String meets ESP

von Stringgod, 20.06.05.

  1. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 20.06.05   #1
    Hi !

    Ein Schüler von mir hat sich diese Gitarre gekauft, natürlich gegen meinen Willen. :D

    https://www.thomann.de/artikel-169743.html

    Da hab ich mir gedacht, ich leih sie mir mal aus und teste sie einwenig. Nachdem ich angedroht hatte nur noch Blues mit ihm zu machen, hat er sie mir dann auch endlich gegeben. :)
    Und ich muss sagen, die ist garnicht schlecht. Die hat ordentlich Dampf, hätte ich nicht gedacht. Läst sich sehr gut spielen, sogar die EMGs kommen ganz gut in der Pfanne, obwohl die mir einwenig zu steril klingen. Naja, Geschmacksache.
    Und da ich sie gerade da habe, dachte ich mir, ich könnte ja mal n Metalsong machen, so wie früher, als ich noch dünn war. :D
    Viel Spass beim hören. String mit ESP + EMGs + Rectifiersimulation :rock:

    http://mitglied.lycos.de/derbenninghoff/metalproject.mp3 (2,9MB)

    (Recht MT oder Link in neues Browserfenster kopieren)

    Gruss,

    String
     
  2. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 20.06.05   #2
    lässt sich leider irgendwie nicht runterladen (werd immer auf die lycos startseite weitergeleitet)
    schade
     
  3. Stringgod

    Stringgod Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 20.06.05   #3
    Probier mal den Link in nen neues Browserfenster zu kopieren. Ansonsten einen anderen Browser benutzen. Mit Firefox sollte es eigentlich gehen.
     
  4. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 20.06.05   #4
    Ich sag doch die gitarre ist klasse :p
    Ich hab sie seit fast 2 wochen und die ist einfach traumhaft. Ich suche im mom nur einen weg das tremolo beidseitig zu blockieren, weil ich es zZt nicht brauche und ein bisschen rumexperimentieren möchte..
     
  5. Mige

    Mige Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 21.06.05   #5
    Dafür, dass du offenbar nur begrenzt Zeit dafür investiert hast, ist etwas echt fettes dabei rausgekommen.

    Cool die MH400 mal zu hören, das ist mir bisher verwehrt geblieben.
     
  6. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 21.06.05   #6
    jetzt hab auch ichs geschafft:)
    ist das guitar rig?
     
  7. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 21.06.05   #7
    Hallo zusammen,

    aus welchem Grund gab es ein Vorurteil bzw. Einwände gegen dieses Modell? Hat es irgendwelche negativen Eigenarten bzw. gab es einen Thread über dieses Modell in dem darüber diskutiert wurde? Oder liegt es daran, dass eben nicht ESP sondern LTD auf dem Headstock steht?

    Ich persönlich bin ein Gitarrist, der sehr praxisorientiert mit den Instrumenten arbeitet. Optik und Sound müssen dabei passen. Unterschiede im Sound gibt es immer, das ist ganz klar - allerdings ob man die Unterschiede als Mensch (ohne digitale Hilfen wie optische Spektrum-Analyser) hören kann, wage ich zu bezweifeln. Auch wenn ich mir generell ESP kaufen würde - vorrausgesetzt finanzielle Mittel sind vorhanden - weiß ich nach eigener Erfahrung, dass man aus den LTD-Modellen genau den gleichen (wirklich identischen) Sound rausholen kann, wie bei dem großen Bruder.

    Mich überrascht es nicht wirklich, dass diese Klampfe einen klasse Sound hat und viele Gitarristen das nicht gedacht hätten :). Alles eine Frage der Art, wie man an die Sache rangeht.

    Soviel von meiner Seite dazu. Ich habe mir das Soundsample einmal angehört und es macht wirklich einen klasse Eindruck. :great:
     
  8. Stringgod

    Stringgod Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 21.06.05   #8
    Hi !

    Ich kenne mich Null mit ESP Gitarren aus, falls du das auf meinen ersten Satz beziehst. Das mit dem Abraten war etwas überzogen, deshalb auch der Smilie dahinter. Ich spiele halt normal keine Metalgitarren. Also, Klampfe ist super. :great:

    @metalaxe: guitarport (line6)
     
  9. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 21.06.05   #9
    die ltd instrumente sind ohne frage gut, und haben ein hervorragendes preis-leistungsverhältnis (besser als esp, da die echt recht teuer sind)

    dennoch möchte ich deiner aussage man würde keinen unterschied hören und hätte den identischen sound energisch widersprechen!!
    ich habe selber einige ltd's besessen, und habe zur zeit u.a. 2 esp mII dlx mit identischer pickupbestückung, identischen materialien etc, und selbst zwischen den beiden "identischen" esp ist ein mehr oder weniger deutlicher klangunterschied zu hören, allein dadurch, dass die hölzer der beiden gitarren einfach wachstumsbedingt unterschiedliche qualitäten haben.
    natürlich wird man über nen modeling amp, oder ne transe keinen wirklichen unterschied feststellen, wenn man aber ltd und eine exakt identisch aufgebaute esp über einen guten röhrenverstärker oder in studiobedingungen vergleicht stellt man einen deutlichen qualitätssprung der esp gegenüber der ltd fest (dynamic, sustain, gleichmäsigkeit im ausklang, obertonverhalten).
    ich würde nicht behaupten, das diese unterschiede einen über doppelt so hohen preis rechtfertigen, sie sind jedoch definitiv für den menschen hörbar!.

    allerdings ist es natürlich immer so, dass man bei bekannten/beliebten marken immer einen großen anteil für den namen zahlt.

    das ist z.b. mit gibson und epiphone das gleiche, das p/l-verhältnis ist bei epi wohl besser, und an nem modelling oder digitalamp kann man wohl auch keinen unterschuied zur gibson feststellen (gleiche pu vorrausgesetzt), im direktem vergleich am guten equipment merkt man der gibson doch an, dass sich hochwertigere hölzer klanglich bezahlt machen.

    und so kann ich dir mit sicherheit sagen (ohne ltd schlecht zu machen, sind wie gesagt tolle gitarren, gerade für das geld, und ich arbeite ja selber mit denen):
    der unterschied ist da und im direkten vergleich wird die esp garantiert hörbar besser klingen.
     
  10. Esp-Zocker

    Esp-Zocker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    12.04.14
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    210
    Erstellt: 21.06.05   #10
    da merkt man doch gleich wie gut die esp´s eigentlich so sind :)
    ich hab ne ex 400 ist auch voll geil.. aber macht zurzeit bisl stress.. :p

    der song ist ganz lustig.. könntest aber ruhig bisl mehr action reinbaun..
    das hört sich so bisl wie ein Intro an ist aber gut gemacht quali.. ist auch super :great:

    PS: dein avatar ist lustig... :D
     
  11. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 21.06.05   #11
    naja...den Klang der Gitarre anhand dieses Soundfiles zu beurteilen macht wenig Sinn...das könnte jetzt genausogut zB ne Singlecoil-Strat sein...
     
  12. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 21.06.05   #12
    @metalaxe
    Dem kann ich nur zu 50% zustimmen. Ich sage Dir mal etwas relativ lustiges, was man bei einigen Gitarristen und Texten mit einem kleinen Schmunzeln belächeln muss:

    In Threads bei denen es um Spieltechniken geht, bekommt man sehr oft oder sogar fast immer zu hören, dass der Sound aus den Fingern kommt und das man lieber an seiner Technik feilen sollte, anstatt sich teure Gitarren zu kaufen und nicht nur auf schnelles Spiel wert legen soll.

    In Threads bei denen es um Modell-Vergleiche bzw. um Kaufempfehlung geht, bekommt man von den selben Leuten zu hören (die sich meist die Originale gekauft haben und ziemlich viel Geld reingesteckt haben), dass LTD mindertwertiger klingt (beziehe ich jetzt aber nicht auf Dich).

