Suche Cajun Akkordeon

von Cobain86, 21.10.06.

  1. Cobain86

    Cobain86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    28.08.16
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    199
    Erstellt: 21.10.06   #1
    Hi
    weiß jemand wie die Cajun akkordeons hierzulande heißen und wo man die hier günstig erwerben kann?

    info wer nicht weiß was ich meine sollte einfach mal hier reinschauen.

    YouTube - Big Bayou Bandits - cajun
     
  2. Cobain86

    Cobain86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    28.08.16
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    199
    Erstellt: 11.03.08   #2
    ist dieses instrument wirklcih sooo rar??
     
  3. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.268
    Zustimmungen:
    3.418
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 11.03.08   #3
    Hallo Cobain86,

    ich habe für Dich mal die Begriffe "Cajun Akkordeon" in der Google-Suche eingegeben, und siehe da:

    http://diatonie.de/details.php?id=sonder18
    http://folkfriends.com/index.htm?d_AKKCJ_Cajun_Akkordeon_in_C_Dur441.htm
    http://www.akkordeoncentrum.de/shop/001315,details_Excelsior_Acadia_2B_Cajun.html
    http://www.akkordeoncentrum.de/shop/000649,details_Excelsior_Acadia_2B_Cajun.html

    Und das sind nur die brauchbaren Treffer von den ersten 3 Seiten. Du siehst also: Etwas mehr Eigeninitiative ist ausdrücklich erwünscht ;)...

    Gruß,
    Wil Riker
     
  4. achtmetersocke

    achtmetersocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.11
    Zuletzt hier:
    26.12.11
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.11   #4
    diiiito!!!!

    suche auch ein Cajun-Akkordeon!!!

    Habe im net welche gefunden, aber die kosten so um die 300 Euronen, was ja noch geht.

    Die Frage ist, ob ich es spielen kann??

    Aber bis jetzt war mir es reichlich egal, denn ich sammle Instrumente jeder Art!!

    Mein Klavierlehrer sagte damals , kann man Klavier, kann man auch alle anderen Instrumente------na gut wollen wir es ihm mal glauben!! :rofl:

    Bei ebay war vor ein paar Tagen ein gebrauchtes, das aber in kürzester Zeit auf über 150 Euro gestiegen ist.

    Das ist mir einfach zu viel für ein gebrauchtes!!!!.

    Also ich meine, da kann man doch besser ein neues kaufen!!

    Tolle Musik, die man damit :D

    machen könnte!!!!
    http://www.youtube.com/watch?v=1TtwSPU5pCk
    http://www.youtube.com/watch?v=WyXYBTBapRU&feature=related
    http://www.youtube.com/watch?v=HMK5oUfa1Lw&feature=related
    http://www.youtube.com/watch?v=441bdwVsQHE&feature=related
     
  5. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.983
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    384
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 17.12.11   #5
    Hallo Achtmetersocke,

    Du wirfst da aber verschiedene Instrumente durcheinander. Da Du vom Klavier kommst und in allen möglichen Tonarten präludierst, solltest Du Dir neben den diatonischen auch die gleichtönigen "Groß"-Instrumente anschauen, mit denen Du je nach Größe ebenfalls in allen Tonarten präludieren kannst. Die diatonischen sind freilich toll und machen Spaß, v.a. wenn ein fetter Helikon im Baß ist. Aber man ist eben in den Tonarten eingeschränkt und kann deshalb, wenn man mal was klassisches probieren will, schnell "verhungern".

    Idealerweise kaufst Du Dir natürlich von beiden Arten je ein Instrument :D Wobei der Trend ja sogar zum Viert- und Fünftinstrument geht :D

    Viele Grüße

    Ippenstein
     
  6. Seelchen

    Seelchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.10
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    435
    Erstellt: 17.12.11   #6
    Huhu Socke,

    ein typisches Cajun-Akkordeon ist ein Einreiher, diatonisch und wechseltönig, d.h. du kannst damit nur eine Tonart spielen und die Töne erklingen auf Druck und Zug unterschiedlich. Wenn du nur Cajun damit spielen willst, paßt das natürlich - du solltest dir nur bewußt sein, dass du mit dem Instrument musikalisch nicht sehr flexibel bist.

    Ich spiele selber diatonisches Akkordeon, das ist im Prinzip genauso aufgebaut, wie ein Cajun-Akkordeon, aber mindestens zweireihig und mit mehr Bässen. Man muß bei den wechseltönigen Instrumenten relativ häufig zwischen Druck und Zug wechseln, um Melodien zu spielen. Beim Einreiher sind diese Wechsel noch häufiger. Damit sie flüssig klingen, brauchst du (neben guter Technik) ein Instrument mit gut ansprechenden Stimmzungen. Da die Cajun-Akkordeons außerdem mormalerweise vierchörig sind (also vier Stimmzungen pro Ton), ist das ganze teurer, als man bei so einem kleinen Instrument vermuten würde.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass du für 300 Euro ein ordentliches Neuinstrument bekommst, ich glaube, Hohner und Weltmeister bieten die so ab 600 Euro an. Der Kauf eines Gebrauchtinstruments bei Ebay ist wahrscheinlich Glückssache. Falls es aber mehr ums Sammeln und ein bißchen Ausprobieren geht, ist das vielleicht auch nicht verkehrt.

    Ich hoffe, ich hab dich nicht zu sehr abgeschreckt.

    LG, Seelchen
     
  7. accordion

    accordion Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    05.10.09
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    98
    Kekse:
    3.277
    Erstellt: 17.12.11   #7
  8. Seelchen

    Seelchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.10
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    435
    Erstellt: 17.12.11   #8
    Hui, jetzt hab ich gerade mal deine Links angesehen, hätte ich vielleicht mal eher machen sollen.

    Ein echtes Cajun-Akkordeon ist nur das erste.
    Die beiden folgenden Links zeigen wie accordion schon schrieb, ein chromatisches Knopfakkordeon von Saltarelle.
    Der letzte link zeigt ein diatonisches (Folk)Akkordeon von Bertrand Gaillard, von denen sagt man, dass es die allerbesten ihrer Art sind, sie werden soviel ich weiß nur nach Auftrag gebaut. Kosten sicher ein paar Tausend E....

    Vielleicht informierst du dich besser noch ein bißchen über verschiedene Akkordeontypen, bevor du eins kaufst.
     
  9. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    3.662
    Erstellt: 17.12.11   #9
    Wenn es einigermaßen in Schuss ist, ist das sehr günstig!
     
  10. akkotue

    akkotue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.09
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Ecke WOB - GF
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    711
    Erstellt: 17.12.11   #10
Die Seite wird geladen...

mapping