Stücke zum Singen und Stücke für Fingerpicking

von Broken_Dread, 14.01.07.

  1. Broken_Dread

    Broken_Dread Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    735
    Erstellt: 14.01.07   #1
    Moin!

    Bin auch mal wieder ins Board gekommen und voller Tatendrang*g Habe 2 Fragen:

    1.
    Also, es geht darum, dass ich ein paar schöne Stücke lernen will, die man mit Fingerpicking spielt. Das Ganze ist auch kein wirkliches Neuland mehr für mich, da ich Nothing Else Matters, Tears In Heaven und Stairway To Heaven nun schon ganz gut beherrsche ... das waren aber auch schon die einzigen Stücke mit Fingerpicking, die mir immer spontan einfielen.

    Ich würde jetzt gerne noch ein paar lernen - könnt ihr etwas empfehlen?


    2.
    Ich habe gemerkt, dass ich, anders als erwartet, anscheinend doch zur Gitarre singen kann. Hab niemals etwas gebacken bekommen, aber irgendwann einmal spontan zu Nothing Else Matters (spiel ich immer zum aufwärmen) eingesetzt ... und - es ging!

    Ist halt typisch für einen Anfänger, dass er abschaltet, wenn er gesagt bekommt, dass ÜBEN ÜBEN ÜBEN einen schon ans Ziel führen wird ... aberin diesem Fall stimmt es - man muss das Stück so beherrschen, dass man eigentlich schon garnicht mehr, weiß, was man da spielt ... dann gehts auch mit dem singen:D
    Tjaaa, leider habe ich nun aber keinen wirklich guten Überblick:) isst ihr vielleicht Stücke, die sich besonders gut eignen, um dabei mitzusingen? Man soll sie aber trotzdem noch gut anhand der Gitarre erkennen können - halt so wie bei N.E.M.

    Muss nun nicht so ein Klassiker sein, wie das erwähnte Stück - darf schon gerne in richtung Punk gehen ... und auch anderer alt. Rock:) Bin da relativ offen:)

    Danke im Vorraus!
     
  2. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 14.01.07   #2
    Ich sag jetzt mal nur was zu deienr 2ten Frage:
    Die ist shcon bisschen komisch gestellt, ich würde einfach Lieder spielen die dir gefallen und falls möglich keine Gesangslinie haben, die keinen völlig anderen Rythmus haben als die Gitarren bzw der Rest. Das ist nämlich imho richtig schwer.
    Zum Beispiel bei burn burn von den lostprophets.. Da singt er einfach Rythmisch ganz anders als die Gitarrenriffs gehen.
    Ich hab immer gern "Fuck Authority" von Pennywise gespielt und dazu gesungen. Falls dir Pennywise gefällt (und falls dus kennst), bei denen isses total leicht mitzusingen und klingt immer gut auch ohne gesang (find ich :)). Genau wie bei Bad Religion und eig auch Nirvana.
    Wenn du mal was probieren willst wo du dir die Zähne ausbeißt dann probier mal Come as you are von Nirvana. :eek:
    Ich weiß das Nirvana eigentlich total leicht ist, aber bei dem Lied schaff ich es ums verrecken nicht, dazu zu singen :D Wär lustig zu wissen ob ich da der einzige bin.


    ps: Jetzt bin ich mir grad nich ganz sicher ob du E- oder A-Gitte spielst aber naja, mal schauen
     
  3. Niiinkh

    Niiinkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 15.01.07   #3
    dann sag ich mal was zu 1.^^
    also ich kann jetzt nicht wirklich einschätzen ob das zu leicht oder zu schwer ist,
    aber Road Trippin von den chilli peppers is n schönes lied für fingerpicking :)

    ach so und zum mitsingen eignet sich eigentlich immer green day, weil da die gitarrenparts nicht wirklich anspruchsvoll sind und der gesang sich da rhythmisch gut eingliedert...
    als beispiel könnte man da ja mal so was wie holiday oder so ausprobieren
     
  4. Raven-Lady

    Raven-Lady Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    128
    Ort:
    ~CH~
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    363
    Erstellt: 15.01.07   #4
    1. Frage, wegen den Picking songs:
    - Cat Stevens hat da einige
    - Holiday, Wind of Change - Scorpions
    - Clapton Unplugged songs
    - Hymn - Barkley James Harvest
    - Wish You Were Here - Pink Floyd
    - More Than Words - Extreme
    - Hotel alifornie - Eagles
    - Stairway To Heaven - Led Zeppelin
    etc.

    2. Damit man zum Gitarrenspielen singen kann muss man schon üben. Am besen lernst Du den jeweiligen Song auf der Gitarre bis Du es im Schlaf spilen kannst und lernst auch schon die Lyrics und den Song auswendig zu singen. Wenn Du beides einzelnkannst sollte es schon klappen. Jedenfalls mach ich das so.
     
  5. Niiinkh

    Niiinkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 15.01.07   #5
    ich liebe leute die zu faul sind den ersten post zu ende zu lesen aber trotzdem pauschal ne antwort zum thema geben...
     
  6. J-P

    J-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 15.01.07   #6
    Limp Bizkit, Behind blue eyes.
     
  7. FlitzeTommy

    FlitzeTommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    16.01.07
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.07   #7
    Also Roadtripping bringt echt Bock, hatte auch mal Tipp aus dem Forum hier bekommen. Im Prinzip nicht schwer, wenn mans raus hat.

    Für Folkpicking ist "Dust in the Wind" von Kansas ne gute Übung. Under the Bridge von den RHCP kann man picken oder mit Pleck spielen.

    Aber das geilste Picking-Lied (auch nen alter Tipp aus diesem Forum) ist definitif "Nautilus" von Willy Astor. Nur intrumental. Das Lied gabs früher mal bei mysongbook.com als GP3-File. Aber da der Download ja für die meisten Lieder gesperrt wurde, musste mal gucken ob du das da noch bekommst.

    Ach ja, "Haleluja" ist auch sehr abwechslungsreich vom Picking. Allerdings nicht die Originalversion (die ist ja mit Klavir). Aufm Soundtreck von "Shrek" (1oder2, weiß nicht mehr) läuft ne gecouverte Gitarrenversion. Auch sehr schön, vor allem, wenn du angeblich singen kannst.

    Alles andere was ich spiele wurde sonst schon genannt.
    Es sei denn, du kennst Joint-Ventur. Da gibts haufenweise Gitarrensongs zum Singen oder zum Picken oder beides. joint-venture.de
     
  8. FlitzeTommy

    FlitzeTommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    16.01.07
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.07   #8
    Ach ja noch was:

    3 doors down - Here without you
     
  9. Speckie

    Speckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.07   #9
    Servus,

    Kansas - Dust in the wind
    Ralph McTell - Streets of London
    Beatles - Blackbird
    Metallica - Fade to black ( zumindest das Intro)

    Viel Erfolg! :great:

    MFG
     
  10. Philip1207

    Philip1207 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 16.01.07   #10
    Clapton - Wonderful tonight, Muster: PIAM
     
  11. Erlexed

    Erlexed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 16.01.07   #11
    Foo Fighters - Still
    auch klasse
     
  12. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 17.01.07   #12
    Dürfte ich vielleicht mal als reines Fingerpicking-Stück "Anji" von John D. Loudermilk empfehlen. Da gibt es eine Version von Klaus Weiland, von dem auch die NDR-Pausenmusik "Das Loch in der Banane" stammt (nebenbei auch ein recht nettes Stück). Die bekanntere Version ist von Paul Simon, zu hören auf der "Sound of Silence"-LP/CD. Da geht ziemlich die Post ab, und gerade die Intro-Figur kann einem viel Freude:rolleyes: bereiten.
    Und weil wir schon beim Thema sind, die Einleitung von "Sound of Silence" von Simon & Garfunkel ist auch nicht ohne, leichter wäre "HomewardBound".
    Ziemlich unbekannt sind auch die Sachen von Oskar Klein. Von dem gibt es eine gute Version von "House of the rising sun" und von "Greensleeves", die sehr vom Üblichen abweichen.
    Und dann wäre da noch das weite, weite Feld des Folk- oder Country-Blues, der eigentlich fast ausschließlich Fingerstyle gespielt wurde.
    Tipp hier wäre Mississippi John Hurt, und hier vor allem der "CandyMan"
    Grundsätzlich sind von der Technik her die alten Stücke aus den 60er bis Ende der 70er interessant, während die neueren Sachen oft nur ein müder Abklatsch sind.
     
  13. Phyrexo

    Phyrexo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    393
    Erstellt: 17.01.07   #13
    everybdy hurts - REM xD
     
  14. Broken_Dread

    Broken_Dread Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    735
    Erstellt: 19.01.07   #14
    Vielen herlichen Dank, Leute! Hatte in den letzten Tagen kein Netz und konnte nicht antworten - ich werde jetzt alles mal abarbeiten .. under the bridge habe ich jetzt schonmal angefangen zu lernen und kann es auch schon fast - ist ja nicht wirklich schwer ... mal sehen, was die anderen songs so bringen:) lol, auf simon and garfunkel hätte ich auch mal selbst kommen können ... naja, danke trotzdem für den denkanstoß:) dieses "nautilus" hat mich jetzt neugierig gemacht ... das muss ich hören/lernen, wenn es denn schon so angepriesen wird*g

    Bis denn!
     
  15. Brian May

    Brian May Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Moers
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.390
    Erstellt: 19.01.07   #15
    vllt noch Yes - Mood For A Day
    rein instrumental und wird eigentlich mit wechselschlag gespielt, also zeige- und mittelfinger, kann man aber auch mit normalem Fingerpicking spielen
     
Die Seite wird geladen...

mapping