String Noise beim Tapping

von Aschkett, 26.02.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Aschkett

    Aschkett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.14
    Zuletzt hier:
    16.04.18
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.02.16   #1
    Halli-hallo,
    ich habe dass Problem dass ich, wenn ich schnell zwischen normalen Spielen und Tapping wechsle oft ein hässliches Knirschen im Sound habe, weil ich mit der rechten Hand über die Seiten streiche, während ich zur Note wandere die ich tappen will. Das ist bei wenig Gain nicht schlimm, aber bei voller Zerre usw. knirscht das richtig mies. Ich kann natürlich die Seiten auch nicht einfach offen lassen ohne sie zu dämpfen, dass klingt ähnlich schlimm... Also was tun?

    Danke schonmal für Antworten :)
     
  2. _Flin_

    _Flin_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.16
    Zuletzt hier:
    15.05.18
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    482
    Erstellt: 27.02.16   #2
    Uehmmm... nicht über die Saiten streichen?

    Oder versuchen, die Saiten zu dämpfen?(Zeigefinger oder Daumen am Hals, kleine Finger oder Handballen/fläche picking Hand)

    Oder versteh ich was falsch?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Aschkett

    Aschkett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.14
    Zuletzt hier:
    16.04.18
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.02.16   #3
    Okay, war vielleicht schlecht erklärt.
    Naja, ich muss ja mit der rechten Hand dämpfen, wenn ich die e und A Saite gerade gespielt hab (stell dir einfach mal vor da Bund 1 und 3 zu greifen) und dann auf der hohe E Saite tappen (sagen wir mal 14ter Bund). Dann muss ich ja mit der rechten Hand zum 14ten Bund wandern, aber ich will die beiden oberen Saiten nicht offen lassen und mit der linken Hand kann ich nicht dämpfen, wenn ich auf den 9ten Bund der hohen E Saite wechseln will. Wenn man das ganze langsam spielt ist das locker ohne String Noise etc. machbar, aber wenn man das mit ordentlich Geschwindigkeit zocken will klappt es einfach nicht so richtig.
     
  4. take3

    take3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.09
    Zuletzt hier:
    5.08.18
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Süddeutschland
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    443
    Erstellt: 27.02.16   #4
    Hi
    Also Greg Howe zb macht sich da ein Haargummi hin und zieht das beim tapping auf die Saiten....siehe Bild Greg-Howe-by-Ivan-Chopik-2.jpg
     
  5. Beach

    Beach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.12
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    909
    Kekse:
    10.146
    Erstellt: 27.02.16   #5
    Kann ja sein, das ich das auch nicht richtig verstanden habe!? Aber wenn Du nun die Finger der linken Hand leicht anhebst und damit die e/A Saiten zum schweigen bringst, während Du gleichzeitig mit der rechten Hand das Tapping im 14 Bund startest und dann mit der rechten Hand in den 9ten Bund nachkommst!?

    LG Kay
     
  6. Aschkett

    Aschkett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.14
    Zuletzt hier:
    16.04.18
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.02.16   #6
    Okay, dass Ganze mal als Tabs:

    ----t14-8p6--
    ----------------
    ----------------
    ----------------
    -3-------------
    -1-------------


    Besonders lästig ist das beschriebene Problem auch bei Sweeps, weil man hier ja ständig mit beiden Händen Strings muten muss.
    Im unteren Beispiel muss man natürlich mit der rechten Hand ziemlich weit nach oben rutschen bis zum 14ten Bund, aber trotzdem mit beiden Händen muten:

    -----------9-t14-10p9------------
    -------12----------------12--------
    ---11------------------------11----
    -9--------------------------------9--
    --------------------------------------
    --------------------------------------
     
  7. Beach

    Beach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.12
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    909
    Kekse:
    10.146
    Erstellt: 27.02.16   #7
    Eigentlich steht im Post 2 schon was Du versuchen könntest! Z.B. mit dem kleinen Finger D-e abdämpfen. Mit der rechten Hand nicht über die Saiten ziehen, während Du das Tapping mit der rechten Hand startest. Den F5 lösen aber den Ton dabei töten und in den 8 Bund wechseln. Während Du dann mit der Tappinghand z.B. E-B versuchst mit abzudämpfen. Oder schon beim Start des Tappings mit der Handkante E-B versuchen zu dämpfen. Da muss man einfach mal etwas rumprobieren, wie man das spieltechnisch am besten hinbekommt.

    Versuche alle nicht genutzten Finger und Handballen/-kanten zum dämpfen zu nutzen. Lege die Handballen/-kante nicht zu stark auf die Saiten, weil auch das dann beim anheben schon wieder Nebengeräusche erzeugt weil die Saiten dann ev. an der Haut kleben usw.. So ein HighGain-Monster ist schon schwer zu bändigen. Für die leichteren Nebengeräusche lohnt sich ev. auch ein Noisegate.

    LG Kay
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 28.02.16   #8
    Abdämpfen Üben! ;)
    :hat:
     
Die Seite wird geladen...

mapping