suche Rock-Metal Bass bis max 650€

von TwoFace, 11.07.10.

  1. TwoFace

    TwoFace Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    27.06.18
    Beiträge:
    186
    Kekse:
    190
    Erstellt: 11.07.10   #1
    Ich dachte mir ich gönne mir mal einen neuen Bass da mein jetziger, Ibanez GSR-180, nur für den Einstieg gedacht war. Musikrichtung die ich so spiele gehen eher in die rockige Richtung (QOTSA, Black Sabbath). Die Anzahl der Saiten wäre mir nicht so wichtig, min 4 . Der Preis sollte sich so um die 600€ bewegen auch gerne weniger.

    Ein Bass ist mir schon ins Auge gefallen, aber nur der Optik wegen. Ich konnte im Internet leider nicht viel finden.
    ESP EC-414

    Danke schon mal für eure Vorschläge
     
  2. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    12.01.21
    Beiträge:
    841
    Ort:
    Eislingen
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 11.07.10   #2
    Hi. Ich würde mal sagen über die Anzahl der Saiten solltest du dir erst mal klar werden. Wenn du dir nen 5-Saiter für nen Haufen Geld kaufst und dir nachher die H-Saite nur im weg ist ist dir nicht wirklich geholfen. Genau so wenig wenn du viel für nen 4er ausgibst und dir nachher eine Saite fehlt.

    Um sinvolle Tipps zu bekommen solltest du uns auch noch mitteilen was du ausgeben willst, was für einen Sound du suchst, in welche Richtung die Optik gehen soll, magst du eher dicke oder dünne Hälse?

    Der von dir verlinkte EC-414 ist kein schlechter Bass vom Sound her recht dominant in den Bässen und Tiefmitten. Er ist aber auch, wie alle LP-bässe die ich kenne, ziemlich Kopflastig.
    Meiner Meinung nach gibt es für das Geld bessere und vor allem flexblere Bässe. Z.B. der Fame Baphomet, G&L L2000 Tibute, Fender Jazz Bass Aerodyne und noch viele andere, je nach dem in welche Richtung dein Geschmack geht.
     
  3. Morgalf

    Morgalf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.10
    Zuletzt hier:
    3.04.18
    Beiträge:
    93
    Kekse:
    155
    Erstellt: 11.07.10   #3
    hmm von dem ltd würd ich abraten, die tonabnehmer sind nicht der bringer, er ist relativ schwer und auch kopflastig

    ich spiel jetzt seit 1 1/2 jahren schecter-modelle, die in die selbe preisklasse fallen

    bestechen durch geniale optik, sind ausbalanciert, haben teilweise EMG tonabnehmer drin, die bespielbarkeit is der hammer - alles in allem bin ich von denen total begeistert

    einfach mal stöbern: www.schecterguitars.com - www.ppc-music.de

    http://www.ppc-music.de/de/anzeigeC...PwarengruppeC1202PPartikelnummerC0025034.html

    der hier würd sich schon mal anbieten ;)
     
  4. TwoFace

    TwoFace Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    27.06.18
    Beiträge:
    186
    Kekse:
    190
    Erstellt: 12.07.10   #4
    ich würd sagen was ich ausgeben möchte habe ich schon gesagt ;)

    vom sound her schönen voll und rund. Ich konnte leider noch nicht so viele anspielen aber z.B. Ibanez SRX505 war mir zur knurrig und bissel zu fett. 4 Saiter finde ich bis jetzt am besten da hat man einfach mehr platz auf dem Griffbrett.
     
  5. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    12.01.21
    Beiträge:
    841
    Ort:
    Eislingen
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 12.07.10   #5
    Sorry, das mit dem Preis hab ich irgendwie vercheckt. :o
    Deine Aussagen zu deinen Soundvorstellungen finde ich trotzdem sehr vage, so dass es darauf rausluafen wird, dass jeder den Bass den er selbst spielt empfehlen wird und du keine wirklich sinnvolle Beratung bekommst.
    Die Frage nach der Saitenzahl finde ich persönlich recht elementar, aber wenn dir das egal ist, ist ja auch ok.

    Was fehlt dir denn bei deinem jetzigen Bass soundmäßig? Das könnte vielleicht weiterhelfen in welche richtung es gehen soll.
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.268
    Ort:
    Elbeweserland
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 12.07.10   #6
    klar, aber so´n bischen kann ich´s mir vorstellen in richtung eher traditionellen rocksound und der genannte ibanez ist schon recht fett.

    wenn humbucker und was variables
    G&L L-2000 Tribute Custom carved flamed maple
    [​IMG]


    oder prima in richtung rocksau
    Ibanez ATK-300 NT
    [​IMG]


    oder puristisch schlichtweg back to the roots
    Fender Precision Standard Black Maple
    [​IMG]
     
  7. TwoFace

    TwoFace Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    27.06.18
    Beiträge:
    186
    Kekse:
    190
    Erstellt: 12.07.10   #7
    Mein Bass is schon bissel used die Bundstäbe sind abgespielt, ein Putiknopf hat ein eigen leben entwickelt ....

    der Fender sagt mir erst mal zu und den ATK hatte ich auch schon auf meiner Liste müsste ich mich nur noch in die hauptstadt schleppen und das bei der wärme -.-'
     
  8. Rumbolder

    Rumbolder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.09
    Zuletzt hier:
    6.01.21
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    379
    Erstellt: 12.07.10   #8
    Ja, ich kann dir auch nur den G&L L-2000 Tribute empfehlen. Wie schon von d'Averc geschrieben, ist der Bass sehr vielseitig und klingt richtig gut. Wenn du willst, dass der Bass nicht zu sehr drückt, kannst du einfach den parallelen Modus gehen, da gibt es einen Basscut. Außerdem kannst du zwischen aktiv und passiv umschalten, etc..
    Für den Preis kann ich den auf jeden Fall empfehlen.

    Jan
     
  9. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    24.12.20
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    22.951
    Erstellt: 13.07.10   #9
    [traditionalistenmodus]

    Ist vielleicht auch gar nicht falsch, mal zu sehen (hören), wo das alles so her kommt.
    Mein erster hochwertiger Bass war auch ein Precision und der vordergründige Mangel an elektronischer Vielseitigkeit hat mich dazu gezwungen, mit den Fingern flexibel zu werden.

    [/traditionalistenmodus]
     
  10. TwoFace

    TwoFace Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    27.06.18
    Beiträge:
    186
    Kekse:
    190
    Erstellt: 13.07.10   #10
    Am L-2000 sind irgend wie zu viele knöppe :D

    das problem ist ich weis nicht ob es in Berlin einen Laden gibt wo man den L-2000 anspielen kann, ansonsten würde ich den auch einfach mal in die Hand nehmen
     
  11. sven_j

    sven_j Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.09
    Zuletzt hier:
    29.03.12
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    57
    Erstellt: 13.07.10   #11
    das mit den knöpfen ist an sich nur ne gewöhnungssache. an sich ist das auch alles ganz logisch gemacht und nach 3 tagen passt das so. "seinen" sound zu finden dauert natürlich mit dem bass viel länger aber es macht auf jeden fall spaß mit dem rumzuspielen.

    die drei drehknöpfe sind ganz einfach höhen, bässe und volume. und die drei schalter sind einmal zum wechseln zwischen passiv, aktiv, aktiv mit höhenboost, der zweite um die humbucker seriell oder parallel zu schalten (bassboost/cut) und halt einer zum wechseln zwischen den pus. eigentlich alles halb so wild.
     
  12. TwoFace

    TwoFace Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    27.06.18
    Beiträge:
    186
    Kekse:
    190
    Erstellt: 14.07.10   #12
    war auch nur nen joke :rolleyes:
     
  13. Lindex

    Lindex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    18.10.19
    Beiträge:
    1.451
    Ort:
    Flörsheim/Main
    Kekse:
    5.231
    Erstellt: 14.07.10   #13
    d'Averc liegt mit seinen Empfehlungen schon absolut richtig, man könnte evtl. noch einen Jazz Bass mit zu der Liste nehmen.

    Ich persönlich würde bei den genannten auch zu G&L tendieren.
     
  14. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    13.130
    Ort:
    Linker Niederrhein
    Kekse:
    116.889
    Erstellt: 14.07.10   #14
    Um mal d'Avercs ATK Idee aufzugreifen ...
    Den ATK-310 kannst Du definitiv in Berlin anspielen: http://www2.justmusic.de/ibanez-atk310bk-rw-black.html?SID=cc2d6e98ab9dc7ea6a4a2a53c3b0587f

    und den G&L L-2000 gäbe es zumindest auch in Schwarz in Berlin: http://www4.justmusic.de/catalog/pr...gory/34/?SID=cc2d6e98ab9dc7ea6a4a2a53c3b0587f

    Und ein Precision passt immer: http://www4.justmusic.de/fender-pre...ack.html?SID=cc2d6e98ab9dc7ea6a4a2a53c3b0587f

    Die wären also alle drei im selben Laden antestbar ...

    Gruß
    Andreas
     
  15. diwo

    diwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.09
    Zuletzt hier:
    23.09.13
    Beiträge:
    10
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.10   #15
    Ansonsten könntest du dir die auch zuschicken lassen, dann anspielen und dann vom Rückgaberecht Gebrauch machen ;)
     
  16. TwoFace

    TwoFace Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    27.06.18
    Beiträge:
    186
    Kekse:
    190
    Erstellt: 21.07.10   #16
    ich fahre heute nach Berlin, leider scheint es so als ob sie den ATK nicht mehr haben. Aber mal sehen was sie noch so alles da haben, vielleicht kann mich ein Verkäufer noch beraten.
     
  17. TwoFace

    TwoFace Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    27.06.18
    Beiträge:
    186
    Kekse:
    190
    Erstellt: 21.07.10   #17
    ich war in berlin und ich habe mich verliebt bzw. der ATK leigt mir doch sehr. Ich habe noch eine frage worin leigt der unterschied zwischen dem ATK-300 und dem ATK-301
     
  18. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.268
    Ort:
    Elbeweserland
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 21.07.10   #18
  19. TwoFace

    TwoFace Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    27.06.18
    Beiträge:
    186
    Kekse:
    190
    Erstellt: 22.07.10   #19
    ups meinte natürlich ausführlich den 310er
     
  20. TheLarz

    TheLarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Peine
    Kekse:
    167
    Erstellt: 24.07.10   #20
    jetzt bin ich ja zuspät...
    ich habe mir letzten den yamha bb414x gekauft und der rockt schon gut. wäre auch unter deinem preislimit!
    Den hier!
     
mapping