Suche gutes Arranger/Alleinunterhalter Keyboard

von MagicTobi, 17.02.05.

  1. MagicTobi

    MagicTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    44
    Erstellt: 17.02.05   #1
    Hallo !

    Ich würde mir gerne (ich schätze, in den nächsten Jahren, aber ich hoffe, es ergibt sich früher) ein High-End Keyboard zulegen, das mein PSR-8000 ablöst. Aber es erweist sich irgendwie als schwierig, etwas geeignetes zu finden. Mein Favorit zur Zeit ist das PA1X von Korg, aber was gibt es da noch gutes ?

    Ich brauche eine Begleitautomatik mit komfortabler Akkord-Erkennung (siehe Beitrag "was haltet ihr vom pa1x"). Ausserdem muss es möglich sein, die wichtigsten Elemente extern (z. B. über ein 2. Keyboard oder MIDI-Gerät) zu steuern: Style Sektion: Main A, Main B, Intro / Registration +,- / Tempo +,- etc.

    Bis jetzt bin ich soweit:
    Das PSR-8000 wird langsam alt und die Bedienelemente geben langsam den Geist auf.

    Ein PSR-9000 hat nicht den guten Full-Key Mode vom 8000er. Das Pro wäre nicht schlecht, aber ich hätte gerne etwas mit Lautsprechersystem, ausserdem hätte ich platzmäßig Probleme, es aufzustellen.

    Das Tyros gibt es auch noch, aber kein Sampling und viele nicht so gute Kritiken. Vom Gefühl her würde ich es nicht nehmen.

    Korg PA1X ist im Prinzip der Favorit. Mir scheint bis jetzt, dass ich mit den Begleitmodi gut leben kann und man kann es definitiv extern steuern.

    Meine Frage wäre: Was gibt es noch ? Gibt es noch Geräte, die wirklich empfehlenswert wären ?

    Was ist mit Gem Genesys ? Jemand Erfahrung ?

    Gruß

    Tobias
     
  2. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 18.02.05   #2
    In der aktuellen "Tastenwelt" ist ein Vergleichstest aller in Frage kommenden Kandidaten drin. Schau dir das mal an.


    Micha
     
  3. jens

    jens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 28.02.05   #3
    oh mensch, in der tastenwelt steht doch nur misst.
    da gibt es keine schlechte testobjekte., schließlich finanzieren die auch mit ihrer werbung das heft.
     
  4. MagicTobi

    MagicTobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    44
    Erstellt: 28.02.05   #4
    Bluebox: Verspätet, aber danke für dem Tipp - trozt allem (wenn Du weiterliest ...) :)

    Ich habe diese Tastenwelt auch mal gelesen. Scheint eine Anfänger- bis Amateurzeitung zu sein.

    Ich muss hier leider recht geben. Kritisiert wird nichts, ist leider nicht wie in der Keyboards. Und mit dem Werbefinanziert: In dem Heft findet man Werbung für Tyros, Roland G70 und PA1X - so ein Zufall :p

    Wo wir beim Thema sind: Hat einer zufällig die Keyboards-Ausgabe, wo das Tyros getestet wird ?

    Meine Überlegung liegt zwischen Korg-PA1X und Tyros. Das Entscheidende ist für mich (neben guten Sound und vorhandenem Mikrofoneingang) eine Begleitautomatik, die flexibel reagiert (Full-Key Mode, bei dem die Begleitung alles mitmacht, egal ob 1 oder 3 Tasten gedrückt werden). Beim Tyros ist das gegeben, soweit ich weiß.

    Ich muss mal im Geschäft testen, was wegen meinem Rollstuhl nicht ganz so einfach ist ...

    Gruß

    Tobi
     
  5. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 28.02.05   #5
    Hallo !

    ich habe auch nicht gesagt, dass die ein objektives Urteil abgeben - habe aber zufällig in dem Ding geblättert und den Artikel gesehen....

    Nichtsdestotrotz würde ich behaupten, dass es in dieser Kategorie nichts wirklich schlechtes mehr gibt. Jeder Hersteller hat da irgendwo die Nase vorn und es muss jeder selbst entscheiden worauf man den größten Wert legt.
    Wenn du zwischen Korg und Yami schwankst würde ich eher zum Korg tendieren,
    da dieses 1. neuer ist und 2. (m.E.) bessere Orgel-Sounds hat.

    Ich persönlich habe das Ketron SD-1 weils für mich die besten Sax und Akkordeon-Sounds auf dem Markt hat. Arranger, MIDI-File-Player und Voice-Prozessor nutze ich nicht (mehr), gib das Ding wegen den Sounds aber trotzdem nicht her.

    Micha
     
  6. MagicTobi

    MagicTobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    44
    Erstellt: 28.02.05   #6
    Hi ! War nicht böse gemeint. Aber ich habe früher immer die Keyboards gelesen und die hatten immer sehr detaillierte Testberichte.

    Das Korg wäre mir auch irgendwie lieber, aber letztendlich entscheidet sich das danach, wie ich mit der Begleitautomatik klarkomme (hat auch was mit meiner Behinderung zu tun).

    Gruß

    Tobias
     
  7. Petrino12

    Petrino12 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    11.02.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.05   #7
    Tyros oder der kleine Bruder,die 3000er!Da kann man nix falsch machen...:great:

    Gruss Petrino:cool:
     
  8. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 28.02.05   #8
    Das könnte sich zu einem ernsten Problem entwickeln, da die aktuell auf dem Markt befindlichen "Hand-Cpntroller leider immer auf Note-On befehle getrimmt sind, ich fürchte da müsste schon eine Custom-Lösung herhalten, wenn du das per Hand komfortabel über ein Externes Gerät lösen willst, also solltest du beim kauf gerade auf diese Funktionen am Key besonders achten, ob sie für dich bequem erreichbar sind.
     
  9. MagicTobi

    MagicTobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    44
    Erstellt: 01.03.05   #9
    degger: für dieses Problem habe ich schon eine Lösung parat. Für mein PSR8000 nutze ich ein QY-100 als Fernbedienung, da note-on verwendet wird.

    Und ich habe ein MEG von Doepfer ersteigert. Es hat 16 Taster, die man beliebig belegen kann - mit ProgramChange, Note-On oder auch SysEx. Also wäre ich für ein neues Keyboard bestens gerüstet.

    Ein Problem wäre nur, wenn das MEG kaputt ginge, denn es wird leider nicht mehr hergestellt.

    Gruß

    Tobias
     
  10. Geklimper

    Geklimper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.05   #10
    Hallo Tobi,
    ich habe den Tyros und bin im Großen und Ganzen auch damit zufriden bis auf den Vocalizer und die nicht besonders gute Tatatur.
    Als ich mich fürs Tyros entschieden habe, gab es das PA1X Pro noch nicht, jedoch habe ich es schon getestet. Es hat auf jedem Fall eine bessere Tatatur und einen top Vocalizer (den TC Helicon) drin. Die Mikro Effekte vom Tyros sind da nicht sehr berauschend und beinahe jeder, der einen besitzt beschwert sich darüber.
    Auch die Styles des PA1X sind etwas kraftvoller als die vom Tyros.
    Die Sounds tun sich da nicht unbedingt so viel, mal gefallen mir die vom Tyros besser, mal die vom PA1X Pro.

    Also ich kann dir nur empfehlen, die Geräte mal beide zu testen aber mit dem PA1X wirst du wohl keinen Fehler machen.

    Gruß Geklimper
     
  11. MagicTobi

    MagicTobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    44
    Erstellt: 01.03.05   #11
    Hi !

    Ich sehe schon, das Tyros ist nicht gerade kompromisslos. Für mich wäre das Tyros nur wegen der Begleitautomatiksteuerung und der "Abwärtskompatibilität" der Styles - ich könnte meine Styles problemlos weiterverwenden. Abgesehen davon wäre ich 100% fürs PA1X

    Beim Korg könnte ich auch konvertierte Yamaha Styles verwenden, aber wie ich EMC Styleworks kenne, werden dabei entscheidende Parameter nicht mitkonvertiert und es könnte viel Arbeit werden, zu konvertieren.

    In Sachen Tyros bekomme ich immer mehr das Gefühl, dass es im Prinzip ein Flop ist und man auf das Nachfolgemodell warten sollte, wo die Schwachpunkte behoben werden.

    Wenn ich mal sehe, dass beim Tyros folgende Schwachpunkte zu finden sind:
    - kein Sampling, HD-Recording oder MP3
    - mittelmäßige Tastatur
    - mittelmäßige Micro-Effekte
    - keine Erweiterbarkeit

    Was rechtfertigt dann den Preis ? Ist nur der Sound das Hauptargument ? Oder wo steckt der Preis ?

    Für mich zählt aber, womit ich besser zurechtkomme.

    Gruß

    Tobias
     
  12. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 01.03.05   #12
    Do it yourself...
    von der Theorie her ist sowas relativ einfach, ich werde, sobald ich etwas mehr Zeit hab, mich an mein Midi-Projekt ranmachen...
     
  13. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 01.03.05   #13
    Hi,
    also ich kann die Nachteile nicht alle Nachvollziehen:

    - Sequencer etc. da haben viele einfach ein seperates Gerät für, das ist es nunmal unsinn das einzubauen und Geld für haben zu wollen, wenn es dann eh keiner braucht. Ich denke schon, dass es sinn hat so, und nicht unbedingt als Nachteil zu werten ist.
    Für mich wäre es eben ein Vorteil, weil ich den Rest schon habe.

    - Tastatur, fand ich jetzt nicht so schlecht. Ist eben keine Hammermechanik oder so. die vom EX ist schlechter.

    -Micro Fx find ich auch nur im Vergleich zum Gork schlecht, wobei das ein unfairer Vergleich ist, das TC mit dem Helicon eh ne Waffe am Markt hat.

    -Keine Erweiterbarkeit, passen die PLG boards nicht? Ansonsten stimme ich dir zu!

    mfG
     
  14. MagicTobi

    MagicTobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    44
    Erstellt: 01.03.05   #14
    Hi toeti!

    Also, Sequenzer bzw. die Möglichkeit MIDIs zu spielen ist für mich unwichtig, ich spiele halt gerne mit Begleitautomatik und die muss stimmen. Ich würde gerne etwas haben, bei dem der Fullkey Mode wie beim 8000er funktioniert: Einfach Klavierpart spielen (ohne darauf achten zu müssen, mind. 3-Klänge zu spielen) und die Begleitung macht mit.

    Was die PLG-Boards betrifft. Die scheinen nicht zu passen, denn auf der tyros-website steht nichts darüber - weder unter Anschlüsse noch unter optionales Zubehör. Das ist ja echt ein Hammer. Ich frage mich immernoch, wo genau der Preis steckt ...

    Gruß

    Tobi
     
  15. MagicTobi

    MagicTobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    44
    Erstellt: 02.03.05   #15
    Bis jetzt dachte ich an PA1X oder Tyros als Kompromiss. Als ich mir die Yamaha Seite angesehen habe, bin ich auf das PSR3000 gestossen.

    Wo liegt hier eigentlich der Unterschied zum Tyros ? Ich kann nach meinem Informationsstand keinen wirklich großen Unterschied erkennen. Wäre das vielleicht ein preiswerter Kompromiss ? Ich denke, es ist auf jeden Fall besser als das 8000er.

    Meine Überlegung in dem Moment war, dass dem Tyros viele Sachen fehlen, aber es kostet trotzdem so einiges. Das 3000er hat auch kein Sampling und ist nicht erweiterbar, aber der Preis steht wenigstens in einem vernünftigeren Verhältnis dazu.

    Gruß

    Tobias
     
  16. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 02.03.05   #16
    Soweit ich das weiß, sind bei den Styles und beim Sound einiges weniger vorhanden. Was mich stören würde, wären schon wieder die Lautsprecher.

    Und, vernünftiges Verhältniss ist so eine Sachen, wenn ich mir den Einführungspreis vom PA mal so anschaue.
    mfG
     
  17. Geklimper

    Geklimper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.05   #17
    Wie schon toeti geschrieben hat die Styles.
    Außerdem wurde z.B. beim Display gespart Auflösung (320x240 statt Tyros:640x480). Auch wurde statt dem Stereo-Drumkit aus dem Tyros "nur" ein Mono Drumset verwendet - nicht besonders tragisch. Ein kleineren ROM-Speicher, WAVEs und Flash-ROM hat das 3000er auch.
    Es kann keine interne Festplatte eingebaut werden - ist aber nicht so tragisch.

    Wenn man nun bedenkt, dass das Gerät ca. die Hälfte vom Tyros kostet, sind die Unterschiede nicht besonders gravierend.
     
  18. draco

    draco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    6.11.06
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 02.03.05   #18
    also mal ein vorschlag von mir:

    ich bin nicht der mit der meisten ahnung hier, aber mein vater, der selbst alleinunterhalter und bandmusiker ist, nutzt neben seinem motif auch ein roland g-800... letzteres würde ich einem alleinunterhalter ans herz legen wenn er ein verdammt gutes keyboard mit klasse styles und wirklich sehr guter begleitautomatik (erkkent verschiendenste akkorde, auch sowas wie maj7 ) und schönen sounds sucht.
    das gerät hat mittlerweile glaube ich 8 jahre auf den buckel, ist aber immernoch sehr praxistauglich...
    es hat außerdem eine wirklich schöne dynamik und meiner meinung nach eine schöne tastatur!

    mein klavierlehrer hats mal von meinem paps ausgeliehen... und ein paar tage später hat er es sich selbst bei ebay ersteigert :D
    und das tollste ist: ich bekomm das g-800 von meinem paps irgenwann im sommer, weil er sich das neue g-70 kauft *g*

    womit wir bei einem anderen punkt wären: wer wirklich die modernste top technik und die neuesten sounds haben will, der kann auch zum G-70 greifen :) das ist das neueste nachfolgemodell: http://www.rolandus.com/products/ck...ID=39&ProdID=G-70&PageMode=1&Page=1&ReviewID=

    das ding hat sogar zugriegel *g*

    aber ich weiß leider nicht wie das mit der midi ansteuerung bei beiden geräten ist...

    soweit von mir... ich hoffe ich hab nich zuviel mist erzählt, aber meiner erfahrung nach ist das g-800 ein top-gerät... und das g-70 kann nur noch besser sein :)

    gruß
    draco
     
Die Seite wird geladen...

mapping