Suche Noten für Barpiano

von victor (pianist), 07.08.07.

  1. victor (pianist)

    victor (pianist) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 07.08.07   #1
    Ich suche Noten für Barmusik (für Klavier-Solo, Note für Note ausgeschrieben)

    ( Gershwin, Sinatra, Cole Porter, Jazz-Piano, Swing, Blues, Bossa Nova, Latin Jazz, Evergreens, Oldies, Pop , Rock & Pop Classics, R&B, Motown, Film, Musical, Schlager, Chansons, Klassik, Jazz Walz, Traditional, Ragtime, Boogie & Stride Piano, Walzer, Tango ...)

    Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer

    Bis jetzt hab ich noch keine Noten für Barmusik gefunden, die auch richtig gut klingen, wenn ich sie am Klavier spiele.

    In den Noten sollten alle Elemente der Barmusik vorhanden sein: Melodie, Harmonie, Rhythmus, Basslinie und das ganze soll professionell klingen, wenn man es spielt.
    Es soll auch alles Note für Note ausgeschrieben sein.
    Kann mir da irgendwer einen Tipp geben ?

    Ich weiß auch nicht, welche Stücke beim Puplikum gut ankommen, und welche Stücke man in sein Barpiano - Repertoire aufnehmen soll. - ???

    Gibt es auch Transkriptionen für Barmusik zum kaufen oder downloaden ? :confused:
     
  2. drum_machine

    drum_machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #2
    Grüß dich victor,


    für Parpiano, insbensondere Barjazz empfehle ich dir Tim Richards Exploring Jazz Piano.
    Hiervon gibt es zwei Bücher Jazz Piano 1 und Jazz Piano 2. Wenn es schwerer sein soll, würde ich am ehesten zum zweiten greifen. Den Büchern liegt jeweils eine CD bei.

    Weil die Bücher aber nicht gerade billig sind, empfehel ich dir in den nächsten Musikladen zu gehen, und dir dort diese mal anzuschauen. Schließlich sind es 40 € pro Buch.
     
  3. victor (pianist)

    victor (pianist) Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 09.08.07   #3
    Danke für den Tipp!
    Ich werde mir das Buch gleich im Musikladen anschauen.

    Mit freundlichen Grüßen, :)

    Victor
     
  4. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 13.08.07   #4
    Finde ich nicht so überraschend, denn...

    das ist ein Widerspruch. Professionelle Barpianisten spielen nicht oder nur sehr selten nach Noten. Wenn man wirklich auf das Notenlesen angewiesen ist, wird man nur äußerst schwer die notwendige Lockerheit und Spontanität erreichen.

    Tja, dann würde ich sagen...: ab in die nächste Bar, alle wesentlichen Drinks mal ausprobieren und alle wesentlichen Titel aufschreiben, die der Pianist so spielt. Außerdem gibt's bei Hermann Sterr, Paul Doubliez und Claudio Lanz doch Repertoirelisten.

    Harald
     
  5. floedy

    floedy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    11.09.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.07   #5
    Hallo Victor!

    Schreib mir doch einfach eine Email an floedy@gmx.net und ich gebe dir sämtliche Barpiano-Noten!

    Was brauchst du denn? Ich habe einige Sachen da :)

    gruß smooth-floW
     
Die Seite wird geladen...

mapping