Suche Laptop für Audiobearbeitung

von Vinterland, 04.01.20.

Sponsored by
QSC
  1. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.799
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.226
    Kekse:
    17.763
    Erstellt: 04.01.20   #1
    Hallo alle zusammen

    Ich hoffe, das ich hier im richtigen Unterforum geschrieben habe.


    Ich suche in absehbarer Zeit einen Laptop für meine Audiobearbeitungen um auch im Proberaum zb Gitarren direkt per Ampmikrofonierung aufzunehmen.
    Ich kann mir denken, das es da hunderte von Empfehlungen auch hier im Board gibt aber irgendwie hilft mir das nicht so recht weiter.

    Ich such einfach einen Laptop, auf dem mein Samplitude Pro X und eventuell Adictive Drums 2.0 gut läuft.
    Es müssen bzw sollen auch noch nicht mal etliche PlugIns geladen werden, da ich das Mixing bzw die Nachbearbeitungen eh zu Hause am PC machen möchte.

    Bein Budget liegt bei max. 500.- €.
    BS soll auf jeden Fall Windows 7 sein ansonsten lieber komplett ohne BS.

    Nun hoffe ich, das ich euch mit meiner Liste von ausgesuchten Modellen nicht auf den Nerv gehe aber ich dachte mir, das ich mir schon mal ein paar Modelle
    ( von denen ICH meine, das sie passen könnten ), heraussuche und ihr mir vielleicht dann einen Tipp geben könnt, welches dieser Modelle am ehesten in Frage käme.

    Für komplett andere Vorschläge bin ich auf jeden Fall offen, sofern diese in ungefähr meinem Budget bleiben.


    Ich danke euch dann schon mal im voraus für eure Hilfe


    Lenovo ThinkPad W530

    Dell Latitude E6230-1970

    Dell Latitude E6530-2090

    Lenovo ThinkPad T530 ( Core I7 )

    Lenovo ThinkPad T530 ( Intel Core i5 3320M )

    Dell 7450-6853 LATITUDE E7450-6853

    Dell Latitude E6530-2113

    Lenovo ThinkPad X250
     
  2. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    19.02.20
    Beiträge:
    7.609
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.580
    Kekse:
    17.020
    Erstellt: 04.01.20   #2
    Die gehen alle aber:

    keine gute Idee, auf neue Hardware ein Methusalem OS laden zu wollen. Dann lieber einen Gebrauchten, der ursprünglich mal mit Win 7 ausgeliefert wurde. Ich habe noch zwei rumstehen für Havarie Fälle. Willst Du einen? .... (;
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. Stephan 1234

    Stephan 1234 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.14
    Zuletzt hier:
    18.02.20
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Dombühl
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    513
    Erstellt: 04.01.20   #3
    Warum muss es den Win 7 sein?
    Ich kanns ja verstehen, wenn man bei einem PC auf dem´s schon drauf ist Win 7 will, aber bei nem neuen halte ich das eher für kontraproduktiv.

    Schönen Abend
    Stephan
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Stratomano

    Stratomano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.10
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    912
    Kekse:
    15.729
    Erstellt: 04.01.20   #4
    Zudem gibt es für Win7 ab dem 14.01. keinen Support mehr und auch die Musiksoftware entwickelt sich weiter. Meine damit, dass Win7 langsam aber sicher out ist.
     
  5. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    19.02.20
    Beiträge:
    7.609
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.580
    Kekse:
    17.020
    Erstellt: 04.01.20   #5
    Der fehlende Support ist weniger das Problem. Aber die Treiber. Kaum anzunehmen, dass für aktuelle Hardware in allen Fällen noch anständige Treiber für Win 7 zu bekommen sind. Gerade bei Laptops ein Problem. Graphik Treiber zum Beispiel. Die wurden in der Regel speziell für den im Laptop verbauten Chip geschrieben.

    Sachen wie Bluetooth 5 und so weiter und so fort. Ist ja schon problematisch, wenn man eine SSD drin hat. Dann muss man einige Kopfstände vollführen, bis man dem Win 7 den SSD Support untergeschoben hat.
     
  6. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.799
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.226
    Kekse:
    17.763
    Erstellt: 05.01.20   #6
    Hallo zusammen

    Danke erstmal für die schon zahlreichen Antworten :great:

    Aber alle von mir verlinkten Laptops haben Win7 drauf.
    Von daher, sah ich da jetzt kein Problem.

    :D... Was wäre das denn für ein Laptop und was möchtest du dafür haben?.
    Kannst du mir ein paar Details schicken?

    Weil ich Win7 für die Audiobearbeitung am effizientesten halte.
    Ich kenne einige die Win 10 oder dergleichen drauf haben und nur Probleme damit haben.

    Support hab mich im Prinzip noch nie Interessiert.
    Mit der Musiksoftware magst du Recht haben aber auf der anderen Seite denke ich, das ich mit Samplitude ProX noch sehr sehr lange gut bedient sein werde.
    Für mich gibt es keinen triftigen Grund zu wechseln.

    Das ist ein Argument.
    Aber wie ich ja schon geschrieben habe, ist auf allen verlinkten Laptops Win7 drauf.
    Von daher, gehe ich mal schwer davon aus, das es für diese Laptops auch noch Treiber für Win7 gibt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    19.02.20
    Beiträge:
    7.609
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.580
    Kekse:
    17.020
    Erstellt: 05.01.20   #7
    Na dann, nimm welche Du am besten magst..... (;
     
  8. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.799
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.226
    Kekse:
    17.763
    Erstellt: 05.01.20   #8
    Ok, wenn du sagst, das im Prinzip alle verlinkten Laptops in Frage kommen, werde ich mir den "Stärksten" davon aussuchen :).

    Neugieriger weise, hab ich gerade mal für jeden Laptop auf der Serviceseite nachgeschaut.....Für jeden dieser Laptops gibt es auch noch Win7 Treiber.



    Hat noch jemand Argumente für und dagegen???
     
  9. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    19.02.20
    Beiträge:
    7.609
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.580
    Kekse:
    17.020
    Erstellt: 05.01.20   #9
    Top. So geht das. Informationen einholen, verifizieren, prüfen und dann entscheiden.

    Ich würde Lenovo bevorzugen. Bauchgefühl. Stark oder nicht, ist relativ. Die overall Performance ist wichtig. Und Lenovo hat in dem Segment richtig gut entwickelt. Bester Freund von vielen IT Abteilungen.

    Kann man eigentlich nichts falsch machen.
     
  10. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.799
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.226
    Kekse:
    17.763
    Erstellt: 05.01.20   #10
    Denke ich auch. Zumal über das Thinkpad viel gutes berichtet wird.

    Ich denke mal, das ich mich für den W530 entscheiden werde. Obwohl ich noch etwas zwischen dem T530 und dem W530 am schwanken bin.
    Was denkst du?
     
  11. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    19.02.20
    Beiträge:
    7.609
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.580
    Kekse:
    17.020
    Erstellt: 05.01.20   #11
    Ja nu, ich würde auf jeden Fall die Mühe auf mich nehmen auch auf so ein Teil einen SSD Treiber zum installieren. Ein Computer ohne SSD geht für mich nicht mehr. Das langweilt mich zu Tode und das finde ich ätzend.

    Beide gehen. SSD kann man nachrüsten.

    Die Schweigen sich aus über die Ausstattung der Festplatte. Also würde ich davon ausgehe, dass ich die nachrüsten muss und den mit dem grössten Speicher nehmen.
     
  12. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.799
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.226
    Kekse:
    17.763
    Erstellt: 05.01.20   #12
    Bei dem W530 ist wohl eine 500GB HD drin und in dem T530 ne 240GB SSD
     
  13. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    19.02.20
    Beiträge:
    7.609
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.580
    Kekse:
    17.020
    Erstellt: 05.01.20   #13
    Ja dann T530 mit 240GB SSD......

    40 für OS, bleiben 200 für Aufnahmen. Mehr als genug.
     
  14. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.799
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.226
    Kekse:
    17.763
    Erstellt: 05.01.20   #14
    Denke ich auch....

    Ok, dann vielen vielen Dank.
     
  15. Stephan 1234

    Stephan 1234 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.14
    Zuletzt hier:
    18.02.20
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Dombühl
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    513
    Erstellt: 05.01.20   #15
    Ich arbeite selbst mit nem win 8.1 Laptop von Asus, nur der hat halt inzwischen 12GByte Ram und 1,5 TB SSD (500gb Samsung für's OS und 1tb WD für Daten und plugins und Software, und über USB 3.0 noch Ne 500gb seagate SSD für Projektdateien)
    ist ja inzwischen eigentlich auch schon n veraltetes OS. Und mein Videorechner läuft noch auf win7 professionell, also ich würde keinen der beiden Updaten.

    Da die von dir verlinkten Laptop alle win 7 drauf haben, sollte das kein Problem sein und auf win 10 kannst dann ja auch noch Updaten, wenn du dass mal willst.
    Ich würde in dem preissegment auch zu Lenovo greifen. Von den Dell kenne ich leider nur die xps (hab da einen für die Uni) Fan kann ich aber auch nix sagen Support ist super und das Gerät läuft auch gut.
    Aber ich glaube zum einfach mal schnell was aufnehmen funktionieren die alle. Ich wurde nur evtl. Über in upgrade der SSD nachdenken, 240GB ist schon arg wenig, und die 500er Samsung evo gibt's inzwischen ja immer mal wieder beim Conrad für 65-70€.
    Aber die Lenovo lesen sich gut.

    Grüße
    Stephan
     
  16. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.799
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.226
    Kekse:
    17.763
    Erstellt: 05.01.20   #16
    Das denke auch.
    Wobei mir im Nachhinein ein paar Ungereimtheiten aufgefallen sind.

    Bei diesem Laptop.....
    https://www.amazon.de/Lenovo-ThinkP...nkpad+W530&qid=1578186972&s=computers&sr=1-20

    steht unten bei "Merkmale & Details
    Produktinformationen" , 8GB RAM.

    Klickt man aber auf den Button wo "
    Gebraucht (1) ab 450,00 € + KOSTENLOSER Versand" steht, kommt man auf eine Seite wo unter "Zustand und Anmerkungen:
    Gebraucht - Gut" steht, das da 16GB RAM drin sein sollen.

    Bin da jetzt etwas verwirrt.


    Dann hab ich hier noch einen gefunden, wobei ich glaube, das dass ein und derselbe Laptop ist.

    https://www.amazon.de/LENOVO-THINKP...nkpad+W530&qid=1578186972&s=computers&sr=1-25


    Hier steht allerdings direkt auf der Startseite "256GB SSD + 500GB HDD ~ 16GB RAM"

    Was soll das für eine Angabe sein?.
    In dem Laptop sind doch niemals zwei Festplatten drin oder?.
    Hier steht auch direkt 16GB RAM.

    Sehr verwirrend alles :ugly:
     
  17. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    19.02.20
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    827
    Kekse:
    5.177
    Erstellt: 05.01.20   #17
    doch...
    die SSD ist dann eine mit Sockel M.2, ähnlich eines RAM Riegels...
    und zu Auswahl der Notebooks...
    Viele aktuelle Notebooks lassen sich nur noch von Oben öffnen (Tastaturausbau), falls man HDs umbauen möchte, dies wiederum ist ein sehr filigrane Arbeit, den die Kabel der Tastatur und des Mauspads sind entsprechend kurz und müssen i.d.R. an winzigen verriegelten Stecker rausgezogen werden (mit chirurgischen Kinderhänden).
    Also, sofern jetzt oder in Zukunft HD Wechsel und/oder RAM Erweiterung anstehen, darauf achten dass das Notebook sog. Wartungsklappen auf der Unterseite hat...
     
  18. Stephan 1234

    Stephan 1234 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.14
    Zuletzt hier:
    18.02.20
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Dombühl
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    513
    Erstellt: 05.01.20   #18
    Muss ich bei meinem Asus leider auch, da muss für den Ram sogar das Mainboard raus.... hatte ihn jetzt aber zusammen mit meinem EDV´ler schon 4 mal offen und das geht schon, man muss halt bei den Foliensteckern vorsichtig sein... ist auch nicht komplexer als bei nem aktuellen Smartphone das Display zu wechsel... oder den Ladeanschluss.
    Vorsicht ist hier die Mutter der Porzelankiste, wichtig ist nur, dass er nicht verklebt ist, der Rest lässt sich nach meiner Erfahrung mit viel Ruhe und Gedult regeln.

    M2 SSD´s haben halt auch Nachteile (im Fall eines Defekts), laufen dafür aber angeblich schneller. Mein Asus hat aber z.B. 2 Sata Steckplätze für Festplatten, mit Einbaurahmen. Ist aber auch ein 17´3 Zoll Gerät, das allgemein recht schwer und Dick ist.
    --- Beiträge zusammengefasst, 05.01.20, Datum Originalbeitrag: 05.01.20 ---
    @Ralphgue der verlinkte Artikel ist gut, hatte ich gard übersehen
     
  19. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.799
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.226
    Kekse:
    17.763
    Erstellt: 05.01.20   #19
  20. SteveK_Ffm

    SteveK_Ffm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.19
    Zuletzt hier:
    9.01.20
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Frankfurt M.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.01.20   #20
    Windows "Support" bedeutet, dass Sicherheitslücken durch Patches per Windows Update geschlossen werden. Es bedeuetet nicht, dass ein User Support bekommt. D.h. was auch immer in Zukunft an Trojanern, Viren und Malware übers Netz kommt, wird davon profitieren, dass alte Win 7 Rechner nicht mehr gesichert werden können.

    Ich habe diverse Musiksoftware auf Win 10 und NULL Probleme. Die Leistung der heutigen Rechner (auch schon die Intel 5i / 7i Generation aus Deiner Liste) ist zudem komplett ausreichend, um ein paar Musikinstrumente aufzunehmen.

    Wenn es Win 7 sein soll, dann ist nahezu jeder einigermaßen aktuelle Notebook für 500 EUR ausreichend (Annahme, Du nutzt eine Audiobox mit USB 2.0 zum Aufnehmen). USB 2.0 sollte von allen Notebooks unterstützt werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping