Stromversorgung beim Effektboard

von Eraser17, 21.12.06.

  1. Eraser17

    Eraser17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    22.11.07
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.06   #1
    Hi!
    Ich habe 2 Fragen zur Stromverkabelung meiner Effekte. Ich möchte also auf einem Effektboard mehrere Effekte hintereinander schalten. Als ich jetzt geguckt hab, wie ich das machen kann, habe ich festgestellt, dass ich da ja prinzipiell 2 Möglichkeiten habe:

    1. Jeder einzelne Effekt bekommt sein eigenes seperates Stromkabel und wird damit einzeln am Board angeschlossen.
    2. Ich nehme so ein Kabel mit vielen Steckern, welches dann von einem Effekt zum nächsten geht. Dabei würden dann alle Effekte nur über einen Stromanschluss am Board laufen.

    Nun die Fragen:
    1. Ich habe gehört, dass ich für die 2. Möglichkeit noch ein Verteilergerät brauche wie z.B. den Noise Supressor oder den Tuner TU2 von Boss, damit das funktioniert. Ist das korrekt?
    2. Welche Vor- Nachteile haben die Methoden?

    Danke schon mal für Antworten
    Gruß Eraser17
     
  2. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 22.12.06   #2
    Ich weiß jetzt nicht ganz. Hast du an deinem Effektboard einen Stromanschluss für die Effekte?
    Beim 2 es gibt solche Kabel https://www.thomann.de/de/ibanez_dc5_power_cable.htm
    das kannst du an ein normales Netzteil stecken und kannst dann 5 Effekte damit betreiben, also da brauchst du nicht extra einen Treter der das kann.

    Meinst du bei 1 das jeder ein eigenes Netzteil kriegt, wenn ja, dann würde ich auf jeden Fall die von mir angesprochene Lösung nehmen, weil es wesentlich billiger, einfacher und übersichtlicher ist.
     
  3. mohawk32

    mohawk32 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    12.01.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.06   #3
    Ich werde mir jetzt auch ein Effektboard zusammen stellen. Mein Gitarrenlehrer hat mir empfohlen, ein Netzteil zubestellen, dass mehrere Geräte versorgen kann. Bei einem solchen Netzteil sollte man auf keinen Fall sparen. Bei billigen Teilen wird es sonst brummen. Am besten schaust du mal hier: Tone Toys - Strom
     
  4. ralek

    ralek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 23.12.06   #4
    könnte auch noch dieses hier empfehlen, gut & günstig:
    klick
    da ist dann die daisy chain schon dabei, allerdings sind die abstände zwischen den einzelnen steckern relativ kurz, dürfte bei dem ibanez-teil aber ähnlich sein.
    hab da (fast) mein ganzes board dranhängen und keine probleme. nur den line6 über metal hab ich über extra netzteil laufen, der war etwas hartnäckig...
     
  5. Carlos44

    Carlos44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    19.10.12
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Gladbeck/NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    227
    Erstellt: 23.12.06   #5
    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem OneSpot + Verteilerkabel von Visual Sound gemacht und kann es bedenkenlos empfehlen !!
    .. auch im Hinblick auf einen Mix von digitalen und analogen Geräten traten keine Probs auf !!
    Leistungsmäßig reicht es mit 1,7 A für alle Anwendungen !!

    Glück Auf

    Carlos
     
  6. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 24.12.06   #6
Die Seite wird geladen...

mapping