suche gitarre für Metal + Indie

von System_of_Rage, 17.04.07.

  1. System_of_Rage

    System_of_Rage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #1
    Hey,

    ich bin auch auf der Suche nach ner neuen Gitarre (wer hätte das gedacht? xD).
    Ich hab mich schon ziemlch viel Informiert aber komme nicht weiter mit der entscheidung... Deshalb öffne ich einfach mal nen Fred :D


    Ich will Indie (sowas wie Fotos, Arctic Monkeys. The Killers... ) und Metal(core) gut damit spielen können (KsE, As I Lay Dying, Heaven Shall Burn, Caliban... ). Sie sollte gute PU's (SD oder EMG) und ne Tune-o-matic Bridge haben. Mein Preislimit liegt bei 500-600 (auch gerne gebraucht!). Hab so 1000€ und der rest geht dann innen Verstärker, aber das ist ne andere Geschichte xD

    Hier mal meine Favoriten:

    LTD H-251
    Leider noch nicht gespielt.. Gefällt mir allerdings vom äußeren. Sind die PU's in ordnung?

    LTD Viper-200

    Hybrid-400
    Sehr interessant für mich. Wie der name schon sagt Hybrid.. Taugt die was??

    LTD H-500

    LTD Viper 400

    LTD EC-400VF
    Ne Paula finde ich auch nicht schlecht. Ich hab die Fame The Paul von meinem Bruder grad hier und find sie eig auch super. Was ich ein bischen nervig finde ist die kürzere Mensur, die hohe Saitenlage bei der Anschlaghand (hab mich halt an die bei meiner Epi SG Special gewöhnt :) ) und das man sie im sitzen nicht so gut spielen kann. Naja aber die Fame Paula geht auch ins Rennen ;)

    LTD H-500

    LTD EC-500

    LTD MH-400
    Hab die MH-1000 mal angespielt und war ziemlich begeistert.. Sind es große unterschiede zwischen den Gitarren?

    LTD EC-400 Vintage Sunburst

    LTD SC-600
    Damit sprenge ich wohl den preisrahmen.. aber ich fand die Gitarre beim antesten einfach sehr überzeugend (clean habe ich sie leider nicht gespielt, kann mir aber vorstellen das die da nich so der Burner ist wegen der versetzten PU's). Ausserdem stehe ich SEHR aus das Holz und den reversed headstock.

    Ihr seht ich bin total unentschlossen.. Das größte Problem ist das ich ja möglichst beide Stilrichtungen abdecken will.. wobei mir Metal im moment etwas mehr am Herzen liegt ;)

    Edit: Achja und die Jackson DKMGT Dinky ohne trem.. Angespielt und für gut befunden xD
     
  2. 7even

    7even Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.622
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    5.834
    Erstellt: 17.04.07   #2
    Also zu den LTDlern der 200er Serie kann ich sagenbin ich ein wenig enttäuscht, sind zwar gut verarbeitet aber die ESP-EMG PUs sind Dreck.

    Persönlich kann ich nur was zur Viper 400 sagen.
    Ich hab die jetzt ein Jahr und hab auf vielen amps mit der gespielt. Es hat sich herausgestellt dass trotz EMGs (viele behaupten ja die wären reine Metal PUs bzw "kalt" und "steril") die Viper sehr vielseitig ist.
    Mit geschickter Einstellung am Amp sowie an der Gitarre kriegst du eigentlich alles gut hin was man sich so vorstellen kann. Von Monster Zerre bis Rockig / Angezerrt und super Clean.
    Metalcore kriegste damit sicher gut hin.
    Aber auch Indie wi du meintest z.B. Arctic Monkeys ist damit möglich..
    Nur stellt sich mir die frage wie du des mit nem C Tuning z.B. spielen willst XD wird im Metalcore nicht meist mit runtergestimmten Gitarren gespielt?
     
  3. System_of_Rage

    System_of_Rage Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #3
    Ja schon klar - würde dann häufiger Saiten wechseln. Zum üben hab ich ja noch meine SG Special.
    Ja ich dachte mir schon das die EMG-ESP PU's scheiße sind.. xD
    Also die Viper kommt auf jeden Fall in die engere Auswahl, danke für deinen Post! ;)
     
  4. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 17.04.07   #4
    du musst bedenken, die viper ist kopflastig!

    außerdem scheinst du sehr ltd fixiert zu sein..

    ich würde dir raten, nicht groß über die 500€ marke zu gehen, da du ja auch einen verstärker benötigst.

    spontan würd ich auch zur jackson dkmgt (dann allerdings gebraucht; neulich war eine im boardeigenen flohmarkt) oder dk 2 t raten; bei beiden hättest du schon von haus aus sehr gute pick ups!

    ich persönlich würd mich allerdings für ne ibanez entscheiden und die pu's aufrüsten.. am günstigsten käme eine rg 321 mit nem schönen satz sd's (=super gitte für kompl. ~450€)
     
  5. Robin B.

    Robin B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 17.04.07   #5
    Ibanez kann ich nur empfehlen. Ich spiele selbst eine. Gut ich muss zugeben Metal habe ich damit nie gespielt, aber dafür Indie. Und dafür fand ich sie eigentlich gut zu gebrauchen. Sind auch anständig verarbeit die Teile. Zum mindest die, die ich jetzt in der Hand habe. Und versteife dich nicht so auf LTD ;) Ich würde die nehmen, die dir am besten gefällt und nicht nach Namen gehen.
     
  6. System_of_Rage

    System_of_Rage Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #6
    kopflastig ist meine sg ja auch.. halb so wild.
    ja die dkmgt hab ich ja angetestet und für gut befunden (steht ja auch im letzen satz).
    die dk2t ist auch ziemlich sympathisch.. nur leider hab ich keine möglichkeit sie anzutesten (wohne nähe köln.. vllt hat das guitar center die ja da? leider nicht ersichtlich bei der bescheidenen homepage xD)

    die variante mit der rg321 ist auch interessant.. aber was hat die fürn tremolo? also macht die fixed bridge probleme bei anderen saiten oder anderen tunings?
     
  7. bistn fisch wa?

    bistn fisch wa? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 17.04.07   #7
    wenn du indie schreibst, wäre ne SG oder LP doch auch ne gute Wahl. Ne gute Epi LP (vielleicht mit anderen Pickups) ist doch ideal für deine Musik. As I Lay Dying spielt auch Les Paul. Und die SG ist auch nicht übel. Bringt die hohen Mitten etwas dicker , wobei die Bässi halt dünner sind, dafür ist sie schön leicht. Die LTDs sind in der 50-200er Serie noch recht simple und nicht so tolle Gitarren. Ab den 400ern wirds besser aber auch teurer. Ne PRS SE wäre auch ne gute Wahl, sofern du kein Problem mit der Brücke hast.
     
  8. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 17.04.07   #8
    ist music store nicht in köln!?

    die rg 321 hat kein tremolo, sondern halt fixed bridge. andere saiten und tunings sind kein problem - im gegenteil, du hast einzelne abgerundete reiter (wer mal n altes vintage tremolo gespielt hat, weiß wie super abgerundete reiter sind), die eine sehr breite saitenauflagefläche haben (würd mal behaupten, man kann auch bartion saiten draufziehn).
    intonation lässt sich super einstellen, weil du die reiter bei stimmung vor und zurück schrauben kannst (also nicht erst saiten lockern, reiter los schrauben und vor/ zurück schieben)..

    klar hat die gitarre weniger charakter als ne les paul, aber mit guten humbuckern (hab gute erfahrungen mit seymour duncan sh und dimario gemacht) und nem vernünftigen amp, wird man den gewünschten sound schon generiert bekommen oder ihn auch mal in richtung der idole drehen.. dafür wird allerdings die bespielbarkeit und wahrscheinlich auch verarbeitung besser sein, als bei einer epi lp

    edit: die entsprechende tremolo variante wäre die rg 320 (die hätte auch zusätzlich noch ne ahorn decke, allerdings weiß ich nicht, ob die sich wirklich großartig bemerkbar macht.. in der preisklasse). das verbaute edge iii ist nicht schlecht, aber nicht richtig gut. du wirst zwar mit so einem floyd rose type tremolo (und natürlich klemmsattel) besser die stimmung halten, als mit einem vintage tremolo oder alle anderen varianten ohne klemmsattel, aber dive bombs oder andere extreme spielarten sind einfach nicht drin..
    da bedarf es schon eines der teuren edge varianten bzw. org. floyd rose.. und dann liegen wir schon in einer ganz anderen preisklasse
     
  9. System_of_Rage

    System_of_Rage Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #9
    das mit der ibanez scheint mir echt ganz interessant zu sein.. nur iwie schreckt es mich ab, dass ich im endeffekt nicht weiß die die gitarre klingen wird denn wenn ich andere hb's reinhau verändert sich der sound ja noch ne ganze ecke..

    und zum tremolo: ich will auf GARKEINEN fall ein tremolo. zumindest kein floyd rose wo man immer stress hat bei anderen stimmungen/saiten stärken.

    also bis jetzt find ich die ltd ec-400 und 500, fame the paul IV (hab ja die von meinem bruder hier und find se grad echt geil. der hals is auch nicht so dick wie bei den epi's), hybrid 400 und der ibanez lösungen.. sind ja schonmal ne ganze ecke weniger als vor ein paar stunden :D

    edit: ja der musicstore ist da.. aber der hat die meisten der aufgeführen gitarren nicht spielbereit da stehn das is das problem ^^ und so unfreundliche leute wie da haste selten gesehn (owohl da is einer der is richtig nett der hockt auch immer bei den heavy gitarren :D naja andere geschichte xD)
     
  10. finne

    finne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.04
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Diepholz; Zwischen Bremen und Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.07   #10
    Der E-Bucht Tipp is schon ganz gut. Hab vor ein paar Monaten meine Charvel Charvette (weiss, ein Traum :D) für 100 Ocken geschossen, besser kanns fast gar nicht gehen. EInfach mal schaun und etwas geduld haben bis etwas interessantes kommt, dann zuschlagen :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping