Suche preiswerte Westerngitarre

von synt3c, 18.09.10.

  1. synt3c

    synt3c Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.10
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.10   #1
    Hi, ich suche eine günstige Westerngitarre. Da ich Gitarre lernen wollte hat mir meine Mutter ihre vor einem Jahr gegeben, die eh nur in der Ecke stand. Jetz möchte sie die mal wieder spielen, (steht aber bei mir in der Wohnung) und daher will ich mir eine eigene kaufen. Da ich seit 3 Monaten auf E-Bass umgestiegen bin und das als Hauptinstrument führen will, will ich nicht so viel Geld ausgeben für die Gitarre. Bin noch Student, wenn ich Kohle hab leg ich mir mal was Teures zu :D

    Es ist eine alte Gitarre von Kasuga, sieht aus wie die hier
    http://www.gtp.com.au/pksmusic/mediumimages/KD200.jpg
    und die klingt echt super. Deshalb hätte ich gern so eine ähnliche...


    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    Am liebsten was um die 100€. Ich würde auch eine für 50€ nehmen wenn die was taugt. Wenn mir jeder von der günstigen Variante abrät, würde ich vielleicht bis 200 € gehen, aber dann muss ich nochma einen Monat sparen :o



    (2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

    Anfänger



    (3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

    Akkorde haben mir bisher am meisten Spaß gemacht, also eher Strumming



    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

    Zuhause, aber wenn ich gut genug bin um mich zu trauen würde ich auch gerne in den Park damit gehen :D



    (5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

    Naja Westerngitarre is glaub ich für mich das Beste, oder?



    (6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

    Öhh... ganz normal



    (7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)

    auch ganz normal



    (8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)

    Da bin ich überfragt... sie soll schön "voll" klingen, wenn das geht^^



    (9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?

    Die Form ist mir ziemlich egal. Ich finde nur Cutaways etwas hässlich, und ich möchte auch nich auf Kosten des Klangs den 20. Bund gut greifen können. Also eher ohne.



    (10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [ ] Massive Decke
    [ ] Massiver Boden
    [ ] Massive Zarge
    [ ] hochwertige Mechaniken
    [ ] Cut-Away (um bei Soli die Lagen jenseits des 15.(!) Bundes greifen zu können. Beispiel ohne / Beispiel mit)
    [ ] Pickup/Preamp System (also ein Tonabnehmersystem für das optionale Spielen über einen Verstärker)
    [ ] sonstiges: ______________________________ __________

    (11) Hast Du Wünsche bezüglich der Holzsorten??

    Decke: _________
    Boden&Zargen: __________


    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik?
    Sollte eher schlicht aussehen, entweder naturfarben oder schwarz.


    (13) Sonst noch was? Extrawünsche?
    ______________________________ _________________


    Vielen Dank für die Mühe!!:great:
     
  2. zartbitter

    zartbitter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.09
    Zuletzt hier:
    7.01.20
    Beiträge:
    585
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    428
    Erstellt: 18.09.10   #2
    Hi,

    also mal ein Tipps von mir - bewegen sich im Preisrahmen bis ca. 150 €.

    1. Yamaha F370 (für mich persönlich in dieser Preisklasse nen schönen klaren Klang - hatte ich selbst Zeitweise für Baggersee etc)

    2. CORT EARTH 70 NS (auch was feines in der Preisklasse)

    3. Die wirklich Preiswerteste variante ist ein Verkäufer bei ebay: Die produzieren Western ohne Cut ohne PU - verkauft wird für 37,95 mit GigBag. Ich hatte mir vor ca. 2 Jahren so ein Teilchen in Lila gekauft (verschiedene Farben stehen zur Auswahl) - war echt verwundert vom guten Klang für den Preis. Zudem war die Saitenlage und Bespielbarkeit perfekt. Kurze Zeit darauf hat sich meine Freundin auch eine vom selben Verkäufer geholt: Auch wieder alles wunderbar! Dann ein Kumpel ne weisse - auch seine klingt Recht gut nur schnarrt etwas. Aber im großen und ganzen machste bei dem Verkäufer nichts falsch! Wenn du magst kannst mir ne PM schreiben, dann schick ich dirn Link :)

    Nummer 3 ist halt wirklich die absolut Sparvariante *lach :)
     
  3. synt3c

    synt3c Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.10
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.10   #3
    Danke für die Tipps, hab dir ne PM geschickt :D
    Würde mich über weitere Vorschläge freuen!
     
  4. akustikpaule

    akustikpaule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.07
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Sachse in Bayern
    Kekse:
    592
  5. synt3c

    synt3c Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.10
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.10   #5
    Ich würde schon lieber unter 100 € bleiben, solange ich mich nicht in irgendeine Gitarre verliebe, die ich dann unbedingt haben muss :D
    So 50€ wär halt gut, da is es dann auch nicht so wild wenn sie mal verkratzt wird, das find ich sehr gut, vorallem wenn ich mal damit unterwegs bin!
    Der Ebaytipp, hm naja das ist eine Noname-Marke sowie ich das sehe. Nämlich diese hier:
    https://www.thomann.de/de/msa_cw200.htm
    Ich finde den Kopf nicht so schön von der Form.
    Was haltett ihr von der?
    https://www.thomann.de/de/fender_squier_sa105_bk.htm
    Leider auch kein Tonbeispiel dabei :(
     
  6. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 18.09.10   #6
    Gar nichts.

    ein paar Chucks kosten um die 50 Euro. Und Du willst ungefähr das Gleiche für ne Gitarre ausgeben?

    Tut mir leid, aber allein der Umstand, dass Gitarren für 50 Euro angeboten werden, heisst noch lange nicht, dass es auch sinnvoll ist, sich soetwas zu kaufen.

    Billige Gitarren sind nur was für Leute, denen klar ist, auf was sie sich da einlassen.
     
  7. synt3c

    synt3c Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.10
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.10   #7
    Preis heißt nicht immer Leistung. Es kann durchaus gleichwertige Artikel geben mit großem Preisunterschied. Ich verlange auch kein Meisterwerk von Gitarre, ich hätte nur gerne eine mit hohem Preisleistungsverhältnis im niedrigen Preissegment. Wenn du eine für ihren Preis tolle Gitarre kennst für 100€-150€ (oder auch 200€), würde ich mich freuen wenn du mir davon erzählst :)
     
  8. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
  9. synt3c

    synt3c Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.10
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    10
  10. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.793
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 20.09.10   #10
    Wenn Du eine gute Gitarre im ganz unteren Preissegment haben willst gibt es nur eine Möglichkeit:
    Nimm einen guten Gitarrenspieler und watschel mit dem in ein größeres Geschäft und er soll Dir dort alle B-Waren Gitarren und sonstige billige Instrumente vorspielen.

    Bestellen ist ein Risiko, schon wegen der Produktionsschwankungen in der Preisklasse.
    Du kannst Dich nur wenig darauf verlassen, dass Dein Instrument auch gut ist, nur weil hier jemand mit einem 80 Euro Instrument Glück hatte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping