Sub-out puts : Balanced oder Unbalanced

von wary, 24.03.05.

  1. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 24.03.05   #1
    Hi, ich habe gerade folgendes Problem :

    Ich will eine zweite Endstufe zum Monitoring nutzen. Deshalb gehe ich von den SubOuts den Mischpult in die Endstufe. Die Endstufe hat Klinkeneingänge die Unbalanced sind und XLR- Eingänge die Balancend sind.

    Da ich gestern nur ein Klinke-Kabel da hatte, bin ich von den Sub-Outs der Mischpults in die Unbalanced-Eingänge gegangen. Ging soweit auch.

    Nun meine Frage : Sind die SubOuts am Mischpult Balanced oder Unbalancend? Was ist der Unterschied? Was wäre die Folge wenn ich mit Balanced Ausgänge in Unbalanced-Eingänge gehe?

    Vielen Dank im Vorraus, und nicht hauen wegen der dummen Frage :o
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 24.03.05   #2
    was für ein mischpult und was für ne endtufe hast du denn da???
    bist du dir sicher, dass die klinkeneingänge unsymetrisch sind??? es gibt auch symetrische klinken...
    und wieso nimmst du nicht einen pre fade aux weg fürs monitoring???
     
  3. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 24.03.05   #3
    Hallo wary,

    Deine Angaben sind etwas zu dürftig um erschöpfend Auskunft zu geben.
    Zunächst grundsätzliches: Balanced und unbalanced steht jeweils für symmetrische bzw. unsymmetrische Signalführung. Die Suchefunktion bringt Dir hier erschöpfend Klarheit, ebenso die FAQ-Sites.
    Da Du nicht angegeben hast um welches Mischpult es sich handelt und leider auch verschwiegen hast, welche Sub-outs Dein Pult hat (xlr oder Klinke) kann ich Dir nicht weiterhelfen.

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe

    Ooops... war jemand schneller :great:
     
  4. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 24.03.05   #4
    :o

    Asche auf mein Haupt...


    kann jetzt aus dem Stand weder sagen was für ein Mischpult da im Proberaum steht (nur das es ein Behringer ist, ich habs nicht gekauft :p ), noch was für eine Endstufe. Aber die Klinkeneingänge sind definitiv Unbalanced, jedenfalls steht das dran :D.

    Und die Subouts sind auch Klinke!

    weil dies meine erste wirkliche Berührung mit belangen der PA-Technik ist, und ich einfachh keine Ahnung habe :D

    was wäre den der Fall wenn ich Balanced-Klinke auf Unbalanced legen würde? Wäre das Signal dann leiser?
     
  5. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 24.03.05   #5
    Schau doch einfach mal unter www.behringer.de, ob du das findest, welches du hast!
    Auf der rechten Seite gibts dazu dann die Bedienungsanleitung!
    Sicher bin ich aber, dass bis zum 1622er alle Behringer-Mischer aus der UB-Serie unsymetrische Sub-Ausgänge haben!
    Gruß
    Oli
     
  6. ibkoeppen

    ibkoeppen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.12
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    513
    Erstellt: 24.03.05   #6
    Mal praktisch:
    bei den paar Metern Kabel, die Du wahrscheinlich hast, bleibt sich balanced oder unbalanced gleich. Kannstu Klinke-Klinke nehmen.

    Symmetrische Signalführung braucht man doch wirklich erst bei größeren Anlagen und Hallen, oder nur wenn man technisch superpingelig ist.

    Meine 2 Cents.
    Michael
     
  7. ibkoeppen

    ibkoeppen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.12
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    513
    Erstellt: 24.03.05   #7
    übrigens schadet das Zusammenstecken von symmetrisch auf unsymmetrisch nicht.
    Konsequente symmetrische Signalführung unterdrückt halt nur Einstreuungen.
     
  8. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 24.03.05   #8
  9. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 24.03.05   #9
    gut, dann weiß ich bescheid. Hatte irgendwie im Kopf das man durch Verwendung von Unsymmetrischen Kabeln Pegelverlust hätte (bei Mics). Ist wohl aber Unsinn gewesen :o
     
  10. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 24.03.05   #10
    hat es so weit ich weiss auch. ich mein 3dB... hat aber letztendlich wenig zu sagen.

    das mit dem account oder was da auch immer los sein mag ist neu bei behringer :screwy:

    am besten du benutzt den aux weg zum monitoring, da kannst du an jedem kanal einstellen, wie viel auf die monitore gehn soll. bei den subs hängt das vom kanalfader ab...
     
  11. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 24.03.05   #11
    Wenn du einen symetrischen Ausgang unsym. belegst, brückst du ein Signal mit der Masse!
    Am Ende hast du dann also nur die Hälfte des Eingangssignals an der Endstufe! Macht -3 db

    Aus dem Manual:
    Aux Send max. Ausgangspegel +22 dBu unsymmetrisch
    Control Room-Ausgangspegel +22 dBu unsymmetrisch

    Ich denke, das reicht...
    Gruß
    Oli

    EDIT:
    - Du brauchst keinen Account, nur den Adobe Reader, den es kostenlos im Internet runterzuladen gibt!
    - Bei Mikros ist das Problem, wenn du unsymetrisch in den Klinken-Line-Eingang gehts, weil da hinter kein Preamp für Mikros sitzt!
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 24.03.05   #12
    bei mir kommt da ein popup mit der aufforderung username/asswort einzugeben (kann natürlich auch irgendwas spyware mässiges sein ich lass mal spybot drüberlaufen)
     
  13. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 24.03.05   #13
    Was Du da irgendwie im Kopf hast, ist auch irgendwie richtig :D
    Das liegt einfach darin begründet, des Eingangs-OP einmal den zu verstärkenden Pegel aus dem phaseninvertierten Signal ausliest und im unsymmetrischen (hier schlechteren Fall) der Referenzpegel von der Masse abgenommen wird, ergo genau die hälfte der eigentlich möglichen Pegelstärke hat. Deswegen legt man beim Übergang von symmetrisch auf unsymmetrisch den Inversleiter auf Masse ;) und hat logischerweise -3 dB. Nur gilt dies nicht bei Mikrofonen, da diese bei symmetrischer Signalführung keinen höheren Pegel abgeben, sondern lediglich , zur Referenz "Masse" gesehen, genau 2 x 50 % der Spannung auf beiden invertierten Leitern haben.
    Lese hierzu unter den FAQs bei Sengpiel nach, der hat das recht anschaulich dargelegt :great:

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  14. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 24.03.05   #14
    genau das kommt bei mir auch! Aber jetzt weiß ich ja bescheid, und werde die Aux-sends benutzen! Da hat man natürlich wirklich mehr Möglichkeiten.


    Vielen Dank für die vielen, schnellen und vor allem kompetenten Antworten! Jetzt hab ich wieder was dazugelernt :great:
     
  15. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 24.03.05   #15
    Ich benutze Firefox bzw. Mozilla (wie ich grad Lust hab) und ich hab kein Problem!
    Ich kann mir das Manual wie früher auch ganz normal angucken :D
    Gruß
    Oli
     
  16. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 24.03.05   #16
    hrmpf... Explorer blöd. :twisted:
     
Die Seite wird geladen...

mapping