    Ich denke, beides stimmt und es gibt kein richtig oder falsch. Lustig ist nur die widersprüchliche Selbst-Ironie des ganzen und ich denke mir, dass Wunschdenken auch zu einem gewissen Teil eine Rolle spielt. Genau wie es im visuellen Bereich Täuschungen gibt (sog. Optische Täuschungen), gibt es auch akustische Täuschungen. Ich möchte jetzt nicht Wilson von "Hör mal wer da hämmert" nacharmen, aber es gibt da einige interessante Sprüche wie "Wer Fehler sucht, wird Fehler finden" und ich denke, man kann das selbe auch auf Unterschiede ausweiten. Ich schrieb ja auch, dass ich mehr praxisorientiert mit Gitarren umgehe und sie so sehe, wie man es im alltäglichen Umgang hört und wahrnimmt. Und da bin ich mir wirklich sicher, dass man es nicht merken würde ob ESP oder LTD.

    Und ich glaube wir sind uns einig, dass das Wort "besser" eine Frage des Geschmacks ist und nicht des Preises :rolleyes:

    Okay, ich möchte das auch nicht weiter vertiefen. War nur eine allgemeine Anmerkung zum Thema und ich denke, alles ist gesagt :)
     
  13. 3mAnuEL

    3mAnuEL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.06
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 21.06.05   #13
    Irgendwie kann ich das Soundfile mim Realplayer nicht wiedergeben... wo liegt das Geheimnis :p?

    bye
     
  14. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 21.06.05   #14
    :rolleyes: ..... Ich finde das immer lustig, wie Gitarren bewertet werden wenn man anstelle des eigen Klangs der Gitarre nur ein "röhrenden Brett" höhrt, was mit dem eigentlichen Klang der Gitarre nichts mehr zu tun hat. Generell "verfälscht" jeder Verstärker das ausgehende akustische Signal der Gitarre. Sprich: Agree with ToS - Man kann mit den entsprechenden Mitteln und ein wenig Arbeit selbst aus einer SC Strat einen solchen Sound prügeln... ;)

    Meine Meinung: Gerade Gitarrenhersteller die Ihre Hauptkundschaft in Metal Bereich suchen bringen Gitarren auf den Markt die in ein gewisses Soundspektrum passen. Bei derbsten Verzerrungen lässt sich einfach nicht mehr sagen in wie fern eine Gitarre klingt oder nicht. Hier kommen ganz klar die EMG's zu tragen, die bei den gewählten Recto Presets einen differenziert hörbaren Soundwechsel garantieren... Der Sound ansich bleibt gleich ... wir sprechen also von einem sterilen Sound ohne großartige Spitzen und Dynamik. Das wäre bei einem solchen Sound auch eher hinderlich als nützlich...

    Fazit: Es wäre vielleicht sinnvoller eine Akkustische-, eine Cleane- eine Crunchige- und eine Vollstoff-SchlagMichTot-Brett-Abnahme online zu stellen ... ;)

    Mir ist der akkustische Klang der Gitarre am wichtigsten... PU's und die komplette Elektronik kann man immer noch für verhältnismäßig wenig Geld wechseln. Wenn die Basis - also die Gitarre ansich - schon nicht stimmt oder mit Einschränkungen zu leben hat, dann man eben mit Zitronen gehandelt :rolleyes: ... was wir mal bei der LTD nicht hoffen wollen ;)
     
  15. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 21.06.05   #15

    richtig!!!!!




    @do_john:

    hast natürlich vollkommen recht, bin ja selber auch der meinung, das der ton aus den fingern kommt.
    der sound aber aus dem equipment :)
    was ich meine, wenn person a gitarre x spielt und person b gitarre y kann man das natürlich nicht vergleichen, da müssen schon identische vorraussetzungen gegeben sein.
    es kann auch durchaus situationen geben, in denen ein "qualitativ hochwertiger" klang garnich gefordert ist.

    lustige geschichte:

    um deinen "akkustischen täuschungen" vorzubeugen mache ich im studio (arbeite als producer/tontechniker) immer mit allem equipment kombis vor der aufnahme blindtests, d.h. ich nehme beispiele z.b. mit verschiedenen gitarren auf, und dann wird entschieden was am besten klingt (nur der assistant weiss dann welcher track z,b, mit welcher git aufgenommen wurde).
    daher bezog ich auch meine erfahrungen mit "esp klingt etwas hochwertiger".
    d.h. natürlich nicht, dass genau diese subjektiv "hochwertige" sound immer der geeignetste ist.
    ich kann mich an eine situation errinnnern, da hab ich ne black-metal band aufgenommen, und eben auch diesen blindtest gemacht.
    als testobjekte hatten wir u.a. da: diverse jacksons (usa, jap, korea) esp (auch diverse) ltd, gibson (explorer) und eine billige hohner aus sperrholz.

    die hohner hat sich aufgrund ihrer "flachen" sounds für eben diese band als perfekt erwiesen, und wir haben sie für die aufnahme genommen.

    das ist definitiv die mieseste, billigste und schlechtst klingende gitarre, die ich je in den händen hatte, war aber eben für diese band und musik perfekt.


    was ich damit ausdrücken will:

    sound ist halt immer geschmackssache und anwendungsbedingt.
    wenn ich sachen wie "qualitativ hochwertiger" sage meine ich natürlich die gängigen kriterien wie anprechverhalten, sustain, obertonentwicklung usw.
    d.h. natürlich nicht, dass es nicht geschmäcker und anwendungen gibt, bei denen z.b. ein klang mit weniger direkter ansprache und obertonentfaltung gewünscht ist/bevorzugt wird.


    und trotzdem:

    der ton liegt in den fingern! ;) :D
     
  16. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 21.06.05   #16
    @metalaxe
    Okay, dann sind wir beide eben von unterschiedlichen Ausgangssituationen ausgegangen.

    Du sprichst von einem Testaufbau unter gleichbleibenden Vorraussetzungen.

    Ich schrieb mehr oder weniger über den Live-Aufbau, wo es viel mehr Kriterien gibt, wie zum Beispiel Anzahl und Größe der Boxen (was sich auf den Wirkungsgrad auswirkt), Schallausbreitung (geschlossene Halle, Open Air, halb-offener Raum / reflektierende Wände, absorbierende Wände, etc.), und was es da sonst noch für Faktoren gibt, die eine Zuordnung und Unterscheidung der Gitarren eigentlich unmöglich machen.

    Im Studio gelten ganz klar andere Gesetze. Ich glaube, jetzt versteht jeder den anderen :) - oder?
     
  17. AlBundy

    AlBundy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 21.06.05   #17
    der Arme Schüler kauft sich ne neue Gitarre und muss sie gleich mal seinem Lehrer ausleihen :/ ich hoffe er bekommt sie bald wieder.
     
  18. Stringgod

    Stringgod Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 21.06.05   #18
    Jo, kommt heute zu mir, dann kriegt er sie wieder. Ich brauch die auch nicht wirklich, weil ich aktuell kein Metal mache, aber wer weiss, vielleicht irgendwann mal wieder. Aber war mal ganz lustig mal wieder rumzuballern. :)
     
  19. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 21.06.05   #19
    ;)

    klar, die von mir angesprochenen unterschiede sind nuancen, die natürlich in z.b. einer live-situation von viel extremeren unterschieden überdeckt werden;)

    aber wir musiker sind halt spinner (musst dich mal mit nem audiofreak unterhalten, der 1000 euro für ein chinch-kabel ausgiebt, dagegen sind wir noch verhältnismäßig normal ;) )

    naja, ich glaub der schüler freut sich auch darüber, wenn der lehrer im nachher sagt wie toll seine gitarre ist, und er die evtl sogar mit eingestellter oktavreinheit etc zurück gibt ;)
     
  20. deXta

    deXta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.040
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    1.613
    Erstellt: 21.06.05   #20
    Also ich wollte mir ja eigentlich die Mh1000 Deluxe holen aber wenn ich das hier so lese werde ich schwach. Ich war eh noch nicht anspielen, aber bald gehts zu MP.

    Klar, es wird einen Unterschied geben, aber wenn der nicht so hoch ist, dass er 350€mehr rechtfertigt, glaube ich, ist diese Gitarre eine echte Alternative
     
Die Seite wird geladen...

mapping