Suche DRINGEND neues ePiano (wg defektem YDP-161)

von JGRocks, 19.12.16.

Sponsored by
Casio
  1. JGRocks

    JGRocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.13
    Zuletzt hier:
    20.12.16
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.16   #1
    Heyho,

    ich besitze derzeit das Digitalpiano Yamaha Arius YDP-161. Da dies aber nach 4 Jahren den Geist aufgibt brauche ich etwas Neues. Schön wäre es, wenn das Modell besser wäre.
    Mehr als 1.000 Euro habe ich nicht zur Verfügung. Kommentare wie "spar länger und kauf dann" bitte verkneifen, denn mehr Geld habe ich nicht zur Verfügung und ich brauche dringend ein Neues. Bin Student.

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
    bis 1.000 EUR;
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: ___________________________________ _______________
    [x] nein

    (3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
    [ ] Anfänger
    [x] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4a) Wo wirst du das Instrument bevorzugt einsetzen?
    [x] Zuhause
    [ ] auf der Bühne
    [ ] im Proberaum
    [ ] im Studio

    (4b) Wie oft wirst du es bewegen?
    einmal zum Positionieren.

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
    Klavierersatz

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    ___________________________________ _______________

    (7) Welche Gerätetypen kommen für dich in Frage?
    [x] Klangerzeugung und Tastatur im selben Gerät (Standalone-Geräte)
    [ ] Computer + Soundkarte + MIDI-Masterkeyboard (Computer-Software plus separate Tastatur)
    [ ] Expander + MIDI-Masterkeyboard (Einzelgeräte jeweils für Klangerzeugung und Tastatur)
    [ ] Wie oben, aber Expander 19-Zoll-Rack geeignet

    (8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
    [ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
    [x] Hammermechanik (wie beim Klavier)

    (10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    [x] ja: Klaviersound
    [ ] nein, lieber ein Allrounder

    (11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
    [ ] Synthese (Sounds mit subtraktiver Synthese, FM, DSP u.ä. erstellen)
    [ ] Sampling (Sounds und Geräusche aufnehmen und triggern)
    [ ] Sequenzer/Midi-Recorder (Songs/Performances/Backings aufnehmen und abspielen)
    [x] Audio-Recorder (Audio aufnehmen/laden und abspielen)
    [ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
    [x] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: Evtl. USB-Anschluss, aber kein Muss

    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
    unwichtig
     
  2. bebob99

    bebob99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.11
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    400
    Kekse:
    5.451
    Erstellt: 20.12.16   #2
    Das sollte länger als 4 Jahre halten. Was genau ist denn das Problem? Möglicherweise wäre eine Reparatur ja sinnvoll.
     
  3. JGRocks

    JGRocks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.13
    Zuletzt hier:
    20.12.16
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.16   #3
    Ja, sollte es. Es ist jedoch ein Gebrauchkauf gewesen, daher die Haltbarkeit.
    Das Problem ist einerseits, dass die Lautsprecher einen komischen Sound von sich geben; noch dazu funktioniert das rechte Pedal so gut wie gar nicht mehr. Und da ich ohnehin nach 4 Jahren etwas Neues haben wollte, passt das ehrlich gesagt ganz gut.
    Wenn es wirklich rein gar nichts besseres in dieser Preisklasse geben sollte, werde ich evtl auf die Reperatur zurückkommen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.12.16 ---
    Meine Überlegung war es, eventuell auf das Yamaha YDP-163 umzusteigen. Kleine Verbesserungen, die aber noch in meinem Budget drin wären.
     
  4. bebob99

    bebob99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.11
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    400
    Kekse:
    5.451
    Erstellt: 20.12.16   #4
    Das hört sich in beiden Fällen nicht nach einem substanziellen Schaden an. Zumindest die Pedal Geschichte ist ziemlich sicher am Pedal zu suchen, nicht an der Haupt Elektronik. Komische Geräusche im Lautsprcher würde ich, wenn das auch im Kopfhörer erkennbar ist, in der Endstufe suchen. Falls nicht, liegt vielleicht nur irgend ein Käfer im Lautsprecher. ;-)
    Wenn der Wunsch nach etwas neuem da ist, und auch das Geld dafür, dann spricht nichts dagegen, seinem Herzen nachzugeben.

    Ich selber bin chronisch am Knausern und würde die "kleinen Verbesserungen" mit den zu erwartenden Kosten für das Neugerät gegenrechnen. Die Beschreibung "Pedal kaputt und komischer Sound im Lautsprecher" wird beim Versuch das alte Piano zu verkaufen jedenfalls eher nachteilig sein. Als Student mit kleinem Budget, wäre die Reparatur sicher eine Überlegung wert. Mit dem YDP-163 machst Du allerdings sicher nichts falsch. Es ist wie gewohnt und die Tastatur ist aufgewertet. Es sind doch zwei Generationen Unterschied. So klein sind die Unterschiede gar nicht.

    Wenn Du ohnehin am Suchen bist, würde es sich natürlich anbieten, auch den Mitbewerb zu testen. Das Korg-LP380, das Casio PX-860 oder PX-360, das Roland FP-30 natürlich. Es kommt drauf an, was Du unter "Schön wäre es, wenn das Modell besser wäre" verstehst. Besser in welcher Beziehung? Mehr Anschlüsse, mehr Sounds, mehr Features, anderes Tasten Gefühl, ..?

    Einige Modelle sind vor Weihnachten deutlich runter geschrieben, besonders die, die kürzlich durch aktuelle Modelle ersetzt wurden. Es sind aber immer gerade außerhalb der Budget Reichweite die interessanteren Angebote.
     
  5. JGRocks

    JGRocks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.13
    Zuletzt hier:
    20.12.16
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.16   #5
    Erstmal danke für die ausführliche Antwort:)

    Wie bereits gesagt, ist es natürlich eine Überlegung wert es reparieren zu lassen. Je nach dem wie viel es kosten würde würde ich das auch machen und evtl auch daraufhin verkaufen und dann das 163 kaufen. Habe ja schon erwähnt, dass ich sowieso auf etwas besseres umsteigen wollen würde.

    Unter besser verstehe ich eben genau das, was das 163 im Vergleich zu seinen Vorgängern besser macht: Tastatur und Sound. Ich denke, dass ich in dem Preisbereich nichts besseres bekommen würde. Die Modelle, die du genannt hast, gucke ich mir aber auch nochmal an!
     
  6. bebob99

    bebob99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.11
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    400
    Kekse:
    5.451
    Erstellt: 20.12.16   #6
    Das klingt, als hättest Du im Herzen Deinen Favoriten schon gefunden und möchtest Dir die Enscheidung hier noch einmal als gut bestätigen lassen ;-)
    Daran ist nichts verkehrt. Das ist sicherlich eine gute Wahl.

    Ich hatte bei meinem Anspiel Test-Marathon auch schon ein Bild im Kopf, was ich wahrscheinlich haben werden will. Und ich war völlig verblüfft, was ich dann tatsächlich hätte haben wollen und was ganz bestimmt nicht. :confused:
    Und dass meine Wünsche und mein Budget so überhaupt nicht zusammen gehen. :weep:
     
  7. Mozartkugel

    Mozartkugel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.16
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    173
    Erstellt: 20.12.16   #7
    Ja das kenne ich auch irgendwoher. Ich habe zwar eine ordentliche Klarinette, aber so richtig zufrieden mit der Mechanik, der Verarbeitung, etc. war ich bei meinem Besuch bei thomann erst bei Modellen ab 4500,- Euro :)
     
  8. Nathaly

    Nathaly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.16
    Zuletzt hier:
    21.05.18
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    589
    Erstellt: 20.12.16   #8
    Sinnvoller und ehrlicher wäre es sich einen schriftlichen Kostenvoranschlag für die Reparatur erstellen zu lassen und den dann dem evtl. Käufer zu geben und der Käufer lässt dann die Reparatur ausführen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping