Suche Seymour Duncan Pickups !

von Castlerock78, 23.04.08.

  1. Castlerock78

    Castlerock78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    9.04.15
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    304
    Erstellt: 23.04.08   #1
    nabend,

    Ich werd mir da mein Geldbegrenzt ist, wohl ne Gitarre kaufen die nicht so prall ist und ich suche nun noch 2 schöne Humbucker von Seymoure Duncan. Geld spielt da keine Rolle da meine Axt schon sehr günstig sein wird.

    Am liebsten wären mir welche in der Optik: http://www.musik-produktiv.de/shop/...el_id=82100&register_card=bewertung_schreiben

    Da ist halt die eine Spule so vintage weiß was zu einer Gitare mit älterem Look gut passen würde. Wenn sie normal beide schwarz wären wäre es auch nicht wild.

    Naja nur habe ich als Laie überhaupt keinen anhaltspunkt welche ich da kaufen spollte. Wäre wohl am besten wenn ich euch so sage welchen Sound ich von welchen Bands am besten finde wa ?

    Also mein Lieblings Sound ist der von den letzten Lagwagon Alben, von PULLEY und zb. RKL Riches to Rags oder auch der Sound von Bad Religion(Proces of believe) und Guttermouth.

    Clear würde ich aber auch gerne ein warmen Bluesigen Sound bis hin zu rockigem haben und auch Sachen von CCR, Sublime oder Swingin Utters damit spielen können.

    Könnt ihr mir da welche emphelen ?

    Oder kann man irgendwo im netz nachschauen welche Bands welche Humbucker spielen ?? Das gibts ja auch für Saiten zb.

    Und auf was sollte ich achten ? Sollte ich aktive nehmen oder nicht ? Oder sollte vielleicht nur der am Steg aktiv sein und der am Hals nicht ??
    Sollte ich ein Paar nehmen oder beide getrennt kaufen?
    Ich bin da total überfragt und poche auf eure Erfahrung. Vielleicht habt ihr ja auch ein paar nützliche Links dazu.

    Danke vorweg. Bei Musik/Produktiv emphal man mir den SH4 und SH1. Die scheinen sehr gut zu sein aber ich weiß nicht ob die nicht zu sehr allround sind und ob die genug knallen wenn man verzerren will. Und in welche richtung zeigt das weiße wvom Zebra Humbucker ? Ich dachte immer nach aussen aber mitlerweile hab ich auch schon welche gesehen wos in die Mitte zeigt.

    PS:
    Sollten definitv Duncans sein Wink
     
  2. björn1980

    björn1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    27.07.08
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Ramsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.08   #2
    also ich habe die sh2 und sh4, und bin voll damit zufrieden
     
  3. björn1980

    björn1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    27.07.08
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Ramsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.08   #3
    @Castlerock78
    du kannst aber auch direkt auf www.seymourduncan.com gehen und dir die sound beispiele anhören.
    also da müßte wohl was für dich dabei sein, aber wie gesagt es sind nur sound beispiele, es könnte sich beispielsweise in deiner gitarre ganz anders anhören....
    ich hoffe das dir das ein wenig hilft

    gruß björn
     
  4. Castlerock78

    Castlerock78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    9.04.15
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    304
    Erstellt: 23.04.08   #4
    Und was spielste damit für Mucke ? Was können die so ohne zusätzliche Effekte so Leisten ?

    Ist nur der SH4 nen Jeff beck oder fährt der auch den SH2 ? Wer hat dir das empholen ? Auch die Musikproduktiv Leute ?
     
  5. björn1980

    björn1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    27.07.08
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Ramsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.08   #5
    also empholen hat mir die keiner die waren in meiner jackson dk2m als standard eingebaut.....also damit kann ich eigentlich alles spielen....
    haste sie dir denn mal angehört????????
    was für eine gitarre hast du denn oder in welcher willst du die pick ups verbauen???
     
  6. Castlerock78

    Castlerock78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    9.04.15
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    304
    Erstellt: 23.04.08   #6
    Epiphone Les Paul.
     
  7. björn1980

    björn1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    27.07.08
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Ramsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.08   #7
    habe ich auch eine.....sind die standart buckers denn nicht soweit in ordnung????
     
  8. Castlerock78

    Castlerock78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    9.04.15
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    304
    Erstellt: 23.04.08   #8
    Was weiß ich wie die sind. Ich habe über 10 Jahre Schrott gespielt und nun soll gleich von Anfang an was brutales rein. Da will ich nich lange rumreden. Wenn die Epis so gut sind fliegen sie ja nicht in die Tonne sondern kommen in meine alte Gitte.

    Aber die Soundbeispiele sind nunmal voll fürn Arsch. Danach kann man nix kaufen. Ausserdem hab ich kein Marshall sondern nen Mesa.

    Und was die so spielen als mp3 Datei so bei mir auf den PC Boxen. ne danach zu kaufen find ich wenig sinnvoll. Dann lieber ne Gitarre im Laden testen wo die drin sind.
     
  9. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 23.04.08   #9
    Was für eine Epi LesPaul ist das denn genau? Special, Standard, Studio?

    Und was du unter brutal verstehst kann hier auch keiner genau sagen. Brutal ist für mich so Metal- Geballer (beim besten Willen nicht negativ gemeint), von daher...
     
  10. björn1980

    björn1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    27.07.08
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Ramsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.08   #10
    @castlerock78
    also dein ton könnte ja auch ein wenig freundlicher sein oder nicht....
    dann geh ins musikgeschäft und teste deine pickups und hör auf zu meckern
     
  11. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 23.04.08   #11
    okay also erst mal muss ich hier den alles belehrenden Klugscheißer raushängen lassen und björn sagen, dass Doppelposts nicht erwünscht sind, bevor es ein Mod an meiner Stelle tut und das nächste mal einen Beitrag löscht. :D

    Zum Thema:

    @Castlerock78:
    Sorry, aber ich finde du pauschalisierst das alles und hast ziemlich viele Vorurteile. Erst mal solltest du noch mal genau überlegen, was du für einen Sound willst und mal soetwas mit deiner Epi runterzocken. Dann kannste ja immer noch sagen, dass du neue Tonabnehmer willst. Mir scheint es nämlich so, als ob du schon mal von vornherein davon ausgehst, dass die nicht viel taugen oder zumindest mit dem Motto: "Erst kaufen, dann fragen" Okay wenn man mal davon ausgeht, dass du dir trotzdem neue Humbucker reinhauen willst (was ja prinzipiell erst mal völlig ok ist), stellt sich die Frage welche(r) für deinen Musikgeschmack am günstigsten ist.

    Du meintest ja, dass du Creedence Clearwater Revival gut findest. Falls du sowas spielen möchtest, wäre ein P.A.F. -Humbucker oder soetwas in die Richtung nicht schlecht (Fogerty ließ sie teilweise bei seinen Gitarren nachrüsten). Anonsten würde ich persönlich für einen straighten Sound, wie du ihn magst immer einen P90 nehmen. Ist natürlich Geschmackssache, wird aber gerade für das, was du so spielst, sehr häufig verwendet.

    Solltest du einen P90 Sound wollen, gibt es natürlich zahlreiche Möglichkeiten. Da du dich aber auf Seymour Duncan beschränkst nun auch wieder nicht so viele. :D Natürlich könntest du n Phat Cat nehmen, ich persönlich würde dir aber den (für mich) ultimativen Pickup schlechthin empfehlen:
    Den P-RAIL :)

    Das ist kurz zusammengefasst n Tonabnehmer im Humbuckerformat, der einen P90 und einen "normalen" Singlecoil besitzt. Dann kannst du für cleanes Zeug den Singlecoil nehmen, für so crunchigen Kram den P90 und du kannst auch noch beide zusammen als Humbucker schalten. Mein Gitarrenlehrer baut das gerade in meiner Gitarre ein. Falls du noch 3 Wochen wartest kann ich dir auch noch ma n Erfahrungsbericht schicken. Bereits existierende Erfahrungsbericht und alles andere Wissenswerte gibt es aber in dem Thread des P-Rail:

    https://www.musiker-board.de/vb/tec...-seymour-duncan-pickup-sc-p90-hb-einem-6.html

    Man kann damit neben einem P90 (wenn man ihn als Humbucker spielt) auch einen P.A.F. artigen Sound erzeugen. Ist für mich genau das was du suchst :)

    Das war es erst mal. Sorry für die Kritik am Anfang, aber war meine Meinung und mit ehrlicher Offenheit ist dir mehr geholfen.

    Hoffe ich konnte weiterhelfen.

    mfg: rob :)

    EDIT:

    Aso was ich noch sagen wollte: sicherlich hast du Recht, dass Soundbeispiele nur bedingt etwas taugen, da ganz anderes Equipment verwendet wurde und die allgemeinen Einspielbedingungen ganz andere sind, als du sie zu Hause hast. Dennoch kann man (wenn alle Hums mit dem gleichen Equipment eingezockt sind) zwischen den Tonabnehmern einen Vergleich ziehen. Gerade, da du dich ja auf Seymour Duncan Tonabnehmer festgelegt hast könntest du dir ja mal alle in Frage kommenden Soundbeispiele auf der Website anhören und die Unterschiede feststellen.

    Ansonsten könntest du im Musikladen ja mal Gitarren mit den jeweiligen Tonabnehmern anspielen. Ist zwar nur bedingt aussagekräftig, kann aber auch sehr weiterhelfen.
     
  12. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
  13. strumpfschlumpf

    strumpfschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    16.06.08
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.08   #13
    Leider schreibst Du nicht was für eine Gitarre. Also ich habe in einer meiner Gitarren den SH-4 drin und bin sehr zufrieden damit. Ausgewogener Sound. Coole Harmonics. Guter Output. Also meiner Meinung eine gute Wahl! Wenn Du ne Paula-ähnliche Gitarre bevorzugst kann ich nur raten einen Pickup mit Alnico 2 oder 5 -Magneten in betracht zu ziehen. Keramische Magnete klingen in meinen Ohren zu steril. Die Samples auf den Websites helfen meiner Meinung nach nur bedingt. Da klingt vieles recht ähnlich, was live dann doch anderst klingt. Allerdings las Dir gesagt sein, das auch ein guter Pickup aus ner scheiss Gitarre keine gute macht. Viel Erfolg beim finden "DEINES" Pickups.
     
  14. Castlerock78

    Castlerock78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    9.04.15
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    304
    Erstellt: 24.04.08   #14
    Ich werde wohl ne Gol Top Elitist Gold Top werden. Denke mal das man aus einer scheiss Gitarre keine gute machen will ist nun mal nebensächlich. Ich habe erstens schon gesagt das es ne Epiphone Les Paul wird und ich denke mal das die Elitist eine sehr gute Gitarre ist. und ich habe auch nicht versucht einen komischen Ton an den tag zu legen, Björn. Ich habe nur gesagt ich will nicht lange drum rum reden warum ich sie tauschen will und ich muß auch nicht lange über dimarzio reden wenn ich Seymours haben will. Das war nur allgemein und nicht böse gemeint...

    Danke Hardrockschlumpf, du hast mir ertsmal weitergeholfen. Wie kann ich diesen neuen Hybriden denn in eine Paula Schaltung gut integrieren ?? Und sollte der nur an den Steg oder gleich so einer noch an den Hals oder welche Kombie wäre da am besten ?

    Danke
     
  15. Rampage

    Rampage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    3.658
    Erstellt: 24.04.08   #15
    Also ich finde die Idee, sich ne billige Gitarre zu kaufen und von vorneherein zu sagen: "ich mach eh neue Pickups rein" eher suboptimal... Würd ich persönlich niemals machen.

    Warum nicht gleich das Geld für die Pickups in die Gitarre investieren?
     
  16. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 24.04.08   #16
    Wenn Du tatsächlich noch irgendwo an ne Elistist Goldtop rankommen solltest, dann wäre ein Austausch der Pickups ein ziemlicher Schwachsinn.
    In den Elitists sind bereits ab Werk Made in USA Pickups verbaut, die sehr gut sind und sicher kein Stück schlechter als Duncans.

    Wenn´s natürlich nur um die Optik mit den Zebraspulen geht, dann schmeiß Dein Geld ruhig zum Fenster raus.

    Generell würd ich mal sagen spielen, hören, entscheiden.
     
  17. Castlerock78

    Castlerock78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    9.04.15
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    304
    Erstellt: 24.04.08   #17
    Ups, das hätte ich wohl erwähnen sollen. Sorry

    Ich tausche die Pickups natürlich nur wenn ich die Standard Les paul von Epiphone kaufe da diese wirklich durch neue Seymours stark verbessert wird. Ist nur sone Sache ob ich die Goldtop bekomme und nicht vielleicht doch die normale nehmen muß.
     
  18. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 24.04.08   #18
    Keine Frage, in diesem Fall geb ich Dir recht.
     
  19. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 24.04.08   #19
    Freut mich, dass ich dir soweit schon mal weiterhelfen konnte. :) Wie genau man das am besten hinbekommt, kann ich nicht sagen, da ich nicht der größte Fachmann auf dem Gebiet bin. In dem Thread den ich dir gepostet habe, müsstest du aber fündig werden. Soweit ich mich erinnere gab es da Schaltpläne und ähnliches. Kann sogar sein, dass es sogar speziell was für ne Paula gab, weiß ich aber nicht mehr genau. Also wie gesagt, schau noch mal rein.

    Ich würde, wenn dann gleich zwei nehmen, weil man nie genau weiß was da am Ende rauskommt, wenn du zum Beispiel einen Standardpickup drinlässt und den Steg ersetzt. Außerdem kann man damit natürlich viel geilere Schaltungen machen. Man hätte ja schon mit einem einzigen Tonabnehmer 3 Möglichkeiten, aber wenn man jetzt noch nen zweiten dazusetzt und beide beliebig zusammenschalten kann.....;)

    Will jetzt hier auch noch nich zuviele Vorschusslorbeeren rausrücken, da ich sie ja noch nicht gespielt habe, aber mein Gitarrenlehrer (mehr als kompetent) hats mir empfohlen und in dem Thread gab es auch nur gute Meinungen (mal abgesehen von ein paar Leuten, die ihn noch nie gespielt haben, aber wegen der unterschiedlichen Spulengrößen den Teufel an die Wand malen wollten). Außerdem begeistert mich die Idee einfach, drei voll verschiedene Sounds aus einem Tonabnehmer zu bekommen.

    Falls du "bis zum Schluss" keine Ahnung hast und sie dir trotzdem kaufen willst oder so, könntest du ja noch mal den Lobo fragen, wie man die schaltet. Der hat da glaube ziemlich Ahnung. Ansonsten kann ich ja noch mal darüber berichten wie mein Gitarrenlehrer, dass dann genau bei mir gemacht hat, wenn ich meine Gitte in der Hand halte :D

    mfg: rob :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping