Studio: Mixer oder nur Interface

von J.B.Goode, 09.02.07.

  1. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 09.02.07   #1
    Ich lese hier sehr oft dass man im Studio zum aufnehmen kein Mischpult braucht. Sondern ein Interface total ausreicht.

    Ich finde aber ein MP ist nötig wenn man nicht nacheinander einspielt, um die Instrumente vernünftig auf die Monitore der Musiker verteilen zu können.

    Meine Frage nun: Wenn ich nun z.B. 16 Kanälle ins Interface jage und in der Recordsoftware die Spuren auf die vorhandenen ausgänge route um damit mehrere Monitormixe zu machen, komme ich genau sogut weg wie bei einem Mixer?

    Negativ ist natürlich dass es unbequem ist das ganze zu bedienen, aber wie sieht es mit Latenz und soundqualität bei sofielen Spuren aus?
     
  2. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 09.02.07   #2
    dass kommt dann ganz auf das interface an... Ich habe z.B. einen MOTU traveller. Mit dem kann man mit dem internen Mixprozerssor 4 stereo-submixes hardwaremässig machen (latenz daher kein problem). Mit dem PC-frontend auch ganz gut zu bedienen... Es liegt beim interface wieviele submixes du latenzfrei machen kannst (ohne über den computer). Andererseits brauchst du für eine "gemeinsame Aufnahme der ganzen Band" genügend preamps und da kann natürlich ja nach budget ein mischpult sehr zuvorkomment sein ;)
     
  3. J.B.Goode

    J.B.Goode Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 09.02.07   #3

    also kann nicht einfach alle ausgänge des Interfaces benutzen um direktes Monitoring zubetreiben?
    Ich meine theoretisch geht es ja, wenn es nicht über die HW, sondern über die Software läuft. Praktisch wohl eher weniger?...

    -----
    Meiner meinung nach ist das Mackie Onyx 1640 inc FW Interface doch die "Eierlegende W..."
    Vor allem in diesem Preissegment. Dass es nur die Summe von dem Rechner zurückbekommt ist natürlich nicht schön, aber mit einem weiterem einfacherem Interface lösbar.
     
  4. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 09.02.07   #4
    Genau. Das ist ein Feature, das nicht alle unterstützen. Oftmals kann man einfach einen stereomix direkt monitoren.

    Ja so kann man es wohl sagen...für gesang mit kopfhörer kann diese kleine latenz über den PC doch schon recht störend sein, gab auch schon diskussionen darüber.

    Für diese Anwendung ist das sicher eine optimale lösung! Direktes monitoring, alle kanäle einzeln zum PC...
    Mehr als die stereosumme musst du ja auch nicht zurückschleifen oder?
     
  5. J.B.Goode

    J.B.Goode Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 09.02.07   #5

    danke,
    ja :)
    mehr als die Summe braucht man nur wenn man zum vorhandenem Material gleichzeitig mehrere Instrumente einspielt. Aber das ist eher selten. Entweder alles zusammen, oder einen Teil und den Rest nacheinander. Da reicht die Summe natürlich.

    Ich frage mich nur wie die A/D Wandler des 1640 im vergleich zu dennen bei reinen Interfaces sind.
     
  6. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 11.02.07   #6
    naja kann ich jetzt nicht viel dazu sagen ausser, dass die firewire karte ja auch nicht gratis ist und sicher an ein anständiges interface rankommt und man vom mackie eigentlich viel gutes hört
     
Die Seite wird geladen...

mapping