Suche Großmembranmikrofon bis 200€

Hate23
Hate23
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.16
Registriert
12.11.07
Beiträge
55
Kekse
0
Hallo,

ich suche ein Großmembranmikrofon für die Aufnahme von Rock-Gesang.
Bei meiner Recherche sind mir diese Modelle besonders aufgefallen:

Rode T-1000
MXL 9000
Rode NT1-Single
AKG C3000

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Mikrofonen?
Welches Mikrofon würdet ihr mir in der Preisklasse bis 200 € empfehlen?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten :)
 
Eigenschaft
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
30.10.06
Beiträge
13.047
Kekse
64.147
Ort
NRW
Hallo, Hate23,

...schau mal in meine Signatur, da ist ein Thread über empfehlenswerte Großmembraner bis 300 € verlinkt, der auch wertvolle weitere Info enthält.
Ansonsten wäre ich mit Röhrenmics unterhalb der 200er-Grenze extrem vorsichtig (MXL9000). Gute Röhrentechnik ist aufwendig - und das kostet. Du kannst Glück haben, aber auch Opfer der Serienstreuung werden. "Röhre" ist kein Synonym für guten Klang - vor allem nicht im Einsteigerbereich. Gewisse Ausnahmen bestätigen die Regel.
Wenn Du mal hier im Board nach dem Rode NT1 suchst, so wirst Du finden, daß Leute, die das Teil schon in der Hand gehabt haben, bestätigen, daß es nach wie vor die schon dem NT1a nachgesagte Höhenanhebung hat. Das mag im ersten Moment gefällig klingen, nervt aber nach relativ kurzer Zeit.

Alternativ - siehe den "Empfehlungs-Thread" solltest Du Dir mal das Audio Technica AT2035 ansehen:


Im ersten Moment unspektakulär, weil gleichmäßiger im Frequenzgang, aber letztlich zum Mischen angenehmer.
Zum AKG C3000 kann ich noch beisteuern, daß die Exemplare, die ich davon bislang "zwischen" hatte, mir eigentlich alle zu dumpf im Klang waren. Wobei sich das C3000 während seiner schon sehr langen Verkaufszeit zwischenzeitlich mehrfach leicht geändert hat - kann sein, daß die aktuelle Fassung das nicht mehr hat.

Viele Grüße
Klaus
 
T
totalerunfug
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.14
Registriert
29.09.13
Beiträge
167
Kekse
0
Ich empfehle das Nt1 (Kit). Das ist geradliniger vom sound und zischt nicht so stark wie das Nt1a.
Die neuen MXL modelle sollen auch gut sein und bezahlbar.--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Sorry noch mal meinte Nt1 Kit weil oben verschrieben. Keine ahnung kann man nicht mehr bearbeiten?
 
really no one
really no one
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.04.22
Registriert
21.12.05
Beiträge
2.412
Kekse
9.499
Ort
Stuttgart
Ich muss sagen, dass ich das Rode NT1 nicht empfehlen würde. Es ist in den Höhen einfach sehr unangenehm präsent.
Was das NT1 oben rum zu viel hat, hat das AKG C3000 zu wenig. Ich finde es setzt sich einfach nicht gut im Mix durch, und das sollte ein Vocal Mic eigentlich.

Meine Empfehlung in dieser Preisklasse geht hin zum AT 2035.

lg
 
T
totalerunfug
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.14
Registriert
29.09.13
Beiträge
167
Kekse
0
Ich muss sagen, dass ich das Rode NT1 nicht empfehlen würde. Es ist in den Höhen einfach sehr unangenehm präsent.
Was das NT1 oben rum zu viel hat, hat das AKG C3000 zu wenig. Ich finde es setzt sich einfach nicht gut im Mix durch, und das sollte ein Vocal Mic eigentlich.

Meine Empfehlung in dieser Preisklasse geht hin zum AT 2035.

lg

Das neue Nt 1 finde ich aber nicht so höhen übertrieben. Ich muss bei dem immer noch etwas höhen da zu geben. Das alte klang immer etwas scharf.
 
really no one
really no one
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.04.22
Registriert
21.12.05
Beiträge
2.412
Kekse
9.499
Ort
Stuttgart
Ich habe das neue NT1 angetestet. Es ist vielleicht ein wenig besser als der Vorgänger,...aber wenn man da noch Höhen draufpackt,...ok wems gefällt.
 
T
totalerunfug
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.14
Registriert
29.09.13
Beiträge
167
Kekse
0
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
05.11.03
Beiträge
9.058
Kekse
10.609
In der Preisklasse gibt es mittlerweile wesentlich einfacher handhabbare Mikrofone als die Rodes. Die würde ich immer vorziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
really no one
really no one
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.04.22
Registriert
21.12.05
Beiträge
2.412
Kekse
9.499
Ort
Stuttgart
In der Preisklasse gibt es mittlerweile wesentlich einfacher zu handhabbare Mikrofone als die Rodes. Die würde ich immer vorziehen.

Genau das ist was ich meinte. Ist bei den NT5 zum Beispiel das Selbe, die waren in ihrer Preisklasse auch lange "no brainer"!
Währen jedoch andere sich weiterentwickelt haben, ist Rode ein wenig auf der Strecke geblieben.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben