Studio Projects B1 oder MXL 2006?

von takko, 09.11.07.

  1. takko

    takko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.07
    Zuletzt hier:
    20.09.14
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.07   #1
    hallo

    ich möchte mir demnächst einen Mikrofon kaufen und ich kann mich nicht entscheiden.
    Studio Projects B-1
    [​IMG]
    oder
    MXL 2006
    [​IMG]
    ?

    Vielleicht könnt ihr ja weiterhelfen :great:
     
  2. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 10.11.07   #2
    da hilft eigtl. nur ausprobieren.
    Man kann nicht sagen, ob das eine jetzt besser oder schlechter ist. Geschmackssache.

    Grüße, florin
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 10.11.07   #3
    Joh, in diesen Fall sollte man in den Handel gehen und selber testen. Persönlich würde ich aber zum MXL 2006 raten, da das SP B-1 leichte schwächen in den Höhen aufweist, was nur in Kombination mit den Studio Project PreAmps ausgeglichen wird. Für 1/3 mehr des Geldes, wäre aber mein persönliches Tipp: Rode NT-1-A
    [​IMG]
     
  4. pehjott

    pehjott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.12.14
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #4
    mir wäre vor allen dingen wichtig: welches dieser beiden mikros hat denn das geringere eigenrauschen?ich schwanke auch zwischen eins von diesen beiden.im moment hab ich nur ein behringer c1:o das rauscht auf jeden fall zu stark
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.11.07   #5
  6. pehjott

    pehjott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.12.14
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #6
    danke.weißt du zufällig auch wieviel eigenrauschen beim behringer c1 vorhanden ist? 16 db (A) dürfte mir reichen, hab ein kleinkondensator (mxl 603) mit 17 db (A) und das ist in ordnung für mich.
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.11.07   #7
    Kleinmembraner haben generell mehr Eigenrauschen und mit 17 db (A) bist du schon ganz gut dabei.
    Über das C-1 hab ich keine Infos gefunden, was mir auch klar war.
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    591
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 22.12.07   #8
    der hier erwähnte geringere Rauschanteil, die mitgelieferte Spinne und Koffer und auch die leichte Höhenanhebung im Frequenzgang (ich mag nämlich Höhen :)) haben mich dazu bewogen, das MXL zu kaufen... und ich muss sagen, ich bin echt glücklich

    nicht dass ich groß Vergleichsmöglichkeiten hätte, ist mein erstes Kondensatormikrofon, aber meine Aufnahmen haben sich im Vergleich zu bisher so extrem verbessert, dass es sich auf jeden, jeden Fall gelohnt hat, das Mikro zu kaufen


    nur eine Frage: Ist das normal, dass diese Gummis in der Spinne relativ leicht aus ihrer "Fassung" herausspringen? Ich finde irgendwie, die haben etwas wenig Spannung und ich muss die regelmäßig wieder in ihre Ösen zurückhängen, wenn ich da das Mikro dran hab und ein wenig herumjustiere..
     
  9. Purzel

    Purzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 22.12.07   #9
    Also bei mir halten die Bombenfest...

    Versuch mal die Ersatzgummis
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    591
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 22.12.07   #10
    werd ich wohl mal machen.. könnts evtl. dran liegen, dass ich das Mikro kopfüber einhänge? ist da die Belastung irgendwie anders?
    hab gelesen das wär für Vocals besser, weil man sich dann gesanglich automatisch mehr aufrichtet... aber glaub nicht wirklich, dass es einen Unterschied macht
     
  11. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 23.12.07   #11
    ha! du hast da meinen tipp übernommen!
    früher wurden röhren-mic´s gerne kopfüber aufgestellt damit die wärme der röhren besser entweicht (quelle: 4feetsmaller ;))

    wenn du probls hast dann spricht nix dagegen das mic "normal" aufzustellen - ich bleib aber bei meiner methode, denn wenn ich nur fest dran glaube dann funzt der trick beim sänger auch:D
     
  12. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    591
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 23.12.07   #12
    ;) muss dich enttäuschen, ich hab's ausm Recording Mag, aber jetzt wo du's sagst, hatte ich das mit deiner Röhrenwärme auch schon gelesen, stimmt :D
     
  13. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 23.12.07   #13
    Um exakt zu sein: Damit die aufsteigende Wärme nicht die Kapsel erreicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping