Subwoofer für 20-80Hz

von FloSoft, 11.03.07.

  1. FloSoft

    FloSoft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.07   #1
    Hi,
    kennt einer nen guten Bauplan für einen aktiven Subwoofer, der so den Frequenzbereich 20-80Hz abdeckt?

    Ich hab hier bereits gute 600W 2-Wege Lautsprecher, die kommen aber nur auf knapp 40Hz runter, mir fehlt halt nun etwas für den Tiefbass.

    Das Ding sollte natürlich schon "Wumms" haben, aber nicht zu groß sein (vom Platz her)
    Auch preislich sollte das Teil 500 Eur um nicht viel überschreiten.

    Er sollte schon so ab 300W dimensioniert sein ;)

    Vielen Dank und Grüße
    Florian
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 11.03.07   #2
    Wir reden von PA, oder? Also kein HiFi-Superleiseabertief auf 20m²?:D

    Abgesehen davon, daß ich die 2Wege Boxen ja mal sehen möchte, die linear bis 40Hz spielen, stelle ich mir die Frage, wozu man überhaupt bis 20Hz runter sollte. An Deiner Stelle würde ich nach einem passablen Sub schauen, der zumindest bis 40Hz ordentlich(!) runterkommt und die Anlage aktiv getrennt betreiben.

    Um bis 20Hz linear zu kommen, bräuchtest Du schon mehr einen Infra als einen Bass und das ist vom Etat her nicht drin. Außerdem soll's ja noch dazu einigermaßen kompakt bleiben...


    der onk mit Gruß
     
  3. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 11.03.07   #3
    Ich kann dem Onk da nur zustimmen. Für 20Hz bei PA-tauglichen Pegeln kann man mal so ca. 400-600 Liter Volumen veranschlagen. Dazu noch mind. zwei ordentliche 18"er für 250-1000€ pro Stück und ein vernünftiger Amp mit ca. 2kw.
    Ob man dann 20Hz im PA-Bereich erreicht und ob man das unbedingt braucht, steht wieder auf einem ganz anderen Blatt.
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 11.03.07   #4

    sollten diese lautsprecher tatsächlich 40hz (-3db) machen, fehlt da sicher nicht der tiefbass..


    aber ich muss den anderen hier zustimmen... im PA bereich sollte ab MAX. 35 hz schluss sein! ich persönlich low-cutte bei 45hz
     
  5. Klaus W.

    Klaus W. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 12.03.07   #5
    Warum?

    Kann auch durchaus Spass mit Subharmonic Prozessoren machen,...
    Sonst kommen kaum Frequenzen unter 45 Hz vor.
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 12.03.07   #6
    wenn du die Posts der geschätzten Eigenbaukollegen genau unter die Lupe nimmst dann wollen sie eigentlich sagen:
    vergiss das mit deinen 20Hz und 500 Euro im PA-Bereich

    und ich frage hier auch: warum brauchst du sowas?
    Lass mal einen oder zwei amtliche Subs ordentlich brummen - lieber cutten bei 45Hz und alles darüber kommt aber richtig mit Wumms*, dann stellt sich die Frage nach (bezahlbaren) Subsubtieftönern nicht.
    Und die Physik lässt sich nur bedingt austricksen - viel Platz darf er ja laut ursprünglicher Anfrage auch nicht brauchen (was auch immer das heißen mag)

    lieber Threadersteller: wir sprechen doch über PA-Equipment ? :eek:

    * und selbst hier darfst du mit 500 Euro keine Wunder erwarten
     
  7. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 13.03.07   #7
    Auch mit Subharmonics und tiefen Trigger Samples kann man handelsüblichen Infras viel Spaß haben.
    Soviel das es einem schonmal die Luft kurz wegbleibt (oder die Musiker bei ungünstigem Aufstellen ganz schön zu kämpfen haben :D )

    Kandidaten mit denen ich hier sehr gute Erfahrungen gemacht habe sind z.b. B2, WSX, TSE-Infra.

    Ein Blick auf deren Daten zeigt recht schnell das es keine 20Hz sein müssen, und das sich heftiger Infra und 500 definitiv ausschließen.

    So leid es mir tut, aber ich denke das Vorhaben ist so nciht realisierbar.
    Das vernünftigste wäre wohl lange sparen und gebrauchte Infras zu kaufen (b2 gibts ja immer mal wieder)

    Wenns denn zwingend die 20Hz sein müssen (warum auch immer) dann wirst wohl wirklich nciht um einen Selbstbau herumkommen. Aber auch als nicht Selbstbauextperte denke ich 500 Euro werden hier bei weitem nicht reichen.

    Dann auch bitte direkt das Geld für das wirklich potente Amping im Hinterkopf haben. Mit T-Amp, DAP und KOnsorten wird hier nicht viel laufen.

    Und beim bauen darauf achten das man die Dinger auch gut mit dem Stapler handlen kann. Von Hand stackt sich da nix mehr mal so eben..
     
  8. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 13.03.07   #8
    Vllt spielt der 6-saitige Bass mit über die PA? :D Der wäre dann allerdings auch mit 30Hz zufrieden.
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 13.03.07   #9
    Tobse zeigt wo es langgeht
    Stapler - ja, der war gut :cool:
     
  10. FloSoft

    FloSoft Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.07   #10
    Hi,
    also die 2 Wege sind Selbstbau ;-) Bassreflex ist bei ca 45Hz, was da ordentlich druck erzeugt, wollte halt noch etwas was so im tiefbass-bereich noch zusätzlich richtig "wumms" erzeugt,
    aber wenn ihr sagt das das wohl so vom preislichen her nicht hinkommt, schade, da muss ichs wohl bleiben lassen ;)


    (btw warum zum henker krieg ich keine Emails vom Board ?!?)
     
  11. Klaus W.

    Klaus W. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 14.03.07   #11
    Da gibt es genau eine Möglichkeit:
    Die Bässe kommen nicht bis 45Hz, denn darunter ist auch im Musikmaterial nichts mehr los. Eine lineare Übertragung bis 20Hz hat kaum einen zusätzlichen Gewinn.

    Die 45Hz vielleicht bei -10db;)
     
  12. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 15.03.07   #12
    Handlet es sich denn wirklich um PA?
    Deine Angaben scheinen mir eher auf Hifi hinzudeuten.

    Interessant wäre auch noch, was das für Selbstbauboxen sind.
     
Die Seite wird geladen...

mapping