Suche Bandtaugliches Topteil

von fitschrock95, 03.11.07.

  1. fitschrock95

    fitschrock95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.07   #1
    Abend!

    Wie im Betreff geschrieben, suche ich nen Topteil, welches "bandtauglich" ist.

    Zurzeit spiele ich mit einem Hughes & Kettner Attax 50, bin auch relativ zufrieden, jedoch hab ich es satt, zu jeder Probe den Kasten hoch und runter zu schleppen, deshalb habe ich nun in Erwägung gezogen, ein Topteil zu holen ( mehrere Boxen stehen im Proberaum bereit, von daher benötige ich nur ein Topteil).
    Die Musikrichtung die wir spielen ist hauptsächlich Deutschrock, genauer gesagt Songs der Böhsen Onkelz.
    Ich hab mich ein bisschen umgesehen im Netz und bin letztendlich auf das JCM 900 (4500)von Marshall gestoßen. ( Beim Musikladen um die Ecke würde ich es für 500-550€ bekommen)
    1. Ist dieses Topteil den Preis Wert?
    2. Eignet sich das Topteil für meine Musikrichtung? (Anspielen werde ich es noch, frage trotzdem)
    Ansonsten: Welches würdet Ihr für meine Musikrichtung empfehlen?

    Danke schonmal im Vorraus für die Antworten!
     
  2. Avion

    Avion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    399
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 03.11.07   #2
    Hallo!

    Mit dem JCM 900 hab ich leider keine Erfahrung, aber für dein Genre würde sich auf jedenfall das Topteil des Peavey Valvekings eignen:

    http://www.musik-service.de/peavey-valveking-head-prx395753296de.aspx

    Mit dem guten Stück hast du sowohl Spielraum in deinem Genre, kannst aber auch sowohl sanfter als auch richtig Hi-Gain spielen, wenns sein muss.
    Einziges Manko an ihm ist eine kurze Verzögerung, die beim Kanalwechseln eintritt.
    Aber ansonsten kann ich ihn uneingeschränkt empfehlen, du kannst ihn über alle Boxen spielen, ob 4, 8 oder 16 Ohm.
    Würd ihn auf jedenfall mal testen ;)

    MfG
     
  3. .nOx

    .nOx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 03.11.07   #3
    Ich finde den JCM900 gut und der Preis ist auch klasse.
     
  4. fitschrock95

    fitschrock95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.07   #4
    Der Valveking wurde mir auch schon empfohlen, gleichzeitig wurde ich jedoch vor seiner schlechten Qualität gewarnt. Kann jemand näheres dazu erläutern?
    Außerdem hat er 100Watt. Das wäre mir etwas zuviel, da ich dann die Endstufe nicht wirklich erreichen würde.
     
  5. Avion

    Avion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    399
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 03.11.07   #5
    Schlechte Qualität würde ich nicht sagen, das wäre ein wenig too much, da es in Sachen Sound für den Preis eig. Top ist.
    Allerhöchstens der Clean-Kanal ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, da er sich mit EQ nicht großartig verändern lässt.
    Was vllt. zu der Annahme von schlechter Qualität führen könnte, wäre die Tatsache, dass er in Asien gebaut wird, und da vereinzelt nicht so sehr auf eine abschließende Kontrolle geachtet wird.
    Ein Kumpel von mir spielt das Top in seiner Progressive Rock - Band, bei der Lieferung war der Boxenanschluss ein wenig beschädigt, was allerdings leicht repariert werden konnte. Ob das nun Transportschaden war oder ein qualitätsbedingter Mangel konnten wir beide nicht beurteilen. ;)
    Aber generell gibt es eig. keine gravierenden Mängel.
    Worin ich eher n Problem seh wär die Wattzahl, die ich leider beim Posten überlesen hab, sry. :p
    Es ist nicht so, dass er Drums oder eine andere Gitarre komplett in den Hintergrund stellt, aber antesten wäre auf jedenfall anzuraten.

    MfG
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 04.11.07   #6
    ich würde beim JCM900 zugreifen
    marshall ist und bleibt einfcach n evergreen und so toll ist der peavey valveking wirklich nicht
    weder in puncto sound noch in puncto verarbeitung qualität. ist halt ein billig-röhren-amp dessen sound einem nach schon relativ kurzer zeit einfach nur auf den keks geht, von den nervigen und vor allem deutlich hörbaren umschaltpausen ganz zu schweigen. für den preis ist er sicherlich ganz ok, nur muss man vielleicht berücksichtigen, dass der marshall neu in etwa das doppelte gekostet hat.

    der preis für das marshall topteil ist derzeit marktdurchschnitt und somit absolut fair und angemessen.
    soundmäßig ist der amp auch flexibel und bietet dir genau das richtige pfund für eure mucke. wenn du z.B. JBO kennst, die spielen über JCM 900er
    schau alternativ auch mal in den JCM 900 Userthread hier im Board, da können dir diejenigen die den amp spielen mit sicherheit noch die ein oder andre frage beantworten.
     
  7. TheBoyWhoRocks

    TheBoyWhoRocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 04.11.07   #7
    Also ich würd an deiner Stelle auch zum Marshall greifen! Für den Preis echt in Ordnung. Und vor allem ist das Valveking Top von Peavey auch nicht wesentlich günstiger (soweit ich mich entsinne!). Also ich hab die Valveking Combo (!) im Vergleich zu einem Marsahll DSL 401 und ENGL Screamer getestet, und nach 20 sek. (ungelogen!) den Stecker wieder aus dem Peavey gezogen, weil ich den Sound einfach nur grauenhaft fand. Natürlich war da auch ein großer Preisunterschied, aber wenn man sich was kauft, dann sollte es auch was richtiges sein, und was sein, wo man Spaß dran hat.
    Das war bei dem Peavey bei mir ganz klar NICHT der Fall!
    Und ich würde außerdem schon sagen, dass der Valveking eine schlechte Qualität hat, zumindest eine durchaus schlimmere als die eines Marshalls oder ENGLs ...
    (Was in Asien zu so einem Preis hergestellt wird, unterliegt eben oft Qualitätsschwankungen! Da wird eben nicht so genau und auch nicht so oft bei jedem AMP nachgeschaut, ob auch wirklich ALLES in Ordnung ist.)
     
Die Seite wird geladen...

mapping