Suche Gitarre, Humbucker, Hardtail, 1500€~

von ara_, 12.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. ara_

    ara_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.11
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.12   #1
    Hallo Musiker-Board!

    Und es geht mal wieder um die Suche nach einer Traumgitarre nach Kriterien die das Feld kaum einschränken! Yay
    Ich will in absehbarer Zeit eine Gitarre fürs Leben kaufen (was die Qualität angeht, Geschmack ändert sich ja stetig.)
    Ich hab das ganze auch schon ziemlich eingeengt, meine bisherigen Kriterien sind, nach Priorität:

    --- 2 Humbucker, meinetwegen auch ein SC dazwischen, Splitbar nehm ich auch gern mit
    --- Doublecut und ungefähre Superstrat-Form (nichts allzu exotisches)
    --- Strat-Mensur (meinetwegen auch länger, aber keine 24,7'')
    --- Hab ich schon gute Qualität und gute Verarbeitung erwähnt?

    -- Bladeswitch für die PUs (Toggleswitches werden immer so kack labberig)
    -- PU-Switch ungefähr da wo er auch bei Strats sitzt, also auf Höhe der Pickups, nicht bei der Bridge oder noch weiter Richtung Ende
    -- Headstockform! (Spitz wie ESP/Jackson = großes Minus, 3 links 3 rechts Anordnung wie bei Mayones Regius/Schecter Hellraiser/... = mittleres Plus) Am besten find ich wohl den bei ner Mayones Regius, vll Ran Crusher. Wenn alle Mechaniken auf einer Seite sind ist z.B. Ibanez noch in Ordnung. Reine Stilfrage^^
    -- Kein Tremolo. Kein KO-Kriterium, wenn ich eine Traumgitarre finde, die eins hat und nicht ohne angeboten wird, nehm ich se auch, aber ich kann kaum etwas damit anfangen, ist mir also kaum einen Aufpreis wert.
    -- 2 oder höchsten 3 Potis (nicht im LP Stil, mir reicht ein Vol pot)
    -- 24 Bünde (dürfte bei den meisten Gitarren die hier reinpassen zutreffen, wenn nicht ist es aber auch kein KO-Kriterium, ich bin meistens unter dem 20. Bund unterwegs)
    -- Preis: ca 1500€. Obergrenze kommt ganz auf das Angebot an, wenn ich eine Blackmachine kriegen kann bin ich bereit mein Sparkonto zu plündern, wobei ich dann wahrscheinlich von Zuhause verstoßen werde. Weniger ist natürlich auch ok :-)D), mehr bin ich bereit aus den letzten Reserven rauszukramen wenn es sich wirklich lohnt. Da wäre dann eine Anspielmöglichkeit nicht schlecht, was z.B. bei Customshops oder Gebrauchtkauf aus größerer Entfernung nicht mehr so leicht bzw unmöglich ist. Ich bin aber auch bereit einem guten Ruf zu folgen (Ich Mitläufer...).

    - Wenig Verzierung. Inlays und Bindings wie bei ner Schecter Hellraiser oder ner JEM mit dem Tree of Life Binding sind eher unerwünscht, ich bevorzuge es schlicht. Die Funktion geht aber ganz klar vor.
    - Passive PUs. Hab nichts groß gegen Aktive, hab noch nie welche probiert, aber was ich gehört hab macht mich jetzt nicht so scharf dass ich mich extra um Batterien kümmern will, lasse mich da aber gern überreden, da ich nicht weiss wieviel von dem ganzen Gerede über Passive/Aktive nur Mythos oder Hörensagen ist.
    - String-Thru-Body statt Stoptail. Ist kein großer Unterschied, ich bevorzuge einfach das Aussehen.
    - Das Gewicht der Gitarre sollte vll nicht allzu groß sein, wenn ich aber die beste Gitarre der Welt krieg schlepp ich auch gern 10kg, wofür trainier ich denn sonst :D
    - Halskonstruktion: Am liebsten Neckthru, aber ich hab auch nur gehört dass das am besten (und teuersten) sein soll. Von daher nehm ich alles, solange der Rest stimmt. Wenn ich Neck-Thru lese freue ich mich natürlich schon.


    Ich hoffe mal ich hab nix vergessen.

    Die Gitarre sollte metaltauglich sein, Sound-Prioritäten sind wie folgt: HiGain->Clean->Crunch im Hardrockbereich->Blues-Overdrive-Zeug (spiel ich privat auch gern mal, aber Band geht vor. Da muss es vor allem klar, schimmernd und definiert sein. Vor allem definiert, da 2 Gitarren)

    Ich hab zwar Vorurteile und Meinungen was alle Möglichen Marken angeht, aber das tut hier nichts zur Sache, ich hör mir gern alles an.

    Mein persönlicher Favorit ist im Moment übrigens Mayones, am liebsten eine Regius, ist leider teuer, Setius ist im Preissegment bis 1500 aber auch schon sehr attraktiv. Sonst macht mich eine komplette Warmoth-Gitarre an, wobei ich da sehe wieviel für die Kosmetik/Lackierung draufgeht, das ist dann wieder abschreckend :D

    Ich hoffe ihr habt Ideen, vielen Dank schonmal
    Grüße, ara
     
  2. daze

    daze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    699
    Ort:
    Wöbbel
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    2.620
    Erstellt: 12.03.12   #2
    Bei so vielen Kriterien ist es schwierig, wirklich alles zu bedienen. Ich selbst bin ein G&L-Fan - und da kommt es zupasse, daß man bei denen viel nach eingenem Gusto ordern kann, was sonst nur bei sogenannten "Boutique-Herstellern" ginge.

    Guck man hier zum Beispiel - G&Ls Invader-Modell paßt ganz gut: http://www.glguitars.com/instruments/USA/guitars/invader/index.asp
     
  3. eguana

    eguana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    29.10.17
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    1.307
    Erstellt: 12.03.12   #3
    Es tut mir ja Leid... aber wenn ich bereit bin 1500 Euro für ne Gitarre auszugeben... dann ist das letze was ich tue in nen Forum zu gehen... ne Liste zu machen mit dem was ich will und dann zu fragen... " nennt mir meine Traumgitarre" ... Ich kann verstehen wenn du sagst ... Hey Jungs ich habe Gitarre X und Y probiert... und find beide Geil ... könnt ihr mir Erfahrungen nennen die mir helfen mich zu entscheiden.

    Wenn ich 1500 Euro für ne Gitarre ausgeben will... dann recherchiere ich erstmal was mir grob zusagt...dann fahr ich zu nem Musikhaus , bei 1500 Euro zählt nicht die Ausrede das man 200 km fahren muss, und teste nen Tag lang alles was einem gefällt ( Es gibt auch kompetente Mitarbeiter die man Fragen kann) und wenn du dann nicht weiter kommst... dann Frag hier.

    Jetzt kann ich dir sagen ... Mayones , ESP , Ibanez Prestige , Parker ,Schecter , Jackson , Charvel , PRS ... Das sind alles Traumgitarren...

    Ich find das schon fast frech , weil die einzige Initiative die du gezeigt hast ist ne Liste zu machen was du gerne hättest...und wir sollen suchen.
     
  4. organic

    organic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.12
    Zuletzt hier:
    28.03.18
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    1.153
    Erstellt: 12.03.12   #4
    Hallo ara_
    auf deine Frage können dir 1000 Leute 1000 verschiedene Vorschläge machen.
    Deine Beschreibungen enthalten auch soviele "WENN;DANN;SONST-Funktionen",
    dass ich spätestens nach den ersten 10 Zeilen aufgehört habe zu lesen.

    Ich kann nur einen Vorschlag machen, der alle theoretischen, stundenlangen Diskussionen reduziert:
    "Gehe in ein oder zwei oder drei Musikläden, such dir die Gitarren raus, die deiner Vorstellung entsprechen,
    such dir einen Verstärker der deinen Vorstellungen entspricht oder nimm deinen mit und teste, teste, teste, teste.

    Alle anderen theoretischen Versuche sind meines erachtens zum Scheitern verurteilt.

    P.S. ist alles nicht böse oder ironisch gemeint, aber ich kenne das auch,
    ich will oder brauche ein neues Gerät und fange an zu grübeln, grübeln etc.
    komme aber damit letztenendes nicht weiter. Da zählt nur die Praxis.

    Gruß
    JO
     
  5. ara_

    ara_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.11
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.12   #5
    Ich versteh euch alle^^
    Leider gibt es viele Marken nicht in der Nähe von Stuttgart, und ich hab keinen Führerschein, also geht meine Recherche größtenteils übers Internet. Wenn ich ein paar Favoriten hab, schau ich ob und wie ich die am besten ausprobieren kann. Danke für den Tipp mit Parker, die kannte ich kaum. Ich les mich da grad ein bisschen ein.
     
  6. eguana

    eguana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    29.10.17
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    1.307
    Erstellt: 12.03.12   #6
    ara_ ... 1500 Euro sind eine MENGE Geld.... so eine Entscheidung ( soll ja fürs Leben sein ) triff man nicht von heute auf Morgen... frag Kumpels ob die Bock haben mit dir nen Trip nach ... XYZ zu machen.. setz dich in den Zug ... oder so...

    Jeder hat ne komplett andere Meinung von Gitarren und wie sie zu klingen haben. Ich kann zb mit Floyd-Rose nicht viel Anfangen , aber andere schwören darauf... das gleiche gilt für PU`s , Holz , Halsprofil , Kontur des Bodys ... du musst einfach los und die Sachen " erfühlen" ... Beim richtigen Instrument macht es meistens sofort " KLICK "
     
  7. daze

    daze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    699
    Ort:
    Wöbbel
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    2.620
    Erstellt: 12.03.12   #7
    Damit hat er schon mehr Initiative gezeigt als viele anderen Fragesteller hierzuforum. Die schreiben zwei Sätze, pfeifen auf Rechtschreibung, erwarten eine Antwort innerhalb von zwei Minuten und melden sich dann nie wieder.
    Kollege ara hat sich schon Mühe gemacht, wie ich finde, und möchte ein paar Vorschläge, damit er nichts übersieht auf dem Gitarrenmarkt. Ist doch ok. Meine Antwort mit G&L interessiert ihn wohl nicht (so wie es nie jemanden interessiert, wenn ich die erwähne ;) ), aber sonst sehe ich keinen Grund ihn anzugehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. ara_

    ara_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.11
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.12   #8
    @eguana: ich hab mir natürlich schon seit Wochen Gedanken gemacht. Heute dachte ich mir, vielleicht bringts ja was wenn ich was darüber ins Musiker-Forum schreib
    @daze: hab mir schon den einzigen deutschen Vertrieb von denen angeschaut, die haben im mom keine Invaders. Gebraucht hab ich für Deutschland auch keine gefunden. Ich halt abers Auge offen, die sehen ganz hübsch aus.

    Sonst schau ich mir doch mal Schecter Hellraiser genauer an, ist mir irgendwie nie so ganz Premium vorgekommen, aber der Preis kommt ja auch dadurch dass die in Asien hergestellt werden, und anscheinend ist die Qualität aber trotzdem sehr gut dank guter QC in Amerika... Die könnte ich auch in Stuttgart anspielen.

    Danke schonmal an alle.
     
  9. eguana

    eguana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    29.10.17
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    1.307
    Erstellt: 12.03.12   #9
    Also ich geb dir dann jetzt nen Geheimtipp von mir als Entschuldigung für das Frech.

    Die FGN Expert Elan . http://www.fgnguitars.de/e-gitarren/expert-serie/expert-elan/fgelf2htbk.html

    FGN wird in Japan gefertig ( qualitativ gleichwertig mit USA-Gitarren) und stellen , oder stellten für Ibanez die Prestige Serie her . Die Teile sind bombenmäßig Verarbeitet . Dazu kommem super Komponenten wie Duncan Pus , Tonepros Bridge und Gotoh Mechaniken , selektiertes Holz etc.

    Weitere Besonderheit ist dieses C.F.S Fretting System... d.h . das die Bünde leicht geschwungen sind und somit jede Seite im gleichen Winkel zum Bund stehen... das soll der Intonation zugute kommen und scheint auch zu Funktionieren.

    Das ganze gibt es für 1400 Euronen bei Session Musik...
     
  10. ara_

    ara_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.11
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.12   #10
    Stimmt von denen hab ich schonmal was gelesen, vielen Dank!
     
  11. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    11.412
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.419
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 12.03.12   #11
  12. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.246
    Zustimmungen:
    3.444
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 12.03.12   #12
    Du brauchst nicht ein Drittel deines Budgets zu investieren in eine Gitarre die all deine Anforderungen erfüllt und dazu noch Amtlich klingt.

    Gerade neu bei mir eingetrudelt und ich bin grad geplättet.
    Solch eine Bespielbarkeit, Verarbeitung & Soundqualität sind kaum zu toppen zu diesem Preis.
    Made in Korea dazu.

    Habe sie genau hier bestellt und kam nach etwas über 1 Woche (war nicht direkt auf Lager) unbeschadet mit DPD an
    http://en.euroguitar.com/guitar/cort/kx/oticzb/121346.html?lang=en&referer=0&cp=121346

    Ich hatte hier schon japanische Gitarren für NP 2000 rumstehen und diese Cort haut die alle weg !
    Ein Higain Sound der genauso ist wie man es sich wünscht, sehr wuchtig/rau aber gleichzeitig präzise und transparent.
    Die Cleansounds sind auch sehr schön, ideal für Balladenintros oder Funklicks (splittbare Humbucker)
    Vom Gewicht her auch ziemlich angenehm leicht ..
    :)

    Hier einige Bildchen
    http://www.musik-service.de/cort-kx-otic-zb-prx395756568de.aspx
     
  13. ara_

    ara_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.11
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.12   #13
    @schmendrick: danke schonmal, kennst du den shop einfach oder womit suchst du nach guten angeboten? ich benutz idealo.de und die suchmaschine findet wenig von framus. die framus diablo progressive würde mich auch anmachen
     
  14. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    11.412
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.419
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 12.03.12   #14
    Ich habe gezielt nach Framus gesucht, dieser Job hat noch einige zum alten Preis. Eine vergleichbare kostet mittlerweile bei Framus über 2000€.
     
  15. eguana

    eguana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    29.10.17
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    1.307
    Erstellt: 12.03.12   #15
    Ja Framus ist schon sehr gut, aber die Teile sind nicht für jeden was. Der Hals ist relativ dick und die Teile wiegen nicht gerade wenig. Sound und Verarbeitung sind super... aber sind nicht die " sportlichsten" Modelle..aber wenn man es liebt ist es wirklich ne Gitarre fürs Leben.
     
  16. ara_

    ara_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.11
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.12   #16
    Die neue Ibanez RG3521 würde mich auch interessieren. Vielleicht schon ein bisschen zu schlicht, die ist ja nur schwarz, aber scheint von allen Specs her echt gut zu sein. Ibanez MiJ soll ja sehr gut sein(?), und die könnte ich auch in Stuttgart anspielen.
     
  17. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    15.624
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.162
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 14.03.12   #17
    Soll das ein Witz sein?? Das ist offensichtlich eine ältere Framus Diablo Custom (noch mit Ahornhals statt Ovangkol), die damals neu nirgendwo mehr als 1250 Euro gekostet hat. So eine Framus würde ich heute lieber gebraucht kaufen für ca. 600,700 Euro.
    Allerdings in der Tat eine gute Gitarre, wenn einem das spezielle Spielgefühl und die Optik zusagen.

    @ ara_: Mein Tipp: Frag mal bei Unicutguitars.com nach! Für den Preis bekommst du da schon ein Custom Instrument, das genau auf deine Ansprüche zugeschnitten ist (Neck-Thru wohl nicht, aber alles andere sollte machbar sein. Hier mal ein Link zu meiner, da die Vorstellungen ähnlich waren: https://www.musiker-board.de/modifi...8050-dokumentation-unicut-custom-gitarre.html)
     
  18. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 15.03.12   #18
    Ich habe gerade gesehen: Jettingen-Scheppach liegt in der Nähe von Stuttgart

    Bedeutet für dich: in den nächsten Zug setzen, zu Station Music fahren und eine Carvin anspielen. Falls dir an denen was nicht passt kann du da bis auf die Modellform und die Mensur nämlich alles nach Belieben ändern, vom Holz über Pickup-Bestückung bis zur Hardware ist alles drin. Und es sollte in deiner Preisspanne liegen. Und falls dann immer noch nix dabei ist hat Station Music auch noch ne ganze Menge anderer weniger bekannter, aber nicht minder guter Hersteller zur Auswahl :)
     
  19. Chocobo

    Chocobo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.10
    Zuletzt hier:
    29.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.12   #19
    Hi allerseits,

    im Moment suche ich so ziemlich dasselbe wie der Threadersteller.
    D.h.: Modern Strat Form, 2 Humbucker, passive Pickups, stark im High-Gain-Bereich.
    Ich selbst finde die Kombination aus Mahagoni Korpus und Ahorn Decke vom Sound sehr gut. Ob Floyd Rose oder nicht, ist bei mir weniger ausschlaggebend (gut wenn's da ist, macht nichts wenn's nicht da ist), aber ich denke, dass ich ohne FR mehr Gitarre für mein Geld bekomme.
    Von der Farbe visiere ich etwas Transparent schwarzes an... Flamed Maple sieht echt geil aus mMn. Trockenes Schwarz ist mir etwas zu langweilig.
    Meine Höchstgrenze sollten 1400€ sein, wenn das Preis- Leistungsverhältnis entsprechend besser ist. Ansonsten würde ich gerne die 1200€ nicht überschreiten.

    Was ich in dem Bereich schon gefunden habe:

    FGN Expert Elan TBK (leider etwas teuer und ich kann sie in meiner Umgebung nirgendwo anspielen): http://www.musik-schmidt.de/Fgn-Expert-Elan-TBK.html
    Mayones Setius GTM 6 (auch über meinem Wunschbudget, aber was ich bisher über die Marke gelesen habe klang sehr gut): http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...-Translucent-Black-SH2-TB4/art-GIT0009749-000
    Jackson Soloist Elite TBK (weniger Geld ausgeben wäre natürlich nicht schlecht) http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/-/art-GIT0023082-000?campaign=GBase
    Fame Forum IV SD TBK (die Form sieht auf dem Bild nicht sooo schön aus, vielleicht ist es ja "in echt" mehr nach meinem Geschmack) http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...nslucent-Black-SH4-SH2-PUs/art-GIT0021783-000
    Charvel Desolation DX-1 TBK (um einiges günstiger als die anderen Modelle. Aktive EMGs könnte ich ausbauen und in eine Zweitgitarre einbauen. Wenn ich dazu Seymour Duncan JB und 59er einbauen lasse, bleibe ich locker im Budget): https://www.thomann.de/de/charvel_desolation_dx_1_tbk.htm
    Schecter C-1 Custom FR STB (hat ein Floyd Rose, was evtl das Preis-/Leistungsverhältnis für mich etwas schlechter macht): https://www.thomann.de/de/schecter_c_1_custom_fr_stb.htm

    Innerhalb der nächsten Wochen (vielleicht auch erst nächsten Monat, es eilt nicht wirklich) fahre ich zum Musicstore nach Köln und nach Beyers in Bochum. Da werd ich dann mal alles in der Richtung antesten. Vielleicht hab ich ja auch Glück und finde die Gitarren, die ich mir schon rausgesucht hatte.

    Zu Carvin Gitarren: Kann ich in meiner Nähe nirgendwo anspielen. Blindkäufe bei dem Preisbereich sind nicht drin.
    Framus Diablo (Custom): Neumodelle sind nicht ein meinem Budget. Ich halte bei ebay und hier auf dem Flohmarkt ausschau, ob ich was Gebrauchtes finde...aber so große Hoffnungen mach ich mir nicht.
    Godin Freeway SA: Sollte ich sie in der Nähe finden, spiele ich sie auf jeden Fall mal an. Gibt es die auch in Transparent Black?
    Cort: Sorry, die genannten Modelle find ich leider hässlich
    Ibanez Modelle: Die RG Reihe sieht mir zu scharf geschnitten und dadurch zu "Metal" aus. Mal sehen ob ich mehr aus der S-Reihe anspielen kann.
    ESP M-2: Lässt sich gebraucht auch im Budget kaufen... hab ich bei Beyers auch schon gebraucht angespielt (999€, hört sich nach nem guten Preis an) und war sehr positiv von der Bespielbarkeit überrascht. Leider war mir der Sound etwas zu dünn, was wohl aus der Kombination aus EMG 81 und Linde-Korpus liegt. Die Gitarre kam mir persönlich zu unflexibel rüber (lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen). Außerdem ist das pur-schwarze Finish nicht so mein Ding.


    Wenn ich meine Anspiel-Runde mache, worauf muss ich achten?
    Klar, die Gitarre muss sich gut anfühlen und für mich gut bespielbar sein. Ob der Sound gut für mich ist, werd ich wohl erkennen... hoffe ich, sonst sollte ich mir sowas teures gar nicht erst zulegen^^
    Nur welche besonderen Merkmale gibt es sonst noch? Wie kann ich herausfinden, ob die Gitarre gut verarbeitet ist? Gibt es da besondere Stellen auf die ich achten sollte?
    Habt ihr sonst noch Tipps, wie ich dabei vorgehen sollte?



    Ich hoffe ich konnte auch dem Threadersteller etwas weiterhelfen. Sind ja schließlich auch einige bisher nicht-genannte Gitarren dabei.


    lg
     
Die Seite wird geladen...

mapping