Suche Amp bis € 500,-

von Nick74, 19.05.05.

  1. Nick74

    Nick74 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    26.08.05
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #1
    Hi,

    bin auf der Suche nach einem Amp, der sowohl zu Hause als auch im Proberaum eine gute Figur macht.
    Ich hoffe, Ihr könnt mir den einen oder anderen empfehlen...

    Voraussetzungen:
    - guter Klang über Kopfhörer (wenn´s sowas überhaupt gibt)
    - cd-Eingang (für backing tracks)
    - gute Klangqualität bei Zimmerlautstärke
    - Preis um die € 500,-

    Stilrichtungen wären Rock, Blues, Heavy.

    So, das war´s - würde mich über zahl- und hilfreiche Antworten von Euch freuen.

    Ciao, Nick
     
  2. Skullmurray

    Skullmurray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.10
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 19.05.05   #2
  3. Windir

    Windir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 19.05.05   #3
    ownd :D
     
  4. Nick74

    Nick74 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    26.08.05
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #4
    Na, da findet er nicht viel ;)
    Aber gut, hätt ich in meinem Beitrag dazuschreiben sollen, dass ich heute fast den gesamten Vormittag damit verbracht habe, das Archiv zu durchstöbern, bevor ich den xten Beitrag zu diesem Thema verfasse.
    Allerdings ging´s bei den Beiträgen, die ich gefunden habe, halt nur darum, warum zb ein Marshall MG nix taugt, ein Peavey oder ein Spider sehr wohl etc. - also, ich hab´ schon ein bisserl herumgelesen.
    Aber zu den Dingen, um die´s mir geht, nämlich guter Kopfhörerklang oder wie´s mit der Qualität vom cd-input ausschaut, hab´ ich herzlich wenig gefunden...!
    Aber vielleicht kannst Du mir ja auch dazu einen Link posten?! :)

    Hab´ letztens einen Marshall MG-30 DFX ausprobiert und da hat mir weder der Klang über den Kopfhörer noch über den Cd-Player wirklich zugesagt.
    Hab´ mir halt erhofft, dass man mir zu DIESEN Theman irgendwas sagen kann...deshalb dieser Beitrag!

    Ciao, Nick
     
  5. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 19.05.05   #5
    also ich Verkauf grad meinen Spider I 1x12, der hat nen Kopfhörerausgang, der sich hören lässt und einen guten Sound für deine Stilrichtungen. Bei Zimmerlautstärke ist der Sound ebenfalls als sehr gut zu bezeichnen. Gigs habe ich mit dem auch schon einige gespielt, auch ohne Abnahme (Abnehmen geht einfach über den Kopfhörerausgang, da ist was DI-mäßiges integriert). Trotz Gigs ist er in einem sehr guten Zustand. Nur ein CD-In kann er nicht bieten....
    230 + Versand, mehr Informationen im Link meiner Sig

    Sonst sollen die Roland Cubes gut sein, der Peavey Classic als Vollröhre, der hat aber weder CD-In noch Köpfhörerausgang. Hughes und Kettner bietet auch immer sehr gute Qualität.
     
  6. 0li

    0li Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #6
    jo, sich selbst

    Deine Suchanfrage erzielte keine Treffer. Bitte versuche es mit anderen Suchbegriffen.


    ^^

    Edit: Ok dann schrieb ich noch was zum Thema.

    Meiner meinung nach wäre es besser auf solche extras zu verzichten oder seperate geräte zu kaufen. Du wirst glaub ich keinen guten röhrenamp finden, der diese features besitz. also würd ich mir nen preamp ala POD oder V-Amp kaufen und dazu ne kleinen Röhrencombo (gebrauhcte JCm 800/900, Peavey Classic, etc.)
     
  7. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 19.05.05   #7
    Ich glaub du bist eher auf der suche nach'm HiFi-Verstärker, als nach nem Gitarrenverstärker. Generell kann ein guter Gitarrenverstärker keine Backings ordentlich wieder geben, weil der Lautsprecher nur für bestimmte frequenzen ausgelegt ist (bei uns Gitarristen eher Mitten). Da gibt's keine gute CD Wiedergabe. Wenn du sowas haben willst, tret ner Band bei oder mach's über deine Stereo Anlage, das is wohl klüger. Für 500 Euro bekommst du (wie vom Vorredner schon gesagt) recht nette Röhrenamps, die kann man auch für zu Hause nehmen. Eine gewisse Grundlautstärke sollten deine Eltern/Nachbarn aber ab können...

    MfG

    P.S.: Meiner Meinung nach brauch man zum reinen üben keinen Verstärker da reicht's auch aus trocken zu spielen. Wenn mal not am mann ist kann man sich noch immer nen V-Amp bzw. POD kaufen. Wobei der V-Amp2 schon recht billig geworden ist (100 Euro in etwa), der klingt dann aber auch wie ne Stereoanlage ;)...
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 19.05.05   #8
    er will IMO die cds auch über kopfhörer hören für JAMTRACKS ;)

    und: für 500€ kann er sich n Vox Tonelab SE kaufen, das kan e r später mal Onstage benutzen! :great:
     
  9. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 19.05.05   #9
    V-Amp in die Stereoanlage rein und ein stück aufdrehen. Fertig. Alternativ dazu kann man's auch über den Line-In eingang des PCs machen. Was glaubst du wie im Studio verfahren wird? Da kommen häufig mal die PODs zum einsatz, weil's einfach praktischer ist und auch gehör schonender.

    MfG
     
  10. Xenium

    Xenium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    14.08.06
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Meißen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #10
    Ich denke mal bei einem Verstärker, der auf Bühne/Proberaum und Zuhause was hermancht (guter klang bei Zimmerlautstaerke/ Kopfhörer ausgang / Cd-Input) muss man Kompromisse machen.
    Ich wöllte aber gerade ON-Stage und im Proberaum keine Kompromisse zulassen. Wenns mal Zuhause nicht optimal klingt... mein Gott, da muss der Amp nicht zeigen was in ihm steckt.

    Ein Amp der Zuhause zuhause ist, wäre mir nix :D

    Da würde ich wirklich die Lösung mit dem Effektgerät vor der Anlage bevorzugen, da kannst dann auch CDs einlegen und Kopfhörer anschließen.
     
  11. Nick74

    Nick74 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    26.08.05
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #11
    Die Sache mit dem Effektgerät für zu Hause und nem Vollröhren-Amp für den Proberaum gefällt mir :rolleyes:
    Bei dem Amp hätt ich an den Peavey Classic 30 gedacht, aber bei Effektgeräten kenn´ ich mich leider überhaupt nicht aus...könnt Ihr mir da was vernünftiges in ner angemessenen Preisklasse empfehlen?
     
  12. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 20.05.05   #12
    was ist angemessene Preisklasse??

    bis 200€??

    da guibts Korg AX1500G, Line6 Pod....einfach mal SuFu zum Thema Multieffekt anwerfen ;)
     
  13. Nick74

    Nick74 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    26.08.05
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.05   #13
    Ja, bis zu € 200,- darf´s schon kosten - wichtig ist für mich halt, dass ich damit ohne Verstärker, also über Kopfhörer spielen und eben einen cd-player oder ähnliches für backing-tracks anstecken kann.
    Hab´ den Behringer v-amp 2 gesehen - der wäre nämlich recht günstig...was ist mit dem?
     
  14. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 20.05.05   #14
    du kannst an jedem Multifx n kopfhäörer anstecken, hat ja n eingebauten vorverstärker ;)

    das mit dem backingtracks wird n bissle komplizierter.... :o evtl. hat das korg ax1500 ne funktion dafür...bin mir aber nicht sicher...glaubs ehe rnicht...
     
Die Seite wird geladen...

mapping