Suche den Metalalleskönneramp für 2500€

von prEdzL, 10.06.07.

  1. prEdzL

    prEdzL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    15.03.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.07   #1
    Hey,

    ich werde mir demnächst einen neuen amp zulegen... nur bin ich absolut unschlüssig, welcher es werden soll... Spiel Zurzeit nen Marhsall JCM 800 über n Tonelab SE... Suche jetzt nen Verstärker, aus dem man auch ohne Tretmine nen brauchbaren sound rausbekommt... beim letzten Thomann-Besuch habe ich div. ENGL (Screamer/Fireball/Powerball), nen Dual R. und nen Diezel Herbert angespielt, nur leider!! sprengt der Herbert meinen Geldbeutel (ist für mich der Inbegriff von Sound)... Preistechnisch sollte es nicht über einen Dual Rectifier hinaus gehen sprich max. ~2500 € ... n guter Freund hat mir nen ENGL Invader ans Herz gelegt (spielt selber nen VH4 von Diezel)... muss das Metalbrett schlechthin sein... was haltet ihr von dem? weitere Kandidaten wären:

    - Diezel Einstein (konnte ich leider noch nicht antesten, aber soll dem Herbert ja ziemlich ähnlich sein)
    - ENGL Savage (inwieweit metaltauglich)
    - Framus Cobra (ne Art Dual R. Kopie für den kleineren Geldbeutel?)

    Mein Problem besteht nun darin, dass ich nen Alleskönner (Metalrichtung) benötige, da ich von Metallica, Megadeth über Iced Earth bis hin zu In Flames alles gerne höre und auch spiele ;) - auf der anderen Seite sollte er wenn möglich auch Sounds ala Alter Bridge / Creed hinbekommen...

    Mir wäre es recht, wenn ihr mir vielleicht n paar erfahrungsberichte oder tips geben könntet... bin einfach sowas von unsicher...

    MFG prEd
     
  2. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 11.06.07   #2
    Der Invader ist leider nicht so toll, meiner Meinung nach. Manche stehn drauf, aber ich finde, aus dem Konzept hätte man mehr machen müssen. Ist halt ein eigenständigen Amp, Soundmäßig schlecht vergleichbar mit Powerball, Savage oder Blackmore. Geht in ne andere Richtung, soll er ja auch. Auf jeden Fall anspielen und selbst ein Bild machen. Bloss nicht blind kaufen, ich war leider echt enttäuscht.

    Letztlich kann man auch die Mesas schlecht in einen Sach mit Engl stecken, gehen auch sehr auseinander. Da mußt Du dir schon klar drüber sein, welchen Grundsound du bevorzugst.
    Muss der Amp denn neu sein? Gebraucht könnte man ja auch nen Engl SE ins Auge fassen... (oder Ausstellungsware / B-Ware)
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 11.06.07   #3
    Hi,

    bitte schicke mir oder einem anderen Mod einen neuen, aussagekraeftigen Titel.

    Dein Thread wird dann wieder eroeffnet.

    Danke.
     
  4. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 11.06.07   #4
    Vorschlag:
    wenn du weisst wieviel Watt du brauchst, welche Sounds du willst, welche Kanäle du brauchst und wieviele Kanäle du brauchst, dann lass dir doch nen Amp von http://www.Earforce.de bauen. Bis zum 30.06.2007 bekommste da die 412 Box gratis dazu ! Die Amps sind auf Lötleisten-PTP handgebaut, d.h. wenn du irgendwann mal Änderungswünsche hast (dein Amp könnte mit DIR wachsen und deinen sich eventuell ändernden Ansprüchen anpassen) kann das schnell und einfach (kostengünstig) umgesetzt werden

    Ich habs so gemacht und habe MEINEN Sound, da ich nicht mehr unsummen für den Sound von "Hinz und Kunz" ausgeben wollte. Ich hatte so viele Amps und hab so viele Amps gespielt, obs Marshall, Mesa, Peavey, ja sogar VHT war (wobei der noch das geielste war) , um nur mal einige zu nennen, immer war ich nicht ganz 100% zufrieden, weil es eben der Sound eines Ampdesigners war und nicht MEINER...

    melde dich halt mal bei info@earforce.de und erkundige dich was dein Amp kosten würde,
    mit dem was DU so brauchst, an Sounds, Funktionen und Aussehen, denn das kannste auch beeinflussen.

    Das ist deine Chance DEINEN Sound spielen zu können, wenn du genau weisst was du willst, denn bei solchen Summen sollte man auch keine Kompromisse mehr eingehen finde ich. musst du halt wissen ob du es dir selbst und dein Sound natürlich auch, wert ist.

    unique Amps for unique Players


    Robi

    PS: nö ich bekomme nix dafür :D ich bin nur nach 10-15 Jahren dauersuche endlich zufrieden mit (m)einem Amp (wie gesagt MEINEM Amp, nicht n Amp von irgendwem)
     
  5. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 11.06.07   #5

    na dann wirds aber Zeit!!:D Bei soviel freiwillger Werbung könnten die Earforcer doch mal was springen lassen:great:

    Zum Topic:

    Wenn der Hebert für dich der Inbegriff von Sound ist, würde ich mla schauen ob man nicht nen guten gebrauchten dafür bekommt, da dürfte es shcon in die Richtung gehen. Leider muss man bei den Diezels immer ein bisschen warten bis mal einer auftaucht, also definitiv nix wenn du den Amp bald brauchst.
    ich finde nur wenn du maximal 2500 ausgeben kannst wäre da nicht mehr soviel hin zum herbert, klar sind 500Öcken viel, aber wenn man schon 2,5k locker macht sollte es daran auch net scheitern.
    Wie gesagt, gebraucht wäre da was drin.

    Gruß

    Doogie
     
  6. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 11.06.07   #6
    Ab und an mal ist ein Herbert auf ebay und dort gehen sie so ca. für 2.100.- weg. An Deiner Stelle würde ich darauf warten, oder ein wenig mehr sparen wenn Du denn Herbert willst, denn Du wirst nicht happy werden wenn Du Dir was anderes kaufst, aber genau denn Sound haben willst. :)
     
  7. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 11.06.07   #7
    hehe, nee das würde ich gar net wollen, Earforce ist halt wirklich ne Boutique Amp-Schmiede,
    also SEHR klein (2 Man) und ich gönne denen jeden Cent. Service, Beratung, Quallität usw muss halt unterstüzt werden finde ich, ich will da nicht einfach konsumieren und das wars dann, deswegen versuche ich diese kleine aber sehr feine Ampschmiede Leuten näher zu bringen die diese evtl. nicht kennen, währe doch echt schade wenn man am grossen Glück vorbei läuft, nur weil mans nicht wusste das es das gibt :) Was mir sehr symphatisch ist, Earforce bezahlt keine Edorser, sie überzeugen mit ihrer Arbeit !

    aber stimmt schon Diezels, sind zwar nicht mehr Boutique im eigendlichen Sinne,
    doch aber verdammt geile Amps ! Bräuchte ich noch n paar Amps (haben wollen ist ja kein brauchen :D, wollen würde ich noch n paar hehe) dann würde ich mir auf jeden fall wieder nen VHT und noch nen Diezel zu legen.

    so mal sehen ob ich jetz nen VH4 und nen Pittbull UL umsonnst bekomme fürs Werbung machen :D

    Robi
     
  8. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 11.06.07   #8
    Mein Vorschlag, kostengünstig, aber keineswegs billig oder schlecht.

    Laney VH100R

    Kostet dich beim großen T (Sry an Musikservice, aber ihr habt den ja leider nicht mehr auf Lager) neu 999 Euro, kommt aus England und ist meiner Meinung nach einer der geilsten Amps die es gibt. Ich habe ihn mal im Vergleich mit einem Diezel VH4 gespielt und fand die Soundunterschiede nicht gewaltig. Das ist auch ne Einstellungssache.

    Der Amp hat 4 Kanäle (je 2 Mainchannels mit 2 Drive-Stufen), einen BIAS-Wahlschalter für EL34 (eigentlich DIE Wahl für den Diezelsound) sowie 6L6 resp. 5881 und 100 wirklich verdammt laute Watt.

    Wäre meine Empfehlung. Gib 1000 für den Amp aus, wenn du ihn neu haben willst. Dann geh zu Tube-Town oder einem Ampdoctor deiner Wahl, experimentier etwas mit Röhrensetups und lass dir insbesondere Arbeitspunkt und Ruhestrom einstellen, denn das kann einem Amp einen völlig anderen (z.T. überhaupt erst) Charakter geben.

    Vom Rest besorgst du dir ein ordentliches Boxengespann, bitte keine Laney Boxen, deren Verarbeitung geht mit der Globalisierung. Ich empfehl dir die Marshall 1960 B oder BV (mit V30), die haben bekanntermaßen ein bombenfestes Gehäuse sowie jeweils sehr gute Speaker und noch dazu unter Standardboxen das größte Volumen (sehr wichtig für Kniewackel-Sounds :great:)

    Wenn du mal einen prominenten Vertreter dieses Laney-Amps hören willst, schau mal auf der Homepage von Andy Timmons nach. Er hat mehrere Alben komplett mit diesem Amp eingespielt, das war über nen Zeitraum von ca. 8 Jahren, auch mit Liveeinsatz. Wenn das kein Mördersound ist, weiß ich auch nicht. Und der Junge zieht von Metal über Rock bis Blues wirklich alles durch!

    *seufz* Ich bin richtig stolz auf mein (preislich) kleines aber feines Rockmonster :o:o:o
     
  9. prEdzL

    prEdzL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    15.03.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.07   #9
    schonmal vielen dank für eure tips :-) hat hier irgendwer erfahrungen mit einem einstein oder einem savage von engl? beim engl würd mich interessieren, ob man aus dem auch nen Metallica Vintage Sound rausbekommt und beim Diezel eben, ob er auch für "modernere" Sounds geeignet ist ...

    prEd :)

    edit:

    zum post über mir : ich besitze bereits einen Marshall JCM 800 + 1960er Lead Box (den amp durft ich von Michael Schenker persönlich abkaufen *G*) und ich denke, dass ich die Box auch für meinen neuen amp (egal, ob gebraucht oder "neu") benutzen werde.
     
  10. -fuSsy-

    -fuSsy- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 11.06.07   #10
    also ich würde das was klartext sagte in betracht ziehn, wenn nicht schau dir mal den Bogner Überschall an. Ich konnte den leider selbst noch nicht anspielen aber hab schon viel gutes von dem gesehn udn gehört. Gebraucht dürfteste den auch schon für 2400€ oder so kriegen.
     
  11. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 11.06.07   #11

    das grenzt an rufschädigung! ;)

    objektiv gesehen ist er dem dr wohl mindestens GLEICHWERTIG, und mir persönlich gefällt er um ne schöne ecke mehr...

    kosten übrigens (im jeweiligen herkunftsland) ca. gleich viel :rolleyes:

    edit: siehe auch meine review (sufu) :great:
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 11.06.07   #12
  13. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 11.06.07   #13
    Ein Kumpel von mir spielt den Peavey JSX
    Ein super vielseitiges Teil. Auch der Clean macht ordentlich was her wie ich finde.
    Liegt neu gepaart mit ner guten Box locker im Preisbereich
     
  14. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 11.06.07   #14
    Seh' ich ganz genauso - fuer 2500 kommste doch locker an nen gebrauchten Herbert ran. Wenn das fuer Dich das Nonplusultra ist, dann warte bis Du ihn Dir leisten kannst, oder bis Du ihn gebraucht irgendwo findest...

    Ist doch ziemlich bloed wenn Du jetzt was Anderes kaufst, und Dir dann denkst, "Och, der Herbert waer' aber doch Bissel besser gewesen, aber die 10% mehr konnte ich mir halt nicht leisten...".
     
  15. Hoagie

    Hoagie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Rottweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 11.06.07   #15

    Da wäre vielleicht die neue Vox Serie Valvetronix XL etwas für dich, die bald neu auf den Markt kommt.

    http://www.voxamps.co.uk/valvetronixxl/index.asp


    Mfg Hoagie
     
  16. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 11.06.07   #16
    gebrauchter engl SE,peavey jsx
     
  17. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 11.06.07   #17
    Bitte, lass uns schon bei 2500 Euro und Metal bei Vollröhre bleiben!

    Wenn der Herbert den Preirahmen sprengt, vieleicht ist dann der Diezel Einstein interessant? Aber um ehrlich zu sein, um ein allround Metalsetup zu gründen würde ich mindestens mit Biamping arbeiten!

    Nur als Beispiel

    Clean Amp Roland Jazz Chorus
    Metal Amp Peavey 5150
    ggf.
    Rock Amp Marshall JCM 800

    Wenn Du nur mit auf die Fresse-Sounds arbeitest wäre Multi-Amping quatsch... aber allround bei Metal :screwy: wäre ja jetzt irrwitzig... is ja dann eine Klangregelungssache.

    Der Amp, der (subjektiv) alles perfekt kann muss für mich erst noch erfunden werden...
     
  18. Pestapokalypse

    Pestapokalypse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    19.11.07
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.07   #18
    Ich hab so das Gefühl, dass wenn jemand einen Preisbereich von bis zu 2500,- angibt, will er nichts von den Vöxen hören.
    Mein Tipp: Spar auf den Herbert, is doch ein super Amp, und wenn er dir so gut gefällt solls auch nciht an den letzten 500,- scheitern.
    mfG
     
  19. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 11.06.07   #19
    Line 6 Vetta II Topteil inkl. zwei 2x12ern (z.B. ENGL E212V)
    Die im Panorama verteilt, mit Biamping & Doubletracker. :great:
    Muss einem soundlich aber auch gefallen. Deswegen geht
    nichts über das persönliche testen.
     
  20. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 11.06.07   #20
    vetta II mit 2 boxen ist schon nobel,dann bringt das multi-amping auch was:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping