Suche Pickguard für Fender Lead II, möglichst in D

von wilbour-cobb, 04.06.07.

  1. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 04.06.07   #1
    Hallo Forum,

    hat jemand vielleicht einen Geheimtipp für mich, wo ich ein Pickguard für eine Fender Lead III herbekommen könnte? ich habe über google und die grossen Teilelieferanten nichts gefunden, daher schreibe ich hier mal, vielleicht kennt einer von euch einen kleinen Teileshop, der sowas zufällig da hat.

    In den USA habe ich einen Anbieter gefunden, www.wdmusic.com, bisher aber leider noch keine Antwort auf die Frage erhalten, ob die auch nach Deutschland versenden.

    Zudem habe ich recht grundsätzlich das Problem, meine Kreditkartennummer in irgendeine Internetseite zu schreiben, dazu noch, so ein kleines Plastikbrett um die halbe Welt zu fliegen.

    Vielleicht hat ja jemand einen Tipp.

    Auch mal eine Frage an die Bastler unter Euch, wie teuer wäre es, so ein Pickguard anfertigen zu lassen? Die Bestellung aus den USA würde 44,95 plus geschätzte 15 USD Versandkosten, also so ca. 50 Euro. Käme da der Kauf eines Rohlings plus Schnitzarbeit vielleicht billiger? Kann das einer von Euch einschätzen?

    Danke für Eure Hilfe....
     
  2. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 04.06.07   #2
    Hi,

    du könntest dich mal an Trashcontainer wenden.Die fertigen auch
    Pickguards nach Kundenwünschen.Nach dem Preis fragen kostet ja nichts.


    LINK
     
  3. packesel

    packesel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    16.10.14
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    901
    Erstellt: 05.06.07   #3
    Also, erst mal zu WDMusic, das ist ein seriöser Laden, da kannste ruhig deine Kartennummer angeben, das sind keine Verbrecher.
    Nach Deutschland versenden die auch.
    Nach der Frage zum Preis, da kann ich dir nur folgenden Spruch aufsagen: Zahlen, oder zugucken ! Ja, ist leider so. Auf die Frage der Einzelanfertigung: rechne nur mal den Preis für ein Pickguard-Blank + Arbeitslohn, da wirst du warscheinlich billiger bei WD wegkommen.
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.310
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    12.004
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 05.06.07   #4
    Hi wilbour-cobb,

    ich stehe seit einigen Monaten vor dem gleichen Problem mit einem Pickguard für eine Ibanez GB-10 aus den 70ern. Ich habe mich letztlich dazu entschlossen, es über meinen örtlichen Musikladen zu bestellen. Da muß ich nicht in Vorleistung treten und kann das Teil dann bezahlen, wenn (ja, wenn!) es endlich von Ibanez in Japan handgeschnitzt und nach Europa versandt wurde... ich warte jetzt schon über 3 Monate. Ich habe auch den Vorschlag bekommen, mir bei einem Gitarrenbauer eines snfertigen zu lassen - aber bis jetzt möchte ich noch ein original-Teil :o (das Teil soll übrigens 75,- € kosten!!!!) da bist du mit dem Preis für dein Pickguard ja noch gut dabei ...

    Also, mein Rat: mal bei deinem Händler fragen, ob er es über den deutschen Fender-Vertrieb bestellen kann. Vorteil: du hast keinen Ärger, keine Vorleistung, Nachteil: kann daaauueeerrn ...

    Greetz :)
     
  5. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 06.06.07   #5
    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Trashcontainer gemacht. Die benötigen im Idealfall nur das alte oder auch defekte Pickguard und fertigen dann ein exakten Nachbau an. Die Bohrungslöcher sind exakt übereinander :great:

    Bei Serien-Pickguards gibt es da sehr oft deutliche Fertigungstoleranzen! Ausserdem habe ich nur einen Bruchteil der Kosten bezahlt gerade mal 30 Euro für ein Pickguard was Original 54 Euro bei Rockinger kosten :eek:
     
Die Seite wird geladen...

mapping