Suche Aktive Nahfeld Monitore!

  • Ersteller really no one
  • Erstellt am
really no one
really no one
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.04.22
Registriert
21.12.05
Beiträge
2.412
Kekse
9.499
Ort
Stuttgart
Hallo alle zusammen, erstmal werde ich etwas über mein Setup mein Budget und meine Räumlichlkeiten erzählen!

Recording: Alesis Multimix 8 usb 2.0 -> hier kommen die Keyboards, Gitarren und der Gesang an.
Abgemischt habe ich bisher auf meinen Beyerdynamic DT-770 pro und habe als Referenz meine gute Stereoanlage benutzt.
Der Grund hierfür war das sich in meinem 12 m² VOLLGESTELTEM Zimmer Monitore wohl kaum gelohnt hätten da man sie nicht sinnvoll hätte
aufstellen können.

Meine letzten Aufnahmen/Demos kann man sich hier anhören´: http://soundcloud.com/its-war-in-moscow


Budget: 500 - 800 Euro.

Räumlichkeiten: Inzwischen wohne ich in einem 20 m² Zimmer und habe somit doch mehr Platz und möchte meine neuen Monitore auf oder hinter
meinem Schreibtisch positionieren und somit etwa einen Abstand von 140 - 180 cm zu den Monitoren haben.

Sound: Ich benötige Monitore die ich als Hauptreferenz zum Mischen verwenden kann, bei meiner Art von Musik ist ein ausgewogenes Klangbild wichtig.
Wobei die Bässe gut zu hören sein sollen, jedoch nicht zu stark sein müssen!

Mögliche Kandiaten: Yamaha HS80M
KRK VXT6
ADAM AX5
ADAM AX7 (wobei die mir eigentlich shcon zu teuer sind)

Ich hoffe mir kann geholfen werden, schon mal vielen vielen Dank im vorraus!!
 
Eigenschaft
 
C
Cartman9de
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.11
Registriert
14.07.11
Beiträge
2
Kekse
0
Die Yamaha HS 80 habe ich gestern probegehört.
Ich muss dazu sagen, dass ich relativ unerfahren in Sachen Studiomonitoren bin.

Eigentlich waren die für ihren Preis sehr gut, meiner Meinung nach besonders in den Höhen (im vergleich zur KRK Rokit Serie). Den Bass fand ich ein wenig dürftig, aber ich komme auch aus dem House-Genre. Einen "Nachteil" haben sie aber noch... Der Verkäufer hat gesagt, dass der Druck nach hinten rausgeht und deswegen soll man sie nicht direkt vor die Wand stellen. Das ist bei der Yamaha MSP Serie nicht so.
Die KRK VXT Serie ist schon eine Nummer höher und ich glaube eher zu vergleichen mit der Yamaha MSP Serie. (Die KRK (VXT) Boxen haben einen viel druckvolleren Bass )

Ich hoffe ich habe keine falschen Infos gegeben =)
selbst probehören ist zu empfehlen
 
really no one
really no one
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.04.22
Registriert
21.12.05
Beiträge
2.412
Kekse
9.499
Ort
Stuttgart
Danke!
Ja meine Erfahrungen zeigen auch das die HS 80 nichts für mich sind, zu höhenlastig und da mein tisch direkt vor einer wand steht nicht zu begrauchen. auch wenn sich dort breitbandabsorber befinden.

Die VXT Serie hat mir sehr gut gefallen, habe mich dennoch für die A5X von ADAM entschieden da die wie ich fand, einen sehr ausgeglichenen linearen sound hatten den ich gerne auch hätte!!
 
really no one
really no one
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.04.22
Registriert
21.12.05
Beiträge
2.412
Kekse
9.499
Ort
Stuttgart
Da gerade mein Laptop abgeraucht ist erstmal keiner von beiden, wenn wieder Geld in der Kasse ist lässt sich über einen Sub reden.
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.366
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
OT: Wie alt war denn dein Laptop?... Gerade kam in den RTL-Nachrichten, dass jeder fünfte sich ein defektes oder veraltetes und absichtlich beschädigtes/zerstörtes Gerät durch die Haftpflichtversicherung zahlen lässt bzw. es zumindest versucht. Den recht hohen Anteil von Betrügern von 20 Prozent kann ich aber nicht so recht glauben.
 
really no one
really no one
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.04.22
Registriert
21.12.05
Beiträge
2.412
Kekse
9.499
Ort
Stuttgart
Auf jeden Fall über 2 Jahre,...puh,...ob das so einfach is mit der Haftpflicht?
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.366
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Auf jeden Fall über 2 Jahre
Zwei Jahre finde ich eigentlich recht kurz. Ich weiß zwar nicht, wie der Laptop beansprucht wurde, vielleicht ist aber z.B. nur die Festplatte kaputt?... Wenn du aber eh einen neuen leistungsfähigeren Laptop möchtest, lohnt sich die Reparatur evtl. nicht mehr.

ob das so einfach is mit der Haftpflicht?
In der Sendung (bzw. es waren RTL-Nachrichten) gings halt darum, dass z.B. kurz vor bzw. bei Erscheinen eines neuen Modells wie bspw. iPhone 4, iPhone 5 usw. auf einmal verdächtig viele Vorgänger-Modelle Unfälle erleiden. Oder kurz vor einer Fußball-WM verdächtig viele alte Fernseher versehentlich von der TV-Bank gestoßen werden und dabei kaputt gehen usw. Oder eben Laptop-Unfälle... Und dann wurde gezeigt, wie geprüft wird, inwieweit die Unfallbeschreibung zu dem Schaden passt.
 
really no one
really no one
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.04.22
Registriert
21.12.05
Beiträge
2.412
Kekse
9.499
Ort
Stuttgart
Naja mein Laptop ist abgebrannt, also ernsthaft mit Rauchentwicklung, eine reperatur würde 200 Euro kosten, das lohnt sich nicht mehr.
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.366
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Vielleicht sind bestimmte Bauteile noch intakt wie z.B. Festplatte, Speicher. Die könnte man z.B. bei ebay verkauften, oder z.B. die Festplatte in ein externes Gehäuse stecken und weiter verwenden. Ansonsten wäre möglich, dass das Mainboard kaputt ist, die CPU aber intakt - die könnte man evtl. auch verkaufen. Nur der Lüfter wird wahrscheinlich verschmutzt und nicht mehr leise sein. CD-Laufwerk wäre evtl. auch ein Fall für ebay, da jemand Ersatz suchen könnte. So könnten ein paar Euros zusammen kommen, die man dann in einen neuen Laptop steckt.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben