Suche Midi Merger

von Stephan_123, 14.12.06.

  1. Stephan_123

    Stephan_123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    37
    Erstellt: 14.12.06   #1
    Moin,

    ich suche so etwas ähnliches wie einen Midi Merger.
    Sprich ich will über eine Midifusleiste ein Signal (Befehl) schicken, und zwei unterschiedliche Befehle über einen Midi Merger senden.

    Um mal etwas genauer zu werden ich will zwei unterschiedliche Progam Changes an zwei Endgeräte über eine Midileiste senden. Da ohne Midi Merger beide Endgeräte den selben Befehl bekommen, schalten diese auf das gleiche Preset. Nun möchte ich allerdings in der Lage sein die Möglichkeiten zu kombinieren und mehrere Program Changes in unterschiedlichen Kombinationen senden.

    Ein Merger hilft mir da nur bedingt, weil soweit ich weis er aus einem bestimmten Eingangssignal ein anders Ausgangssignal macht. Ich brauche aber zwei frei und mehrfach kombinierbare Ausgangssignale.

    Kennt jemand für so eine Anforderung eine Hardware??
    Ich dacht an MidiSolutions oder so, aber ich finde dort meinen Einsatz nicht eindeutig wieder.
    Bin für jede Hilfe dankbar...... hoffe ich hab mein Problem einigermaßen verständlich beschrieben :D

    greetz
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 14.12.06   #2
    Ein MIDI-MErger macht aus zwei eingehenden Signalen eins, also genau das umgekehrtw was du brauchst.


    Entweder nutzt du ein Board, das gleichzeitg Befehle auf mehreren MIDI-Kanaelen senden kannst (z.B. Behirnger FCB1010, DMC GRound Control, Rocktron All Access), oder nutzt die MIDI-Mapping moeglichkeiten der gesteuerten Geraete.
     
  3. Stephan_123

    Stephan_123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    37
    Erstellt: 14.12.06   #3
    hmmm ja und nein...
    Ich habe die Behringer FCB1010 und ich kann mehrere Programchanges von z.b. Bank 0 Preset 1 senden. Problem ist dann doch aber immernoch, dass das Signal (oder in diesem Fall beide) über den selben Midi out geht. Bedeutet meine beiden Endgeräte bekommen die Identischen Signale und reagieren auf das zuletzt gesendete. Problem aber ist, das ich die Amps nicht auf unterschiedliche Kanäle konfigurieren kann. Davon verstehen die nähmlich nix. Bedeutet die reagieren einfach nur auf den Program Change Befehl.


    FCB1010 ----> ProgramChange 1 ---> Midi in | Midi Box| --->

    2x Midi Out ----> PC 1 ----> Endgerät 1 (geht auf Kanal1)
    ----> PC 2 ----> Endgerät 2 (geht auf Kanal2)


    So stell ich mir das vor. Nur noch mit dem Zusatz, dass ein PC-Wert nicht nur einmal vergeben werden kann sondern beliebig oft in unterschiedlichen Kombinationen.

    Geh ich das Ganze vielleicht falsch an???
    Ich mein wenn jemand ne bessere Idee zum unabhängigen Steuern von 2 Midi Endgeräten hat dann immer raus damit.

    Gut Rocktron All Access deckt das alles ab. Kostet aber auch 999€.
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 14.12.06   #4
    Das All Access macht da auch nichts anderes wie das FCB1010.

    Um welche Geraete handelt es sich denn, denn im Grunde wuerde es ja reichen, wenn eines der beiden MIDI-Mapping beherrscht.

    Alternativ faellt mir derzeit (neben 2 Controllern) nichts ein... aber sicherlich gibt es Geraete, mit denen du jeden MIDI-Befehl verbiegen kannst (wobei ich jetzt davon ausgehe, dass diese ebenfalls nicht guenstig zu haben sind).
     
  5. Stephan_123

    Stephan_123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    37
    Erstellt: 14.12.06   #5
    Ok ich glaube das Probelem ist nocht nicht klar.
    Midi Maps sind schön und gut.
    Konfiguration sieht wie folgt aus

    Bank Befehl Preset
    B#0 PC 1 --> 1-1 PC 1 für den Amp = Channel 1
    B#0 PC 2 --> 1-2 PC 2 für den Amp = Channel 2
    B#0 PC 3 --> 1-3 PC 3 für den Amp = Channel 3
    B#0 PC 4 --> 1-4 PC 4 für den Amp = garnix

    haben möchte ich

    B#0 PC 1 --> 1-1 PC 1 für den Amp = Channel 1
    B#0 PC 1 --> 1-2 PC 2 für den Amp = Channel 1
    B#0 PC 2 --> 1-3 PC 3 für den Amp = Channel 2
    B#0 PC 2 --> 1-4 PC 4 für den Amp = Channel 2

    die Programm Change Werte lassen sich in einer Midi Map nicht wie hier angeführt mehrfach vergeben. Oder nicht so das es der Amp rafft ich könnte ja auch noch ne 2te Bank konfigurieren aber das versteht der Amp anscheinen nicht.

    Ich kann oder weis nicht wie ich dem Carvin V3212 combo beibringen kann das PC 4 = wieder Channel 1 wird da der wert PC 1 sich nicht zwei Presets in einer Bank zuordnen lässt.

    Ne zweite Bank juckt den Amp nicht da macht er nix.

    Ich hab den Hersteller schon angeschrieben um mehr Info zu bekommen, da im Handbuch kaum was über Midi beschrieben ist.

    So das war die eine Hälfte nun kommt ein zweiter Midi steuerbarer Amp und dann muß das gleiche für diesen auch passieren. Bedeutet ich bräuchte eine zweite midi Map.

    nun Configuriere ich mir mal 2 Maps vereinfacht dargestellt:

    Midi Out1 Befehle (Amp1) Midi Out2 Befehle (Amp2)

    Preset 1-1
    PC 1 PC1

    Preset 1-2
    PC 1 PC2

    Preset 1-3
    PC 1 PC3

    So was passiert ich habe mehrere Presets in einer Midi Map und muss einen Wert mehrfach vergeben. Leider kann ich doch pro Map jeden Wert nur einmal verwenden oder??? Also suche ein kleine Schwarze Kiste die es mir ermöglicht so etwas frei zusammenzustellen. Damit auch die Kanäle von Zwei Amps frei kombiniert werden könnten.

    Ich versuch ja nur die Machbarkeit abzuschätzen.
    Ich meine wie ich in dem Anderen Thema zum BossGT Pro geschrieben habe kann ich dort die Amps im Stereobild verknüpfen. Habe aber nur eine Midimap mit dem oben genannten Problem. Zweiter Amp zweite Map. Ich könnte auch die Boss GT Pro Amp Control über Klinke Kabel nehmen aber das geht nicht bei nem reinen Midi Amp. Und das ist der Carvin V3.

    Huiii... su nu bim ich aus der Puste......
    Ich glaub ich nerv schon alle hier :-9

    Naja ich experimentier halt rum

    greetz
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 14.12.06   #6
    Ich ging davon aus das zumindest ein Geraet (nicht das Board) ueber eine MIDI-Mapping Tabelle verfuegt (die auch an den MIDI-Out des Geraetes arbeitet, aehnlcih wie bei JMP1), denn damit koenntest du das Problem loesen.

    Wenn das aber 2 Geraete mit fest vergebenem MIDI-Channel (oder eben OMNI) und PC#s (bzw. verhalten) sind....

    Tools die dir helfen koennten:

    MIDI Solutions Event Processor; 10 Event MIDI Event Processor
    oder
    MIDI Solutions Event Processor Plus; 32 Event MIDI Event Processor

    Es gibt auch noch programmierbare MIDI-Patchbays, bei denen du so ziemlich alle Parameter aendern kannst.... und da stolpere ich als bei Ebay mal drueber, aber mir faellt der Name nciht ein.
     
  7. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 14.12.06   #7
    Schon übel, daß heutzutage immer noch einige Hersteller Geräte produzieren, die nur OMNI-Mode können...

    Es gibt von MIDI-Solutions einen MIDI-Filter, der Dein Problem beheben kann. Diesen Filter musst Du so einstellen, daß er nur einen MIDI-Kanal passieren lässt.


    der onk
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 14.12.06   #8

    Den gibt es z.B. auch von Anatek, loest aber das Problem ist...

    Die Situation (wie dargestellt... bzw. von mir verstanden): 2 Geraete, die entweder fest auf MIDI Kanal , oder eben im OMNI Mode sind und ein Foot Controller.


    Es wird ein PC# gesendet, ein Geraet (oder zwei) soll das auf 2 Ausgaenge verteilen, die dann verschiedene Befehle senden, bzw. die Befehle in andere uebersetzen.


    Ich bin mir Recht sicher das die Jungens aus der Keyboardecke da eher ein Loesung finden, denn bei denen sind so "Uebersetzungsaktionen" wohl haeufiger noetig, als bei uns.


    Ansonsten 2 von den beschriebenen Event prozessoren plus vorher eine Thru Box sollten das Problem loesen... der gebrauchtmarkt duerfte da aber auch einiges bieten:

    eBay: Miditemp PMM-88 Midi Merge Matrix 8 x 8 (Artikel 140064926119 endet 24.12.06 12:00:00 MEZ)

    MIDITEMP Produkte - PMM88-E
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 14.12.06   #9

    Welcher ist das?
     
  10. Stephan_123

    Stephan_123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    37
    Erstellt: 15.12.06   #10
    Moin moin,

    ich habs geschafft........ Ich hab mir gestern mal die Anleitung eines andern Top Teils von Carvin angeschaut. Die Anleitung für den V3 Combo ist ein Flugblatt mit 3 Sätzen über Midi. Darin steht soviel wie Ja der Amp kann Midi suppi. Glücklicherweise arbeitet Carvin Modellübergreifend nach einem Standard. Der V3212 Combo kann in einen Lernmodus gestellt werden, sprich man stellt Ihn ein und aktiviert den Lernmodus. Drücke ich auf meiner Midileiste nun die 7 (z.B. PC#7) dann merkt sich das der Amp und macht eine Zuordnung egal was für ein Signal nun gesendet wurde.
    Dies kann von PC#1 bis 100 wiederholt werden. Ein anderes Bauteil ist somit nicht notwendig. Auch ein zweiter Midi fähiger AMP könnte so eingestellt werden......

    Wie Anfangs schon erwähnt hab, bin ich warscheinlich das Problem auf dem falschen Weg angegangen. Ich muß ja auch mal zugeben ich hab mich mit Midi bisher nur am Rande beschäftigt. Ach ja auf eine Antwort von Carvin warte ich immernoch aber egal.



    Und die Moral von der Geschicht vergesse die Beschreibung nicht :-)

    Gruß und danke nochmal
     
Die Seite wird geladen...

mapping