Suche gute Akustikschaumstoff

  • Ersteller Sxsuke__
  • Erstellt am
S

Sxsuke__

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Registriert
21.03.21
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo,

Ich spiele seit einem 1 Jahr Schlagzeug, das bei meinen Groseltern im Hobyraum steht.
Leider beschweren sich diese es wäre zu laut.Gibt es Möglichkeiten den Raum abzudichten?
 
ThaInsane88

ThaInsane88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
04.08.09
Beiträge
2.448
Kekse
5.332
Ort
Heinsberg
nicht durch Schaumstoff. Der sorgt allenfalls für eine Soundoptimierung innerhalb des Raumes. Schall geht trotzdem nach draußen.

Effektiv lässt sich sowas nur durch eine Raum-in-Raumkonstruktion lösen. Die Variante ist allerdings im Vergleich sehr Kostspielig. Wir haben sowas im Keller unseres Gitarristen vor drei Jahren eingerichtet. Relevant dabei ist, dass in ca. 5 bis 10 CM Abstand zur Wand noch ein weitere Raum gebaut wird, der entsprechend gedämmt wird. Dabei entsteht zwischen den zwei Räumen eine recht dünne Luftschicht, die den Schall effektiv fern hält.

Schlagzeuge sind eben keine Instrumente für Kammermusik.
 
lightsrout

lightsrout

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
1.973
Kekse
1.958
Ort
Wien
nicht durch Schaumstoff.
Schon auch durch Schaumstoff, aber eben wie du sagst in einem Raum in Raum Konzept. Wenn dafür kein Geld oder Platz ist kann man nur Türen und Fenster abdichten und den Nachbarn ein paar Flaschen Wein schenken. :)
 
ThaInsane88

ThaInsane88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
04.08.09
Beiträge
2.448
Kekse
5.332
Ort
Heinsberg
Bei dem Projekt Raum in Raum haben wir die besten Erfahrungen mit Kreamikwolle gemacht. Wird allerdings mit Röhrenverstärkern auch Muckelig warm :ugly:

Und ist beim Verarbeiten mit Vorsicht zu genießen. Den Scheiß will man nicht einatmen.
 
Rubbl

Rubbl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
09.03.04
Beiträge
4.429
Kekse
14.029
Ort
Geislingen/Steige
Wenn sich "nur" die Großeltern beschweren, die sich im selben Haus aufhalten, müsste man mal prüfen, ob der Schwachpunkt Türe nicht schon eine deutliche Verbesserung ergibt, wenn man diese besser dämmt.
Man könnte zb versuchen eine schwere Matratze davor zu stellen, die einen Teil der Schalls schlucken wird. Das ist natürlich ein Tropfen auf den heißen Stein, aber ggf ist eine kleine Verbesserung das Zünglein an der Waage, das Belastung auf ein erträgliches Maas reduziert.
Wenn das hilft, kann man auch über weitere Optionen nachdenken.
Raum in Raum ist natürlich die beste Lösung, ich kann mir aber vorstellen, dass dies nicht immer ohne weitere umzusetzen ist.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben