suche nach topteil und box für rock und metal

von Lion@gs, 03.06.08.

  1. Lion@gs

    Lion@gs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #1
    hi
    ich hab mich entschieden mir jetzt endlich ein topteil und eine box zuzulegen :cool:
    ich schreib mal auf was ich mir so vorstelle bzw wozu ich den amp brauche

    mit dem amp würde ich hauptsächlich im proberaum spielen und die box wird dann noch von unsrem andren gitarristen mitgenutzt(da würd ich gerne wissen ob man 2 topteile an eine box anschließen kann:confused:)

    ein röhrentopteil wär natürlich besser als n transistor aber wenn sich der transistor gut anhörn würd wär dass ne gute alternative zur röhre

    richtung (classic, hard)rock, metal :rock:
    preis: insgesamt ca. 700€uro

    mfg Lion@gs
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 03.06.08   #2
    für 700 euros bekommste z.b. ein gebrauchtes Marshall JCM 900 Halfstack.
    für metal (kommt immer drauf an was man drunter versteht) kann evtl. noch n zerrpedal als booster fällig werden, aber rock/hardrock, classic-rock und konsorten deckt der wunderbar ab.

    gebraucht bekommst du immer mehr für dein geld. beim neukauf wirds in dem preisbereich ganz ehrlich gesagt schwer. wenns neu sein muß würde ich bei 700 euro lieber in der combo-ecke schauen, da kriegste mehr sound fürs gleiche geld

    neupreis wäre da eh nur peavey valveking (einige lieben ihn und noch mehr hassen ihn)
    Bugera (klingen nicht schlecht, sind aber auch nicht die überflieger)
    tjoaaaaa, und das wars dann auch schon fast wieder (wenn man von z.B. von Fame absieht)

    von zwei tops an einer box rate ich immer ab. das gibt soundüberlagerungen und klingt mehr als suboptimal. dann sollte sich dein cogitarrero lieber ne gebrauchte 112er, 212er oder412 bzw. tuts da auch ne harley benton 212 standard für 129, bzw. ne harley benton G112 für 59 euro.
     
  3. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 03.06.08   #3
    Als erstes muss ich meinem Vorredner absolut zustimmen. Zwei Gitarren gut in einem Proberaum aufeinander abzustimmen ist für einige Bands mit zwei Verstärkern schon schwer genug. Werden beide noch über die selbe Box gespielt (ginge mit einer Stereobox) wird es noch viel schwerer bis fast unmöglich. Die Klangquellen sind einfach zu dicht aneinander und durch die Überschneidungen wird es kaum möglich sein, beide Gitarristen sauber raushören zu können. Das würde ich definitiv lassen.

    Neu wäre z.B. ein Randall RH150G3 drin, als Box dann noch die Harley Benton 2x12 mit V30ern und du hast ein Quarterstack, das sich wirklich hören lassen kann. Kommt ziemlich genau mit 700 Euro hin. Die Framus 2x12, Fame 2x12 wären auch gute Alternativen, würden aber 100 Euro mehr kosten. Teste sie auf jeden Fall mal an, wenn sie dir besser gefallen, solltest du die 100 Euro lieber investieren, auf längere Sicht hättest du mehr davon.

    Gebraucht wäre das alles natürlich billiger und du findest Amps, die neu nicht mehr erhältlich sind, z.B. Peavey Supreme XL (für den Preis wirklich gut), Marshall Valvestates oder JCM900 (mit Booster sehr geil für Metal), Hughes&Kettner Attax (Topteil wie auch Combos, gibt es aber auch neu aufgelegt), Crate Blue Voodoo 60 (selten, aber taugen was ;) und mehr, die mir aber gerade nicht einfallen wollen.
     
  4. Lion@gs

    Lion@gs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #4
    da ich schüler bin und nich so wirklich viel geld besitze gäb es da noch n günstigeres röhrentopteil?

    lg Lion@gs
     
  5. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 03.06.08   #5
    Der JCM900 wäre Vollröhre (obwohl Halbleiter im Weg sind, aber das stört meist nur die Puristen), der Valveking auch. Allerdings halte ich persönlich nicht viel davon, der Klang sagt mir einfach nicht zu. Attax und Valvestates haben Vorstufenröhren mit einer Transistorendstufe, also Hybrid.

    Ich würde aber von dem Röhrenwahn versuchen wegzukommen, Röhrenamps klingen nicht automatisch besser als vergleichbare Transistoramps oder Modeller. Ich rate dir, einfach vollkommen voruteilsfrei (sofern möglich) alles anzutesten, was vorgeschlagen wurde und antestbar ist. Danach lass einfach NUR deine Ohren entscheiden, was dir am Besten gefiel, vollkommen egal, was für eine Technologie dahintersteckt oder was andere einem sagen oder irgendwo geschrieben steht.
     
  6. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 03.06.08   #6
    Gerade deswegen solltest du schauen, dass du für dein Geld den bestmöglichen Gegenwert bekommst. Tu dir selbst einen Gefallen und versteif dich nicht nur auf Röhrenverstärker, in deinem Budget sind gute Amps dieser Gattung sehr rar gesät. 99% aller Gitarristen werden dir erzählen, dass ein Röhrenamp immer besser klingt als alles andere. Und natürlich haben sie alle recht. Meinen sie zumindest. Die Wahrheit ist aber: die Bauweise ist völlig unwichtig, entscheidend sind allein ob der Amp gut klingt und ob man persönlich mit dem Ampsound zurecht kommt. Und das weisst du letztlich eben erst, wenn du die Amps gespielt hast. Die bereits genannten JCM900, Valvestate und Attax kann ich dir auch nur wärmstens empfehlen, zusätzlich noch den HD147 von Line6, die im Moment in der Bucht geradezu verramscht werden (letzte Woche ging erst wieder einer für 449 Euro weg, Neupreis war mal 1300 Euro). Für das Geld ein absolutes Mörderteil incl. Topeffekten, vollprogrammierbar und midifähig. Aber auch hier gilt: der Sound muss einem gefallen.
     
  7. Lion@gs

    Lion@gs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #7
  8. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 03.06.08   #8
    Die Harley Benton ist genau die, die ich meinte. Die solltest du mal antesten, evtl. schicken lassen und bei Nichtgefallen zurück schicken, da es die eben nur bei Thomann gibt. Das ist von Bielefeld durchaus ein Stück weg, genauso wie Musik-Service in Aschaffenburg :( leider).

    Was aber wirklich nicht weit weg ist, ist Ibbenbühren, dort sitzt Musik-Produktiv. Die haben eine Riesenauswahl, bis auf Harley Benton und die Sachen, die es nur noch gebraucht gibt, solltest du dort alles finden.
     
  9. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 03.06.08   #9
    Ja, also wenn's Metall-ig werden soll (wobei: welcher Metal?) dann kommt man mit einem Transistortop/Hybrid~ schon sehr gut aus, vor allem wenn's günstig sein soll.

    Gebraucht wäre tatsächlich der Valvestate Marshall eine Überlegung wert, zB hier (abgelaufene Auktion):
    http://cgi.ebay.at/Marshall-Valvest...ryZ46656QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Das Ding spielt bei uns mein Gitarrenkollege, klingt echt überzeugend. Für moderne Sounds sogar besser geeignet (ohne "Hilfsmittel") als mein 80er Marshall. Die VS-Box ist nicht der Überhammer, aber vom Klang her durchaus brauchbar und leicht(!).

    Die Harley Benton, auf die du verlinkt hast, ist sicher besser von der Qualität her, der Sound muss dadurch aber nicht besser gefallen. Preis/Leistung stimmt auf jeden Fall, allerdings hört man hier von langen Wartezeiten auf diese Box mit den Vintage 30 Speakern!

    PS: Bei den Röhrenamps nicht die Folgekosten vergessen, ein kompletter Röhrenwechsel inkl. Einbau kann schon mal, je nach Röhren, 60 - 100 Euro kosten... Fällig alle 1 - 3 Jahre, je nach Nutzung (die Endstufenröhren zumindest).
     
  10. Lion@gs

    Lion@gs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #10
    das mit harley benton und thomann weiß ich also thomann is echt suppi hab da auch schon n paar mal was bestellt
    ist musik produktiv teurer als thomann ? wenn ja würd ich da ein paar topteile antesten und dann bei thomann bestellen zum antesten ma ne frage wie soll ich das machen meine git da mit hinnehme oder ham die da welche mit denen man die topteile antesten kann?

    glaubst du dass das h&k topteil gut für rock und metal is?

    viele dank fürs bemühen und die hilfe!
     
  11. Lion@gs

    Lion@gs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #11
    @aintnoeddie
    sorry das vorhin war noch an frostbalken
    also ehm wir spieln hauptsächlich (classic)rock und metal aber auch ma richtig hartes
    klingt ähnlich wie z.B.
    billy talent
    bullet for my valentine
    n BISSCHEN slipknot/korn
    und auch so wie ramones und manchmal so klassisches eben
    hoffe kannst dir n bisschen was drunter vorstelln

    lg Lion@gs
     
  12. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 03.06.08   #12
    Schau dir Musik-Produktiv mal im Internet an, der Laden ist gewaltig. Allein die Gitarrenabteilung hat eine Unmenge an Gitarren ausgestellt, ebenso Amps. Die habe auf jeden Fall genug Auswahl. Die eigene Klampfe mitzunehmen ist aber am Besten, dann siehst du ja, wie die Amps damit klingen.

    Zum Preisvergleich: die tun sich nicht viel bei den Preisen, wobei Thomann meist am günstigsten ist. Ob du nun da, Musik-Produktiv oder beim Musik-Service (wolln wir mal nicht vergessen:great:) bestellst, ist deine Sache. Preislich werden da höchstens ein paar Euro Unterschied sein.
     
  13. Lion@gs

    Lion@gs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #13
    ok vielen dank ich glaube die tipps ham mich vorerst weiter gebracht werd vlt ma in den sommerferien nen tach zum antesten einplanen:great:;) aber ham die da keine probleme mit wenn ma da mit der eigen klampfe ankommt?:(
     
  14. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 03.06.08   #14
    Das wäre ziemlich perfekt für den Valvestate finde ich! Antesten wird aber wohl schwer, evtl. über User hier im Board?

    @Antesten und wo anders kaufen: Macht man nicht, da sollte man schon fair sein und die 10 Euro mehr zahlen für den guten Service...
     
  15. Lion@gs

    Lion@gs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #15
    ich hab grad den valvestate bei e-bay für 270€uronen gefunden (sieht aber angegammelt aus) ich konnte das i-wie nicht kopiern sonst könnteste du dir das mal angucken ich probiers später nochmal
    da mit dem antesten hast du recht^^
    aber kann man denn seine git da mitnehmen und dann da antesten ohne das die einen i-wie komisch angucken oder so?

    mfg Lion@gs
     
  16. Garfonso

    Garfonso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 03.06.08   #16
    Ich denke nicht, dass es ein Problem ist, die eigene Streitaxt mitzubringen, eher im Gegenteil. Umso weniger werden dann deren Gitarren benutzt, die sie ja irgendwann noch verkaufen wollen. Als ich meinen letzten Amp gekauft hab, hat es der Händler auch sehr begrüßt, dass ich meine Gitarre mithatte, zumal ich auch noch ein Case gekauft hab.

    Aber zurück zum wesentlichen ...

    Der Randall G3 wurde genannt, kann ich auch nur zustimmen. Das Topteil soll auch sehr gut mit der Laney LV412A Box harmonieren, die noch ne Ecke günstiger ist als die von Randall. Im Board schwirrt auch einer rum, der diese Kombination spielt bzw. gibt's bei YouTube auch ein Video mit von diesem mit genanntem Halfstack.

    Und apropos Laney: das Laney LV300 Topteil hat auch ne ordentliche Soundvielfalt, sogar für Metal, leider fehlen ihm die Gain-Reserven. Aber wenn du noch nen Booster davor hängst, ist es kein Problem. Für 700 EURO ist auch das Laney Halfstack mit Booster drin.

    Der Laney TF (Vorgänger vom LV) dürfte eigentlich genauso bestückt sein, wie sein Nachfolger, zumindest sind die Regler identisch. Jedenfalls hab ich den schon öfters in der Bucht gesichtet, also das Topteil. Gibt's auch als TFX, der hat dann nochmal ne ganze Reihe Effekte mit drin, die per Fußschalter abrufbar und für Clean und Drive getrennt regelbar sind.

    siehe:
    http://cgi.ebay.de/Laney-120W-Head_...yZ139089QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
     
  17. Garfonso

    Garfonso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
  18. Lion@gs

    Lion@gs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #18
    danke für deinen tipp aber wär mir n bisschen zu teuer
     
  19. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.834
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.995
    Kekse:
    11.853
    Erstellt: 03.06.08   #19
    Zum Attax gibt 's 'n Review. Ist zwar nur der Combo, aber... Ich hatte mal den Vorgänger und hab mit dem auch Metal gespielt. Dabei hatte der Vorgänger nur drei Kanäle - Ultra gab 's nicht. Um die vielzitierten "Gainreserven" würd ich mir keine Sorgen machen. Aber Du musst natürlich sehen ob das auch der "Metalsound" ist den Du suchst.

    Die Gitarre mitzunehmen ist mMn Gang und Gäbe. Bin da noch nie schief angesehen worden, bisher. Warum auch? So zerkratzt man dem Laden keine Instrumente etc ... Solltest nur damit mal am Tresen vorbei, einmal "anmelden" und ggf noch Koffer/Tasche am Tresen lassen, klar - damit Du die nicht mit "Diebesgut" volllädst und rausschleppst...
     
Die Seite wird geladen...

mapping