Suche Empfehlungen/Erfahrungen bzgl. Seymour Duncan Phat Cat P-90

  • Ersteller Captain Knaggs
  • Erstellt am
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Mitglied seit
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Hallo liebes Board,

ich spiele seit knapp 3 Jahren meine Knaggs Kenai mit Seymour Duncan SH-1 Pickups.

k10-jpg.520952


Dazu einen Fender Bassbreaker 18/30, sowie ein Helix LT als Pedalboard, bzw als reinen Modeller.

Ich habe mit den Pickups viel rumexperimentiert, auch z.B. die einzelnen Polepieces eingestellt etc. (Nur Magnete habe ich noch nicht getauscht:) ) Der Neck Tonabnehmer ist mir nur einfach zu "wollig" und dumpf, während der Stegtonabnehmer eigentlich ganz ok ist.

Seit Wochen schaue ich mich nach Pickup Alternativen um, und habe auch ein paar P-90 Gitarren gespielt (Gibson R4, bzw PRS Soapbar) und fand die vom Klang her super. Gefiel mir sogar besser als meine bisherigen Humbucker (auch die in meinen vorherigen Gitarren)

Bisher war ich ein reiner Humbucker-Spieler, habe aber nun Geschmack am P-90 gefunden.



Meine spezifische Frage gilt nun den Phat-Cats, den P-90s im Humbuckerformat. Ich suche keine Empfehlungen für andere P-90s, sondern nur Infos zu diesem Pickup. (Habe ein sehr gutes lokales Angebot dafür)




Ist dieser Pickup (vor allem der Stegtonabnehmer) flexibel genug um für eine Coverband herzuhalten. Wir spielen nur Rocker, aber auch ein paar "gainigere" Sachen von Journey, Nickelback, bzw als "härtesten" Song Enter Sandman.

Es muss nicht 100% authentisch klingen, es reicht mir wenn der Pickup dabei nicht völlig einbricht oder extrem brummt:) Für die normalen Rocksachen ist er glaube ich schon sehr passend.

In dem SD Video finde ich den Klang über das Axe FX auf jeden Fall super



Wenn jemand etwas zum Tonabnehmer sagen kann, speziell zum Verhalten bei viel Gain, wäre das top!

Danke und Grüße,

Thorsten
 
Zuletzt bearbeitet:
InTune

InTune

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
04.07.11
Beiträge
5.181
Kekse
30.502
Ort
Süd Hessen
Beim MB Framus Idolmaker Projekt war der Phat Cat als eine PU Option mit dabei. Dort empfand ich den Tonabnehmer als sehr "hart". Gefühlt null Kompression, aber auch eben wenig "Wärme". Ich habe extra noch mal geschaut, aber es sind hier Alnico 2 Magnete verbaut. Die Verwendung von Ceramic Magneten hätte eher in mein Bild gepasst.
Im Bandgefüge bestimmt hervorragend, weil der PU sich da seine Schneise schlägt.

Um ein zu wolliges Klangbild am Hals zu entrümpeln bestimmt eine Maßnahme, aber "Singen" wird damit IMO schwieriger.

Ja, er brummt; ob zu viel, liegt halt immer im Auge des Betrachters...
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Mitglied seit
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Beim MB Framus Idolmaker Projekt war der Phat Cat als eine PU Option mit dabei. Dort empfand ich den Tonabnehmer als sehr "hart". Gefühlt null Kompression, aber auch eben wenig "Wärme". Ich habe extra noch mal geschaut, aber es sind hier Alnico 2 Magnete verbaut. Die Verwendung von Ceramic Magneten hätte eher in mein Bild gepasst.
Im Bandgefüge bestimmt hervorragend, weil der PU sich da seine Schneise schlägt.

Um ein zu wolliges Klangbild am Hals zu entrümpeln bestimmt eine Maßnahme, aber "Singen" wird damit IMO schwieriger.

Ja, er brummt; ob zu viel, liegt halt immer im Auge des Betrachters...

Danke für die Info. Klingt eigentlich nicht ganz nach dem was ich suche. Etwas Wärme sollte er schon behalten, hmm. Dann schau ich wohl doch eher nach einem PAF mit etwas weniger Wolle über dem Ton. Der SH1 ist outputmäßig schon die richtige Richtung, aber er klingt am Hals immer etwas zu dunkel, als wäre ein Decke über dem Ton. Singen tut er schön:)
 
InTune

InTune

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
04.07.11
Beiträge
5.181
Kekse
30.502
Ort
Süd Hessen
Ich habe genau aus dem Grunde einen Häussel 1959 Custom in meine LP an der Hals Position eingebaut. Ich habe mich bei Acy von Acy's Guitar Lounge durch sämtliche PAFs probiert und der 1959 Custom ist da von den Bässen her schön verschlankt und passt ausgeglichen zu dem, was typischer Weise da von Steg PU genau richtig geliefert wird.
 
Myxin

Myxin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
25.07.04
Beiträge
16.612
Kekse
53.901
Ort
münchen
Wenn du dir das mit dem Magnet-Tausch noch überlegst, dann schreib mir bitte ne PM.
Könnte dir den Kontakt zu nem Spezialisten herstellen, der gute Magneten speziell abgestimmt für Seymour Duncan Sets verkauft - allerdings nicht ganz billig (10 Euro pro Magnet). Lohnt sich aber, wenn du die PUs nicht tauschen willst.
 
6L6

6L6

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.19
Mitglied seit
20.01.14
Beiträge
4.337
Kekse
6.590
Ort
Ruhrpott
Ich kann nur die nicht-Metal Parts im Video beurteilen, und da trifft das den Sound eines Phat Cats sehr genau.
 
Morloc

Morloc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
15.02.06
Beiträge
996
Kekse
9.889
Ort
northern bavaria
Ich hänge mich mal an dieses Thema an:

Ich bin auf dem Gebiet P90 ein totaler Newbie, hatte auch nie eine P90 Klampfe, wollte es aber mal ausprobieren. So pflanzte ich den PhatCat in meine PRS Bernie Marsden (Bridge) und bin einfach nur total aus dem Häuschen, wie geil dieser PU klingt. Eine regelrechte Offenbarung für mich! Ich fahre schon ordentlich Zerre aber kein Metalbrett und der PhatCat liefert für mich vertretbare Nebengeräusche. Er setzt sich im Bandgefüge wesentlich besser durch als jeder Humbucker die ich die letzten 30 Jahre ausschließlich gespielt habe.
Mittlerweile habe ich eine echte P90 Klampfe und werde mit dem Sound dieser nicht so recht warm obwohl sie trocken phänomenal tönt. Hatte mir dann den SD SP90-1B auf den Schirm geholt auf Grund von Reviews und Testberichten, aber siehe da, genau dieser ist verbaut!

Kennt von euch jemand einen echten P90 der genau so klingt wie der PhatCat?
 
crazy-iwan

crazy-iwan

Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
26.04.20
Mitglied seit
15.11.06
Beiträge
16.362
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Kennt von euch jemand einen echten P90 der genau so klingt wie der PhatCat?
Ich bin ja ein Freund von "never change a running system", hol Dir doch Adapterrahmen und knall da Phat Cats rein?
 
Morloc

Morloc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
15.02.06
Beiträge
996
Kekse
9.889
Ort
northern bavaria
Passt ein Humbucker denn in die Soapbar-Fräsung? Adapterrahmen der Breite wegen wäre klar, aber ich dachte Soapbar's sind nicht so tief? Muss ich gleich mal recherchieren. Danke der weilen!
 
Morloc

Morloc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
15.02.06
Beiträge
996
Kekse
9.889
Ort
northern bavaria
@ crazy-iwan: hab mal nach gemessen, das wird nix. Da fehlen gut 2mm. Ohne Fräsarbeiten passt da kein Humbucker in das Soapbar-Loch... Und soweit wollte ich nicht gehen, dass ich da was an der Fräsung vergrößere.

LG
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben