Black Metal Amp+Box

  • Ersteller master_storm
  • Erstellt am
master_storm
master_storm
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.21
Registriert
17.10.11
Beiträge
26
Kekse
0
Hallo zusammen,

da meine Band nun endlich in einen eigenen Proberaum gezogen ist und auch die Gigs langsam mehr werden, möchte ich mein Equipment bisschen aufrüsten, sprich ein Amp und eine Box muss her. Momentan spiele ich auf einem H&K Edition Blue 30 bzw. einem Marshall MG 50. Meine Gitarren sind eine Cort EVL Z4 und eine Godin Freeway Classic.

Black Metal ist meine große Leidenschaft, es soll also in die Richtung eines bösen High Gain Sounds gehen. Der Amp soll aber durchaus auch zum Clean spielen verwendbar sein. Rausgesucht (aber noch nicht getestet) habe ich mir jetzt von ENGL den Firewall oder Powerball, den Peavey 6505+ oder den Marshall JCM 800. Dazu dann noch eine Box, bevorzugt 4x12, da habe ich bisher noch nicht so viel gefunden, vor allem die Marshall 1960 wird ja oft genannt

Ich werde gebraucht kaufen, da ich wenn es irgendwie machbar ist unter 1000€ bleiben möchte. Anspielen werde ich es vorher mal soweit möglich im Musikladen meines Vertrauens, möchte allerdings vorher halt schon ungefähr wissen was ich antesten will und in welche Richtung es gehen soll. Habe aber bisher kaum Erfahrung mit Röhrenamps, auf Gigs habe ich bisher immer mein Boss ME 50 in den Clean Kanal gestöpselt und den Sound der da raus kam halt dann so akzeptiert :D

Über Geschmack kann man streiten, das soll hier nicht das Thema sein. Meine Fragen gehen viel mehr in folgende Richtung:
- Ich überlege ob von den o.g. Amps wenn vorhanden die 60W oder die 100 bzw. 120 W Variante eher was für mich ist. Ich habe auch schon Richtung des Peavey 6505+ 112 Kombos überlegt, aber den dann nur als Topteil zu nutzen macht vmtl. keinen Sinn
- Habt ihr noch andere Ideen für Amps und Boxen?
- Sonst noch Tipps auf was ich achten kann und sollte?

Danke schon mal und VG
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Captain-P
Captain-P
HCA Gehörschutz
HCA
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
24.10.06
Beiträge
2.353
Kekse
19.785
Dass es am Ende eine Frage des Geschmacks ist, hast du ja bereits erkannt.
Generell reichen 60 Watt locker für alles und jeden aus. Topteil+Box ist flexibler wenn du mal andere Kombinationen probieren willst.
Die Frage nach der "richtigen Box" ist fast noch wichtiger als die Frage nach dem Amp, da die Unterschiede am Sound imho dort noch größer Ausfallen.
 
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Ne gute 2x12, wie die Mesa oder ne Tube Town, und dazu n Bugera 6260/6262. Die billigen Amps klingen schon oft seehr ordentlich, bei Boxen schaffen die Chinesen es noch nicht, ähnlich gut wie die westlichen Marken zu werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
master_storm
master_storm
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.21
Registriert
17.10.11
Beiträge
26
Kekse
0
Die Frage nach der "richtigen Box" ist fast noch wichtiger als die Frage nach dem Amp, da die Unterschiede am Sound imho dort noch größer Ausfallen.
Hast du da noch einen Tipp?


Also kann man Jet City und Bugera durchaus empfehlen? Habe hier im Forum oft negatives hinsichtlich Verarbeitung und Haltbarkeit gelesen...
Ich meine der Preis wäre super...
 
Captain-P
Captain-P
HCA Gehörschutz
HCA
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
24.10.06
Beiträge
2.353
Kekse
19.785
Bezüglich Box kann ich nix konkretes empfehlen. Da hilft leider imho nur probieren.
Vielleicht hats du ja ne Möglichkeit von Freunden/Bekannten/anderen Bands mal welche zu testen.
Die Verarbeitung hat sicherlich ne gewisse Serienstreuung aber wenns um Buget geht glaub ich, dass man das dennoch empfehlen kann.
Bei Nichtgefallen kann man es ja immer noch zurückschicken.

Ach ja. Blackmetal ist ja auch durchaus ein weites Feld. Ich meine, willst du wie "Mayhem" 1991 klingen oder so poliert wie "Der Weg einer Freiheit" ?
 
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Welche Box hängt davon ab, was man will. Einerseits natürlich vom Sound, wie Captain-P schreibt, andrerseits auch von der Verwendung. Ne 2x12er reicht, möchte man die Eier kompensieren hilft eine 4x12 idR etwas besser.
Die Verarbeitung der genannten Amps ist völlig akzeptabel. Anfangs hatten die wohl deutliche Probleme, aber man kann davon ausgehen, dass das Teil ewig hält, wenn es durch die Garantie kommt.
 
master_storm
master_storm
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.21
Registriert
17.10.11
Beiträge
26
Kekse
0
Ach ja. Blackmetal ist ja auch durchaus ein weites Feld. Ich meine, willst du wie "Mayhem" 1991 klingen oder so poliert wie "Der Weg einer Freiheit" ?

Ich denke irgendwo dazwischen. Nicht ganz so verwaschen wie Darkthrone, aber denke eher diese Richtung. Nicht so punkig, aber auch nicht so poliert wie DWEF. Soundmäßig könnte ich sonst noch Bands wie Gorgoroth oder Corpus Christii nennen. Es geht um den kalten, sägenden BM Sound, aber man soll eben schon noch was hören von dem was ich spiele.
 
Bassyst
Bassyst
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.20
Registriert
30.06.09
Beiträge
964
Kekse
2.474
Ort
Nirvana
Was ich über die drei von dir genannten Amps denke :)

ENGL Fireball: Hab ich selber, klingt modern und lässt sich ordentlich verzerren. Clean klingt auch gut, aber ein bisschen "kalt/glatt". Für Clean empfiehlt sich eher die 100W Variante, um das Signal sauber rüberzubringen. Die Mitten werden vom Amp bereits ordentlich kompressiert (Badewannensound).
Peavey 6505+: Brachialer markanter Sound, übersteuert sehr leicht. Clean trau ich dem Mistvieh aber nicht zu :D. Den kauft aber auch keiner, um ihn dann Clean zu spielen.
Marshall JCM 800: Eher "klassischer" Heavy Metal Sound, also warm, mittig, gut, vielleicht nicht ganz modern. Würd darauf tippen, dass der Amp auch den besten Cleansound hat.

Also wenn dein Blackmetalsound glatt und modern sein soll, eher Richtung Engl gehen und für den etwas traditionelleren Sound empfiehlt sich eher der Marshall. Peavy würde für mich ganz rausfallen wegen des "Clean"sounds.

Grüße
 
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Wenn schaltbarer Cleansound wichtig ist, sollte man keinen 2203 spielen, da das ein zu boostender Einkanaler ist.
Die Fireball 60s kriegt man als Halfstack gebraucht schon zu dem Preis, allerdings ist der etwas lasch, von der Durchsetzung sind da, durch die recht starke Komprimierung, schneller Grenzen erreicht als bei den anderen.
 
stonarocka
stonarocka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.21
Registriert
03.04.11
Beiträge
4.703
Kekse
5.985
Ort
...nahe Kufstein
Black Metal ist nicht Black Metal, und wird auch nicht unbedingt High Gain gespielt. Nenne doch als Referenz bitte ein paar Bandnamen, damit wir uns vorstellen können, in welche Richtung es gehen soll.
 
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Black Metal ist nicht Black Metal, und wird auch nicht unbedingt High Gain gespielt. Nenne doch als Referenz bitte ein paar Bandnamen, damit wir uns vorstellen können, in welche Richtung es gehen soll.
Ich denke irgendwo dazwischen. Nicht ganz so verwaschen wie Darkthrone, aber denke eher diese Richtung. Nicht so punkig, aber auch nicht so poliert wie DWEF. Soundmäßig könnte ich sonst noch Bands wie Gorgoroth oder Corpus Christii nennen. Es geht um den kalten, sägenden BM Sound, aber man soll eben schon noch was hören von dem was ich spiele.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Captain-P
Captain-P
HCA Gehörschutz
HCA
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
24.10.06
Beiträge
2.353
Kekse
19.785
Ganz ehrlich - vermutlich sind alle hier genannten Amps brachbar, ich würde mit allen hier genannten was anfangen können. Wie Gorgoroth nun auf CD klingen muss auch mit dem was aus diner Box im Proberaum kommt nicht das selbe sein. Wenn ich jetzt einfach für dich bestimmen soll, würde ich den Marshall nehmen und dazu ne Engl XXL 4x12. Aber das ist echt total beliebig, weil keiner wissen kann was dir in deinem Raum, mit deinen Bandkollegen und deiner Gitarre so gefällt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stonarocka
stonarocka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.21
Registriert
03.04.11
Beiträge
4.703
Kekse
5.985
Ort
...nahe Kufstein
Sorry! ... muss das surfen mit dem Handy noch üben. ;)
 
Bran
Bran
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.19
Registriert
30.12.04
Beiträge
2.485
Kekse
9.094
Moin,

ich denke mit dem Engl Fireball wärst du gut beraten, ich habe allerdings eben auch nur ein paar Songs von Corpus Chrstii durchgeskipped.

Wenn du auf ne Budget-Lösung scharf bist kann ich dir noch den Marshall Valvestate 8100 ans Herz legen. Der klingt mega gut und ist für Metal wirklich gut geeignet! Dazu ne feine 2x12 und du hast ein super Setup für knapp 400-500€.
 
Captain-P
Captain-P
HCA Gehörschutz
HCA
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
24.10.06
Beiträge
2.353
Kekse
19.785
So ist da halt - 3 Leute, 3 Meinungen. Ich z.B würde den Fireball als am wenigsten geeigneten Kandidaten sehen (hatte mehrere Bandkollegen die Powerball und Fireball gespielt haben und ich konnte mich nie wirklich anfreunden, immer etwas muffig verwaschen). Aber mit der richtigen Box und Axt sicherlich auch voll brauchbar.
 
stonarocka
stonarocka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.21
Registriert
03.04.11
Beiträge
4.703
Kekse
5.985
Ort
...nahe Kufstein
Fůr kalte, scharfe aber definierte Black Metal Chords würde ich einen guten Transistor plus entsprechendes Pedal in Betracht ziehen. Guter Cleansound ist dann auch gegeben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Captain-P
Captain-P
HCA Gehörschutz
HCA
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
24.10.06
Beiträge
2.353
Kekse
19.785
Fůr kalte, scharfe aber definierte Black Metal Chords würde ich einen guten Transistor plus entsprechendes Pedal in Betracht ziehen. Guter Cleansound ist dann auch gegeben.
Wäre auf jeden fall auch ne Option.
 
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
stimmt, die Randalls machen gut Randale.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Leader
Leader
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
24.10.04
Beiträge
5.033
Kekse
17.272
Ort
Menden (Sauerland)
Der Randall RG1503+ Box. In dem Budget würd ich zu ner gebrauchten Marshall 1960er tendieren, ein super Allrounder , bekommst zum Kaufpreis immer wieder los
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben