suche möglichst billigen verstärker, der aber auch klingt

von KomaMontana, 10.10.06.

  1. KomaMontana

    KomaMontana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    143
    Ort:
    dort
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 10.10.06   #1
    also, da ich keine lust habe mmeinen verstärker immer zwischen proberaum und zu hause herum zu kutschieren, habe ich mir gedacht das ich mir ja was kleines für zu hause holen könnte. wollte jetz nur nich unbedingt massig geld ausgeben, da es mir egal is ob der mordslaut werden kann. wie gesagt is nur für zu hause zum bisschen spielen, da ich auch ma wieder verstärkt üben möchte
     
  2. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 10.10.06   #2
    Ein bisschen mehr Input wäre gut gewesen ;) Ich hab das jetzt so verstanden, dass du irgendeinen Bassamp (Sound egal) nur für das zu Hause üben haben willst,der zwar billig, aber nicht "Behringer-like" sein soll.

    Da fallen mir spontan diese beiden ein. Haben ein imho unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis in der Kategorie.

    Gruss
     
  3. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 10.10.06   #3
  4. KomaMontana

    KomaMontana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    143
    Ort:
    dort
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 10.10.06   #4
    also von 15watt amps sind generell abzuraten oder wie?
    also sound is mir nicht völlig egal, sollte schon bisschen klingen^^, muss eben nur nich die granate seind da es eben nur so für den hausgebrauch ist
     
  5. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 10.10.06   #5
    Ob nun 15 Watt oder 30 spielt keine große Rolle. Aber sieh es mal so: Der Fame kostet 77€. (Viel) billiger geht gar nicht mehr. Und dabei ist der Fame sehr gut verarbeitet und klingt auch noch.

    Zum Vergleich: Die Behringer 15 Watt Combo kostet 69 € - und das ist Qualitativ kein Vergleich!
     
  6. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 10.10.06   #6
    Ich hab den hier damals mit meinem Bass im Set gekauft.
    Zum Üben zu Hause ist der alle Mal gut, und klingen tut er auch ganz akzeptabel für so einen Kleinen :)
     
  7. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 10.10.06   #7
    Nein, von 15 Watt Amps ist natürlich nicht generell abzuraten, aber da du ein möglichst günstigen haben wolltest habe ich halt den 30 Watt Fame empfohlen. Du kannst dir natürlich auch den Peavy Microbass holen allerdings kostet der mehr als der Fame und hat "nur" 20 Watt, würde aber fürs üben zuhause auch reichen.
     
  8. springender-hirsch

    springender-hirsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    29.08.07
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 10.10.06   #8
    Entweder einen Kopfhörerverstärker oder einen Combo mit 10" Lautsprecher.
     
Die Seite wird geladen...

mapping