Vielseitiges Topteil (Hardcore bis warme Cleansounds) bis max 500€

von craiven, 09.08.08.

  1. craiven

    craiven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    28.10.15
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Aurich
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.08   #1
    Hi!

    Wie in der Topic des Threads bereits erwähnt bin ich auf der Suche nach einem sehr vielseitigen Topteil das von warmen Cleanparts bis hin zu agressiven Hardcore á la Killswitch Engage alles biete. Eine Box besitze ich bereits, und zwar eine Laney LV412 (200W, 8 Ohm, 4x12 Celestion Rocket 50 Speaker), das ist zwar nicht das non plus ultra, jedoch konnte ich sie sehr günstig bekommen, dient somit erstmal als finanzielle Übergangslösung!

    Zu den Erwartungen an das Topteil:

    - Durchsetzungsfähigkeit im Bandkontent
    - Egal ob Röhre oder Transe, bekannte Marke oder unbekannt, ist mir wumpe Hauptsache der Sound und die Lautstärke stimmen, da ich keinen lust mehr habe, den Amp via Mikro in die PA einzuspeisen ;) wer hat das schon :D

    Mein Budget beträgt im MAXIMALFALL 450-500€ (gerne auch gute gebrauchte!!!), aber wie immer gilt: je günstiger desto besser, allerdings möchte ich auf keinenfall so n Haufen wie beispielsweise n Marshall MG 100DFX nur weils billig ist ;)


    Ich habe mich hier um Forum schon reichlich umgesehen und da sind mir die folgenden Topteile in den Sinn gekommen.

    - Hughes & Kettner Attax 100 (nicht die ganz neue Version)
    - Randall G2/G3 100-200 (da 200W Box)
    - Peavey Supreme XL
    - Peavey XXL

    Habt ihr evtl. noch weitere gute Vorschläge? Wie gesagt können auch gerne Topteile genannt werden die zu einem entsprechenden Gebrauchtpreis von 450-500€ angeboten werden.

    Danke schonmal im vorraus für eure Hilfe!

    Gruß, Malte!
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 09.08.08   #2
    was spricht denn gegen den neuen Attax 100 Head?
    der dürfte doch preislich genau in deinem rahmen liegen und bietet genau die angesprochenen sounds
     
  3. pannenchrischi

    pannenchrischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    582
    Ort:
    H
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    307
    Erstellt: 09.08.08   #3
    Also zum neuen Attax kann ich nix sagen, aber der alte dürfte ganz gut passen. Schöner Clean und guter Zerrkanal hab damit schon sowohl Hardcore also auch Melodic Death gespielt. Allerdings hat mir bei Standart Eb die Zerre nicht mehr gereicht, aber bei fiesen Downtunings reicht das locker.

    Spiele zur Zeit nen Peavey Supreme XL und der macht halt n ganzes Stück mehr Zerre als der Attax, brauch den aber auch nicht komplett ausfahren. Allerdings klingt der Attax etwas währmer. Ich mag beide Amps, jedoch ist bei nicht Downtunings der Supreme ganzes Stück aggressiver.
     
  4. Ingo620

    Ingo620 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.08
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    324
    Erstellt: 09.08.08   #4
    Hi Malte,

    Ich hab den XXL und bin hochzufrieden.
    Ein Super geiler Amp der sowohl Clean wie auch verzehrt sehr warm klingt.
    Der Gitarrist einer befreundeten Band hat Ihn mal statt seinen Valveking gespielt und er stand dem Engl Blackmore des Bandkollegen in nichts nach.
    Kann sich super durchsetzten.


    Auf wunsch Extrem viel Zerre aber auch Clean sehr schöner Klang.
    Immer sehr differentiert und ohne gematsche.

    Per Fussschalter zuschaltbarer Effektloop.
    3 Kanäle mit denen Du jeden Sound hinbekommst.

    Preislich bei Ebay zwischen 250 - 350 €

    Hab Ihn auch Neu gesehen.
    http://www.musicworldbrilon.de/GitarrenBaesse/Gitarren-Amp/Peavey-XXL-Topteil--3603.html

    Den Randall hab ich auch mal getestet fand aber Rückblickend den Peavey besser(meine objektive meinung)
     
  5. Ingo620

    Ingo620 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.08
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    324
    Erstellt: 09.08.08   #5
    Aber bei max. 500 € stehen dir ja ne menge Türen offen.
    :great:
     
  6. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 09.08.08   #6
    was ich mir wahrscheinlich holen werde ist ein PCL Vintage Amp SM120, kost 600€. ich denk von de richtung her deckt er clean genauso gut ab, wie hardcore. er hat genug gain, für alles, was es so gibt und scheintauch dann noch recht strukturiert zu klingen. hab bislang nur samples gehört aber evtl werd ich ihn diese woche antesten können.

    einne SM75 bekommste schon für 300€, hat keine 2 gainmodi im leadchannel und soll in der endstufe etwas einfacher konstuiert sein. man beachte dass, das sm120minitop nur 8kg wiegt und fast schon in nen rucksack passt. das teil ist wartungsfrei, wie jeder transistoramp.

    für infos: google nach "pcl vintage amp"
     
  7. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.734
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 10.08.08   #7
    Als ich die Überschrift las, dachte ich auch sofort an die Stagemaster-Kisten von PCL VintageAmp. Als ich dann noch sah, dass Mawel gepostet hat, dachte ich mir auch schon, dass der Tipp bereits abgegeben wurde.
    Wenn ein schöner Cleansound und ein Vollbrett gewünscht sind, ist der SM 75 für 300,- eine super Wahl mit unschlagbaren P/L-Verhältnis.
    Das SM 60er-Top gäbs dann noch unter 500, der zweite Leadkanal ist halt wesentlich fetter, etwas gescoopt, angelegt. Für Bösmucke bestimmt auch nicht schlecht, das als Option zu haben.
    Lediglich der sanfte Crunch ist nicht so das Revier der Stagemaster-Amps, aber danach war ja hier auch nicht gefragt.
     
  8. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 10.08.08   #8
    die lautsprecherherstellenempfehlen im gitarrenbereich eine endstufe, die ca. die hälfe der dauerleistung der verwendeten box hat, allerdings sind die speaker in dienr box ganz schön leise, da es aber ne 4x12er ist würds warschgeinlich mit 60W doch erstmal ausreichen.
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 10.08.08   #9
    oder ne ganz andere idee....

    was spricht z.B. gegen eine preamp / endstufenlösung?

    z.B. ein bodenmulti ala Line6 FloorBodPlus, Korg AX 3000, Boss GT6,
    bzw. Rackpreamps ala Rocktron VodooValve, Rocktron Piranha, ADA MP, line6 POD Pro

    plus einer endstufe wie z.b. Crate Powerblock, Marshall Valvestate 8008, rocktron velocity

    grad mir dem Powerblock ist so ein setup klein, gemein und ungeheuer schlagkräftig
    aber vor allem eines... ungeheuer vielseitig, was egal welche mucke man spielt nie verkehrt ist.
     
  10. craiven

    craiven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    28.10.15
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Aurich
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.08   #10
    Vielen Dank für die vielen und vorallem ausführlichen Vorschläge hier :)

    Besonders der letzte Post von pat.lane hats mit angetan weil ich atm ein Boss GT6 für ~ 150€ an der Hand habe, was meint ihr, ist es das Geld wert? Ich halte eigentlich nicht viel davon so etwas zu kaufen ohne es vorher ausführlich getestet zu haben aber bei dem Preis kann man es wohl kaum ausschlagen.

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe würdest du also in dem Aufbau das Topteil durch eine Endstufe ersetzen, und die Vorstufe eine Multieffektboards wie in meinem Beispiel ein Boss GT6 benutzen, richtig?

    Vielen Dank an alle Poster ;)

    Gruß, Malte
     
  11. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 10.08.08   #11
    an sich keine schlechte idee, spart kabelwege und gewicht. man könnte noch nen schritt weiter gehen und ne aktive lineare box dranklemmen, sodass man eben auch dei boxensim nutzen kann, allerdings würde das bisl merh kosten und deine jetztige box wäre nutzlos. fürn livesound wärs sogar am bequemer, aber ob der sound dann für dich zufriedenstellend wär ist ne andere sache.
     
  12. craiven

    craiven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    28.10.15
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Aurich
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #12
    Ich kann zu einem vernüftigen Preis das neue Randall RH150 G3 bekommen, sprich die Hybridversion!

    Das der Zerrkanal bei Randall gescheit klingt, sollte kein Geheimnis sein, doch wie siehts mit dem Cleankanal aus, wenn man beispielsweise mal ein Multieffekt wie eben das erwähnte GT6/GT8 dranklemmen möchte, lass sich auch dann über den Cleanen Kanal noch gute Sounds erzeugen?

    Desweiteren haben ich ein preislich gesehen sehr gute Hughes & Kettner Attax 200 Top im Auge, allerdings habe ich die leise Befürchtung, dass das 200 Watt Topteil vielleicht neu Nummer zu groß ist für die 200 Watt Box. Mir ist natürlich klar das ich das Topteil nicht permanent an der 200 Watt-Grenze bewegen werde, sondern wenns hochkommt bei Halbgas, schließlich ließe sich das ganze ja auch per DI-Box abnehmen, wenns es um Auftritte geht. Sind meine Sorgen berechtigt?

    Gruß, Malte!
     
  13. strat deluxe

    strat deluxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    1.09.08
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Rieden (Amberg-Sulzbach)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #13
    Ne gute idee wär auch ein marshall avt top ,entweder 50 w neu oder mit 150w gebraucht bekommste die Teile für um die 500€
    besitze den 275x combo nun seit nem halben jahr und bin absolut zufrieden damit, weil er neben den unglaublich guten sound auch noch ne schöne effektsektion hat mit der man auch allerhand anstellen kann.

    mfg
     
  14. Fuzzrocious

    Fuzzrocious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    2.520
    Erstellt: 11.08.08   #14
    Für wieviel Geld bekommst du denn den G3? Ich kann dir locker sagen, dass der Zerrkanal des G3Plus das mit besste ist, was du für dein Budget bekommen kannst. Der Cleankanal ist Geschmackssache, mich hat er nie besonders interessiert^^. So wie du das meinst mit dem Effekt wäre es eine Möglichkeit, aber um mal etwas, was du bedenken solltest, einzuwerfen:

    In dieser Preisklasse muss man sich auch auf Kompromisse einstellen. Die Beschreibung " ich habe mal richtig gespart, ich bin gewillt sage und schreibe 60Euro für ein Vollröhrentopteil mit sahniger Zerre, hartem Brett, extra crunchkanal, jazzig sprizigem cleankanal und integriertem Getränkehalter mit Lcd Tv auszugeben" ist eine, die man hier sehr oft zu lesen bekommt^^(ich habn bischen übertrieben ich weiß) und für viele Leute ist letztenendes nunmal enttäuschend, dass Qualität nunmal auch ihren Preis hat und dass du es schwer haben wirst einen Amp für 500 Tacken zu bekommen, der Hardcorebrett und supercleankanal bietet^^. Schön wärs, ich würde es dir natürlich auch wünschen, aber es ist so nunmal nicht möglich. Du wirst dich nunmal auf Kompromisse einstellen müssen und entweder du gibst dich damit ab oder du sparst mehr für ein Topteil, dass dir mehr bieten kann.
     
  15. craiven

    craiven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    28.10.15
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Aurich
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #15
    Bin Dir sehr dankbar für deinen Post bezüglich des Randall G3 Tops, ich verstehe auch voll und ganz was du mit mir mit dem 2. Teil deines Comments sagen möchtest, aber leider merkt man sehr das du den Thread nicht ganz gelesen hast, sonst wüsstest du das ich gerne bereit bin Kompromisse einzugehen. Ich versuche mit meinem Knappen Schülerbudget das verhältnismäßig beste daraus zu machen, und bin nicht auf der Suche nach dem Non-Plus-Ultra Allrounder!

    Ein Hughes & Kettner Attax bietet beispielsweise eine wirklich schönen, warmen und brillanten Cleanen Sound und auch einen feinen Lead-Channel, der dem G3 aber vermutlich nicht das Wasser reichen kann, was sich jedoch eventuell durch ein Multieffektboard wie das GT8 kompensieren ließe. Verstehst du was ich dir damit sagen möchte?

    Es geht um eine gute Lösung für kleines Geld, weil was nützt mir ein Topteil mit dem man NUR verzerrzte Riffs spielen kann, und wo der Cleanchannel dem eines 8 Watt Stagg Amps gleicht!
     
  16. Ingo620

    Ingo620 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.08
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    324
    Erstellt: 11.08.08   #16
    Also um noch mal den XXL ins gespräch zu bringen...

    Grosser Vorteil du wirst kein Multi mehr brauchen zumindest was die Preamp sektion angeht immerhin 9 Grunsounds und kein Modeller!

    Ausserdem kannst du das Multi direkt in die Endstufe spielen.

    oder Du benutz nur die Vorstufe um ins Pult zu gehen.

    Effekte kannst halt per Fussschalter einschleifen.

    Amp ist von 4 bis 16 Ohm schaltbar

    Leistung kannste von 25 bis 100 Watt wählen.

    Also wirklich sehr vielseitig ( bei einem neupreis von damals 800€ verständlich )


    MfG Ingo 620


    Meine mich zu errinern das der Randall einen Glasklaren Cleansound hat
     
  17. Fuzzrocious

    Fuzzrocious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    2.520
    Erstellt: 12.08.08   #17
    joa ich bin ja auch Schüler und wollte dir das nur nochmal genauer vor Augen führen^^.... Und weil ich auch nur ein armer Schüler bin kann ich aus dem was du hier raus ziehst natürlich auch meine gewisse Lehre ziehen^^
     
  18. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.507
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    14.865
    Erstellt: 12.08.08   #18
    Also ich hab das Randall Top, allerdings nicht die Plus Version. Und ich find den Clean Kanal wirklich amtlich, vorallem mit dem Clean Boost, der den Sound einiges fetter macht. Die Zerre ist grad für Metal absolut Top
     
  19. craiven

    craiven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    28.10.15
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Aurich
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.08   #19
    Vielen Dank für die vielen Posts und Comments! Momentan spricht alles für das Randall RH150g3, mit jeder Soundprobe und jedem Video verstärkt sich meine Meinung was das Topteil angeht. Werde es erstmal in aller Ruhe anspielen und dann sehen ma weiter :D

    -closed-
     
  20. Fuzzrocious

    Fuzzrocious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    2.520
    Erstellt: 12.08.08   #20
    aber ich würd doch eher zum rh150g3 plus tendieren....es sei denn du meintest das schon^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping