brauche Hilfe bei Wahl eines FireWire Interface

von phreax, 18.02.07.

  1. phreax

    phreax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    13.07.08
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #1
    Moin!

    Also ich wollte mir in naher Zukunft ein FireWire Interface zulegen. Im Monent habe ich noch ein USB-Interface, uzw das Fast Track pro von M-Audio.
    Ich habe schon mehrere Produkte gefunden, die mich interessieren aber man kann ja schwer einschätzen, wie sich die jeweiligen Interfaces dann wirklich machen. Falls jemand Erfahrungen mit dem ein oder anderen Gerät gemacht hat würde ich mich freuen wenn er mir ein paar Tips oder Entscheidungshilfen geben kann.

    In erster Linie geht es mir natürlich um guten Klang. Verarbeitung, Bedienbarkeit usw sind natürlich auch wichtig, stehen aber hinter dem Klang. Was ich nicht benötige sind viele Kanäle, 2 reichen aus.

    Folgende Interfaces hatte ich bisher in Erwägung gezogen:

    MOTU UltraLite

    TC Electronic Konnekt-8

    Edirol FA-101 Firewire-Audiointerface
    ist der Edirol FA 66 rein klanglich gesehen eigentlich genauso gut?

    Yamaha GO-46

    AMAZONA.de - Pro Rec > Test: Terratec PHASE X24 FW
    Klangqualität überragend im Test abgeschnitten. Bei Musik-Service jedoch aus unbekannten Gründen aus dem Angebot genommen-weiß da jemand näheres??

    Also Danke schon im Voraus

    MfG
    Stefan
     
  2. julian.l

    julian.l Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.05
    Zuletzt hier:
    1.09.08
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #2
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.02.07   #3
    Warum muss es denn jetzt FireWire sein oder konkreter gesagt: Was stört dich am Fast Track Pro? Offenbar scheint das ja Austattungsmäßig das zu sein, was Du suchst.
     
  4. phreax

    phreax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    13.07.08
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.07   #4
    Also, das liegt daran, dass ich mir nächsten Monat das Brauner Phantom kaufen will. Dementsprechend wäre auch ein neuer preAmp angesagt, da ich meine ganze Signalkette dementsprechend verbessern will. Was bringt mir schließlich ein tolles mic, wenn der Rest der Signalkette noch aus dem 200 Euro Bereich stammt (grob gesagt)Somit ging ich bis jetzt davon aus, dass auch eine neue (bessere) Soundkarte angesagt wäre. Gibt jetzt keinen speziellen Grund, warum es gerade firewire sein muss. Die Übertragungsrate ist zwar höher aber das ist für mich nicht so wichtig, da ich immer 1 oder 2 kanalig aufnehme und da reichte usb auch aus. Ich muss gestehen, dass ich diesbezüglich noch nicht so das große know how habe.
    Ich habe mit dem fast track pro keine Probleme, wäre jetzt aber davon ausgegangen, dass es da tonqualitätsmäßig nach oben noch um einiges besser geht, was bei einem Mikro wie dem Brauner auch sinnvoll wäre.

    Wenn du meinst, dass ein teureres fire-wire/USB interface nicht zur klanglichen Verbesserung im Vergleich zum Fast track pro beiträgt, wäre ich darüber natürlich auch sehr froh.
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.02.07   #5
    Ok, das verstehe ich durchaus, dass sich Wandler und PreAmp vom FastTrack nicht unbedingt auf dem Niveau des Brauner befinden. Da würde sich was besseres lohnen. Ich glaueb aber, dass die von Dir genannten Geräte auch deshalb teurer sind, weil sie dicker ausgestattet sind, und nicht nur, weil Wandler/PreAmps besser sind. Bei einem Brauner Phantom lohnt es sich wohl eher in einen extra PreAmp zu investieren, anstatt den einegbauten in einem Interface zu nutzen.
     
  6. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 20.02.07   #6
    ars spricht wahr. Die Lineeingänge sind i.d.R. bei allen Interfaces ähnlich gut. Es gibt natürlich noch messtechnsiche Unterschiede, wenn aber das Endprodukt nicht auf Highend HiFi Boxen oder guten bis sehr guten Monitore angehört wird, sind diese zu vernachlässigen. Bei den MIC PreAmps sieht das natürlich anders aus. Hier hätte, von deiner Auswahl, das Motu die Nase vorn.
    Aber wenn Du die zusätzlichen Features nich benötigst, legst Du das geld besser in einem guten Premp an.
     
  7. phreax

    phreax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    13.07.08
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.07   #7
    Yo, nochmal speziellen Dank für die letzten 2 Antworten. Die Vorverstärker im Interface spielen wirklich keine große Rolle für mich , da ich auf jeden Fall noch einen vernünftigen PreAmp kaufen will. Das entscheidene bei dem Interface ist aslo der A/D Wandler. Da war ich mir halt nicht sicher ob der fast track pro es ausreichend bringt oder es sinnvoll wäre auch nóch ein besseres Interface zu kaufen. Aber mit dem jetzigen Kenntnisstand macht es wirklich mehr Sinn einen guten preAmp zu kaufen. Ich höre meine Musik letztendlich schon auf guten Monitoren und sehr guten Hifi-Boxen aber ich denke der mike PreAmp macht sich da doch um einiges besser bemerkbar.
     
  8. StudioRemote

    StudioRemote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    20.04.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.07   #8
    Es gibt meines Erachtens schon hörbare Unterschiede bei den Wandlern, insbesondere bei der Dynamik d. Wiedergabe und der Transparenz. Ich nehme mit einem Motu 896HD auf und hatte letztens wegen einer Reparatur ein Phase Interface von Terratec für ein paar Tage als Notlösung. Es liegen Welten dazwischen. Zugegebener Maßen kommt es auch auf die Aböre an. Aber mit Adams, die ja ziemlich gut auflösen hört man einen deutlichen Unterschied. Die Preamps des Motu sind außerdem gar nicht schlecht und man muss schon ein bißchen was investieren um eine Steigerung der Quali zu erzielen. Man gut einen Envoice davorhängen (im wesentlich wg. des Kompressors) oder wenn man es richtig wissen will einen LA 610.
    Warum denkst du nicht über einen Envoice mit Digital-Option nach? Kannst du über Spdif in deinen M-Audio schicken oder seperat via USB nutzen. Du hast einen ordentlichen Mic-Preamp für dein Phantom, und wenn du einen zweiten Input brauchst gehst du über den Insert d. Envoice oder über das M-Audio.
     
Die Seite wird geladen...

mapping