Subwoofer aus der DAP X-Serie

von michor, 10.07.08.

  1. michor

    michor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Westerstede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    469
    Erstellt: 10.07.08   #1
    Hallo!

    Habe da mal einige Fragen, bei denen ihr mir vll. helfen könnt!

    Zur Zeit nutze ich 2 KME PA 1122s (12"/ 3/4" Top, 8 ohm mit 300 W Sinus) an einer Yamaha P 3500 S für´s Proben (Gesangsanlage) und für sehr kleine Partys im eigenen Kreis (20-50 Leute, in der Regel "Open Air").

    Ich suche nun zur Erweiterung, in erster Linie für den Einsatz auf diesen kleinen Partys, zunächst EINEN Subwoofer, den man später vielleicht nochmal um einen 2. erweitern könnte.

    Preis für einen Subwoofer soll nicht mehr als 350 Euro betragen; lieber 50 Euro weniger. Ist natürlich klar, dass wir hier nichtmal in einer "einigermaßen live geeignet"-Klasse sprechen, aber für Partymusik, die in Ordnung ist und etwas besseren Klang als Omnitronic liefert sollte es doch reichen, oder? :rolleyes:

    Ins Auge gefasst habe ich die X-Serier von DAP Audio. Nun meine Frage: Welchen würdet ihr empfehlen? Oder welche besseren Alternativen kennt ihr?

    X15HL (Horngeladener 15er): http://www.musik-service.de/dap-audio-x-15-hl-prx395760449de.aspx

    X18B (18er): http://www.musik-service.de/dap-audio-x-18b-prx395760475de.aspx

    Horngeladen soll ja wohl mehr Durchsetzungskraft bringen (in Zahlen scheinbar 2 db mehr); 18" hat dafür wohl mehr Tiefen. In diesem Fall unterscheiden sich die beiden auch um 200 Watt Sinus-Leistung (400W zu 600W). :confused:

    Wie schließt man das ganze dann an? Kann es eine Endstufe haben, wenn Kanal A 8 Ohm Widerstand hat und Kanal B 4 Ohm (sprich den Sub einfach zwischen Endstufe Kanal A und einem Top angeschlossen)? :confused::screwy:

    Vielen Dank schonmal für alle Anregungen!:)
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 10.07.08   #2
    Zu den Subs selbst kann ich dir leider nix sagen, da ich die noch nicht in den Fingern hatte. Wunder solltest Du aber wahrscheinlich keine erwarten.
    Eine Alternative wäre evtl. Selbstbau

    Zum Anschließen:
    Grundsätzlich ist es für einen Amp kein Problem, wenn er auf einem Kanal 8, auf dem anderen Kanal 4 Ohm Impendanz hat. Allerdings brauchst Du für die Subs eine aktive Weiche und einen zweiten Amp, um die hohen Frequenzen vom Sub und die tiefen von den Tops fernzuhalten. Sowas gibst preiswert von Behringer, oder etwas umfangreicher dann als Digitalcontroller DCX. (auch von Behringer)
     
  3. Schneck

    Schneck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.08
    Zuletzt hier:
    2.03.10
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.08   #3
    Also wir haben die Komplett-PA mit 4 x X18B + 2 Tops X15mit 2" Horn, haben jetzt erst ein 350 Mann-Zelt damit Live beschallt. Ging gut ab, natürlich bei einer angenehmen Lautstärke, nix mit Tinitus:)...

    Würde aber schon 2 Subs vorschlagen, dann kannste die Tops oben drauf stellen, einer allein ist schon grenzwertig würd ich sagen.

    Grüße
    Tobi
     
  4. Schneck

    Schneck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.08
    Zuletzt hier:
    2.03.10
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.08   #4
    ergänzend noch dazu: In einer Dorfhalle bringt man mit 4 Subs die Wände zum Wackeln, die Bässe transportieren schon weiter als ich dachte:) Für die Preisklasse hab ich noch nix besseres gesehen:)
     
  5. michor

    michor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Westerstede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    469
    Erstellt: 11.07.08   #5
    Also empfiehlt sich der 18"? Könnte man, falls ich wirklich so weit aufrüsten werde, dann auch 2 18" und 2 15" mit Horn kombinieren, oder macht das keinen Sinn bzw. bringt es einen Vorteil?

    Reicht für den Anfang auch die Frequenzweiche mit einstellbarer Trennfrequenz aus der Endstufe?
     
  6. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 11.07.08   #6
    Bringt nur Nachteile, da Du die unterschiedlichen Laufzeiten ausgleichen musst.
    Für den Anfang reicht eine einfache Weiche aus.
     
  7. DJ_Freeride

    DJ_Freeride Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    16.03.15
    Beiträge:
    496
    Ort:
    Renningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 11.07.08   #7
    Also die DAP Subs sind wirklich klasse gerade die Horngeladenen knallen wirklich ordentlich. Den 18er Bassreflex würde ich nicht nehmen der ist zwar auch laut und spielt tiefer aber das 15er Horn spielt solaut und gut da bleibt dir keine Wahl ;) Ich hab die Teile selber im Verleih und wer die Dinger noch nicht gehört hat sollte lieber keine voreiligen Entscheidungen ziehen. Für den Preis GIBT ES NIX BESSSERES!! Dafür kannst du noch nich mal selber bauen schon die Gehäuse sind so hochwertig verarbeitet, dass es sich schon fast lohnt das Chassis rauszuschmeißen und was anderes reinzubauen ;)

    Achja und ne Weiche brauchst bei den Teilen auch nicht unbedingt klar wäre es viel besser und ne einfache kostet ja auch nich die Welt aber es ist ja eine passive Weiche eingebaut. Wäre halt ne Übergangslösung aber funktionieren tut auch die.
     
  8. michor

    michor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Westerstede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    469
    Erstellt: 12.07.08   #8
    Besten Dank für die ganzen Tips und Meinungen.

    Ich werde mir dann wohl mal zunächst einen 15er Horn bestellen.

    Eine Frage zum Verständnis: Eine aktive Weiche hat doch im Vergleich zur passiven neben besserem Klang und einstellbarer Trennfrequenz hauptsächlich den Vorteil, dass man das Verhältnis Bass zu Höhen steuern kann, oder? Da hab ich doch hoffentlich nichts falsch verstanden? :-)

    Dann würde ich mir sowas nämlich gleich mitbestellen...kostet ja scheinbar wirklich nicht die Welt, wenn es nicht unbedingt das super Zeug sein muss.

    Was muss man denn da nehmen? Da steht immer 2 Stereo / 3 Mono oder 2, 3 Stereo / 4 Mono.

    Was brauch ich?! :-)
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 12.07.08   #9
    99€
    Nicht vergessen ,alle passiven Bauteile der internen FW/Tiefpass müssen aus dem Signalweg entfernt werden,entweder der Sub bietet die Möglichkeit per Schalter oder getrennten Anschluss,wenn nicht musst Du da Anschlussfeld abschrauben und die Kabel des Speakers direkt auf die Speakon buchse legen.
    +/- dabei aber nicht vertauschen.
     
  10. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 12.07.08   #10
    Sonst gibt es von KME auch die neuen Versio als Nachfolger der Fidelity Serie

    Dort auch ein 2 x 15" Sub. https://www.musiker-board.de/vb/boxen-amps/www.kme-sound.de

    Dap Audio ist wohl etwas besser geworden. KME ist aber mit Ciare Italien bestückt & wohl auch haltbarer.

    Dafür gibt es jetzt statt Filz & grauem Lack jetzt schwarzen PU_Lack :o

    Man hat hier meist eine passive Weiche integriert.

    Nebst mind. 2 Weg aktiv (die KME Tops trennen ja automatisch zum Hochtonhorn) bräuchte man einen 2. Amp. Aktivweiche bei ca. 150 Hz zum Top trennen
     
  11. michor

    michor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Westerstede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    469
    Erstellt: 12.07.08   #11
    Mh, ich muss gestehen, dass ich mir das etwas einfacher vorgestellt hatte :)

    O.K....durch die Notwendigkeit einer 2. Endstufe fällt eine aktive Weiche erstmal ´raus...denn das wird mir dann schon deutlich zu teuer für ein bisschen Party-Bass! *g*

    Auch was die K.M.E. Sub´s angeht: Würd ja gerne sowas kaufen, weil´s sicher besser klingt und ich die Marken nicht mische...aber doppelter Preis ist einfach nicht drin!

    Nochmal danke für die Hinweise!
     
Die Seite wird geladen...

mapping