein Bild:

IMG_0780.jpg
 
DSMFN

DSMFN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.08.15
Registriert
28.03.10
Beiträge
34
Kekse
0
@C.Santana das ist auch ne alternative :D sehe ich zum ersten mal
 
C.Santana

C.Santana

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.17
Registriert
03.12.07
Beiträge
2.713
Kekse
8.557
Ort
Rockinghausen
...........und dabei ist die Gitarre schon von 1986:D
 
DSMFN

DSMFN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.08.15
Registriert
28.03.10
Beiträge
34
Kekse
0
nicht schlecht, aber ich denke bei mir kann ich es normal verbauen, ich hab nachgeguckt und ich kann in dem Tunnel für den Stab keine Schraube finden, siehe oben mein Bild, oder?
 
C.Santana

C.Santana

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.17
Registriert
03.12.07
Beiträge
2.713
Kekse
8.557
Ort
Rockinghausen
Dann müsste die Schraube am anderen Ende des Halses sein, was für eine Gitarre ist das denn genau?
 
DSMFN

DSMFN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.08.15
Registriert
28.03.10
Beiträge
34
Kekse
0
C.Santana

C.Santana

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.17
Registriert
03.12.07
Beiträge
2.713
Kekse
8.557
Ort
Rockinghausen
........ob es damit besser wird?? Ich bin kein Freund von "Freudlos" Tremolos, diese Vintage Tremolos kann man übrigens auch relativ Stimmstabil hinbekommen. Gibts bei google jede Menge Seiten wo das ganz genau erklärt wird.
 
DSMFN

DSMFN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.08.15
Registriert
28.03.10
Beiträge
34
Kekse
0
Naja ich habe in vielen Foren gelesen das ein Floyd System immer noch am stabielsten ist und es soll auch viel einfacher sein Seiten aufzuziehen. Wieso bist du denn kein Freund von Floyd Systemen? Schlechte Erfahurung damit gemacht? Ich persönlich finde auch so ein System sehr schön anzusehen auf eine Gitarre.

Ich habe hier ebenfalls par Themen zum richtigen Einstellen des Tremolos gefunden, klappt auch aber hällt nicht lange, sobald ich eine Seite reisst und ich eine neue draufziehen muss, dann muss ich das ganze wieder neu Einstellen. So wie ich es beim Floyd gesehen hebe, werden die Seiten alle schön festgeklemmt und wenn mann Sie dann auf ihre max. Länge ausdehnt, dann bleiben sie auch so.
 
jakob the ripper

jakob the ripper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
18.01.06
Beiträge
1.335
Kekse
7.031
Ort
Berlin
Floyd Rose ist super, nur nicht entmutigen lassen! Ich würde das neue Schaller Lockmeister empfehlen:)
 
_xxx_

_xxx_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
........ob es damit besser wird?? Ich bin kein Freund von "Freudlos" Tremolos, diese Vintage Tremolos kann man übrigens auch relativ Stimmstabil hinbekommen. Gibts bei google jede Menge Seiten wo das ganz genau erklärt wird.

Man kann auch in einem Lupo "relativ schnell" fahren, die Aussage macht in etwa genauso viel Sinn...

Natürlich wird es damit viel besser. Floyd ist das A und O für Leute die etwas "extremer" tremolieren wollen, das kann man mit einem vintage Tremolo unter gar keinen Umständen erreichen. Bzw. das geht so mit gar keinem anderen Tremolo.
 
Krehlst

Krehlst

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
2.056
Kekse
7.455
Ort
Berlin
Floyd Rose ist super, nur nicht entmutigen lassen! Ich würde das neue Schaller Lockmeister empfehlen:)

Exakt!
Zudem bin ich das ganze "Floyd Rose = FreudLos" irgendwann wirklich leid...Meine Charvel hat jüngst das genannte Lockmeister bekommen und das Resultat ist schlichtweg verflucht gut.
Das Sustain steht, der Ton klingt gleichmäßig und lange aus, die Obertöne stehen wie ne Eins und von wegem "dünn" oder "blutarm" is da keine Spur.

Also, definitiv nicht entmutigen lassen...Floyds habens drauf!
 
C.Santana

C.Santana

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.17
Registriert
03.12.07
Beiträge
2.713
Kekse
8.557
Ort
Rockinghausen
Das Sustain steht, der Ton klingt gleichmäßig und lange aus, die Obertöne stehen wie ne Eins und von wegem "dünn" oder "blutarm" is da keine Spur.

Das ist auch nicht der Punkt den ich meine denn klanglich sind die Dinger sogar richtig gut und optisch passen sie perfekt zu jeder Heavy Gitarre, meine persönliche Meinung.

Aber hast Du mal gesehen wie viele Leute hier im Board um Hilfe rufen weil sie mit dem Einstellen eines FR nicht zurechtkommen?

Ich hatte eins auf einer Kramer, was mich genervt hat war:
- Ballends der Saiten abschneiden
- die Schraube um die Intonation einzustellen liegt genau unter der jeweiligen Saite
- das Stimmen einer Saite hat auch Auswirkungen auf die Stimmung der übrigen Saiten, kann gerade ungeübte zur Verzweiflung bringen
- Saitenlage einstellen, Saiten komplett entspannen (damit die Messerkante nicht beschädigt wird) und dann an den beiden Schrauben drehen, Saiten wieder stimmen und schauen ob es reicht

Das alles kommt zwar nur bei der ersten Einstellung oder beim Wechsel zu einer anderen Saitenstärke zum Tragen aber das nervt schon ganz schön.

Und der Name "Freudlos" wurde von Gitarrentechnikern geprägt die einfach entnervt waren vom Einstellen und Stimmen dieser Tremolos.
http://de.wikipedia.org/wiki/Floyd_Rose

@_XXX_ ich gehe auch davon aus das der Threadsteller nicht zu den Leuten gehört die etwas "extremer tremolieren" wollen" sonst hätte er sich wohl keine Fender Stratocaster American Standard 2008 gekauft sondern eine Heavy Gitarre. Wenn ich da falsch liege, sorry, aber seine Musikrichtung hat er uns nicht mitgeteilt:)

Ich werde auch dem Threadsteller bestimmt nicht vorschreiben welches Tremolo er verbauen soll, steht mir gar nicht zu. Nur ich würde kein FR empfehlen aus den genannten Gründen.
Aber mich würde trotzdem interessieren was er nach 3 Monaten mit einem Floyd Rose auf seiner Gitarre zu Berichten hat.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben