suche lautmacher für tonelab

von Gitarrenmensch, 13.01.08.

  1. Gitarrenmensch

    Gitarrenmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    4.025
    Erstellt: 13.01.08   #1
    hallo,
    für mein Tonelab SE suche einen Amp der die Sounds trotz amp/boxensimulationen unverfälscht wiedergibt, so dass ich ihn höre wie er im Publikum zu hören ist.
    dazu hab ich ein paar vorschläge:

    Rolan AC 60
    Roland AC 90
    Roland SA 300

    ist jetzt über ein paar preis und leistungsklassen verteilt, aber wer kann zu den kombinationen was sagen, und auch dazu obs für die probe ausreicht? hat jemand nen besseren vorschlag? (sollte die 999€ nicht überschreiten)

    mfg

    gitarrenmensch
     
  2. farmerjohn

    farmerjohn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 13.01.08   #2
    Habe selbst kein Tonelab, aber da ich des öfteren das Vox-Forum besuche, weiß ich, dass das Thema dort schon des öfteren auftauchte. Ist sicherlich einen Versuch wert:

    http://voxamps.de/vox-forum.html
     
  3. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 13.01.08   #3
    Du brauchst sozusagen eine eigene Minin-PA (klanglich gesehen). Da sind die Stichwörter Aktivmonitor und Keyboardverstärker; Ein Gitarrenamp verbiegt den Klang IMMER, dazu wird er gebaut.
     
  4. Winharda

    Winharda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 13.01.08   #4
  5. Gitarrenmensch

    Gitarrenmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    4.025
    Erstellt: 13.01.08   #5
    meinst du dann wäre zB der Roland KC 550 besser geeignet?

    mfg
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 13.01.08   #6
    Bei dem Budget würde ich keinen Keyboardverstärker nehmen, sondern eine aktive PA-Box.
    Denn das was der Keyboardverstärker der PA-Box voraus hat, ist die Ausstattung mit EQ usw. Aber davon hast du ja im Tonelab zur Genüge.
    Was die neutrale Wiedergabe angeht, sollte eine PA-Box für knapp 1000€ überlegen sein. Schon das sehr kleine Horn beim Roland wirkt auf mich nicht so vertrauenswürdig, ebenso die Anordnung.
    Für das Budget bekommst du schon was wirklich ordentliches bei aktiven PA-Boxen.
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-RCF-ART-322-A-prx395749849de.aspx
    http://www.musik-service.de/dynacord-am-12-prx395743390de.aspx
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Electro-Voice-SXA-100-prx395739880de.aspx
     
  7. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 13.01.08   #7
    Mich schauderts irgendwie bei euren Vorschlägen, das Tonelab über einen Aktivmonitor zu spielen. Mir fehlte der Druck eines Röhrenamps, wenn ich nur über die PA das Tonelab laufen lasse. Was mir ein Celestionspeaker bietet, kann kein Dynacord-Monitor, gitarristisch ;)gesehen. Ob eine Mesa-Simulation über Monitor noch nach Mesa klingt und sich anfühlt, ist eh anzuzweifeln.
    Belehrt mich, wenn ich da falsch liege ;).

    Alledings für kleine Gigs lasse ich mir das angehen, direkt in's Pult zu gehen oder eine Kompromisslösung mit Aktiv-Monitor.

    Du hast doch deinen Gitarrenamp hinter dir stehen... Über die PA klingt nach vorne raus doch alles etwas anders als im Bühnenmix.
     
  8. Gitarrenmensch

    Gitarrenmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    4.025
    Erstellt: 13.01.08   #8
    naja, monitor oder so will ich nicht, da dann der entweder bei den schon vorhandenen monitoren steht oder an der seite wo er imo nich so viel bringt...und naja ich werd den roland kc550 mal antesten, hat da jemand schon erfharungen mit?
    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping