Suche Sampler für Live

von stefan64, 02.02.07.

  1. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 02.02.07   #1
    Hi --

    ich brauch wohl einen Sampler für Live.
    Da meine "wirkliche" Arbeit schlussendlich durch Servicefälle von Computern bezahlt wird kommt eine Laptoplösung+Software für die Bühne m.E. nicht in Frage, das ist mir einfach zu instabil.
    Der Hardwaremarkt scheint tot.
    Was brauche ich:
    - Stereosamples
    - insgesamt ca. 1h Sounds
    - Schnelle Ladezeiten
    - leicht abzufeuern - oder zu loopen via Midi

    Die Sounds die ich brauche habe ich Stereo als MP3s und WAVs vorliegen.

    Ich denke an ein Rackgerät (3 Tasten auf der Bühne tuns)

    - am besten 2HE
    - am besten so leicht wie's geht.... (<10 kG)

    Somit die folgenden Fragen:
    - wieviel Speicher brauche ich?
    - muss ich mit Zwischenladezeiten rechnen? In welcher Grössenordnung?
    - ist eine Festplate ratsam? (ich denke schon)
    - Welche Geräte sind für Live (ja, kommt ins Rack) geeignet? ich sah da so manches von EMU, AKAI und Yamaha auf diversen Reviewseiten - aber die Masse der Informationen erschlägt mich - Tips willkommen!


    Ach ja, hier der Fragebogen:

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    sovielwienötig sowenigwiemöglich€
    [X] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [X] ja: siehe Profil

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [X] ambitionierter Fortgeschrittener

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Bühne, kleiner 10Kg

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    für die Band__________________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Psychedelic Rock (in diesem Fall)_________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Originale Samples________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [X] Nur das Allerbeste!

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [X] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [X] sonstiges: Samples laden und Abspielen_____________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    n/a

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    n/a

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    n/a

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    leichte Bedienbarkeit
    per Midi fernsteuerbar
    anstandiges Display

    ciao,
    Stefan
     
  2. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 02.02.07   #2
    ganz spontan fallen mir AKAI S5000/6000 ein. Hab mal irgendwann einen Live-Bericht von Depeche Mode in der Keyboards gelesen. Die waren der Meinung das seien die besten.
    leider auch gebraucht nicht wirklich billig

    toeti hat meine ich noch seinen Yamaha A4000 ??

    Grooves

    Der Mig
     
  3. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 02.02.07   #3
    mmh, eine Stunde ist schon ne ganze Menge...

    Sollen es wirklich nur Samples sein zum spielen oder auch Hintergrundspuren in die du nicht eingreifen würdest? Für die wäre evtl eher ein HD-Rekorder das Richtige, denn bei einer Stunde bist du mal eben locker bei 600MB aufwärts...., die haben dann schon ihre entsprechende Ladezeit und wollen bei einem Stromausfall neu geladen werden...

    Gerade bei der Ladezeit liegen die Software-Sampler vorne. Deswegen würde ich das nicht von vorneherein ausschließen. Ich bin seit einem knappen Monat dabei, mit Kontakt 2 rumzuspielen und bin immer mehr begeistert. Lässt sich gut per Midi steuern, du kannst Samples laden soviel dein RAM hergibt(oder mehr, gibt da auch noch Modi, dass nicht alles in den RAM kommt sondern nur die Anfänge und der Rest bei Bedarf von der Platte geladen wird) und dann zwischen den Patches umschalten, ohne dass die Samples erst beim Schalten geladen werden. Bei großen Librarys dauert das laden natürlich auch eine gewisse Zeit, aber auf jeden Fall um welten schneller als jeder Hardware-Sampler.
    Mit der Zuverlässigkeit hatte ich bis jetzt noch keine Probleme, das ganze läuft auf meinem G4-iBook(1,2GHz, 768MB, System ist nicht exklusiv dafür reserviert), und hatte bislang weder Performance- noch Absturzprobleme.

    Werde das am Sonntag erstmals mit zur Probe nehmen und schaun, wie es sich dort schlägt. Mein Einsatz ist zwar im noch eher klein(war eigentlich vorerst nur für einen Loop gedacht, werde aber auch einen meiner Orgelsounds darüber laufen lassen) gemessen an deinem Vorhaben, aber ich denke mal, das könnte schon was für dich sein.

    Mit 'nem Windows-Notebook würde ich es zugegebenermaßen nicht machen, einfach aus Jahrelanger erfahrung mit dem System. Mit meinem iBook hatte ich noch keine wirklichen Probleme, ich wage sogar zu beaupten, das läuft immernoch wie am ersten Tag(trotz diverser Software-Experimente). Die Mac+Softwareinstrumente-Lösung kommt auch bei den schon mal erwähnten Depeche Mode zum Einsatz, und ich unterstelle denen mal, dass die wissen was sie tun...

    So, hab zwar jetzt nicht wirklich viel zu deiner eigentlichen Suche nach 'nem Hardware-Sampler beigetragen, aber ich hoffe mal, es bringt eventuell sich oder sonst wen anders, der das mal lesen sollte trotzden weiter,


    Grüße

    Henrik
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 02.02.07   #4
    Hi,
    wie ist das mit den Akai Z4 und Z8 Teilchen?! Die waren nicht lane am Markt aber haben meines Wissen 256 oder sogar 512 MB Ram. Das ist schon ordentlich. Beide Festplatte und auch übern Rechner editierbar.
    Bei Z8 ist auch das Frontpanel abnehmbar.

    Yamaha A4000: Wenn du nur abspielen willst, würde ich den nicht unbedingt. Nehmen. Das Teil ist sehr komplex und kann soviel wie der Motif!!

    Gruß
    Thorsten
     
  5. Grillo

    Grillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Riemerling bei München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 05.02.07   #5
    Schon mal an einen Roland SP 404 gedacht?
    Das Teil kann Samples ohne Ladezeiten direkt vom internen Speicher und von Speicherkarte (Compact Flash bis 1 Gigabyte) abspielen.
    Die Samples können als .wav Dateien importiert werden (über Speicherkarte) und werden dann intern in einem Roland-eigenem Format abgelegt.
    Es ist halt ein kleines Kästchen mit PAD's zum triggern der Samples und deshalb nicht in ein 19 Zoll Rack integrierbar. Es lässt sich aber z.B. super auf einem Keyboard befestigen (so mache ich es) und somit kann ich die Effektsamples direkt über die Pads "abfeuern". Er lässt sich natürlich aber auch über Midi antriggern.
    Ich benutze eine 1 GB Compact Flash Karte von San Disk (Ultra II) und es klappt super!
    Die Samples sind direkt nach dem einschalten verfügbar.
    Einzige Limitierung ist, dass das Gerät maximal 120 (Stereo-)Samples beschränkt ist (24 interner Speicher, 96 auf CF-Card), aber damit kann ich super leben.
    Das Teil ist für 339,-- Euro zu haben - kuckst Du hier:

    Roland SP-404 Sampler

    Grüße

    Grillo
     
  6. stefan64

    stefan64 Threadersteller HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 05.02.07   #6
    Super, das sieht nach dem aus, was ich brauche - keiner dieser Riesentrümmer sondern klein kompakt und funktionierend....- laut Beschreibung mit 1GB Karte bis 6h Mono.... Danke!!!

    ciao,
    Stefan
     
  7. Grillo

    Grillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Riemerling bei München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 05.02.07   #7
    Gern geschehen. :-)
    Wenn Du noch fragen hast, dann rühr' dich einfach!

    Viele Grüße
    Grillo
     
  8. wyrus

    wyrus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.15
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Voerde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    221
    Erstellt: 05.02.07   #8
    ich hatte mal einen akai s6000. sehr einfach zu bedienen, aber endlos schwer. ich hab hauptsächlich wegen dem gewicht und der fehlenden usb schnittstelle wieder verkauft.

    zur zeit nutze ich einen akai z4. das teil hat ein kleineres display=etwas schwerer zu bedienen. an sich ist die bedienung aber schon sehr einfach.
    vorteile sind ganz klar das geringe gewicht&kleine abmessungen, total ausfallsicher, sehr guter, druckvoller sound.
    sehr praktisch ist auch die usbschnittstelle. ich hab zu jedem song ein multi(programm) erstellt und als autoload auf nem usbstick. wenn wir irgendwo zocken muss man die kiste nur anschalten, stick vorher rein und alles weitere läd sich automatisch.

    praktischerweise kann der sampler auch alle möglichen editierfunktionen wozu man sonst immer einen rechner + teure software braucht. mit dem z4 hab ich so auch immer die möglichkeit sounds zu verändern, zu schnibbeln oder was auch immer. spart halt zeit weil man seine ideen direkt im proberaum umsetzen kann.
     
  9. mitho

    mitho Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    24.03.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.07   #9
    Hallo Stefan, hall Grillo!

    Vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich suche verzweifelt nach guten Bläser Samples. Habt ihr da was brauchbares?

    Viele Grüße
    mitho
     
  10. Grillo

    Grillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Riemerling bei München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 08.02.07   #10
    Hallo Mitho,

    ich benutze den Sampler nur zum "einfliegen" von Soundeffekten.
    Es gibt aber genügend einschlägige Sample-Library's. Da dürfte bestimmt was zu finden sein.
    Ich habe aber leider keine Ahnung welche Sammlung gute Bläser Samples bietet.

    Gruß

    Grillo
     
  11. stefan64

    stefan64 Threadersteller HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 08.02.07   #11
    Hi,

    hab ich auch keinen Plan - spiele mit live Bläsern :D -- aber schick mal ne PN an bluebox, er ist der Bläserfetischist hier.

    ciao,
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

mapping