SUB-Empfehlung für Mackie Thump 12

  • Ersteller guybrush73
  • Erstellt am
guybrush73

guybrush73

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
26.03.14
Beiträge
24
Kekse
1.000
Ort
MYK
Hallo zusammen,

aufgrund mangelnder Beschäftigung durch Corona, kommt man manchmal auf Ideen, die man eigentlich gar nicht braucht ;-)
Ich besitze zwei Mackie Thump 12, die ich nun mit Hilfe von 2 Subwoofern zu einer Klein(st)-PA aufwerten möchte. Mir ist klar, dass ich dabei keine Wunder erwarten darf.
100 Pax in Discolautstärke werden damit nicht möglich sein. Aber das ist auch gar nicht mein Ansatz. Eine kleine Party mit 50-60 Personen sollte aber machbar sein.
Ich habe mich nach passenden Sub's umgeschaut. Derzeit sind folgende Modelle in der engeren Auswahl: dB Technologies Sub 615 oder Alto TS 315S Subwoofer.
Welches der beiden Modelle würdet ihr empfehlen? Andere Vorschläge?
Wie gesagt, es handelt sich um eine nicht unbedingt erforderliche Anschaffung ;-) Daher sollte der Preis pro Stück nicht wesentlich über 500€ liegen.

PS.: Ich besitze einen t.racks DSP 306, den ich in diesem Setup nutzen möchte

Danke vorab
 
chris_kah

chris_kah

HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
5.693
Kekse
71.375
Ort
Tübingen
Die Subwoofer sollten beide funktionieren und leistungsmäßig auch ganz gut zu den Thumps passen.
Den t.racks DSP brauchst du bei beiden Subwoofern nicht, da beide eine vollständige Frequenzweiche eingebaut haben.
Kabel vom Mischpult an den Basswürfel und dort mit den Ausgängen (High Pass Mode) weiter an die Tops.
Der Subwoofer holt sich seinen Anteil per Tiefpass und gibt den Rest per Hochpass an die Tops.
 
guybrush73

guybrush73

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
26.03.14
Beiträge
24
Kekse
1.000
Ort
MYK
Danke für die Antwort. Du hast also keinen Favoriten? Ich tendiere aufgrund des geringeren Gewichts zum db. Lese aber im Netz von zu früh einsetzenden Limitern bei diesem Modell.
Der Alto suggeriert etwas mehr Leistungsreserven, ob er das halten kann, steht auf einem anderen Blatt. Ich bin also noch unentschlossen.
Den t.racks würde ich optional einsetzen wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
chris_kah

chris_kah

HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
5.693
Kekse
71.375
Ort
Tübingen
Bei dem Alto könnte vielleicht der @C_Lenny etwas dazu sagen. Ich habe weder den Alto noch den dB im Bestand, kenne aber teilweise die entsprechenden 12" Varianten.
Bei beiden Firmen machst du aber ehre nichts verkehrt. Beide Subs sind keine Pegelmonster, aber die Thumps auch nicht, so dass es passen sollte.
 
Wil_Riker

Wil_Riker

Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.315
Kekse
144.200
Warum nicht den passenden Subwoofer aus der gleichen Serie nehmen?

 
guybrush73

guybrush73

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
26.03.14
Beiträge
24
Kekse
1.000
Ort
MYK
Hi Wil Riker,

weil mir die Bauart "Bandpass" nicht so sympathisch ist.
Hast Du gute Erfahrungen mit dem Mackie-Sub gemacht?
 
Wil_Riker

Wil_Riker

Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.315
Kekse
144.200
Nein, aber das wäre doch viel naheliegender... Hat Deine Abneigung gegenüber Bandpass-Subwoofern einen rationalen Grund? Aus Deinem Startpost lese ich als Einsatzzweck „Konserve“ heraus - ist das richtig?
 
guybrush73

guybrush73

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
26.03.14
Beiträge
24
Kekse
1.000
Ort
MYK
Keine Abneigung und zu 80% Konserve. Ab und an vielleicht auch mal im Proberaum. Rational kann ich es nicht begründen. Danke auf jeden Fall für den Tipp
 
Der-Plattenleger

Der-Plattenleger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
23.03.16
Beiträge
334
Kekse
12
Ort
Freiburg; BW
@guybrush73 , ich habe einige Sachen von Alto hier, darunter mehrere Alto TS 12S Subwoofer, Alto TS 315 und einen Alto TS 318S Subwoofer im Verein, bisher haben wir keinerlei Probleme oder Ausfälle gehabt, technisch gesehen kann ich wirklich nichts negatives über Alto berichten außer dass die Gehäuse der Top´s eine sehr empfindlich Oberfläche haben. Der Klang ist Geschmackssache, ich bin was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht voll zufrieden, die angegebene Leistung in Watt habe ich nicht nachgemessen, die sagt allerdings auch nicht Zuviel aus was wirklich aus dem Lautsprecher an Leistung rauskommt. Ich konnte den TS 318S Subwoofer mit zwei ähnlichen aktiven Subwoofern einmal mit dem HK Pulsar PL 118 SUB und zum anderen EV ELX 118P vergleichen, mein persönlicher Eindruck war, dass der Alto deutlich die bessere Wahl für den Einsatz im Verein geeignet war / ist. Zum einen hatte er mehr spürbare Leistung und klang präziser wie der HK, zum anderen hatte er den Vorteil dem EV gegenüber dass er zwei Eingänge mit DSP und entsprechend Frequenzweichen und Ausgänge für die Tops hatte. Der EV war von der Leistung her n Tick stärker, wobei das auch schwer zu beurteilen war, klanglich war der EV knackiger hatte aber den erwähnten Nachteil. Ich wollte damit nur meine Erfragung und Meinung zur den Produkten von Alto mitteilen die ich kenne, da ich doch schon des Öfteren gehört habe dass Alto billig China schrott sei, ja, es kommt aus China, wie so vieles, die Sachen sind aber auf keinen Fall "billig Schrott", hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis.
Viele Grüße
peter
 
C_Lenny

C_Lenny

Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
03.06.06
Beiträge
19.205
Kekse
168.355
Ort
Zentrales Münsterland
Bei dem Alto könnte vielleicht der @C_Lenny etwas dazu sagen.
Ooops - spät wach geworden :redface: . Nun, brauche ich ja eigentlich nicht mehr, weil @Der-Plattenleger bereits das postete, was ich ähnlich wohl auch geschrieben hätte 😉.

Eine Anmerkung vielleicht noch hierzu:
Den t.racks DSP brauchst du bei beiden Subwoofern nicht, da beide eine vollständige Frequenzweiche eingebaut haben.
In #5 wurde ja auch der Mackie 18s als auf die 12"er-Thumbs zugeschnitten in's Spiel gebracht. Dieser Sub weist afaik ein Crossover bei 120Hz gegenüber dem Alto TS315s bei 100Hz auf. Das KANN u.U. zu nicht ganz passenden Frequenzverläufen im Zusammenspiel Thump 12a <> Alto TS315Sub führen, die man dann wiederum mit einer aktiven Frequenzweiche oder dem in #1 aufgeführten DSP-Managementsystem korrigieren müsste.

LG Lenny
 
chris_kah

chris_kah

HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
5.693
Kekse
71.375
Ort
Tübingen
Da sowohl der dB als auch der Alto Sub eine vollständige Frequenzweiche integriert haben, kann das Top einfach Full Range laufen. Die Frequenzweiche passt dann auf jeden Fall.
Der Mackie Sub hat auch eine vollständige Frequenzweiche, wobei ich 120 Hz für eine 12" 18" Kombi für recht hoch angesetzt halte.

btw: ich trenne meine 10" Tops und 12" Sub (beides RCF) bei 80 Hz. Nur bei den 8" Tops gehe ich auf 110 Hz.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C_Lenny

C_Lenny

Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
03.06.06
Beiträge
19.205
Kekse
168.355
Ort
Zentrales Münsterland
als auch der Alto Sub eine vollständige Frequenzweiche integriert haben, kann das Top einfach Full Range laufen.
Ginge natürlich, ist aber zumindest bei meinen TS310 + TS315s nicht so der Brüller 😉 . Da ist tatsächlich die DSP-Voreinstellung für diese Kombi (für mich) exakt passend. Der Alto-Sub spielt -egal welche DSP-Einstellung- immer unterhalb der Trennfrequenz (Manual-Auszug):
High Pass: Verwendet eine 100-Hz-Crossover-Frequenz ohne Delay- oder Pegelanpassungen.
Frequency Response: 44 Hz – 95 Hz (- 3 dB)
Frequency Range: 38 Hz – 110 Hz (-10 dB)...........

10. DSP Output Mode: ....Die ersten vier Einstellungen sind speziell auf die Vollbereichslautsprecher Alto Professional TS308, TS310, TS312 und TS315 zugeschnitten. Die beiden letzten Einstellungen können bei der Verwendung von anderen Lautsprechern als Alto Professional nützlich sein.....
Hinweis: Der Subwoofer wird immer die Frequenzen unterhalb seiner Trennfrequenz spielen, unabhängig von der Schalterposition.
 
guybrush73

guybrush73

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
26.03.14
Beiträge
24
Kekse
1.000
Ort
MYK
Hey Leute,

vielen Dank dafür, dass ihr Eure Zeit für meine Frage opfert (y).
Der Mackie 18s trennt laut manual sogar erst bei 140 Hz

Balanced XLR male connectors are provided for the line-level A and B high pass outputs. The subwoofer’s crossover splits the input signals into two frequency bands. The low frequency range below 140 Hz goes to the internal amplifier that powers the subwoofer. The frequency range above 140 Hz is sent to these line-level output jacks.

Der Alto bei 100Hz und der dB bei 120 Hz

Da ich den Sub ab und an auch im Proberaum einsetzen möchte, sagt mir die Bandpasscharakteristik des 18s nicht so zu, obwohl Wil_Riker sicherlich Recht damit hat, dass der 18s von Haus aus gut zu den Thump 12 (nicht Thump 12a) passen wird.
Meine Tendenz geht also immer noch zum dB oder Alto. Entschieden ist aber noch nichts.....vielleicht sollte ich würfeln ;)
 
guybrush73

guybrush73

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
26.03.14
Beiträge
24
Kekse
1.000
Ort
MYK
Nabend,
die Würfel sind gefallen und seit 2 Tagen wohnen zwei dB technologies Sub 615 bei uns. Hatte noch nicht wirklich viel Zeit zum testen, aber der erste Eindruck ist durchweg positiv. Nach dem ersten echten Einsatz, werde ich berichten.
 
chris_kah

chris_kah

HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
5.693
Kekse
71.375
Ort
Tübingen
Bei 2 gleichen würde ich die in die Mitte als Monocluster stellen.
Vom Mischpult mit beiden Kanälen in den ersten, von dort (Modus LINK) mit beiden Kanälen in den 2. und von dort (Modus XOVER) auf die Tops verteilen.

Damit fischen sich beide Subs ihren Frequenzbereich als Monosignal raus. Der 1. gibt alles unverändert an den 2. weiter (damit er auch noch alles hat) und der 2. gibt dann den Tops das vom Bassbereich befreite Signal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben