Suche Netzteil & Stromzufuhrberatung

von Herr B., 02.10.07.

  1. Herr B.

    Herr B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.10.07   #1
    Also:

    1. Ich brauche ein Netzteil mit 12V DC Output, mind. 500 mA, Mini-Klinke für meinen Morley Deluxe Flanger. Möchte nicht allzu viel Geld ausgeben, aber trotzdem keine minderwertige Qualität haben, sprich möglichst das billigste Brauchbare.

    2. Ich brauche insgesamt 4 verschiedene Netzteile, um alle Effekte mit Strom zu versorgen, weil alle unterschiedliches brauchen.
    Kann das zu besonders starkem Brummen oder sonstigem führen?

    Gruß
    B.
     
  2. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 02.10.07   #2
    Hallo, Herr B.
    Mehrere Netzteile machen eigentlich keine Probleme. Efekte im FX-Loop sollten sowieso nicht am selben Netzteil hängen wie die Effekte vor dem Amp, sonst holst du dir nen Brumm. Ebenso sollest du digitale und analoge Effekte nicht über 1 NT betreiben, da dieses zu nem Pfeifgeräusch führt.
    Sehr gute Erfahrungen hab ich mit dem Visual Sound OneSpot + DaisyChain gemacht.
    Sieht aber ganz so aus als ob's das nicht mehr gibt.
    Etwas edler (und teurer) ist der Fuel Tank von T-Rex https://www.thomann.de/de/trex_fuel_tank.htm -der hat gleich verschiedene Voltanschlüsse.
    Sonst noch Cioks: http://www.tonetoys.com/de/Cioks_Netzteile.html
    Ollman hat auch noch was im Angebot. Prinzipiell geht jedes Multi-NT, solange es stabilisiert ist. Aber 4 25€ Netzteile - Da kriegst du schon (fast) eins der oben genannten..
     
  3. Herr B.

    Herr B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 03.10.07   #3
    Moment moment.
    Erstmal danke für die Antwort, aber ich hab das wohl nicht deutlich genug erklärt:
    Ich hab das kleine Ollmann Netzteil. Da hängen alle meine kleinen Teile dran, ist kein Problem. Aber das liefert ja nur 9 V und 500 mA.
    Meinen Holy Grail hab ich seperat, sonst pfeifts.
    Mein Line 6 DL-4 braucht Wechselspannung -> seperates Netzteil.
    Der Morley Deluxe Flanger braucht 12 Volt und Mini-Klinke.
    Und eben für denn brauche ich noch ein Netzteil. Dann sind's 4.
    Wenn ich jetzt noch was im Loop haben will (Momentan ist alles davor), sind's schon 5. Das nervt.
    Aber da wirds wohl keine Alternative (außer Batterien) geben.
    Was ich brauche ist auf jedenfall ein Netzkabel 12 V, min. 500 mA, Mini-Klinke. Und bitte nicht so ein Adapter-Zeug, da habe ich heute eins gekauft, dass irgendwie nicht funktioniert. Obwohl es 20 € gekostet hat.
    Und beim großen T und hier habe ich auch nichts gefunden.

    Achja, gutmann, der Twin steht jetzt im Nebenraum =)

    Edit: Sch****, der Fuel Tank wäre halt echt gut. Aber mit vor und nach Vorstufe wären das schon 269,80 €. Das ist herb.
     
  4. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 03.10.07   #4
    Alles klar,
    Beim DL4 bleibt dir wohl keine andere Möglichkeit, meiner wird auch extra versorgt. Den könntest du aber mit dem Fuel Tank auch versorgen. Wenn der Holy Grail nicht anders funktioniert, musst du es wohl so lassen.
    Die "kleinen" und den Morley mit 12V DC könntest du ebenfalls hiermit:http://www.musik-service.de/visual-sound-barrel-auf-mini-klinke-prx395753459de.aspx zusammen an den Fuel Tank hängen.
    So kämst du auf 2 Netzteile.

    Hier noch Hersteller-Infos:http://www.t-rex-engineering.com/default.asp?show=page&id=2487

    Edit: Und rockt der Twin? Welchen Verzerrer hängst du dran? Frames schon gehört:great:
     
  5. ra89mon

    ra89mon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    20.01.11
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 04.10.07   #5
    spart man sich mit so einem multi-netzgerät (z.b. http://www.tonetoys.com/de/Baby.html ) dann die verscheidenen netzgeräte für analoge/digitale ( bzw. vor dem amp/im effektloop platzierte effekte) oder braucht man dann auch wieder verschiedene netzgeräte?

    gruß
    saron
     
  6. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 04.10.07   #6
    Da kann ich nur raten, bei der Beschreibung des Fueltank ist bei den 12V-Anschlüssen von "isolated ground" die Rede - das verhindert zumindest Brummschleifen. Sicher kannst du bei Tonetoys per Mail fragen, die antworten fix, auch Ollman hat nen guten Support. Wobei letzterer mir per Mail davon abgeraten hat, die digitalen Line6-Dinger nicht mit dran zuhängen...
     
  7. Herr B.

    Herr B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 04.10.07   #7
    @ gutmann:
    Keine doppelte Verneinung nicht, bitte ;)
    Du kriegst gleich eine PN von mir.

    Ich hätte aber lieber einfach ein seperates Netzteil für den Flanger, weil ich ja jetzt das Ollmann-Netzgerät schon habe, für die kleinen.
    Dafür keine Vorschläge?
     
  8. Herr B.

    Herr B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 07.10.07   #8
    Hallo?
     
  9. Kueh

    Kueh Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.10.07   #9
    Hallo!
    Ich stelle meine frage mal hier, da ich keinen neuen thread extra dafür aufmachen wollte gibt ja genug über netzteil!

    ich suche EIN netzgerät mit dem ich per daisy chain mehrere bodeneffekte betreiben kann. ich hab mich nach einem stabilisierten netzteil umgeschaut und das hier gefunden

    Klick mich an

    wäre dieses netzteil geignet für ein pedal board? der preis is recht günstig es verfügt über 5A und hatt 9V anschluss (ich brauche ausschließlich 9V)

    wäre nett wenn mir jemand helfen/was zu dem netzteil sagen könnte. jede meinung ist für mich gold wert, da ich nach etwas günstigem suche und sich dieses preislich doch sehr gut anbieten würde

    gruß küh
     
  10. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 14.10.07   #10
    @ kueh: Da kommst du deutlich billiger weg. Schau mal bei den Musikgeschäften, z.B. bei Musik Service nach Netzteilen für Effekte. Da wirst du höchstwahrscheinlich auch weniger Probleme mit Brummen haben.

    Noch ne Frage meinerseits: Ich sehe das jetzt schon richtig, dass man mit einem Ollman Netzteil sowohl Effekte im Loop als auch vor dem Amp und digitale und analoge Geräte gleichzeitig betreiben kann oder? Also ein Tonecoreteil hab ich eh nicht.
     
  11. Kueh

    Kueh Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.10.07   #11
    ja hab auch schon in musik geschäften geguckt aber kostet das alles auch meist so viel. mir geht es auch darum dass das netzteil 5000mA hat, sowas hab ich bisher noch nie gefunden.

    wäre es den theoretisch möglich es dafür zu verwenden?
    und hättest du eventuell nen link zu nem günstigen netzteil was ähnliche eigenschaften erfüllt morpheusz?

    gruß küh
     
  12. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 14.10.07   #12
    5000 mA? Das kann eigentlich nicht sein, da könntest du ja 40 Delays damit speisen.
    Außerdem würden dir da so ziemlich alle Kabel durchbrennen...
    Falls du 500mA meinst, ließe sich z.B. empfehlen:
    https://www.thomann.de/de/ibanez_ac509.htm

    Hat vielleicht noch jemand eine Antwort auf meien Frage?
     
  13. Kueh

    Kueh Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.10.07   #13
    bei ebay steht eindeutig 5A^^ also 5000mA

    wieso kabel durchschmoren? ich dachte immer das ist egal, sobald die spannung bei allen geräten gleich ist? und ja, eben weil man 40 delay damit verwalten könnte (was ich eigentlich nicht vor habe^^) interessiert es mich ja. weil ich für alles (egal wieviel) nur 1 netzteil brauche.

    aber wenn ich da was verpasst hab mit den kabeln klärt mich ruhig auf, ich dachte immer es sei egal wieviel mA bzw A wenn die spannung trotzdem stimmt
     
  14. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 14.10.07   #14
    Ach jetzt hab ich dich falsch verstanden, ich dachte du suchst ein Netzteil, das 5000 mA hat. Was willst du denn alles dranhängen? 5000mA wirst du denk ich nicht brauchen.
     
  15. *lol*

    *lol* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.07   #15
    Ich würde nie im leben 135€ für ein stinknormales netzteil ausgeben wer bisschen ahnung von Technik hat bekommt schon für rund 40€ (in dem Preis sind enthalten: Platine, Kondensatoren, (für dich jetz halt ein 7812), Traffo für 2A leistung, Gleichrichterdioden, LED's, ein Anschlusskabel (jedoch ohne buchse d.h. das Kabel ist mit dem Gehäuse fest verbunden und mit einer zugentlastung geschützt) und ein Robustes Aluminium Gehäuse)

    Ich hab mir sowas selbst gebaut und kein Brummen nix, nada, niente! egal wo ich es einsetze!

    Gut ich mein der einzigste Vorteil am Fueltank sind die verteiler aber das gleiche kann man mit einem normalem Verteilerkabel (für die Stromzufuhr) auch machen.

    Gruß Thomas



    ja klar ;) die 5 A sind nur für die 6V ABER !!!sobald du eine höhere spannung brauchst (7,5V, 12V) kannst du das nicht mehr mit 5 A belasten weil wenn sich die spannung verdoppelt 6+6=12, wird die MAXIMALE belastung sinken

    Also nochmal deutlich:

    an 6 V kannst du das teil mit 5A belasten sobald es aber 12 V werden (das doppelte von 6V logischerweise)


    WERDEN aus den 5A nurnoch 2,5A also die hälfte

    Antipropotionale gleichung
     
Die Seite wird geladen...

mapping