Suche Buch für Rhythmus-Piano, Hand-Hand Unabhängigkeit

  • Ersteller Kalli91
  • Erstellt am

K
Kalli91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.22
Registriert
21.01.20
Beiträge
25
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich spiele seit einigen Jahren Klavier. Meine Fähigkeiten sind etwas mau für die Zeit, die ich ins Klavierspielen investiere. Ich muss mehr an meinen technischen Grundlagen feilen als einfach so drauflos zu spielen. Dafür soll ein Buch her mit dem Schwerpunkt Klavierbegleitung, die auch die linke Hand reichlich einbindet. Könnt ihr mir da etwas empfehlen?

Liebe Grüße

Kalli
 
Eigenschaft
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
18.05.22
Registriert
15.12.09
Beiträge
16.557
Kekse
79.912
Bleibt die Frage der Anforderung und des musikalischen Stils.

Für Pop-Musikstile findet Du auf YT reichlich Übungen, z.B. Elton "Johniffy" any Piano Accompaniment
Wenn Du Ragtime oder Boogie Woogie usw. magst, übt man die linke Hand ebenfalls ausführlich, Noten könnte man besprechen.
Ragtime Crash Course
The Rolling Boogie Woogie Tutorial
Latin stellt höhere Anforderungen an die linke Hand und an die rhythmische Sicherheit, das wäre für mich kein Einstieg.

Sehr gut übt natürlich das Spielen polyphoner Musik, z.B. aus J.S. Bach, Notenbüchlein A.M.B. oder aus seinen Inventionen und Sinfonien.
https://www.henle.de/de/detail/?Titel=Notenbüchlein+für+Anna+Magdalena+Bach_349
https://www.henle.de/de/detail/?Titel=Inventionen+und+Sinfonien_589

Bei Interesse an Klavierspiel ab Wiener Klassik haben verschiedene bekannte Lehrer des 19. Jahrhunderts Schulen für die linke Hand veröffentlicht.
Beipiele dafür sind Hermann Berens, op. 89 oder Louis Köhler, op. 302, beides derzeit nicht im Handel, aber es findet sich auf IMSLP
https://imslp.org/wiki/Die_Pflege_der_linken_Hand,_Op.89_(Berens,_Hermann)
https://imslp.org/wiki/Schule_der_linken_Hand,_Op.302_(Köhler,_Louis)

Gruß Claus
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
18.04.07
Beiträge
8.035
Kekse
4.896
Jürgen Moser

Rock Piano 1 und 2
 
K
Kalli91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.22
Registriert
21.01.20
Beiträge
25
Kekse
0
Danke für die Vorschläge! Rock Piano 1 habe ich sogar noch hier rumliegen. Zeit das Ding durch zu ballern.

Viele Grüße

Kalli
 
mrtheo
mrtheo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.04.22
Registriert
22.10.14
Beiträge
270
Kekse
646
Ich finde dieses Buch sehr hilfreich und inspirierend wenn man sich für Klavierbegleitung interessiert: https://www.amazon.de/Patterns-Every-Piano-Player-Should/dp/1948274027

Für die rechte Hand steht da, wie der Name schon sagt leider nichts drin. Aber es ist halt so ein Lexicon für Patterns die man links benutzen kann. Mir macht es sehr viel Spaß mich mit dem Buch in Verbindung mit Lead Sheets von Songs zu beschäftigen, die ich mag. Und wenn man den selben Song mit unterschiedlichen Patterns übt, wird man auch irgendwie flexibler, und hat mehr Variationsmöglichkeiten. Beim Improvisieren als kleine Hilfe ist das Buch auch sehr nützlich, aber da bin ich noch nicht so versiert....
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
18.04.07
Beiträge
8.035
Kekse
4.896
Passt auch für Klavierspieler

Das neue Keyboard Buch

(Band 1 und 2 glaub ich)

Von Klaus Gertken

Wohl nur noch gebraucht.
 
X
xavier
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.22
Registriert
25.02.10
Beiträge
304
Kekse
224
Wirklich gute Empfehlungen! Die Keyboardbücher von Klaus Gertken bin ich früher beide durchgegangen und die haben mir seinerzeit (vor über 20 Jahren) sehr weiter geholfen.
Das Groove Piano Buch habe ich mir auch mal bestellt.

Bei mir ist es auch so dass ich gerne mein Spiel der linken Hand verbessern würde. Dafür scheinen mir insbesondere die Empfehlungen von Claus hilfreich (Berens/Köhler)
Ich habe nur das Problem, dass ich mich von der Masse an Material oft erschlagen fühle und nicht so recht weiss, was hiervon ich mir sinnvollerweise aneignen sollte. Habt ihr Empfehlungen wie man eine sinnvolle Auswahl treffen kann?
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
18.05.22
Registriert
15.12.09
Beiträge
16.557
Kekse
79.912
Wenn Du mit dem Grovoe Piano Buch arbeiten willst und z.B. an Stride, Latin Rhythm oder Walking Bass zu arbeiten, dann führen für klassische Musik gedachte Schulen wie Berens und Köhler zumindest auf einen Umweg, aber wozu?

Mein Tip wäre, z.B. das angesprochene Moehrke, Groove Piano als Hauptwerk zu nehmen und bei Wunsch nach Vertiefung eines aktuellen Kapitels weitere Quellen zu diskutieren.
Muss ja nicht sein, dass alle im Heft vorgestellten Stile und Techniken für dich gleichermaßen von praktischem Interesse und den Übungsaufwand wert sind.

Es macht m.E. weniger Sinn, angesichts der Fülle von Material Empfehlungen anzusprechen, die nichts mit dem zu tun haben, was Du eigentlich spielen willst.

Gruß Claus
 
X
xavier
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.22
Registriert
25.02.10
Beiträge
304
Kekse
224
Danke für die Tipps.
Eigentlich bin ich durchaus vielfältig interessiert, d.h. Funk, Fusion, Jazz, Realbook, gelegentlich kleinere Stücke aus dem Klassikbereich (z.B. Bach). Rock, Pop, Rag und Walkingbass interessieren mich weniger. Das Groove Piano Buch habe ich in erster Linie wegen der Funk-Patterns gekauft.

Ist es so dass das Studium von Etüden nur im Zusammenhang mit klassischer Musik sinnvoll ist?
Ich hätte gedacht dass das auch für andere Genres nutzbringend ist und man sich eigentlich fast nur so ein technisches Rüstzeug aneignen kann. Von daher habe ich mich durchaus u.a. mit Bach, Czerney und selbst Hanon befasst.
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
18.05.22
Registriert
15.12.09
Beiträge
16.557
Kekse
79.912
...gelegentlich kleinere Stücke aus dem Klassikbereich (z.B. Bach). Rock, Pop, Rag und Walkingbass interessieren mich weniger.
Ok, aus dem Notenbüchlein für A.M.B., aus Kleine Präludien und Fughetten und den Inventionen und Sinfornien hast Du bereits den Honig gesogen?
https://www.henle.de/de/detail/?Titel=Notenbüchlein+für+Anna+Magdalena+Bach_349
https://www.henle.de/de/detail/?Titel=Kleine+Präludien+und+Fughetten_106
https://www.henle.de/de/detail/?Titel=Inventionen+und+Sinfonien_589
Mich werden die Hefte noch Jahre beschäftigen, mein Hauptinteresse liegt vor allem im Bereich Pop- bis (einfaches) Jazz-Piano.

Comping bzw. Left Hand-Voicings sind dir vertraut?

Gruß Claus
 
X
xavier
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.22
Registriert
25.02.10
Beiträge
304
Kekse
224
Die Inventionen und Sinfonien werde ich mir mal zulegen. Inventio 4 und 8 habe ich bereits gespielt, das hat mir ganz gut gefallen.
Comping habe ich einen gewissen Kenntnisstand. Das ist aber sicher ausbaufähig, von daher danke für den Hinweis.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben