[Suche] 2-Kanal Firewire Audio Interface

h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Hallo erstmal, wie der Titel schon relativ gut verrät, bin ich auf der Suche nach einem Firewire Audio-Interface, auf der einen Seite für etwas Homerecording, auf der anderen Seite (und das ist eigentlich die wichtigere) für die Liveausgabe von Sounds und Samples aus meinem MacBook, ich habe mir eine Terratec Phase x24 besorgt, die allerdings ausgerechnet auf aktuelleren OSX-Systemen rummuckt (ich hab zwar nur 10.6 aber sogar das geht nicht).

Von der Ausstattung her hätte ich gerne das gleiche, was die Phase x24 hat, also als Eingänge 2 Kombijacks mit regelbarer Phantomspeisung und seperat regelbare Main/Monitorausgänge, Midi In-Out, Headphoneausgang ist denke ich mal obligatorisch.

Features und Preis, wären für mich beim M-Audio Fast Track perfekt nur gibt's das leider nicht als Firewire-Version (zumindest hab ich keine gefunden).

Der letzte Punkt, der mir nicht ganz unwichtig wär, wäre halt, dass es eine Marke ist, die nicht unbedingt für schlechten Support bekannt ist, Terratec ist da, für mich, jetzt leider ein Paradebeispiel, da sie es einfach nicht packen die Treiber für ältere Geräte wenigstens anzupassen und auf das ewige rumgooglen, selber irgendwas in Applescript schreiben, was dann doch nichts bringt, hab ich keine Lust mehr.

Achso, gebraucht oder neu spielt keine Rolle.

Danke schonmal für eure Hilfe,
Gruß, Jan.
 
Eigenschaft
 
P
Paeida
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.15
Registriert
02.01.06
Beiträge
37
Kekse
18
Hi Jan,

ich bin zwar auch kein Freund von USB-Interfaces, bei 2 Kanälen musst du dir aber keine Sorgen machen, das schafft auch USB!
Zum Thema Firewire Interface: Ich bin absoluter Fan des Presonus Firestudio mobile. Da hast du neben den zwei Kombibuchsen noch 6 zusätzliche Klinkeneingänge. Die Preamps sind in der Preisklasse IMHO ungeschlagen, Treiber laufen stabil. Das Gehäuse ist wertig und ultrakompakt. Einziger Haken: Keine ADAT - Schnittstelle.

Grüße

Sven
 
h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Ich hab leider die 2 USB-Ports, die das MacBook ja nur bietet schon mit 'nem Ableton Launchpad und 'nem Akai LPD8 belegt, deswegen muss der Firewire-Port herhalten.

Grundsätzlich ist das Firestudio zwar gut aber hat leider zuviele Eingänge (ich brauch höchtens 2) und nur 2 Ausgänge, ich muss aber mindestens nen seperat zu routenden Monitor Ausgang haben für den Klick vom Drummer.
Kann ich mit einem Adapterkabel vom SPDIF/Midi Eingang auf normale Midi I/O adaptieren? Weil sonst würde mir das Feature auch noch fehlen, Midi muss drin sein, wegen Sync mit meiner Groovebox.

Danke aber schonmal für den Tipp
Grüezi
 
Vill-Harmonix
Vill-Harmonix
HCA Logic
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
18.04.09
Beiträge
2.478
Kekse
11.927
Ort
Sankt Wendel
Vielleicht das Saffire Pro 14?
4 analoge Eingänge und 4 analoge Ausgänge.
Ausgefuchste Routing und Mixing Möglichkeiten.
Gute Preamps.
Standalone-Fähig.

Clemens
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
P
Paeida
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.15
Registriert
02.01.06
Beiträge
37
Kekse
18
Was hast du eigentlich genau vor und was darf der Spaß kosten?

Die Focusrite Teile werden auch viel gelobt, das 14er hat 4 analoge Ausgänge, das 24er sogar 6. Bei Presonus wären wir bei der Firebox, die hat glaube ich auch 6 Ausgänge.

Wenn es einfach nur günstig sein soll, kauf dir ne gebrauchte M-Audio FW410, hat glaube ich sogar 8 Ausgänge und 2 Kombi Eingänge mit ordentlichen Wandlern, die zwar eine Klasse unter den Focusrite und Presonusteilen spielen, für normale "Hausgebrauchs - Kondensator Miks oder nen Plattenspieler mehr als ausreichen!
 
Thompsen
Thompsen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.16
Registriert
20.05.07
Beiträge
862
Kekse
1.278
Ort
Ilmenau
Bloß mal in den Raum gestellt - USB Hub für das Launchpad und dem AKAI und dann halt das M-Audio Interface an den anderen. Denke das sollte trotzdem ohne Probleme funktionieren und ich kann das M-Audio Fast Track aufjedenfall empfehlen.
 
h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Riesiges Dankeschön schonmal für eure Tipps, wie gesagt brauche ich das Interface um Live mit Band Tracks und Samples per Ableton abzufeuern und gleichzeitig unserem Drummer den Click auf die Ohren zu geben, damit wir auch alles schön in Time spielen, deswegen brauch ich min. 4 Ausgänge, MIDI ist wegen 'nem externen Gerät, das synchron sein muss, auch Pflicht.
Preisklasse Student, also so wenig wie möglich, ich habe mich jetzt ein wenig in die M-Audio FW410 verguckt, weil die noch sehr robust aussieht und gebraucht recht günstig zu bekommen ist.
Ich probiere jetzt noch aus, ob mein Phase x24 nur unter Mac nicht funktioniert, sonst verkauf ich's an einen glücklichen Windows-User und finanzier davon die M-Audio.

Wie sähe das denn bei einem USB-Hub mit der Latenz aus? Ich weigere mich da innerlich immer etwas, weil ich mir immer denke, dass so ein Ding Latenz wie sonstwas erzeugt und das wäre gerade, wenn Liveinstrumente gespielt werden sollen, mehr als ungut.
Gruß, Jan
 
Thompsen
Thompsen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.16
Registriert
20.05.07
Beiträge
862
Kekse
1.278
Ort
Ilmenau
Mhm, schwer zu sagen. Da fehlt mir ein wenig der technische Background, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass 2 MIDI-Geräte einen so hohen Datenstrom erreichen um einen USB Port zu überlasten. Und da ja das Interface über einen eigenen Port dann laufen würde, sollte sich auch die Latenz im Rahmen halten - ob nun Firewire oder USB nimmt sich bei der Spurenanzahl nichts.
 
P
Paeida
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.15
Registriert
02.01.06
Beiträge
37
Kekse
18
Hi h4,

ich bin definitiv auch kein Freund von USB-Interfaces, da USB nicht konstant hohe Datenraten überträgt (v.a. wenn weitere Geräte am Hub hängen). In deinem Fall ist das aber denke ich genauso zu vernachlässigen wie die 4 Ausgänge.

Begründung hohe Datenrate:

Auf der Bühne brauchst du sicher keine 96 Khz Abtastrate, 44,1 khz oder 48 reichen völlig, das wäre schon CD Quali oder leicht drüber. Das schafft ein USB Interface locker! Du kannst auch mal nachschauen, wieviele "echte" USB - Hosts dein Laptop hat - oft sind es 2 (die anderen Anschlüsse sind auf diese verteilt). Schließe an den einen das Interface an, an den anderen die Controller. Aber wie gesagt: Stereo in CD Quali schafft auch ein Hub inkl. Controller.

Begründung "nur 2 Ausgänge":

Vorausgesetzt du musst nicht vorhören, gibst du dem Drummer einfach das Kopfhörersignal. Bei allen Interfaces die ich kenne, kann man einen "Cue- Mix" darauf legen, sprich ein anderes Signal als am Main Out anliegt. Dh. du gehst mit deinem Signal aus den Mains und stellst dir nen Moni neben dich, den Klick legst du auf den Kopfhörerausgang.



Schonmal ein Tipp bezüglich Ableton: Da der Ableton Click nicht routbar ist (zumindest nicht, dass ich wüsste), nimm ihn auf und leg ihn auf eine eigene Spur, diese kannst du dann bequem auf die Kopfhörer routen.

USB hätte übrigens den weiteren Vorteil, dass du kein eigenes Netzteil für das Interface brauchst - die laufen meist Bus Powered. Firewire liefert nur bei 6 Pin Buchsen Strom - das haben wiederum eigentlich nur Macbooks (ich habe mal ein einziges Samsung Laptop mit großem Firewireport gesehen, sonst nie).

Grüße

Sven
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben