suche: programm das ähnlich wie guitar pro 5.2 ist

von doofy, 06.01.08.

  1. doofy

    doofy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    18.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.08   #1
    Hi leute, das ist mein erster beitrag hir hab mich auch nur aus diesem grund angemeldet. hoffe ich mach alles richtig.

    also ich bin auf der suche nach einen programm das so ist wie guitar pro nur das alles etwas echter klingt und nicht midi.
    ich will damit meine eigenen lieder machen. hab bei guitar pro schon welche gemacht mit allem was dazu gehört aber midi songs klingen echt scheiße:screwy:.
    ich kenn ein paar programme womit das angeblich gehn soll: magix music maker 2008, FL stundio,... aber die sind mir zu kompliziert:confused: :confused: :confused:.

    also noch mal kurz: ich möchte ein programm wo man lieder genau so einfach schreiben kann wie bei guitar pro aber die dann nicht den billigen midi sound haben.
    wenn jemand sowas in der art kenn, wäre es nett wenn er mir bescheid gibt.

    danke schonmal im vorraus!!!;)
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 06.01.08   #2
    Schreib die Spuren in Guitar Pro, such dir ein paar gute VSTi Plugins, und füge das ganze in Reaper zusammen ;)

    Such einfach mal nach Reaper und dem Begriff "VSTi", die Bedienung finde ich recht intuitiv
     
  3. doofy

    doofy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    18.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.08   #3
    wie bekomm ich die guitar pro spuren da rein?
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 06.01.08   #4
    Exportieren -> Midi.

    Die Midi Spur importierst du dann in Reaper, (Siehe oben in der Schaltfläche), und legst in die Spur ein VSTi Plugin. Hier im Board gibt es zu Reaper ein sehr gutes Tutorial im Board, such einfach mal danach.
     
  5. doofy

    doofy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    18.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.08   #5
    ok ehrlich gesagt ist es nicht wirklich was ich mir vorstelle aber trozdem vielen danke für die hilfe.
     
  6. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 07.01.08   #6
    Afaik haengt midi-sound weitgehend von der soundbank ab, also von soundcard oder (Software-)Synthesizer. Schlechte soundbank, billiger Sound, weitgehend unabhaengig vom Programm, das das midi ausspuckt.
    Vielleicht ist es schlauer, Du suchst mal in der Richtung. Die Suchfunktion versteckt sich oben in dem Balken, wo auch das Kontrollzentrum ist ;)
     
  7. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 09.01.08   #7
    Was ist denn dein Problem damit?
    Damit hast du dich die flexibelste Soundlösung. Direkt in Reaper im Midi-Editor würd ichs jetzt auch nicht unbedingt schreiben.

    Ansonsten kannst du dir mal Capella angucken, dass ist auch ein Notensatzprogramm, sogar um einiges Umfangreicher als Guitar Pro. Aber halt nicht extra auf Gitarre abgestimmt.
    Aber wenn ich mich recht erinnere, konnte man da auch in Tabs schreiben (haben das mal in der Schule verwendet, ist aber lange her^^).
     
  8. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 09.01.08   #8
    Nein, das hat man früher so gemacht. Heute wird das alles in Software gemacht. Entweder via M$ Synthtable oder eben über die erwähnten VSTi. Aber ohne MIDI gehts dabei nicht! Dazu sei vieleicht noch kurz erwähnt, das MIDI auch nichts mit dem Klang zu tun hat. MIDI Dateien sind ausschließlich Steuerinformationen. Also informationen zu tonhöhe, länge, lautstärke usw. Der Klang muss aus einem Klangerzeuger kommen (VSTi, externe Hardware ...)

    Grüße
    Nerezza
     
  9. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 09.01.08   #9
    Ich sehe jetzt zwar nicht, wo Du mir nu widersprichst, weil der Klangerzeuger wird ja nicht das Guitar Pro sein, sondern eben entweder die "externe Hardware" oder VSTi bzw ein Sythesizer irgendeiner Art. Und soweit ich das verstanden habe, kann der durchaus bei Soundcards mit dabei sein, muss aber nicht, s.a.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wavetable und
    http://de.wikipedia.org/wiki/Soundkarte
    Es hilft also doofy nichts, wenn statt Guitar Pro (das ja nur das midi-file erzeugt?) ein teures Programm kauft, aber trotzdem keinen anstaendigen Sythesizer hat, oder? Da find ich es doch schlauer, sich mal mehr mit dem Sythesizer zu befassen.
     
  10. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 09.01.08   #10
    @Nerezza
    Nur weil die meisten einfach den Microsoft GS Wavetable Synth zur Midi-Ausgabe nehmen, heißt das nicht, dass nicht auch noch jede Soundkarte ihren eigenen Synthesizer zur Midi-Ausgabe integriert hat.
     
  11. MikS

    MikS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 09.01.08   #11
    Er will ja etwas, dass die Töne "realistischer" simuliert. Er scheint ja mit Guitar Pro ganz zufrieden zu sein bis zu dem Zeitpunkt, wo er auf Play drückt und RSE einfach nciht echt genug klingt.

    Dieser Magix Music Maker und so ein Müll beinhaltet zwar etwas realistischeren Sound, dafür nahezu keine Flexibilität (war zumindest vor ein paar Jahren noch so, kenne neuere nicht). D. h., dass da nur fertige Riffs o. Ä. drin stecken, die du nach belieben aneinanderreihen oder in anderen Spuren übereinanderlegen kannst. Wenn du aber in der Lage bist, eigene Lieder zu schreiben, dann lass dir von so einem Programm nicht die Grenzen der Kreativität auf Zehennagelhöhe diktieren.


    Der einzig vernünftige Weg bleibt wahrscheinlich selber einspielen. Wenn du nicht Aufnahmen findest, die exakt deinen Akkord auf exakt deinem Instrument mit exakt deinem absoluten Tonwert findest, die auch noch obendrein absolut rein ist, und all die Arbeit musst du für jeden einzelnen Ton machen, dann hast du keine Alternative als selber einzuspielen, dich mit RSE oder sowas zufrieden zu geben oder Techno zu machen, da braucht man gar nichts für.
     
  12. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 09.01.08   #12
    Also die Producer Edition vom Musik Maker 2008 hat ein par ordentliche VSTi und Effekte an Board, noch dazu einen ganz gewöhnlichen Midi-Scroll Edititor.
    Das könnte man damit durchaus machen.
    Nur eben genausogut mit Reaper, welches weniger kostet, nur dass man sich dann noch ein externes VSTi kaufen muss, z.B. Virtual Guitarist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping